MK

    ich bin glücklich. das als voraus für das, was kommt.


    du sagtest, du bist dir nicht sicher, ob du mich leiden kannst.


    ich sage nach deinem letzten beitrag:


    wie schade, dass du schon so viele silvester gefeiert hast :)*


    wie schade, dass ich so wenige


    wie schade, dass du nur "MK" bist und nichts zum anfassen im leben


    wie schade, dass du so selten bist


    und selbst wenn alles kumulativ vorliegen würde... wie schade, dass es nur gedanken sind, die mir gerade durch den kopf schießen und das auch nur in diesem faden ;-) :-)

    okay,


    jetzt versteh ich was du meinst.


    Also ich würde mir an deiner Stelle überlegen wo das hinführt. Willst du wenn du 60 bist immer noch allein sein? Weil iwann wird es auch für den größten Aufreißer schwer jmd zu finden. Hast du nicht das bedürfnis einmal "zur ruhe" zu kommen? Evtl eine Familie zu gründen? Eine Frau zu haben, die immer für dich da ist, dir auch mal bei krisen zur seite steht,... und so weiter?


    Wenn nicht, dann ist dass für dich ein geegneter lebensweg. Aber ich kann mir nur schwer vorstellen dass man da auf dauer befriedigt ist. Und du sagst ja selber dass du unzufrieden bist nur nicht weiißt warum.. Aber du weißt es doch!! Hast du doch gerade indirekt festgestellt, dass du suchst, nur nicht findest.


    Du meinst die meisten lernen eine Frau kennen und entwickeln dann (Bsp. Brunnen) eine tiefe Beziehung. Das liegt wohl daran, dass die meisten da ein natürliches bedürfniss nach halt, sicherheit haben,.. nachdem sie sich "ausgetobt" haqben, bzw. ein paar mal festgestellt haben dass solche "beziehungen" wie du sie führst nich so erfüllend sind.

    weißt du an wen du mich son bissl erinnerst -Robbie Williams.. auch so rastlos und auf der ewigen suche, kann sich nicht binden und so...


    Aber der wird immer unglücklicher und verliert sich iwo in seinem lebensstyle. Was nicht heißt dass du so bist, aber fällt mir gerade mal so als vgl ein.

    Zitat

    Hast du doch gerade indirekt festgestellt, dass du suchst, nur nicht findest.

    er findet. das ist ja das problem. er sucht und findet immer. ich kenne das. er sucht jemanden, wie sich (aber könntest du damit klarkommen? mit deinem weiblichen gegenpart? :-/)...


    es ist einfach, wenn man nur eine lieben kann. das ist, wie ein guter abischnitt ;-D


    hat man einen schlechten, hat man eine kleine wahl... dann nimmt man, was man kriegt und ist glücklich. auf dauer. hat man einen guten, hat man die qual der wahl. man will alles und manche entscheiden sich dann und begrenzen sich. und manche schaffen das nicht.


    liebe ist keine frage von gegenseitigen verpflichtungen, versprechungen, regeln.... es gibt ein regelwerk zum anmachen, es darf kein regelwerk zum lieben geben.


    liebe ist ein genuss... wie schokolade... wenn man vollnuss mag, heißt es nicht, dass man trauben rum nicht mag :-D

    Zum Thema Freiheit verlieren.


    Sag mal wie alt bist du?? Du VERLIERST doch nichts. Klar, ich würde auch nicht wollen, dass mein Partner fremdflirtet oder iwo rummacht. Aber ich denke die meisten Frauen wissen heute einfach dass Männer "augenmenschen" sind und gerne gucken, bzw. auch mal etw. bestätigung sich holen durch gewisses (indirektes) flirten mit anderern. Solange zu hause gegessen wird, und du es deiner freundin nicht unter die Nase reibst bekommt man das aber hin.


    Ja, dann dass Frauen was besonderes sein wollen.. Na klar wollen wir das! Hallo, ich kann ja wohl erwartern, dass ich die liebe meines lebens für den mann an meiner seite bin. Wenn ich nur "ganz ok" bin, dann scheint er mich nicht zu schätzen oder kennt die "besonderheiten" an mir wohl nicht. Also er scheint mich nur oberflächlich wahrzunehmen. So sieht man das als Frau.


    Ich will nicht ständig hören dass er mich zum umfallen liebt, aber er sollte mir zeigen, dass ich zu den wichtigsten menschen in seinem leben gehöre

    Zitat

    Zum Thema Freiheit verlieren.


    Sag mal wie alt bist du??

    wenn ich sage, ich bin 15, passe ich dann besser in eine schublade? und was wäre, wenn ich älter bin, als du? was spielt das für eine rolle?

    Zitat

    Du VERLIERST doch nichts.

    doch, natürlich. erkläre ich weiter unten...

    Zitat

    Klar, ich würde auch nicht wollen, dass mein Partner fremdflirtet oder iwo rummacht. Aber ich denke die meisten Frauen wissen heute einfach dass Männer "augenmenschen" sind und gerne gucken, bzw. auch mal etw. bestätigung sich holen durch gewisses (indirektes) flirten mit anderern. Solange zu hause gegessen wird, und du es deiner freundin nicht unter die Nase reibst bekommt man das aber hin.

    das meine ich. die typische einstellung. übrigens, auch die typische männer-einstellung. ich will da gar nicht geschlechtlich differenzieren. "zu hause essen". und was ist, wenn man mal bock auf ein restaurant hat? burger king? französische küche? ;-)


    man verliert die freiheit seiner lust freien lauf zu lassen. man bekommt regeln aufgestellt. wie ich schon sagte: "wenn du mich wirklich liebst, dann schläfst du nur mit mir"... was für ein käse ;-D


    noch schlimmer ist aber der gelegentliche umkehrschluss "wenn du nur mit mir schläfst, dann liebst du mich" ;-D

    Zitat

    Ja, dann dass Frauen was besonderes sein wollen..

    das ja. ich auch. männer auch. bin mir sicher, MK auch... aber das hat nichts mit grenzen, regeln usw zu tun... das hat nichts mit treue zu tun.

    Zitat

    So sieht man das als Frau.

    so siehst du das :-). du bist eine frau :-). eine erhebung auf die grundgesamtheit würde ich daraus nicht machen ;-D

    @striptease

    also mir ist das gerade etwas unklar..


    wenn ich jmd liebe und mich auf ihn einlasse, ihn kennenlerne und er mir wie ein "guter" Mensch vorkommt, der meine Bedürfnisse befriedigt, dann hab ich doch alles.. Dann such ich nicht weiter.


    Klar, kann ich vestehen, wenn jmd erst nach mehreren jahren sein "wahres" gesicht zeigt,... dass dann eine Partnerschaft kaputt geht, oder wenn man nicht ehrlich ist,.. aber sonst? Müsste es doch auch mal halten??

    @striptease

    na gut, dann brauchst du scheinbar eine offene beziehung.


    Ich würde meinen Partner den schmerz eines seitensprungs nicht antun wollen aber ich brauch diesen "kick" glaub ich auch nicht.


    Aber es gibt ja auch Männer die so denken wie du, und weiterhin "abwechslung" brauchen

    >

    striptease schrieb:

    die meisten frauen wollen nun mal treue. und bereits das ist besitzergreifend. <<


    Ich denke das es Frauen wie Männer gibt, die eben Wert auf Treue legen und das nicht gleich als besitzergreifend empfinden.

    Zitat

    wenn ich jmd liebe und mich auf ihn einlasse, ihn kennenlerne und er mir wie ein "guter" Mensch vorkommt, der meine Bedürfnisse befriedigt, dann hab ich doch alles..

    du, das glaube ich dir :-)


    aber ich habe dann längst nicht alles. ich habe dann nur einen teil. aber es gibt so viel mehr... es geht um das spiel. um die gefühle, die jedes mal hoch kommen, wenn ich wieder jemanden treffe, der gut aussieht, der mir entspricht, der mich berührt... wenn auch nur für einen abend, für eine nacht, für einen trip... mein leben ist mir zu wichtig, als dass ich darauf verzichte. ich will dieses spiel und ich spiele dieses spiel gern. ich bin zu vielfältig um mich in eine einzelne beziehung hinein falten zu lassen :-/


    und wenn ich das täte, dann wäre ich unglücklich. auch wenn ich lieben würde, auch wenn ich mit ihm zusammen sein würde. ich will nach hause kommen, aber wenn ich von zu hause weg bin, will ich leben. so leben, als gebe es keine beziehung, keine regeln, keine grenzen... ich will niemals ein gefühl verdrängen müssen. schon gar nicht das gefühl der leidenschaft.


    ich gebe dir recht... die sehnsucht nach geborgenheit, ruhe und auch diese art von liebe, die volles vertrauen. loyalität und vergebung einschließt.. das alles findet man selten und das alles kann man bei nur einem mann finden (nur einer frau) und ist damit glücklich.


    aber leidenschaft? feuer? eroberung? das finde ich immer und immer wieder... bei jedem blick, bei jeder berührung, bei jeder nacht, die einwenig magischer, einwenig trunkener, einwenig erotischer ist, als die 0815-nächte :-) manchmal, oftmals sogar... fühlt man in diese nacht, in diesen fremden menschen etwas hinein, was gar nicht da ist.. und wenn man morgens aufwacht und der graue morgen über einem hängt, ist die magie verflogen und man schmunzelt nur über sich selbst. aber das gefühl bleibt. und das will ich nicht missen.

    Maschinenkanone

    Zitat

    Und dann gibt es mich. Der weder zum einen, noch zum anderen Geschlecht zu gehören scheint.

    So fuehlen viele von uns... und von den Frauen...


    Was doch eigentlich zeigt, dass diese strikte Unterscheidung "die Maenner sind so, die Frauen sind ganz anders" Kokolores ist.


    Ich lese gerade Amos Oz's Autobiographie "A Tale of Love and Darkness". An irgendeiner Stelle bestellt ihn sein Grossvater, der auf seine alten Tage nach dem Tod seiner Frau ein feiner Casanova von Maschinenkanones Zuschnitt geworden ist, zu sich und sagt, er werde ihm nun das Wichtigste ueber Maenner und Frauen erzaehlen. "Es ist so," (jetzt aus dem Gedaechtnis und aus dem Englischen uebersetzt, also keine Oz'sche Literatur erwarten) "in mancherlei Hinsicht sind Maenner und Frauen genau gleich, und in anderer Hinsicht sind sie extrem unterschiedlich." Er haelt inne. Nach einiger Zeit fragt ihn Amos: "Und in welcher Hinsicht sind sie gleich, und in welcher Hinsicht sind sie unterschiedlich?"


    "Daran", sagt der Grossvater, "arbeite ich noch."

    @striptease

    Zitat

    Zum Thema Freiheit verlieren.


    Sag mal wie alt bist du??


    wenn ich sage, ich bin 15, passe ich dann besser in eine schublade? und was wäre, wenn ich älter bin, als du? was spielt das für eine rolle?

    Nein striptease, ich steck weder dich noch sonst jmd in eine schublade.


    Ich empfinde es aber als ein zeichen von geistiger unreife. Ich kann da ja nur auf meinen eigenen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Und so mit 15/16 hätte ich mich auch nicht bimnden wollen, sondern wollte Spaß haben, viel Erleben und flirten. Aber iwann kam der Punkt wo ich dachte, das reicht mir nicht mehr. Ich will jmd auf den ich mich verlassen kann, der sich ernsthaft für mich interessiert... und so weiter.


    Vielleicht ist es nur schwer für mich vorestellbar (weil ich halt nicht so empfinde) dass jmd wie du z.B. gerne weiter "woanders isst", hm


    :-/

    Missy

    mit 15/16 habe ich genauso gedacht wie du. und jetzt (7 jahre später ;-) ) denke ich anders...


    ich will von diesem leben einfach alles nehmen, was ich kriegen kann. die größte angst, der größte schmerz, sind verpasste chancen. ist die frage "was wäre wenn?"... ich habe lieber erinnerungen, die vielleicht nicht so toll sind, als erinnerungen an das gefühl, etwas nicht erlebt zu haben. weshalb auch immer.