Zitat

    spontan mit einem Schmunzeln an MK, WA, Roadrunner und die anderen gedacht habe.... ;-)

    Ich bin ja auch dabei, dass find ich nett das du an mich gedacht hast ;-).


    Im ürbigen hat es mit meiner einen Freundin nichts gegeben, passte einfach nicht, ging alles zu schnell. Ich war etwas traurig, aber nicht sehr. Es hat mir vielmehr neuen Mut gegeben.


    Jetzt muss ich jedoch gestehen, ich hab etwas Mist gebaut;-D. Da mir die Frau im Fitnessstudio so gut gefällt, habe ich ihr einen Brief geschrieben. In gewisser Weise scheint von ihrer Seite Interesse da zu sein, sonst wären unsere beiden Gespräche nicht so gut gelaufen.


    Ich habe den Zettel in ihre Winschutzscheibe geklemmt, es war draußen jedoch sehr windig, sodass ich etwas Bedenken habe, ob sie ihn nun auch bekommen hat. Tja und wenn, würde ich mich natürlich freuen wenn Sie es tut. Es sind schon vier Stunden vergangen, aber mein Handy rührt sich nicht. Es war ein belangloser Brief mit gewissen Aspekten von Maschinenkanone.


    Im Momentan geht mir halt alles mögliche durch den Kopf:


    - hat sie den Brief


    - wurde er vom Winde verweht ;-D


    - war es das richtige Fahrzeug (dabei bin ich mir eigentlich sehr sicher)?


    - was soll ich sagen wenn ich sie nächstes mal sehe? Solll ich schweigen? Was soll ich sagen wenn sie mich danach fragt?


    - etc.


    Der Nachteil an der Sache ist, dass ich mir die ganze Zeit den Kopf zerbreche ob sie den Brief hat.


    Wenn ich eines gelernt habe, ÜBERGEBE den Brief PERSÖNLICH!


    Zusammengefasst lässt sich sagen das es vier Frauen sind/waren, wo ich aktiv war. Leider gehen mir im moment die Ideen aus, bei welcher ich könnte weiter machen...:-/

    @ weaver

    Versuch es mit einem Brief. Hat bei mir einmal sehr gut geklappt. Ob es ein zweites mal auch so erfolgreich endet, muss ich noch abwarten. "Ich sterbe zwar gerade vor Angst *ironisch*, aber nimm das mal". Keinen Liebesbrief, einfach nur was lockerers.

    @ Nordstern

    Als bisher auch-nur-Mitleser (ohne ALLE Seiten gelesen zu haben :-/ ) und jemand, der sich seine "Fähigkeiten" einst autodidakt anlernen durfte, möchte ich zu Deiner Sache sagen:


    ich versteh das so, dass der Kollege schon privat interessiert ist und mitteilen wollte dass er auch gebunden ist.


    und: die Katze ist grade ausm Haus ;-)


    viel Erfolg!

    Nordstern

    Ich bin zwar ne Frau, hoffe aber, meine Antwort ist auch genehm ;-)


    Ich interpretiere das so:


    Du schreibst rein geschäftlich


    1. Danke für die Zusammenarbeit.


    2. WIR möchten Sie einladen.


    Deswegen verstehe ich nicht, wie du darauf kommst

    Zitat

    Ich gehe also davon aus, dass er verstanden hat, dass ich private Absichten haben könnte

    (Es sei denn, er wird offiziell nochmal von jemand anderem eingeladen?)


    Seine Antwort erscheint mir ebenso auf rein geschäftlicher Basis:


    Die Aussage, dass seine Frau zu der Zeit nicht anwesend ist, kann sich ja auf vorhandene Kinder beziehen, die dann zum Zeitpunkt der Party von einem Elternteil betreut werden müssten. Das muss also keinen persönlichen Bezug zu Dir haben.


    Ich würde nicht sagen, dass er gecheckt hat, dass du mehr willst. Wenn, dann musst du ihm das auf der Party verklickern. Dann drück ich dir mal die Daumen, dass du die Chance dazu bekommst.

    @ Nordstern**

    Zitat

    Das ich einen attraktiven Mann kennenlerne passiert mir ja nicht zum ersten mal, für gewöhnlich ziehe ich mich dann aber irgendwann zurück um meine Ehe nicht zu gefährden

    Und jetzt ist dir deine Ehe nicht mehr so wichtig?

    Zitat

    Ich habe mir nämlich vorgenommen mutiger zu werden, dass kennt Ihr ja alle....

    Vielleicht solltest Du auch mal so Mutig sein und mit Deinem Mann darüber reden. Ich meine wenn du bereit bist fremd zu gehen, dann stimmt doch in der ehe was nicht. Oder ist meine Meinung da zu altmodisch? Ich weis ja, dass fremd gehen heute was ganz normales ist, aber gut muss ich es dehalb ja nicht finden.


    Was du für dich als gut empfindest darfst du aber natürlich selber entscheiden.


    das ist nur meine Meinung dazu *:)

    @ Nordstern:

    Zitat

    wie würdet Ihr es genau bewerten, dass er seine Frau ins Spiel gebracht hat (ich wusste bisher nicht, dass er verheiratet ist)?

    Die meisten haben ja eigentlich schon ganz gute Antworten gegeben. Du kannst es kaum "richtig" interpretieren. Es könnte eine Warnung sein, es könnte aber auch einfach nur "Karten auf den Tisch" bedeuten, damit er später nicht in Erklärungsnöte kommt.


    Ganz ehrlich? Vergiss die E-Mail, die führt zu nichts. Versuche lieber ihn nochmal zu sehen und dann etwas mutiger vorzugehen und sein Verhalten zu interpretieren. Bei E-Mail/Telefon/SMS geht zu viel verloren, wie du ja eigentlich schon in hundertfacher Ausführung hier gelesen haben solltest ;-)

    @ weaver:

    Zitat

    Wie könnten die nächsten Schritte aussehen? Soll ich sie direkt mal zu nem Kaffee, oder ähnlichem, einladen oder soll ich erst mal versuchen sie so im Laufe der Zeit etwas besser kennenzulernen? Was würdet ihr mir raten? Welche Möglichkeiten gibt es für zweiteres?

    Ich würde erst nochmal ein bisschen mit ihr reden, das Gespräch mal in eine etwas emotionalere Richtung bringen. Aber bzgl. der Einladung mit dem Kaffee: Ich bin ja schon kurz davor zu sagen, dass man es ruhig probieren könnte. Bei nem Kaffee ist ja eigentlich nichts dabei bzw. bei der Einladung selbst ist nichts dabei, je nachdem, wie man sie stellt. Aber das ist eine ungeprüfte Hypothese. Es fühlt sich ein bisschen so an, aber ich muss es selbst erstmal ausprobieren.

    Zitat

    Ich will ihr zeigen, dass ich Interesse habe aber eben auch nicht mir der Tür ins Haus fallen.

    Das schaffst du, indem du ihr Möglichkeiten bietest auf dich einzugehen. Das kann sowas sein:


    "He du, ich geh morgen ins Museum, dort gibts die Ausstellung XY. Wenn du darauf Lust hast, sei um 15 Uhr dort."


    Oder aus einer spielerischen Laune heraus, wenn ihr beide viel am Lachen seid, erst ein leichtes Kompliment, dann eine Möglichkeit:


    "Du hast was freches an dir, gefällt mir gut. Aber freche Mädels müssen mich zu nem Kaffee einladen, wenn sie es übertreiben, also nimm dich in Acht."


    Hm, Letzteres muss ich wohl selbst mal sagen, das gefällt mir ;-)


    Der Punkt ist, dass du auf diese Weise keinen Korb kriegen kannst. Sie muss sich entscheiden und das Schöne dran ist, dass sie keinesfalls sicher gehen kann, wie du es meinst. Eine Aussage wie diese kann geradezu unglaubliche Spannung erzeugen. Das Handicap dabei ist wohl, dass man mit dieser Spannung umgehen muss. Man muss konsequent bleiben. Wenn ich in meiner Story bei Minus-Fünf der guten Frau keinen kräftigen Klatscher auf den Arsch gebe, dann kann ich nur verlieren. Man muss halt auch so "dreist" sein und das durchziehen.


    Wie könnte also das Kaffeebeispiel weitergehen?


    - Sie könnte einfach weiterhin frech sein. Dann sagst du einfach irgendwann "Gut, das Maß ist voll. Mittwoch, 15 Uhr, Café Blablub!" und wenn sie dann "Nein" sagt, dann musst du halt irgendeine Konsequenz draus ziehen. Das erfordert halt Fingerspitzengefühl. Vielleicht einfach mal ne Zeit lang ignorieren und ernst werden. Ist ja nicht so, dass Frauen sich keine Gedanken machen würden.


    - Wenn sie ernster wird à la "Ich lade aber keine Männer ein" kannst du es ihr einfach als weiterführendes Spiel unterstellen und sagen "Oh, du bist schon wieder frech, jetzt wirds aber langsam eng für dich." und wenn sie ernst bleibt, dann im Zweifelsfall einfach ignorieren und sie in Ruhe lassen. Vielleicht kommt sie ja ne Woche später auf dich zu ;-) Das wichtige dabei ist halt konsequent zu bleiben, weil das Dominanz ausstrahlt.


    Ich werde das aber selbst mal ausprobieren und dann berichten. Übrigens ist so ne Minuspunkte-Skala durchaus gut, weil sie dann genau weiß, woran sie ist und du musst nicht überlegen, wann denn das Maß nun eigentlich voll ist :-)

    @ roadrunner:

    Schöne Sache, aber meinste nicht, dass du das auch ohne Briefchen hinkriegst ;-) ?

    Anmerkung: Wenn sie partout nicht drauf anspringt und einfach überhaupt keine Lust hat mit dir nen Kaffee trinken zu gehen, dann hätte es auch auf andere Weise kaum geklappt denke ich. Wenn sie dir also wirklich wirklich ernst zu verstehen gibt, dass sie kein Interesse hat (und dir quasi doch einen Korb gibt), dann gibt es durchaus noch Möglichkeiten, um "unbeschadet" rauszukommen. Vom sanften und rücksichtsvollen "Schade" und dann einfach Thema wechseln und so tun, als wäre nichts gewesen, bis hin zum ziemlich aggressiven und vielleicht sogar verletzenden "Haha, meinste wirklich, ich wäre mit so ner Spaßbremse wie dir nen Kaffee trinken gegangen?". Letzteres würde ich aber nur anwenden, wenn sie dich verletzen will, z. B. dir vor vielen anderen Leuten ein aggressives "Nein ich gehe nicht mit dir Kaffee trinken." an den Kopf wirft, um dich vor den anderen wie ein Idiot dastehen zu lassen. In diesem Fall ist die Frau aber sowieso nicht zu gebrauchen (und all diejenigen, die das mitkriegen und mit gespielter Empörung den Kopf schütteln, kannst du ebenso in der Pfeife rauchen). Also, du hast nichts zu verlieren, nur zu ;-)

    Erstmal vielen Dank :-D

    für Eure Kommentare zu meiner Geschichte! Ist ja nicht selbstverständlich, dass man überhaupt beachtet wird, wenn man in einen neuen Faden so mittendrin "reinplatzt".

    @ roadrunner

    Klar habe ich auch an dich gedacht, du bist hier in letzter Zeit ja sehr aktiv. Es freut mich, dass sie sich gemeldet hat, also wurde der Brief wohl doch nicht vom Winde verweht!;-D

    @ auchdasnoch,

    Alexx und Gänsemond


    (ich bin dankbar für jede Antwort, ich wollte Frauen da gar nicht ausschließen)


    Tja, da habe ich jetzt wohl die ganze Bandbreite der möglichen Antworten bekommen: 1. ja, er ist interessiert:)^, 2. weder noch:-|, 3. er ist nicht interessiert und betreibt die Kommunikation weiterhin rein geschäftlich:(v.


    Es stimmt, bisher war sowohl unser E-mail-Verkehr als auch unsere Gespräche inhaltlich absolut geschäftlich. In letzter Zeit hatte ich allerdings das Gefühl, dass vielleicht non-verbal etwas dazugekommen ist, lässt sich schwer erklären, es ist wohl der Tonfall, in dem er mit mir gesprochen hat wenn wir uns direkt unterhalten haben (ohne weitere Anwesende). Ich empfand ihn als sehr angenehm und eher sanft; gleichzeitig hatten wir dabei intensiveren Blickkontakt als früher. Ok, alles sehr subjektiv. Letzte Woche gab es dann noch eine Situation, in der wir uns bei einer größeren Versammlung gesehen haben. Als er mich bemerkte, hat er mich spontan (und ich glaube unbewusst) mit einem klitzekleinen Winken begrüßt*:). Später kam es dann noch zu einem Gespräch, das irgendwie unbeholfen verlief, es kam mir so vor, als wären wir beide etwas befangen gewesen. Soweit die Vorgeschichte, die ich bei meinem ersten Posting erst mal weggelassen habe, weil ich möglichst objektive Kommentare hören wollte.


    Vielleicht sollte ich noch mal erklären, warum ich denke, dass der Briefwechsel jetzt eine private Komponente bekommen hat: z.B. weil die Einladung an ihn von mir persönlich ausging, d.h. normalerweise hätte er zu der Party nicht eingeladen werden müssen (und ich glaube auch nicht, dass jemand anders ihn noch einladen wird). Dass ich es persönlich meine, wollte ich durch den Nachsatz "Ich würde mich freuen." ausdrücken. Weil wir eben noch nie über privates gesprochen haben, finde ich es schon auffällig, dass er Frau und impliziert auch Kinder erwähnt (das deute ich nämlich genauso wie Du Gänsemond). Er hätte ja auch einfach sagen können, dass er noch nicht weiß, ob er kommen kann. Warum eventuell nicht, geht mich doch gar nichts an.


    Jedenfalls werde wohl ich tatsächlich abwarten müssen, ob er nächste Woche auftaucht und was dann passiert....

    @ Mister Nobody

    Da möchte ich versuchen, einiges ein bisschen zu relativieren:

    Zitat

    wenn du bereit bist fremd zu gehen, dann stimmt doch in der ehe was nicht.

    Dass es in meiner Ehe nicht zu 100% stimmt, ist mir auch schon aufgefallen. Das hat ganz verschiedene Ursachen, die ich hier gar nicht diskutieren möchte. Für mich ist fremdgehen sicher nicht normal, ich bin noch nie fremdgegangen (ok, einmal fremdgeknutscht vor 14 Jahren und damit auch deutlich vor meiner Ehe) und ich weiß auch absolut nicht, ob ich dazu bereit wäre. Es ist ja nicht so, dass ich diesen anderen Mann einfach mal ins Bett kriegen will. Ich möchte mehr bzw. weiterhin Zeit mit ihm verbringen, weil die mir gut tut. Und das ist etwas was ich in der Vergangenheit nie zugelassen habe.


    Mut heißt für mich in dieser Situation auch, mehr auf meine Selbstbeherrschung zu vertrauen, die Dinge erst mal an mich herankommen zu lassen und dann im Zweifelsfall zu entscheiden, wie ich mich verhalte, also worauf ich mich einlassen möchte.

    @ Weltenarchitekt

    Die "Karten auf den Tisch"-Erklärung gefällt mir, na ja, es bleibt mir wohl wirklich nichts anderes übrig, als abzuwarten. Ich habe noch einmal zurückgeschrieben, dass die Party absichtlich zu einer familienfreundlichen Uhrzeit anfängt, damit alle kommen können. Dass außerdem keine formale Zusage nötig ist, da es ja eine lockere Veranstaltung sein soll und er einfach vorbeikommen soll, wenn er Lust hat.


    Mein Plan: Verständnis für Familie zeigen; zeigen, dass er mich mit seiner Frau nicht völlig verschreckt hat, und mit den Ausdrücken "locker" und "Lust" noch mal auf der privaten Schiene weiterzufahren....


    Ich werde dann berichten, wie’s gelaufen ist.


    Liebe Grüße an alle

    Zitat

    Das hat ganz verschiedene Ursachen, die ich hier gar nicht diskutieren möchte.

    Das musst du auch nicht und das hier ist auch nicht der Thread dazu. Für sowas gibts alle anderen Threads in diesem Forum ;-)


    Eigentlich toll, dass das Wort "Lust" im Deutschen doppelt besetzt ist :-)

    Zitat

    Schöne Sache, aber meinste nicht, dass du das auch ohne Briefchen hinkriegst ;-) ?

    Ich denke nicht, es war die beste Sache die ich machen konnte. Sie fand es mega süß wie sie selbst sagt :-).

    Zitat

    Es freut mich, dass sie sich gemeldet hat, also wurde der Brief wohl doch nicht vom Winde verweht!;-D

    Nein wurde er nicht :-). Das Beste ist, ich seh sie schon morgen ;-). Ich glaube sie mag mich, nein, ich weiß es!