Zitat

    die Frauen die man bei diesen Typen findet machen mir persönlich Angst, würde ich nie im Leben ansprechen

    Geht mir ähnlich, ich kenn die Spezies nur zu gut.


    Allerdings gibts zumindest bei uns genügend Leute, die auch fett aufgemotzte Kisten bewegen und die nicht annähernd vergleichbar sind. Allerdings sieht man da bei genauerem Hinschauen, dass die Wägen nicht ATU-gepimpt sind, Ölwechsel vor Alufelgen und Turbolader vor getönten Scheiben priorität haben :)^

    Maschinenkanone:

    Zitat

    Richtiges Wort zur richtigen Zeit. Aber bei "Löchern in Zähnen" bleibe ich hart! Denn das ist "Gefahr in Verzug".

    Das stimmt mit den Zähnen. Was hat es mit dem Xylitol auf sich? Musste eine lange Diät machen (mehrere Jahre), in der Zeit habe ich mir leider 4 von 5 Löchern eingeheimst. Lege eigentlich Wert auf meine Zähne, aber in der Zeit ging wohl mein sehr robuster Zahnschmelz drauf.

    Zitat

    Merke: Wer nicht mit optischem Erscheinungsbild auftrumpfen kann verlagert seine Selbstdarstellung auf andere Ebenen -> Intellekt, Talente, besondere Fähigkeiten, menschliche Parameter. Denn die (richtige) Liebe wohnt "hinter" dem Aussehen. Und da muss man nur hinkommen.


    Fakt aber ist, du musst strikt unterscheiden zwischen Ungepflegtheit und "optischer Hässlichkeit". Ungepflegtheitmacht ALLES zunichte. "Hässlichkeit" erschwert nur den Einstieg. Aber auch das hat sein Gutes, weil man sich dann nicht mit dem Heer von Menschen herumschlagen muss, die vornehmlich aufs Äußere achten und bei näherer Betrachtung innerlich nicht viel zu bieten haben. "Hässlichkeit" kann also auch als Selektionsmittel fungieren. Wenn ein "hässlicher" Mensch geliebt wird, dann wird er wohl richtig geliebt. Und nicht wegen seines Aussehens und weil man mit ihm so schön angeben kann.

    Das mit der Selbstdarstellung stimmt. Aber als stinknormaler Normalo, hat derjenige uU nichts worauf er es verlagern kann, bzw sieht es nicht. Aber letztlich hast du wieder vollkommen recht, denn es geht ja letztlich darum was hinter der Fassade steckt, aber wie du so schön sagtest, gilt in diesem Fall: "Der Weg ist das Ziel" und stellt die Hürde dar. Das mit dem Guten Aussehen stimmt letztlich auch wieder, es kann auch ein Fluch sein, wenn jmd alle Frauen hinterherlaufen und man letztlich nur "benutzt" wird.

    Zitat

    Ich finde, du hast ganz ordentlich abgeräumt.

    Zitat

    Okay. Was hältst du davon, wenn du das "Regelwerk" deinen Erfahrungen gemäß erweiterst? Also fasse doch nochmal stichpunktartig zusammen, was du verändern bzw. ergänzen und ggf. streichen würdest!

    ich wollte nicht aufräumen und deine Regeln schlecht machen, ich bin damit 100% einverstanden. Die Regeln sind schlicht weg genial. Ich bin eigentlich eher auf Kommentare anderer eingegangen.


    Was mir jetzt gerade so richtig aufgefallen ist. Irgendwie sitzen doch alle in der selben Tinte.


    Die "Hässlichen" weil sie eine Abfuhr nach der anderen kassieren, haben aber letztlich den Vorteil, dass die Leute an die sie geraten, dann vermutlich wirklich mögen, aber immer damit leben müssen, dass sich der Partner nach anderen schönen zumindest umdreht.


    Letztlich haben sie eine kleine Auswahl, aber die Wahrscheinlichkeit für etwas dauerhaftes erscheint größer, dafür kann Mr /Mrs Right evtl erst garnicht dabei sein, weil man diese Person im Vorfeld bereits "verscheucht" hat.


    Die "Schönen" haben soviel Erfolg, werden uU nur ausgenutzt. Die Leute sind zumindest in sofern zufriedener dass sie immer wieder einen Partner haben und das Leben "genießen" können. Dafür ist es schwer aus der Fülle des Angebots eine Person zu finden mit der man langfristig glücklich wird. Sprich man hat großes Angebot, dafür ist die Auswahl großer aber es sind auch relativ gesehen mehr Nieten dabei, weil man durch seine Optik viel "Mist" anlockt. Des weiteren besteht das Problem dass Mr/Mrs Right ebenfalls nicht dabei ist, dass sich diese Person beim Kennelerne/anbaggern nur als eine von Vielen fühlt und es erst garnicht in betracht zieht.


    Um ein daraus ein Fazit zu ziehen, wie du schon sagtest, Arschbacken zusammenkneifen und die Frauen ansprechen. Damit leben und das Beste daraus machen und dafür ist dein Ratgeber optimal. Nur durch beklagen hat noch niemand seinen Partner gefunden.


    Ich möchte deine Regeln nicht kritisieren, die sind so (beinahe) perfekt wie sie sind. Wie ich eben eigentlich selbst schon gesagt habe, mit Superlativen kann man jede Regel aushebeln, darum muss letztlich jeder selbst die Regeln für sich selbst erweitern.


    Wenn ich etwas hinzufügen würde, würde ich sagen:


    Regel x: Sei mit dir selbst im Reinen.


    Um bei einer Frau Gelassenheit und Selbstsicherheit zu repräsentieren muss man mit sich selbst zufrieden sein, denn nur so kann man auch Selbiges ausstrahlen.

    Roadrunner:

    Also ein Teil deiner Autobeschreibung trifft auch auf mein Wagen zu, aber ich wehre mich absolut dass ich bei BurgerKing und Co abhänge. Es gibt auch Leute die das einfach machen, weil es Ihnen gefällt. Man wird immer in die selbe Schublade gesteckt.


    Die Frauen bei denen rumrennen kann aber wirklich getrost aufn Mond schießen, erkennt man meisst schon an der großen D&G Gürtelschnalle


    Gullideggl:

    Zitat

    Allerdings gibts zumindest bei uns genügend Leute, die auch fett aufgemotzte Kisten bewegen und die nicht annähernd vergleichbar sind. Allerdings sieht man da bei genauerem Hinschauen, dass die Wägen nicht ATU-gepimpt sind, Ölwechsel vor Alufelgen und Turbolader vor getönten Scheiben priorität haben

    Weltklasse ;-D:)^


    Ja meisst erkennt man Idioten an ihrem ATU-Gedöns, oder spätestens wenn man 3 Sätze mit ihnen redet, denn dann merkt man, dass die nicht nur ihr Auto, sondern auch ihren Intelekt tiefergelegt haben...


    Leider Gottes gibt es in der Tuning-Szene zu viele schwarze Schafe, sodass sich ein getuntes Auto u.U. auch schon wie ein optischer Makel äußert.


    Ist eben wie mit Vielem, eine große Nase ist nicht schlimm, das macht ein Charaktergesicht daraus, ist sie so rießig, dass man selbst bei einer Erektion zuerst mit der Nase gegen die Wand läuft, ist es negativ., genauso ist es mit dem Tuning. Ist es gut gemacht und noch dezent, wird kaum eine Frau es als negativ auslegen.

    Nitromethan...

    ...ist viiiieeel zu teuer und schadet nur. Leistung muss nicht einfach nur mal eben kurzzeitig da sein, sondern immer und dauerhaft volllastfest verfügbar sein. Alles andre ist stümperhaft frisiert oder verlangt viel Aufwand.


    Wer ständig den Kick braucht, kommt ums Mopedfahrn sowieso nicht herum. Mittlerweile sind die Fuhren in Serie schon die Hölle und noch halbwegs erschwinglich. Für 13500 Flocken gibts beispielsweise die Kawasaki ZX10R neu. 180kg+Fahrer und 188 Pferde sprechen für sich... Zu dem Preis gibts kein auch nur annähernd vergleichbares Auto :)^

    Zahnmedizin die Dritte.

    Ich habe das hier im letzten Jahr schon zweimal geschrieben, aber ich mache es gern immer wieder. ;-)


    bimboo

    Zitat

    Was hat es mit dem Xylitol auf sich?

    Na, dann zieh dir zuerst mal das rein.


    Wo kriegt man nun Xylitol her? Zuerst mal in jedem Marken-Zahnpflegekaugummi (Wrigley, Orbit, etc.). Aber die sind unverschämt teuer. Unter anderem kriegt mans in Reinform auch - man mags kaum glauben - bei Amazon. Ebenfalls viel zu teuer.


    Weit billiger -> bei LIDL. In den ganz billigen Jetgums (-,79€/Doppelpack) ist das drin und in noch höherer Konzentration in den LIDL-Zahnpflegekaugummis. Runde Box mit 36 Stück gibts für 1,59€ glaub ich. So siehts aus. Konkurrenzlos günstig und sehr gut. Die hier abgebildeten ist die Sorte, die als Nebeneffekt angeblich mittels irgendwelchem Granulat die Zähne weiß machen soll. %-| Ist mir völlig wurscht, ich kaufe diese Sorte, weil die das meiste Xylitol enthält. In der Inhaltsdeklaration gilt: Die Substanzen sind in der Reihenfolge ihrer Mengenverteilung aufgelistet. Und wie wir sehen können, ist in diesen Kaugummis mehr Xylitol drin als Sorbitol und Kaugummi-Basis (folgt an dirtter Stelle). Ich habe mir mal den Spaß gemacht und so ein Kaugummi-Dragee mit ner Feinwaage gewogen. Es wog ca. 1,5g. Dann habe ich es gründlich ausgekatscht und nochmal gewogen. Übrig blieben ca. 0,5g. D.h. die Menge an Xylitol UND Sorbitol beträgt mindestens 1g. Da MEHR Xylitol drin ist als Sorbitol und mehr Sorbitol als Kaugummimasse, muss der Xylitol-Anteil pro Kaugummi zwischen 0,5g und 1g liegen.


    Empfehlungen zu Art und Menge der Einnahme von solchen Kaugummis findest du hier. Ist vom Prinzip genau dasselbe (nur ohne Sorbitol), nur anderer Hersteller. Also 6 solcher LIDL-Kaugummis über den Tag verteilt und du hast genügend Xylitol, sowohl lokal im Mund als auch überhaupt im Blut.


    Wenn du deinen noch was besondes Gutes tun willst, beherzige Folgenes!


    Wann entsteht Karies am leichtesten? In der Nacht. Warum? Du schluckst nicht, du kaust nicht, die Bakterien können ungestört arbeiten, denn sie werden weder durch gekaute Nahrung, noch durch Getränke weggespült oder sonstiges. Das Übelste was man seinen Zähnen kariestechnisch also antun kann ist, ohne Zähneputen ins Bett zu gehen (dann ist der Zahnbelag noch drauf und darin nisten Legionen von Streptococcus mutans) und die Bakterien vorher noch schön mit gut haftender Glukose zu versorgen, sprich Schokolade zu essen. Dann sind die Bakterien, oder besser ihre Ausscheidung, die Milchsäure, schneller am Werk als ein Zahnarztbohrer.


    Wie verhindert man das zuverlässig?


    1. Zähneputzen - klar. Zahnbelag, das Nistsubstrat der Bakterien, muss mechanisch entfernt werden. Ganz kriegt man den nie weg, aber im Groben. Und das reicht auch.


    2. Chlorhexidin kann in Einzelfällen als "chemische Zahnbürste" verwendet werden. Mundspüllösungen, die das Zeug enthalten, "desinfizieren" den Zahnbelag und machen ihn (vorrübergehend) unschädlich. Unterstützend kann das nicht schaden, ist aber keine Dauerlösung.


    3. Wichtig! Besorge dir die Mundspüllösung von Meridol. Ich habe alle käuflichen Produkte durchgecheckt. Listerine und Odol u.ä. taugen durch die Bank weg gar nichts. Sie schmecken zwar gut, aber enthalten weder Xylitol noch Chlorhexidin. Nur ätherische Öle. Und wenn du Pech hast, enthalten sie nichtmal Fluorid. Rausgeschmissenes Geld. Es gibt im Kaufland eine sehr billige Mundspüllösung für 1,59€/500ml, die sich rasend verkauft (vor Feiertagen sind die Regalfächer immer leer) und die Xylitol und die doppelte Konzentration von Fluorid (nämlich 500ppm) als alle Markenprodukte enthält. Aber die ist vom Geschmack gewöhnungsbedürftig. Die habe ich hier irgenddwo auch schon mal verlinkt. Ah! Hier haben wir sie! In der Geschmacksrichtung "Fresh" ist sie noch penetranter als in "Mint".


    Der Geschmack ist daher wichtig, weil du das Zeug nach dem Zähneputzen, unmittelbar vorm ins-Gett-Gehen benutzt und nachher den Mund nicht ausspülst (damit die Wirkstoffe über Nacht wirken können). Du nimmst den Geschmack also "mit ins Bett". Daher sollte der nicht unangenehm sein. Die K-Classic-Lösungen schmecken ziemlich künstlich und ziemlich stark.


    Mit gutem Gewissen kann ich die Mundspüllösung von Meridol empfehlen. Geschmack -> leicht medizinisch aber unauffällig und angenehm, sie enthält Fluorid und viel Xylitol! (Kommt mengenmäßig an 2.Stelle, gleich nach "Wasser".) Fluorid ist nur die Hälfte drin wie bei "K-Classic", aber das reicht wohl bei regelmäßigem Gebrauch völlig (alle Markenprodukte haben dieselbe Konzentration -> 250ppm Fluorid -> im letzten Bild ganz oben, 2. Zeile, zu sehen) dafür ist der Geschmack deutlich besser. Kostet, ca. 4,-€.


    Alle anderen Produkte - selbst die Lösung von Elmex - enthalten weniger Xylitol.


    Also ... frisst du hin und wieder, aber regelmäßig, die oben verlinkten Kaugummis und gehst du mit geputzter und Meridol-gespülter Gusche ins Bett, kann dir in puncto Karies - Kraft der Naturgesetze - nichts passieren. ;-)

    Ach so!

    Bestehende Kariesstellen bleiben natürlich auch bestehen und müssen repariert werden! Wenn Zahnsubstanz demineralisiert ist, muss sie rausgebohrt werden. Daran fürht kein Weg vorbei.


    Aber das Zeug da oben sorgt dafür, dass sie intakte Zanhsubstanz auch ganz bleibt.


    Interessanterweise faselt zwar jeder Zahnarzt von "dreimal täglich Zähneputzen" aber das Wort "Xylitol" haben die meisten noch nichtmal gehört! Dabei müsste es die oberste Pflicht der Zahnmedizin sein, allen Kindern und Jugendlichen - neben der Ermahnung zum Zähneputzen - der Konsum solche Kaugummis zu empfehlen, damit die Zähne gar nicht erst kaputtgehen! Denn damit kann man - auch bei schlechter genetischer Veranlagung - die Zahnsubstanz gesund halten. Wo es keine Bakterien gibt, gibt es auch keine Karies. Aber wie gesagt, fragt mal euren Zahnarzt oder der Xylitol überhaupt kennt!


    So viel zum Thema "Mediziner".

    Nochmal bimboo

    Noch eins zu den Zähnen:

    Zitat

    Lege eigentlich Wert auf meine Zähne, aber in der Zeit ging wohl mein sehr robuster Zahnschmelz drauf.

    Du kannst ihn mit obiger Methode wieder herstellen! Xylitol begünstigt die Remineralisation des Zahnschmelzes. Also den "Mineralaufbau".


    Du musst wissen, der Zahnschmelz wird ständig durch säuren demineralisiert (abgebaut/zerstört) und durch Fluorid im Speichel wieder remineralisiert (wiederaufgebaut). Solange sich dieses Wechselspiel im Gleichgewicht befindet, bleiben die Zähne gesund. Überwiegt die Demineralisation, geht der Schmelz kaputt und der demineralisierte Zahnschmeld fängt an zu faulen.


    Xylitol nun begünstig die Remineralisation (also Aufnahme von Fluorid) des Zahnschmelzes nachweislich. Die Mundspüllösung versorgt deine Zähne mit beidem: Fluorid und Xylitol. Also geht der "Zahnschmelz-Wiederaufbau" in der Nacht ganz von selbst von statten. Du musst nur drauf achten, dass du nach den Spülen den Mund nicht mit Wasser ausspülst. Ausspucken - ja, ausspülen - nein. So bleibt genug der Substanz in derMundhöhle und kann ihr prophylaktisch-defensives Werk vollbringen.


    .


    .


    .


    Und nun wieder zu den Fauen:

    Zitat

    Um ein daraus ein Fazit zu ziehen, wie du schon sagtest, Arschbacken zusammenkneifen und die Frauen ansprechen. ... Regel x: Sei mit dir selbst im Reinen.


    Um bei einer Frau Gelassenheit und Selbstsicherheit zu repräsentieren muss man mit sich selbst zufrieden sein, denn nur so kann man auch Selbiges ausstrahlen.

    Eben. Global gesagt, völlig richtig. Und der Weg dahin besteht aus vielen kleinen Überwindungsübungen. Denn man kann ja nicht eines Morgens aufstehen und sagen: Ab heute bin ich mit mnir im Reinen! ;-) Das muss man sich mühsam erarbeiten.


    Aber wenn das vollbracht ist (geht stufenweise und schleichend), fängt "das Thema Frauen" eben an zu funktionieren. Ich zum Beispiel war heute mit einer äußerst attraktiven Frau untrwegs. Sie ist schlicht eine Augenweide und sehr erwachsen. Keine Marotten, kein Gezicke, eine Frau, genau so wie ich sie mir vorstelle. Und sie verkörpert einen optischen/stylingtechnischen Standard (und verkehrt auch in solchen Kreisen), dass ich mich frage, warum ausgerechnet ich mit ihr ausgehen darf! ;-) Eigentlich müsste ich Audi oder ne S-Tonne fahren, um so eine Frau ausführen zu "dürfen". Aber siehe da, wir verstehen uns blendend und finden uns zu allem Überfluss auch noch körperlich sehr anziehend, obwohl ich derzeit noch nichtmal ein Auto besitze!


    Genau das ist das "Wunder der Persönlichkeit", welches ich hier zu vermitteln versuche! Es geht nicht ums Flachlegen, es geht nicht ums Quotenmachen, es geht darum, im Laufe des "Weges" Frauen zu finden, bei denen man sich sowohl als Mann, als auch als Mensch wohlfühlen kann! Also "Seelen" zu treffen! Und einer Seele ist es immer wurscht, was du besitzt. Auf den Besitz guckt das Ego und die Persönlichkeit. Aber nicht die Seele.


    So, ich gehe erstmal noch bissl zzz

    Es sind die merkwürdigsten Gerüchte im Umlauf :(v


    Ich persönlich finde es echt schade, was sich manche Leute so erzählen.


    Dann trifft man eine Frau, trifft Sie auch öfter als nur einmal,


    erzählt nicht mal seinen besten Freunden davon was da läuft.


    Ich habe ausdrücklich betont das da rein garnichts ist.


    Aber alle zerreißen sich das Maul auf gut Deutsch gesagt :-/


    Ich weiß zur Zeit nicht wie ich mit den Gerüchten umgehen soll,


    ich hoffe nur Sie bekommt davon nichts mit.

    Es sieht ungefähr so aus:


    Er hat eine kennen gelernt => Er trifft sich mit ihr => Er ist schon wieder mit ihr unterwegs => Ich glaube da läuft was => Hey zwischen den Beiden da läuft was


    Also es steigert sich regelrecht.

    Dann geh in die Offensive!

    Erzähle ihr von den Gerüchten und amüsiert euch darüber!


    -> "Hast du schon gehört? Wir sind jetzt ein Paar!"


    Tausendmal besser, sie erfährt Klatsch vin dir als aus dem Busch.