hallo ihr lieben!


    ich lese auch schon seit geraumer zeit diesen faden mit und muss sagen, dass ihr tolle argumente habt!


    es gibt wenig diskussionen hier im forum mit diesem niveau!!!


    ich finde es gut, dass MK auch sagen kann, dass er überollt wird und das hier auch die ängste angesprochen werden aus denen euer verhalten reuslutiert.


    ich bin auch so eine die nach dem ALLES ODER NICHTS prinzip lebt.


    entweder ich verknalle mich gleich oder gar nicht.


    aber dieses verknallen in den ersten minuten hat nichts mit der äußeren hülle eines menschen zu tun. es gab durchaus schon sehr gut aussehende männer die mich nicht mehr interessiert haben als ein papierkorb ;-)


    es ist die ausstrahlung, die art und weise zu reden, sich zu bewegen, jemanden anzusehen und einfach eben der erste eindruck, der meiner meinung nach aus weitaus mehr als nur der optischen erscheinung entsteht.


    natürlich kann man nicht sagen, wow den will ich jetzt heiraten, wenn man ihn das erste mal trifft, aber ich denke schon, dass man sich verknallen kann.


    klar ist auch, dass das interesse danach abebben kann, denn es gibt ja erste eindrücke die täuschen und beim zweiten treffen entwickelt sich die charmante ausstrahlung auf einmal zum mega-schleimer...


    aber generell kann man sich nur verlieben/verknallen, wenn man wirklich offen dafür ist, wenn man es will!


    verknallen kann auch verhindert werden, indem man denjenigen einfach gar nicht an sich ranlässt.


    bis zu einem gewissen grad kann ich auch mit einem mann intim werden und mich immer wieder mit ihm treffen, aber ich dürfte gewisse sachen niemals tun:


    zum beispiel morgens in den armen eines mannes aufwachen den ich interessant genug finde um mit ihm zu schlafen!


    das geht nicht, weil ich dann gefahr laufen würde mich wohl zu fühlen und gefühle sind in so einer sache nunmal nicht angebracht.


    ich könnte allerdings niemals mit einem mann ins bett gehen für den ich gar nichts empfinde. aber diese empfindungen können bis zu einem gewissen grad so klein gehalten werden, dass sie nicht "überschwappen" und zum "ich bin verknallt" werden.


    theoretisch, um nicht verletzt zu werden, müsste ich jede solcher "geschichten" spätestens nach einem monat beenden, weil ich mich sonst zu sehr dran gewöhnen könnte und danach verzichten müsste...


    deshalb ist sowas nichts für mich.


    gefühle sind toll und ich lass mich einfach fallen. fall ich auf die nase tuts jedes mal wieder weh, aber es hat sich bisher immer gelohnt, denn verknallt sein und sich danach zu verlieben ist sooo toll x:)


    mir persönlich fällt es schwer, nachzuvollziehen, dass menschen freiwillig oder aus ängsten (die meiner meinung nach unangebracht sind) darauf verzichten.


    striptease:


    warum willst du dich so sehr kontrollieren?

    wonderful

    was heißt "will". es ist einfach so. ich will nicht verletzt werden, habe an eine beziehung aber ansprüche, deren erfüllungserwartung viele männer überfordern würde. also kontrolliere ich die erwartung dieser erfüllung :-) und mir kann praktisch nix passieren.


    mein glück ist ja, dass ich durchaus mit affären usw leben kann...

    Zitat

    Was meint ihr damit denn konkret?

    konkret meine ich das auslachen der typischen hollywood-romanze als unrealistisch. irgendwann hab ich mal meine erwartungen an einen mann geschildert und deine (oder auch die der anderen) reaktion darauf... dann gabs hier einen, der viele frauen haben wollte, weil eine nie reichen würde... so sachen halt...

    striptease

    du scheinst ja ein arrengement mit dir selber getroffen zu haben und zudem scheint es bei dir ja auch zu funktionieren.


    ich persönlich gebe mich mit affären und ons nicht zufrieden. mir bringt das einfach nichts.


    auch ich habe erwartungen an eine beziehung, aber ob die erfüllt werden oder nicht kann ich ja erst herausfinden indem ich es versuche und mich darauf einlasse.


    wenn ich einem mann beim 1. date erzählen würde was meine wünsche sind, dann würden die männer die mich interessieren wohl gleich wieder einpacken. die die bleiben würden, würden mich dann nicht mehr interessieren...


    die wünsche habe ich für DIE beziehung, damit meine ich die beziehung die eben diejenige welche sein soll.


    ob es meine momentane beziehung ist, das finde ich immer erst mit der zeit raus.


    ich habe schon die ein oder andere beziehung gehabt und wenn ich feststellen musste, dass es nicht das ist was ich will und ER nicht so war wie ich es dachte, dann musste ich eben gehen (nachdem zusammen alles versucht wurde auf einen nenner zu kommen)


    aber die schönen zeiten jeder dieser beziehungen möchte ich nicht missen.


    abschiede gehören zum leben dazu.


    und abschiede sind schmerzhaft, gerade wenn man jemanden sehr gern hatte. aber nur um dieses schmerz nicht zu empfinden zu verzichten? nein, das würde nicht das sein was ich will.


    aber so ist eben jeder verschieden.


    schlimm finde ich nur, wenn man sich selber was vorgmacht hat, aber da kann ja kein partner was dafür ;-)

    >

    Maschinenkanone schrieb:

    Eine Frau einfach "geil zu machen" ist keine große Kunst, wenn man Übung hat und die Chemie stimmt. Sich hingegen mit einer Frau ordentlich zu unterhalten, ist eine kleine Kunst. <<


    Ich finde es eigentlich viel leichter sich mit einer Frau ordentlich zu unterhalten und bei Sympathie ein bißchen rumzushakern, als eine Frau einfach so geil zu machen. ;-D

    Ich sehe das wie...

    ...Bösewicht.


    Angeregt unterhalten kann ich mich mit fast jeder/jedem, da ich vermutlich recht gut ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten besitze und schnell Zugang zu Menschen finde.


    Aber -um beim Zitat zu bleiben- eine Frau einfach so "geil zu machen" ist meines Erachtens nochmals 'ne ganz andere Liga.

    nö nö...


    aber es ist eine gewisse innere einstellung, die damit verbunden ist. wenn eine frau offen und halbwegs intelligent ist, dann ist es ein leichtes sie geil zu machen, aber sich wirklich zu unterhalten, das ist eine kunst... jedenfalls meiner persönlichen erfahrung nach ;-D

    Gute Idee.

    Ne Frau geil zu machen ist doch easy. ???


    Die (oder besser "meine") Methoden sind hier zwischen den Zeilen übrigens bereits beschrieben. Ne Buddel Bodylotion zum Beispiel (richtig eingesetzt!) ist mit höchster Wahrscheinlichkeit zielführend. ;-)

    striptease

    Ich kanns kaum glauben ;-), aber ich gehe mit deinen sämtlichen letzten Posts komplett konform. Sei es die Unverletzlichkeit bei kurzfristigen Beziehungen oder die höhere Wahrscheinlichkeit, eine Frau "geil" zu machen, als sich mit ihr gut unterhalten zu können.


    Zum Thema: Frau geil machen vs. sich gut unterhalten können


    Ich denke, es ist natürlich möglich, sich mit potentiell Jedem "gut" unterhalten zu können. Aber es gibt noch einen Unterschied zu dem Miteinander Reden, wo man zum "Kern" vordringt, wo eine gegenseitige Seelenöffnung stattfindet. Und DAS ist auf jeden Fall schwerer, als sich gegenseitig mit "dirty talk" anzutörnen. Flirten, scherzen, versteckte Andeutungen, "zufällige" Berührungen - und schwupps! - ist die Frau geil. (naja, ein bißchen Übung erfordert das schon männlicherseits ;-)). Aber dann wird es erst eine Kunst. Kenn ich, kenn ich. Dann kommt der Reiz: Wie weit kann ich in die Person eindringen, sie erforschen, wie viel ist sie bereit, von sich preis zu geben, sich zu entblößen...