Ich halte mich im Moment irgendwie einfach nur für einen Vollid****** der nichts gebacken bekommt.


    Ich hab nichtmal mehr was zu lachen,


    als wir am WE was unternommen hatten, ich sie nach Hause brachte, war ich anschließend eher traurig.

    Ich glaub ich gebs auf...

    Vorhin, als ich sie anschrieb, hat sie es nichtmal für nötig gehalten irgendwie zu antworten... kein Wort... :(v :°(


    Das hat mich wirklich gekränkt, Desinteresse hin oder her, aber diese Unhöflichkeit bzw Respektlosigkeit war wirklich meiner Meinung nach nicht angebracht...


    Ich bin wütend auf sie (allerdings im Moment noch viel mehr in sie verknallt) und wahrscheinlich bin ich v.a. auf mich selbst wütend...


    Ich hasse es loszulassen, aber es ist ja nicht das erste Mal.. trotzdem tut es jedesmal wieder weh :-/


    Eine Frage hab ich aber noch: Es fällt mir wirklich schwer, das auf mir sitzen zu lassen (jaja, auch gekränkter Stolz...).


    Hat jemand eine Idee, wie ich (und das jetzt bitte nicht falsch verstehen!!) ihr wenigstens ein bischen contra geben kann..? Aber mit Stil und Eleganz ;-D Es soll ja nicht fies oder machohaft sein, und ich will mich auch nicht rächen. Ich kann mit "Niederlagen" umgehen, es geht ja auch nicht darum, dass sie kein Interesse hat, sondern um die Art, wie sie es mir deutlich gemacht hat.


    Ich hoffe man kann nachvollziehen, was ich meine.


    Oder soll ich es einfach hinnehmen wie es ist..?

    Wie hast du sie denn angeschrieben? Per ICQ? SMS? Regel doch sowas in Zukunft besser von Angesicht zu Angesicht.

    Zitat

    Es fällt mir wirklich schwer, das auf mir sitzen zu lassen (jaja, auch gekränkter Stolz...).


    Hat jemand eine Idee, wie ich (und das jetzt bitte nicht falsch verstehen!!) ihr wenigstens ein bischen contra geben kann..?

    Kontra kannst du Angesicht zu Angesicht geben, aber nicht in der jetzigen Situation. Du kannst nicht viel machen außer einfach mit anderen Mädels zu flirten und sie ein wenig zu ignorieren. Nur bloß nicht den Beleidigten spielen. Gehe einfach ganz natürlich deinem Alltag nach, hier ein Flirt, dort ein Flirt, ein bisschen Lernen, mit Freunden was machen. Vielleicht kommt sie irgendwann auf den Gedanken "verdammt, da hab ich jetzt was verpasst" oder auch nicht (eher nicht ;-)).


    Ich würde mich nicht so sehr über die Art und Weise beklagen. Sie ist verdammt jung und weiß selbst nicht, wie sie sich am besten verhalten soll. Gar nicht erst zu melden ist ein deutliches Signal an dich und sollte keine Zweifel offen lassen, insofern kannst du eigentlich froh drum sein, dass sie so direkt war und dich nicht hingehalten hat.


    Also, hinnehmen, draus lernen, Weiterentwickeln und Nächste suchen ;-)

    @ Kuhlio

    Zitat

    Ich hoffe man kann nachvollziehen, was ich meine.

    Oh ja, doch...

    Zitat

    ihr wenigstens ein bischen contra geben kann

    Das läuft in Richtung Rachsucht und bedeutet Schwäche - wenn DU stark bist (bzw. es sein willst), laß' das :)*

    Kuhlio

    Zitat

    Ich hasse es loszulassen, aber es ist ja nicht das erste Mal.. trotzdem tut es jedesmal wieder weh :-/

    Alter, wem sagst du das!


    Aber scheiß drauf! Das Leben ist ein Wanderweg und jeder zweite Mensch ne Frau! ;-)

    Zitat

    Hat jemand eine Idee, wie ich (und das jetzt bitte nicht falsch verstehen!!) ihr wenigstens ein bischen contra geben kann..? Aber mit Stil und Eleganz ;-D

    Schnapp dir ein hübsches Mädchen und spaziere Hand in Hand an deiner "Bisherigen" vorbei. Und in Blickweite knutscht ihr dann noch bissl. ;-)

    Zitat

    Oder soll ich es einfach hinnehmen wie es ist..?

    Das natürlich auch.


    Tipp von mir: Du kannst solche situationen nicht ändern. Klar. Sowas akzeptieren zu lernen, ist geradezu "lebenswichtig". Weil, wenn man sowas nicht hinnehmen kann, wird man nie glücklich werden! Wichtig ist in solchen Situationen nicht, was sie fühlt oder wie du Genugtuung findest - das ist verlorene Zeit. Wichtig ist nur, was du fühlst. Mach dir klar, was du fühlst, wie es dir geht, wie dir zumute ist. Und das möglichst detailliert. Also nicht nur "scheiße", sondern "traurig, niedergeschlagend, wütend, enttäuscht, einsam, hoffnungslos" usw. Warum das wichtig ist, kann ich jetzt aus Zeitgründen nicht erläutern. Aber zur konstruktiven Verarbeitung von Gefühlen ist es imer notwendig, dass man sie sich detailliert bewusst macht! Dass man quasi "mit ihnen spricht".


    Nochwas - vielleicht hilft es dir ein wenig (war bei mir immer so), wenn du dir vor Augen hältst, dass das "eine Aufgabe des Lebens" ist, deren Sinn nicht ist, dass du leidest, sondern dass du etwas dabei lernst und daran wächst. *:)


    Ansonsten kann ich alles unterschreiben, was WA gesagt hat.

    Zitat

    Vorhin, als ich sie anschrieb, hat sie es nichtmal für nötig gehalten irgendwie zu antworten... kein Wort...

    Kenne ich auch.

    Zitat

    Das hat mich wirklich gekränkt, Desinteresse hin oder her, aber diese Unhöflichkeit bzw Respektlosigkeit war wirklich meiner Meinung nach nicht angebracht...

    Und da ich weiß, wie sowas bei mir ankommt, antworte ich bei ernstgemeinten Kontaktaufnahmen immer. Auch dann, wenn ich überhaupt kein Interesse an der Person habe.


    Interessanterweise habe ich den "Fehler" des Schweigens selbst in meiner frühen Kindheit gemacht. Weil ich auch mit dem plötzlichen Interesse eines Mädels an mir nicht umgehen konnte. Blos dies merkt man natürlich erst dann, wenn es einem selbst widerfährt und die Rollen vertauscht sind. Erst dann fängt man an darüber nachzudenken und ändert sein Verhalten. Deswegen sind Empathie oder emotionale Intelligenz zwei ganz wichtige Punkt für die zwischenmenschliche Kommunikation.


    .


    .


    Randgedanken:


    Wenn man vielleicht in seiner frühen Entwicklung stark/oft zurückgewiesen wird, dann versucht man es vielleicht allen anderen es Recht zu machen (wohl eine Möglichkeit der Entwicklung), damit man sich selbst vor dem Schmerz der Zurückweisung schützt. Vielleicht ist das ein Grund, wieso sich einige zu netten und zuvorkommenden Männern entwickeln. Aber gleichzeitig zählen sie wohl mehr zu den introvertierten Charakteren.


    Nur paar Schnippsel die mir eben einfallen sind. ;-)

    Hallo Kanone,


    habe mich hier erst heute registriert und die Regeln gelesen. Hut ab...Du hast alles zusammengefasst, wie es funktioniert usw. und ich glaube, Du hast wirklich Erfolg, denn würdest Du mich nach Deinen Regeln "anmachen", ich würde auch anbeissen ;-).


    So, jetzt würde ich aber gerne von Dir wissen, ob du auch die Regeln für Frauen aufstellen kannst....Oder glaubst Du, daß Frauen auch die schon von Dir aufgestellten benutzen können???


    LG


    :)*@:)

    Uiuiui! :-o

    Jetzt dachte ich gerade, es gäbe hier die erste Live-Rückkopplung! ;-)


    Ich habe nämlich vor ein paar Wochen tatsächlich eine "Joanna" kennengelernt.


    Zur Frage:


    Erstmal freut es mich aufrichtig, dass von dir (als Frau) so eine ehrliche Zustimmung kommt. Das ist nicht selbstverständlich.

    Zitat

    ... jetzt würde ich aber gerne von Dir wissen, ob du auch die Regeln für Frauen aufstellen kannst... Oder glaubst Du, daß Frauen auch die schon von Dir aufgestellten benutzen können

    Prinzipiell gilt dieses Regelwerk auch für Frauen. Vielleicht formuliere ich nochmal eines explizit für Frauen. Die Grundlage dafür sind meine eigenen Erfahrungen, also das empfangene unmittelbare (nonverbale) Feedback von Frauen, und jede Menge gezielter Gespräche zu dem Thema mit Frauen. Ich unterhalte mich sehr oft mit Frauen darüber, wie sie angemacht werden, werden wollen und ob sie selber Männer anmachen, wenn "ja" wie und wenn "nein", warum nicht.


    Grundsätzlich kannst du dir dass hiesige Regelwerk verinnerlichen und hast es dabei sogar noch einfacher als jeder Mann, du musst nämlich nicht zu einem Mann hingehen! Es reicht völlig, wenn du ihm mit freundlichen Blicken signalisierst, dass er willkommen ist.


    Und wenn du dir das erstmal traust, wirst du feststellen, dass es von dort nur noch ein kleiner Schritt ist zum progressiven: "Hallo, ich wollte es dir ein bisschen leichter machen und deshalb sage ich dir jetzt mal Guten Tag".

    Zitat

    Erstmal freut es mich aufrichtig, dass von dir (als Frau) so eine ehrliche Zustimmung kommt. Das ist nicht selbstverständlich.

    ....ja, hab damit kein problem, denn so ist es wirklich...vor allem bei frauen, die keine 100% glückliche beziehung führen (kennst mich ja bereits)...da reichen wirklich nur paar punkte von deinem "ratgeber" und schon hängt der fisch an der angel ;-)

    So, noch drei Tage bis zum Wochenende.


    Dann werde ich noch einen Versuch starten, ich möchte ihr zeigen, dass ich sie mag.


    Wenn anschließend nicht mehr von ihr auskommt, hag ich das Thema ab, dann brauch ich mir darüber auch keine Gedanken mehr zu machen.


    Ich zeige ja schon Interesse, indem ich sie überhaupt treffe,


    ich stelle ihr Fragen und gehe darauf ein was sie sagt, frage nach ihren Hobbys etc.


    Aber von ihr kam da erlig gesagt rein garnichts, bis auf ein ,,Was hörst du für Musik", aber wohl auch nur weil ich es sie zuerst gefragt hab.


    Sie könnte mich ja auch jederzeit anschreiben, ich würde mich so freuen, weil ich möchte nicht immer derjenige sein der anfängt zu schreiben.

    Weltenarichtekt, gehtso, MK und Alexx82


    Ich danke euch vier für die Antworten!!


    Ihr habt mir echt geholfen :)^ Und ich merke, wie viel ich noch lernen muss und dass ich wirklich noch ganz am Anfang stehe..


    Also nochmal ein gaaaaanz großes Dankeschön!!


    Übrigens.. kurz zu "meinem Mädel": Heute in der Schule hat sie mich wieder angelächelt und gegrüßt, als ob nichts gewesen wäre... aber ich spüre, dass nicht mehr dieses "Knistern", diese Spannung oder wie man es auch immer nennen will, da ist, so wie es Mitte Januar, als das Ganze angefangen hat, der Fall war.


    Anscheinend hab ich den Karren langsam aber sicher in die Schei** gefahren ;-D


    Trotzdem ist ihr Lächeln wie Salz in der offenen Wunde...


    _roadrunner_


    Verblüffende Parallelen :-o


    Aber wenn ich eins aus meinem letzten Fall gelernt hab (ok, ich hab noch mehr gelernt^^), dann ist es die Einsicht, dass das Internet und der ganze Chat-Mist keine gute Möglichkeit ist. Geh auf sie zu, vis-à-vis!! Hat sehr viele Vorteile dem Chat gegenüber...

    Zitat

    Aber wenn ich eins aus meinem letzten Fall gelernt hab (ok, ich hab noch mehr gelernt^^), dann ist es die Einsicht, dass das Internet und der ganze Chat-Mist keine gute Möglichkeit ist. Geh auf sie zu, vis-à-vis!! Hat sehr viele Vorteile dem Chat gegenüber...

    Da hast du völlig recht und ich sehe es genauso :)^


    Nur wenn sie zu Hause ist, kann ich schlecht auf sie zugehen, aber ich könnte ihr schreiben ;-)


    Immerhin ein guter Grund sie nicht anzuschreiben,


    dann doch lieber reden ;-)

    Gibt es eigentlich:


    Flirtkurse => indenen man professionelle Hilfe bekommt, ein Kurs mit mehreren Teilnehmern, indem man sich selbst unterstützt und es auch nacher in der Praxis vom Kurs ausgehened übt?


    ,,Datedoctoren" => professionelle ,,Menschen" die einem dabei helfen wie man vorzugehen hat, sowas ähnliches wie in dem Kinofilm ,,Hitch"?


    wenn es sowas gibt, wo?