Zitat

    Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt in einen Fettnapf trete, aber ich verstehe nicht, was die Welt um den für einen Wirbel macht.

    Ne tust du nicht, ich hab mit Santana nicht viel am Hut. Man kennt seinen Stil halt ;-)

    Zitat

    Da du (Trottel ) das aber auch nicht in die Hand genommen hast, hat sie dann wenigstens "Tschüss" gesagt. Völlig logisch und ein klares Signal an dich!!

    Ich ärgere mich auch immer noch ein wenig, aber hinterher ist man immer schlauer. Ist aber nicht so tragisch, weil ich ganz gute Fortschritte mache.


    Gut, dann fange ich mal mit einem konkreten Vorschlag an für Plan N ;-)


    Charmant-provokativ: "Moment mal Fräulein, du kannst mich nicht einfach anflirten und dann möglichst schnell die Kurve kratzen." *breites Grinsen vom linken Ohr zum rechten* "Deinen Namen musst du mir zumindest mal verraten, ehe ich dich weiterziehen lasse", der Rest ergibt sich daraus zwangsläufig von alleine, nur weiterziehen lassen ist nicht drin ;-)


    Ich habe diese Woche Lob des Sexismus gelesen und es hat mir gut gefallen, zumal ich der Meinung bin, dass es mir einfach eine Menge bringt.


    MK, bei allem was du hier so schreibst scheinst du doch die dort vorgestellten "Ideen" intuitiv richtig anzuwenden. Da ich das bisher nicht konnte, bereichert mich das Buch ungemein. Ich konnte bereits mein neu gewonnenes Wissen ausprobieren und meine Wirkung auf Frauen von einem gänzlich anderen Betrachtungswinkel aus beobachten und es hat mir gefallen. Ich scheine meine Möglichkeiten viel besser auszuschöpfen und ich verliere langsam die restlichen Züge meiner Nice Guy-Denke, dass man Frauen unbedingt gefallen muss, indem man möglichst viel auf sie eingeht. Es fühlt sich einfach so an, als sei mein Handlungshorizont ungemein gewachsen.


    Ansonsten habe ich noch eine überaus attraktive Frau in der Mensa angequatscht. Sie hat konsequent an mir vorbeigeschaut, stand allerdings kurz alleine rum. Ich habe mich nicht beirren lassen, weil ich solche Signale einer Frau besser überhaupt nicht versuche zu beurteilen, weil ich es einfach nicht hinkriege. Stur geradeaus guckende Frauen wollen offenbar doch hin und wieder angequatscht werden, wie auch MK neulich wiedermal festgestellt hat.


    Ich also hin zu ihr, sehr direkt auf sie zugegangen, habe mich aber zunächst etwas seitlich von ihr hingestellt und nur meinen Kopf zu ihr gedreht. Alleine so eine kleine "Körpersprachenkorrektur" scheint schon Wunder zu bewirken, weil man nicht wie ein dahergelaufener Penner ankommt, der sie belästigt. So wirkt es erstmal so, als sei man "durch Zufall" auf sie aufmerksam geworden. Dann sagte ich, dass sie mich an eine bekannte Schauspielerin erinnere (was ich auch tatsächlich so empfunden habe, die Ähnlichkeit war in meinen Augen verblüffend). Sie lachte und entgegnete, dass das noch keiner zu ihr gesagt hat und sie das jetzt einfach mal als Kompliment auffasst. Das Gespräch ging nur noch 2-3 Sätze weiter, ich wandte meinen Körper zu ihr. Wir waren beide am Lachen, allerdings hätte ich mich besser verhalten können. Ich habe ihr z. B. kein direktes Kompliment gemacht, sondern sowas gesagt wie "also negativ sollst du das bestimmt nicht auffassen", also ein indirektes Kompliment. Das Gespräch war für meinen Geschmack auch zu kurz, beim nächsten Mal muss da einfach noch mehr kommen. Ich war bei ihr leicht nervös, habe es mir, denke ich, aber nicht anmerken lassen.


    Am gleichen Tag habe ich noch ein Mädel in dem Seminar, das ich zur Zeit besuche, angesprochen. Es war Pause und es waren nur einige Leute anwesend, nicht alle. Ich habe mich neben sie gesetzt und wir haben gesprochen. Kenne sie durch die Uni schon seit Jahren vom Sehen, habe aber vorher nie mit ihr geredet. Ich denke ich habe einen positiven Eindruck bei ihr hinterlassen. Morgen werde ich sehen, wie es weitergeht.


    Das Interessante an beiden Erlebnissen war, dass ich zugleich noch Eindruck auf meine Kommilitonen gemacht habe. Im ersten Fall sind die zwar relativ schnell weitergegangen, haben die Aktion an sich aber mitgekriegt. Im zweiten Fall saßen eben noch einige Leute rum (sie war die einzige Frau im Raum).


    Ich hatte noch ein paar andere Erlebnisse mit Frauen, allerdings waren das die wichtigsten, weil es im Grunde fremde Frauen waren. Die "Quote" war diese Woche eigentlich ganz gut, wenn ich überlege, dass ich vor wenigen Wochen überhaupt keine Frauen angesprochen habe. Tja und jetzt geht wieder eine neue Woche los, in der sich hoffentlich wieder viele Gelegenheiten ergeben.


    Ziel für diese Woche:


    - mehr fremde Frauen ansprechen (ich sag jetzt einfach mal 3-4)


    - Gelegenheiten, wie diese im Supermarkt, nicht entgehen lassen, also Plan N benutzen ;-)


    - mindestens ein Gespräch mit einer fremden Frau länger führen als nur 2 Minuten


    In diesem Sinne, gute Nacht zzz

    Der Letzte machts Licht aus! ;-)

    WA


    Wie es aussieht, trägst du deinen Namen zu Recht! ;-)


    Zwei Dinge lege ich dir ans Herz:


    Den "Weltensegler", den ich bereits mal erwähnte - ein rein audiophiles Hörerlebnis, aber dafür exzellent :)^ - und "Wie wirklich ist die Wirklichkeit" von Watzlawick - eine abhandlung wie "menschliche Wirklichkeiten" entstehen und wie wir sie uns (jeder für sich) zusammenbauen und erschaffen. Dein Nickname passt zu beiden Sachen wie die Faust aufs Auge, zu letzterem sogar inhaltlich. An Watzlawicks Vortrag musste ich gerade denken, als du schriebst:

    Zitat

    Ich scheine meine Möglichkeiten viel besser auszuschöpfen und ich verliere langsam die restlichen Züge meiner Nice Guy-Denke, dass man Frauen unbedingt gefallen muss, indem man möglichst viel auf sie eingeht. Es fühlt sich einfach so an, als sei mein Handlungshorizont ungemein gewachsen.

    Richtig. Mit jeder neuen Erfahrung veränderst du dein Weltbild. Und dich selbst als Teil dieser Welt.


    Du erschaffst dich selbst!


    Diese Aussage (mir gerade spontan in dne Sinn geschossen) sollte sich Jeder mal schön in Ruhe auf der Zunge zergehen lassen!

    Zitat

    Tja und jetzt geht wieder eine neue Woche los, in der sich hoffentlich wieder viele Gelegenheiten ergeben.

    Dann sei bereit!

    Zitat

    - mehr fremde Frauen ansprechen (ich sag jetzt einfach mal 3-4)


    - Gelegenheiten, wie diese im Supermarkt, nicht entgehen lassen, also Plan N benutzen


    - mindestens ein Gespräch mit einer fremden Frau länger führen als nur 2 Minuten

    Sehr schön. Prepare yourself very well!

    _roadrunner_


    Sexuelles Interesse (nonverbal) an einer Frau kann man zum Beispiel durch Körperkontakt zeigen. Körperkontakt ist meiner Meinung nach sehr wichtig und hat eine sehr starke Wirkung. Der Zeitpunkt und die Sympathie sollten stimmen, damit der Körperkontakt seine starke Wirkung entfaltet.


    Körperkontakt aufbauen: http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/286/#6464513


    Desweiteren wurde mir von weiblicher Seite geraten, dass ganze mehr spielerisch zu betreiben, als fest Punkte abzuarbeiten (männliche Denkweise).


    Feste Punkte wären:


    -ErstKontakt (verbal/nonverbal)


    -Rapport und Sympathie (verbal/nonverbal)


    -Zweideutige Anspielungen (verbal) und Körperkontakt (nonverbal)


    -Küssen (nonverbal)


    -Intimer Körperkontakt (nonverbal) und seelische Öffnung (verbal/nonverbal)


    Man kann mit den ersten drei Punkten sehr viel Spannung aufbauen und hier wird auch der Grundstein für die weitere Interaktion gelegt.


    Man sollte das ganze nicht verkampft betreiben sonder mehr spielerisch sehen.


    Ich kenne das von mir selbst auch, dass man sich lieber gerne an logische Strukturen klammert und zu lange überlegt, als dass man einfach nach seinem Lustempfinden handelt. Dahinter steckt natürlich eine gewisse Angst.

    Zitat

    -Zweideutige Anspielungen (verbal) und Körperkontakt (nonverbal)

    klappt nicht in allen Kulturen, viel zu verallgemeinernd formuliert. Ich habe dich ja auch schon mal dazu gefragt, aber du wolltest oder konntest mir keine Antwort geben. Aber selbst MK hat mir da zugestimmt, obwohl wir fast immer unterschiedlicher Ansichten sind.

    vingtsun

    Von dir wünsche ich mir seit Anfang an, dass du mal anfängst, Beiträge zu schreiben in denen du schilderst, wie es deiner Meinung nach ist und aufhörst, Beiträge zu schreiben, wie es deiner Meinung nach nicht ist.


    Wenn du selbstbewusst bist, wie du schreibst, wenn du gut tanzen kannst, wie du schreibst, dann wirst du auch Frauen kennengelernt haben. Schreibe uns, wie das ablief. Nur das ist interessant! Hör auf, hier ständig Kontra zu geben und zu glauben, die "Welt" vor uns "beschützen" zu müssen. Schreibe uns deine Erfahrung!


    Sei nicht kontraproduktiv.


    Sei konstruktiv!


    Meckern und Nörgeln ist ein kindliches Wesensmerkmal.


    Konstruktivität, also "Verbesserungsvorschläge" - das ist ein Merkmal von Erwachsensein!

    Vielen Dank für Deinen Post, MK!!

    Dankeschön dass Du Dir die Zeit genommen hast :)^


    @Grammatikfehler meinerseits


    Ich war nicht schlecht erstaunt, als ich nachgeschaut hab und gesehen hab, dass es "sie hat gestanden" heißen muss :-o Das hab ich echt nicht gewusst und auch noch nie jemanden sagen hören... vllt weil ich in Bayern wohn und da nehmen wirs mit der Grammatik nicht so ernst (vgl. der Butter; die Frau, wo da steht; ;-D )


    @topic


    Heute hat sie mich zwar wieder gegrüßt und angelächelt, allerdings viel kürzer als "früher" :-/ Kam mir zumindest so vor.. naja.. zumindest eine Reaktion.


    Ich sehe dem Ganzen im Moment deshalb nicht allzu positiv entgegen... werde ihr wohl heute Abend den 2ten Vorschlag machen (die Frage nach Kino von letztem Mittwoch zähl ich jetzt schon mit ;-) ).

    Kuhlio

    Probier es mit einer konkreten Ansage, wie bereits vorgeschlagen:"Ich gehe am Freitag in [url= [[http://www.filmstarts.de/produkt/75623,Michael%20Clayton.html]Michael]] Clayton[/utl] um 20 Uhr. Willst du mit?". Wie war es denn nun, hat sie sich gar nicht mehr gemeldet auf die Kino-Frage?

    @MK:

    Zitat

    Wie es aussieht, trägst du deinen Namen zu Recht!

    Danke, ich werde mir deine Empfehlungen in nächster Zeit mal zu Gemüte führen :-)

    Weltenarichtekt

    Nee, sie hat sich nicht mehr gemeldet.. relativ unfreundlich, wenn sie sich wenigstens gemeldet hätte und gesagt hätte, dass sie keine Lust/Zeit hat (wobei keine Lust mir lieber wäre, wäre zumindest ein klares Nein), dann würde ich wenigstens wissen was los ist... aber das war ja bei der letzten ähnlich.. ich meine, die hat es damals auch nicht fertig gebracht, ehrlich zuzugeben, dass sie keine Lust (=kein Interesse) hat. Naja, hatten wir hier aber schonmal ne Diskussion zu und ich werde mich wohl oder übel damit abfinden müssen, dass die meisten Mädels nicht die Wahrheit sagen...


    Das mit der konkreten Ansage hätte ich genauso gemacht :)^


    Übrigens danke für den Filmvorschlag, ich hätte ihr nämlich Sweeney Todd vorgeschlagen (das ist bestimmt sooo ein hammer Film, muss ich unbedingt noch sehen!!) aber der ist ja ab 16 (sie ist noch nicht 16) und mit dem jetzigen Film hat sie was das betrifft, wenigstens keine Ausrede ;-D


    PS.: Sweeney Todd


    Wollte es nur mal ausprobieren ;-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    So,


    ich hatte ihr vor einiger Zeit auch meine Handynummer gegeben, ohne dabei nach ihrer zu fragen, damit wollte ich ihr einfach die Möglichkeit geben sich melden zu können.


    Leider habe ich bis heute noch keine einzige SMS erhalten.


    Durch einen etwas dummen Zufall bin ich auch an ihre Nummer gekommen,


    fände es jedoch persönlich etwas dreist ihr jetzt einfach eine SMS zu schreiben => mit welchem Inhalt auch %-|


    Dann komm ich mir vor wie so ein Spion, der letztlich doch an ihre Handynummer gekommen ist, wenn auch nur zufällig, dass möchte ich jetzt aber nicht genauer erläutern.


    Hab es auch nur geschafft sie im vorbeigehen zu grüßen,


    mehr war nicht drin (zumindest habe ich nichts hinbekommen),


    ich treffe sie erst am Wochenende wieder


    => entweder sie tut es weil es ihr Spaß macht was wir machen


    => oder sie tut es gern mit mir zusammen


    da bin ich mir eben noch was unsicher.


    Ich würde mir so wünschen, dass mal mehr von ihr aus etwas kommen würde.


    Doch vielleicht denkt sie dasselbe.