Nee, Quatsch. ;-)

    Das haben mir zwar schon manche geraten, aber das wär mir nichts. Kumpels zeige ich gern mal "wo's langgeht", oder besser wie es langgeht, ich zeichne zum Beispiel gerade wiedermal einen Comic-Liebesbrief, diesmal "auftragsweise" - eben für einen Kumpel, der sich in ne Verkäuferin verguckt hat, die er mir heute gezeigt hat. Wenn der Brief fertig ist - irgendwann heute abend - verlinke ich ihn hier drin. :-)


    Aber professionellen "Unterricht", also sowas mache ich nicht.


    Da käme ich mir auch irgendwie blöd vor. Denn wie wöllte man diese "Leistung" überhaupt abrechnen?

    Aber gibt es sowas nicht?


    Mich würde sehr interessieren wo...


    Abrechnen, naja es persönlich fände es klasse,


    wenn man mit einer Kursgruppe beispielsweise in einen Supermarkt geht, und jeder Teilnehmer hat die Aufgabe mind. 3 Frauen anzusprechen (dazu sollen sie das anwenden was sie bei ,,dir" gelernt haben)


    Mir persönlich würde es ein Stück mehr Selbstbewusstsein geben und Spaß macht es sicher auch noch.

    Die Beurteilungen zum Buch sind gut. Ansonsten, einfach mal selbst lesen.


    Denke aber, was bei Person A gut ankommt passt bei B wieder gar nicht. Man sollte so ein Buch vielleicht nicht ganz ernst nehmen, bzw. einige Dinge auf sich selbst "umpolen", dann kann es schon was bringen. :-)


    Ich werde das Buch mal zu meinem Wunschzettel hinzufügen. :-D

    Hab mich mal getraut

    Hallo Leute, zuerst einmal ein fettes Danke an Maschinenkanone, dessen Regelwerk mir Selbstvertrauen in Sachen Frauen gegeben hat.


    In meiner Klasse hat es einige heisse Schnitten. Doch die Damen sehen nicht nur gut aus, sie sind auch alle superfreundlich:-)


    Habe in letzter Zeit einige Male mit einzelnen von ihnen meine Vorlieben zum Thema Frauen beiläufig erwähnt, wenn es sich gerade ergeben hat. Das Tolle ist, das einige von ihnen gerne etwas flirten.


    Heute hab ich mir mal gedacht ich werde mal etwas offensiver und beginne mal mit flirten. In der Pause hat diejenige von ihnen, die mir am Meisten gefällt, gerade neben mir gesessen. Sie liest einen weit entfernten Text. Ich sage ihr: "Na du hast ja richtige Adleraugen." "Aber sowas von!" Ich nutze die Gelegenheit, um ihr tief in die Augen zu sehen. Ich mache weiter: "Mal sehen ob ich etwas über dich herausfinde, wenn ich dir tief genug in die Augen schau!" Sie nimmt meine Herausforderung an. "Nagut, Versuch's!" Ich sehe sie lange und konzentriert an. Teils bewusst, aber teils auch aus Angst, ob ich das nächste, was mir in den Sinn gekommen ist, wirklich sagen soll. Ihre Augen sind wunderschön, blau gemischt mit leichtem grau. Als nächstes sprudeln die Worte mehr aus mir heraus, als das ich sie konzentriert sage: "Du trägst schwarze Unterwäsche!" Sie, ihre Freundinen lachen laut los. Ich grinse selbstzufrieden vor mich hin. Mit dieser Aussage hat niemand gerechnet... nicht einmal ich.


    "Zum Glück trägst du keine schwarze Unterwäsche", fahre ich fort. "Mit solchen Frauen hab ich nämlich schlechte Erfahrungen gemacht. Da gab es die eine. Die hatte Probleme in ihrem Leben und wurde nicht damit fertig. Sie hat immer erwartet, dass andere diese Probleme für sie lösen." Ich spreche über eine Frau in die ich einmal verliebt gewesen bin. "Wirklich? Und die trug schwarze Unterwäsche?" "Sagen wir's so", ich grinse sie an. "Ich glaube es gibt eine Verbindung." Sie lacht ein weiteres mal.


    Sie kommt jetzt mehr auf mich zu und ich glaube ich habe mich zumindest interessanter gemacht.

    roadrunner:


    Kurse gibts in der Tat, z. B. hier.


    Bücher an sich können sicherlich nützlich sein, habe aber auch schonmal ein kostenloses Buch verlinkt.


    [b]Darkstareyes[b]:


    Der PUA würde jetzt sagen: Gutes Game ;-)


    Naja, halte diesen Kurs, also den Humor, die Spontaneität und ich denke die Story mit der anderen Frau war sicher auch nicht verkehrt.


    Kurze Bilanz:


    Gestern beim Schwimmen wollte ich ein Mädel ansprechen, die einigermaßen gut aussah. Sie machte alle 10 Bahnen eine Pause am Rand. Ich wollte sie in der nächsten Pause abpassen, da ist sie aber gegangen. Hinterherrennen wollte ich dann nicht, denn es wäre für mich nur eine Übung gewesen. Draußen habe ich sie dann auch nicht mehr gesehen.


    Heute habe ich in der Pause meines Seminars ein Mädel angesprochen, die irgendwie so halb im Kreis stand (vor der Tür, sie gehörte nicht zum Seminar). War aber nicht gerade fruchtbar, sie hat nur irgendwelches Zeug von irgendeiner Hausarbeit vor sich hingenuschelt, sodass ich kein Bock mehr hatte.


    Abends beim Badminton habe ich ein Mädel und deren "Bekannte" zu einem Doppel eingeladen. Sie war nicht übermäßig hübsch, hatte aber dennoch was Interessantes an sich, kann es aber nicht zuordnen. Die "Bekannte" war schon älter und hatte Haare an den Beinen *urgs* (vielleicht war es die Mutter, keine Ahnung). Wir spielten und lachten viel, war einfach angenehm. Ich hatte überlegt sie später noch isoliert in ein Gespräch zu verwickeln, allerdings habe ich sie vor der Sporthalle dann nicht mehr gesehen.


    Es wäre schön mal ein Mädel zu treffen, das mir wirklich gut gefällt, sodass ich mir über meine eigenen Absichten Gedanken machen kann und evtl. auch mal einen Schritt weitergehen kann oder zumindest lernen mit der damit verbundenen Nervosität umzugehen. Aber irgendwie habe ich keine getroffen, die mich umgehauen hätte. Naja, so übe ich erstmal so weiter, schadet ja nicht ;-)

    @Kanoni

    Ich hatte doch schon mal geschrieben, dass ich nichts besonderes schildern kann, bei mir passierts einfach. Ich kann nicht sagen, so ist es. Viele Sachen sind doch einfach selbstverständlich und hat auch nichts mit Frauenkennenlernen zu tun, die du beschreibst. Ist doch wohl logisch, dass ich jemandem z.B. im Gespräch aktiv zuhöre und mich interessiere, sonst würde ich ja nicht mit demjenigen sprechen, unabhängig von Geschlecht. So auch mit vielen anderen Dingen. Das macht uns doch mit zu Menschen.


    Zum Erwachsensein: Erwachsen ist nicht der, der es vorgibt zu sein. Ich habe von mir nie behauptet sonderlich erwachsen zu sein. Das ist auch nicht wichtig; wichtiger ist, versuchen keine schlechte Person zu sein, aber ich weiss nicht, ob du das von dir auch behaupten kannst, wenn man mal ständig deine Belehrungen und deine teils derben, wenn auch sprachlich ansprechend verpackten, Kommentare und Beleidigungen liest. Dann solltest du mal nachschauen, was Nörgeln oder Meckern heisst; bin mir nicht sicher, dass du die Bedeutung kennst.


    Und noch eins: über Negativausscheidung kann man auch zu einer Lösung kommen. Nur weil du sagst, dass das was ich schreibe immer nur verneint. es ist also eine Sache des Blickwinkels, ob man etwas für produktiv oder kontraproduktiv ansieht.

    _roadrunner_

    Zitat

    Flirtkurse => indenen man professionelle Hilfe bekommt, ein Kurs mit mehreren Teilnehmern, indem man sich selbst unterstützt und es auch nacher in der Praxis vom Kurs ausgehened übt?

    Ja natürlich gibt es sowas.


    Meistens sind es entweder die normal 0815 Kurse oder die Workshops der Pick Up Bewegung.


    0815 Kurse kenne ich jetzt nicht so richtig. Kann man sicher ergoogeln.


    Bei PUA kannst ja mal bei youtube oder googel nach: z.B. "joker" suchen oder "juggler" "pua" "workshop" usw...


    Ich finde es nicht nötig dafür Geld auszugeben. Zumal es soviele Videos, Bücher usw gibt. Du musst dich immer deiner Angst stellen und dabei kann dir niemand helfen. Egal ob mit Kursteilnehmern, Coach, alleine oder mit Freunden.


    Zum Buch (In 100 Tagen zum Profi-Flirter. Ein Trainingsprogramm zum Flirten und Kontakten ):


    Also ich kenne das Buch nicht, obwohl das Inhaltsverzeichnis schon ein bisschen an NLP und PUA erinnert. Und sieh da es steht auf der Rückseite NLP-Experte. ;-)


    Es kann gut sein...


    ...ABER bei dem Deckblatt des Buches streubt sich alles in mir. Erfahre Aufreißer werde auch sofort verstehen warum...


    Es kann gut sein, dass das Deckblatt extra für "unwissende" gewählt wurde, denn dann ist es perfekt. ;-D


    Dann lieber sowas hier: http://www.amazon.de/Das-Picku…60628/ref=pd_sim_b_img_14


    Wobei man die Kundenrezensionen nicht wirklich ernst nehmen kann...


    Ausschnitte von diesem Buch habe ich übrigens verlinkt und ich glaube, dass es bei einigen Aufreißern in digitaler Form vorliegt. ;-)


    Holabiene

    Zitat

    Vielleicht bist du besonders anspruchsvoll

    Was heisst den anspruchsvoll?

    vingtsun

    Schon wieder ist deine Antwort hauptsächlich aversiv gefärbt. Jetzt ist die Grenze erreicht, bei der es mir wirklich schade um meine Zeit wird.


    Ich verstehe echt nicht was du hier willst, wo du für dich hier einen Nutzen siehst.


    Eine Sache, die ich persönlich ablehne und für nutzlos befinde (und du lehnst diesen ganzen Thread innerlich massiv ab, das ich nicht schwer zu erkennen und dementsprechend ist er für dich auch völlig nutzlos), also damit verbringe ich persönlich keine Zeit.


    Aber das soll mich nicht weiter interessieren, ich mach jetzt einen Strich drunter.

    @Alexx82

    Mit anspruchsvoll war gemeint, dass Weltenarchitekt vielleicht eine ganz konkrete Vorstellung von seiner Traumfrau hat.


    Z.B. nicht zu groß, langes blondes Haar, nicht zu dick, sie sollte studiert haben, ein Auto fahren, eine eigene Wohnunge haben......


    Wollte einfach wissen, ob er ganz genaue Vorstellungen hat, oder das ganze mal auf sich zukommen lässt. :-)

    Holabiene

    Anspruchsvoll ist ein schwieriges Wort. Ich würde mich für flexibel halten, bin aber in mancher Hinsicht definitiv anspruchsvoll. Es geht nur ums Aussehen, nicht um Auto/Karriere/Studium. Ich kann meinen Geschmack gar nicht genau beschreiben, versuche es aber mal. Einzelne Merkmale sind völlig irrelevant. Das Gesamtbild muss stimmen. Ich stehe auf Frauen, die irgendwas "süßes/niedliches" an sich haben, in irgendeiner Weise zart oder sanft sind. Sie muss nicht im Gesamterscheinungsbild zart/sanft sein, da reichen wiederum einzelne Merkmale. Ich stehe nicht auf Frauen mit zu viel Schminke. Nichts gegen Schminke, aber Unmengen an Puder und Cremes, die das gesamte Gesicht überdecken, finde ich abstoßend. Eine gewisse Natürlichkeit (nein ich rede nicht von Achselhaaren) sollte einfach vorhanden sein. Typische Barbies find ich nicht attraktiv.


    Ich versuche in den nächsten Tagen mal verstärkt darauf zu achten, was in meinen Augen attraktive Frauen gemeinsam haben.