Keinohrhasen

    Hi Leute!


    Ich habe heute den Film "Keinohrhasen" im Kino gesehen.


    Meine wärmste Empfehlung!


    Manche Stellen haben mich persönlich berührt, weil ich mich da mit meiner eigenen "Herangehensweise" an Frauen und meinem Zwiespalt (Abenteuerlust/Gefühle) konfrontiert sah. Im Grunde erklärte der Ludo (Til Schweiger) dort genau das, was ich sonst immer Frauen "erkläre" und was nie funktioniert. Weil Frauen eben einfach anders funktionieren.


    Abgesehen von ein paar "hollywood-liken" Überhöhungen (z.B. die außerirdisch grässliche Zahnspange der Hauptdarstellerin in der Kindheit) und Berechenbarkeiten (das "Brett zum Drauftreten" im Garten), bei denen ich mir etwas mehr echte Originalität gewünscht hätte, ist der Film sehr gelungen.


    Til Schweiger als gereifter (schauspielerisch gesehen) Hauptdarsteller. Außerdem ist er Drehbuchautor, Regiseur und Produzent. Gutes Werk! Ich hoffe, er macht weiter so...


    Und deutsche Starbesetzung:


    Til Schweiger - ist klar,


    Nora Tschirner - seine Gegenspielerin, kannte ich bis heute nicht,


    Matthias Schweighöfer - kriegt auch langsam Klasse, wie es aussieht, nicht mehr nur der "charmante Bubi mit zuviel Ego"


    Barbara Rudnik - eine der wenigen geerdeten deutschen Schauspierinnen der Reifeklasse und unvergänglich attraktiv,


    Jürgen Vogel - echt ein Vogel! Immer wieder geil der Typ. ;-D Spielt sich selbst,


    Wladimir Klitschko - zukünftiger Bräutigam,


    Yvonne Catterfeld - zukünftige Braut,


    Christian Tramitz - unscheinbare aber unverwechselbar "tramitzartige" verkrachte Existenz,


    Wolfgang Stumph - erstmals als Arschloch zu sehen, konnte ich mir bislang gar nicht vorstellen aber er kanns, ;-)


    Rick Kavanian - eins der wirklich großen Multitalente in D (neben Olli Dittrich), als Ötzi-Slang-Terrorist und cholerischer Chefredakteur - ein Traum! (in der Realität sind solche Typen aber die riensten Albträume!),


    Armin Rohde - als versoffener primitiver Kinderclown,


    .


    .


    .


    Ein Film zum Schmunzeln und manchmal zum lachen und zum Nachdenken und mitfühlen.


    "Das", worum es dort geht, hat jeder schon mal irgendwie erlebt. Und der Film erklärt auf banal einfache und ebenso aufschlussreiche und schlüssige Weise, wie es zwischen Mann und Frau funktioniert. Oder eben nicht. Und "warum nicht".


    Also, wer nichts zu tun hat -> Frau schnappen, diesen Film gucken!


    Damit landet ihr bei Frauen auf jeden Fall einen Treffer! ;-)


    P.S.: Film ist mit Liebe drin! 8-)


    .


    .


    .


    Vor Filmbeginn sah ich übrigens den Trailer zu Der Rote Baron.


    Ebenfalls mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer. Den werde ich mir als nächstes angucken.

    Ja, nee eben ni!

    Ich hab das Leerzeichen jedesmal rausgemacht und - bumms - im med1-Fenster war es wieder drin und tötete den Link.


    Vielleicht muss ich aber auch bloß mal mein Menschenrechtsverbrechen ... äh ... mein Windows neu starten.

    Zitat

    Wenn sie was von dir will, kriegst du das auch so mit.

    Meinst du? Vor etwa zwei Jahren gab es da eine Praktikantin, die in mich total verliebt war; aber ich wusste bis man es mir gesagt hat gar nichts davon. Deine Aussage ist zu pauschal, Menschen sind so verschieden...

    Zitat

    Dann lerne! Wenn du dir nicht sicher bist, ob sie nur schüchtern ist, dann beobachte sie.

    wieder zu pauschal: kein Mensch ist durch und durch schuechtern oder offen; das hat auch viel mit der Situation und dem Gegenueber zu tun.