draussenseiter

    Genau auf so ein Statement habe ich gewartet. Aber ich will mehr, von Leuten die da Erfahrungen haben. Mal abwarten. Vielleicht um mein Problem zu verdeutlichen. Mir geht es auch um Augenzeichen, die ich aus der Entfernung nicht erkennen kann, die auch mddmc erwähnt. Mal zwei Beispiele. In Kneipen geht es mir so, daß ich die Sprache, wenn ich was erkenne, nicht verstehe. Wie im Sketchup Sketch mit Diether Krebs und Iris Berben. Die Beiden treffen sich morgens im Hotelrestaurant zum Frühstück. Sie Französin und wünscht ihm guten Appetit, der darauf sagt seinen Namen, am zwiten Tag wieder. Am dritten Tag klärt ihn die Kellnerin auf. Ein etwas krasseres Beispiel. Ich habe zu meienr Internatszeit auch mit vollblinden zusammengewohnt. In der Wohngemeinschaft gab es da so eine Wand, in der Glasscheiben eingebaut waren. Ein blinder Junge, der war seinerzeit so 16, wollte unsere Betreuerinnen belauschen und stellte sich hinter die Wand. Dummerweise hat ihm bis dato niemand gesagt, daß Glas durchsichtig ist. Er wußte nicht, daß sie ihn sehen können. Also, mir geht es in der Blickkontaktgeschichte um Dinge, die ich nicht wissen kann. Natürlich sehe ich noch recht gut. Aber mir haben schon einige Leute erzählt, daß sie Blickkontaktspielchen möchen. Jedoch kann ich damit nicht viel anfangen.

    marc-anton

    Ich glaube nicht das man Blickkontakt wie eine Fremdsprache lernen kann. Es hängt glaube ich viel mit der Persönlichkeit derjenigen zusammen die man ansieht. Und noch mehr glaube ich davon wie man diejenige selber ansieht. Denn genau damit verrät man ja was man will. Ich glaube da machen grade wir Männer noch vieles unbewusst. Da lässt sich wohl unser Sexualtrieb nicht ganz leugnen. Allerdings schaut man selber umso schneller weg je schüchterner man ist. Habe ich selber erst gestern Abend in der Kneipe erlebt. Die Kellnerin hatte nicht nur hübsche Augen sondern man sah auch einen Hauch von ihrem BH rausgucken. Das war zu viel für mich und ich habe starr mein Glas angesehen |-o Aber das sind dann die Sachen die einen von den Augen ablenken ;-) Allerdings ist Kommunikation über diese Körperteile ausgeschlossen ;-D Obwohl es einer Frau bestimmt auch schmeichelt wenn sie bemerkt was man an ihr sonst noch attraktiv findet. Aber bei solchen Blicken ist weniger definitiv mehr.


    Bis bald,

    marc-anton

    Aber ich denke schon das Du auch am allgemeinen Verhalten erkennen kannst woran Du bist. Das ist doch bestimmt gekoppelt mit dem Verhalten der Augen. Selbst dann wenn Du nicht den intensiven direkten Augenkontakt herstellen kannst wie ein normal Sehender.


    Bis bald,

    Maschinenkanone

    Habe mir dein Regelwerk noch mal durchgelesen und mal die Durchführbarkeit in der Praxis gecheckt, also in besagten Supermärkten, Bahnen, Haltestellen u.s.w.


    Dabei ist mir aufgefallen, daß die Mädels nahezu ausschließlich


    1.) gebunden sind


    oder


    2.) in Gruppen agieren


    Eine denkbar schlechte Basis für ein Tagesmanöver!


    Wie gelingt es dir, ungebundene und nicht in Herden integrierte Mädels aufzuspähen?


    Nehmen wir doch mal Freitag abend im Kaufland. Glaubst du vielleicht, ich hätte ein ungebundenes, einzeln stehendes Mädel entdeckt?


    1/3 der Frauen sind Familienmuttis


    1/3 gebunden als händchenhaltendes Päärchen


    1/3 treten gruppenweise auf


    Habe ich bei der Location oder bei der Uhrzeit irgendetwas falsch gemacht?

    Yofried

    Es geht in dem Regelwerk glaube ich darum wie man überhaupt Frauen anprechen kann. Egal ob alt oder jung, Mauerblümchen oder Sexbombe und Ring am Finger oder nicht. Zu einem kurzen Plausch sind sicher die meisten bereit wenn sie nicht grade mit ihrem Partner oder einem Kind am Rockzipfel da sind oder mir ihrer besten Freundin tratschen. Wenn ich das bisher gelesene (46 sind verdammt viel) richtig interpretiere geht es Maschinenkanone um die Praxis der Kontaktaufnahme und nicht darum die Frau fürs Leben zu finden. Ob eine Frau dafür in Frage kommt wird man erst viel später feststellen. Aber ohne Kennenlernen (Aufreißen kling so Macho) kommt man erst gar nicht so weit.


    Bis bald,

    na das sind Sorgen......

    ich kann dazu nur schreiben, wodrauf wir Frauen garantiert nicht stehen: auf Typen, die obercool mit offenem Mund kaugummikauend irgendeinen obermegadämlichen Spruch ablassen müssen und dazu noch vor einem rumhampeln, als wären sie Mister Universum persönlich! DAS wirkt nur lächerlich!


    Benehmen ist angesagt, egal wie alt die Herren sind. Türe aufhalten kommt auch heute noch an bei jungen Frauen ohne männliche Gekicher dabei! @:)

    draussenseiter

    Nein, du mißverstehst mich.


    Ich beziehe mich genau auf das Ziel des Regelwerkes, nämlich den verbalen Erstkontakt herzustellen - ganz unabhängig von der längerfristigen Zielführung (ONS, Beziehung, Ehe...)


    Und ich muß dir widersprechen, wenn du behauptest, die Wahl der Locations und deren Einfluß auf die Erfolgsquote seien nicht Bestandteil des regelwerkes. Lies bitte nochmal nach. sie sind sogar ei

    elementarer Bestandteil

    Und genau darauf bezog sich meine Nachfrage bei Maschinenkanone.

    Yofried

    Du mich auch ;-)


    Mein ganzer Beirag bezog sich lediglich auf diesen Satz: "Wie gelingt es dir, ungebundene und nicht in Herden integrierte Mädels aufzuspähen?". Das klingt für mich als ob es Dir eben nicht um die Praxis geht sondern um ein Ziel. Eben so eine ungebundene Frau näher kennenzulernen. Und das wiederum klingt nicht mehr nach üben sondern nach festen Absichten. So weit bin ich noch gar nicht ;-)


    Alles geklärt,

    Du wolltest also darauf hinaus

    ...erstmal die pure Kontaktaufnahme zu trainieren, egal ob Kerle oder schreiende kinder im Schlepptau der Frauen sind?


    Mit ungebunden meinte ich Frauen, die im Moment offensichtlich keinerlei Partner oder Begleitpersonen an ihrer Seite haben. Ob sie in eine Beziehung oder Ehe stecken, ist für das Kontaktaufnahme-Training erstmal zweitrangig.

    Yofried

    Dann verstehen wir uns ja doch :-D Zumindest bis auf die Bedeutung des Wortes ungebunden ;-)


    Du hast übrigens Recht. Sowas findet man im Supermarkt nicht oft. Dafür aber beim Bauern, beim Bäcker und beim Metzger um die Ecke. Da ist die Atmosphäre räumlich allerdings etwas intimer. Wenn der Laden aber nicht nur aus dem Tresen besteht wie es hier auf dem Land öfter mal der Fall ist dann hat man theoretisch die Chance zu mehr als einem Augenflirt.


    Bis bald,

    draussenseiter

    Zitat

    Du hast übrigens Recht. Sowas findet man im Supermarkt nicht oft. Dafür aber beim Bauern, beim Bäcker und beim Metzger um die Ecke. Da ist die Atmosphäre räumlich allerdings etwas intimer.

    Das trifft es ganau. Und da MK ausgerechnet Supermärkte als Locations empfiehlt, bin ich auf seine Stellungnahme mal neugierig.


    Mindestens genauso schlimm sieht es bei Massenevents wie auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart aus. Tausende Päärchen und Familien, und die Girls ohne Partner befinden sich in Gruppen oder Cliquen.


    Im Detail würde mich mal MK's Kommentar zu der Frage, ob man bei Mädels in kleineren Mädelgruppen als Einzelperson eine Chance hat, interessieren. Ich meine, Mädels in einer Gruppe unterliegen ja auch einer gewissen gruppendynamik. Zudem wird die Männliche Einzelperson, die Kontakt mit einem der Mädels aufnimmt, einer höheren psychischen Belastung ausgesetzt.


    Maschinenkanone, erwarte 1000er Gurt auf Übungsziel! Feuer frei!

    bonbon

    Vielleicht liegt es an den Frauen, mit denen ich es zu tun habe. Aber die haben mir schon ziemlich früh klar gemacht, daß die Tür auhalten eines der meistgehaßten Dinge für diese Frauen ist.

    Nicht ganz,

    die Frauen, die sich gerne ein Schoßhündchen halten, die mögen, bzw. mochten bei mir diese Gesten wie Tür aufhalten. Die letzten Exemplare habe ich jedoch im Frühjahr dieses Jahres in die Wüste geschickt. Denn diese gut Freund Tanten kriege ich dummerweise nicht ins Bett. Die sind übrigens dein Geburtsjahr, plus/minus 10 Jahre. Das ist eine Feststellung meinerseits und ich beabsichtige keinesfalls dich mit dem vorherigen Satz anzugreifen. @:)