Hallo,


    jetzt hat es mich auch zu euch geführt, obwohl ich eigentlich nur nach guten Augentropfen recherchiert habe.


    Hätte gar nicht gedacht, dass sich hinter einem Thread mit so einem "reißerischen" Titel so viel Humor und Tiefgehendes verbirgt. Hab zwar nur schätzungsweise 25% des Threads quergelesen, aber das reicht vollkommen, um euch allen (na ja... fast allen) ein großes Lob für Ehrlichkeit, Lebensnähe und Qualität der Kommunikation, auszusprechen.


    Gleich vorweg, weiß gar nicht, ob ich so lange mit euch weilen werde, denn ich habe weder große Fragen, noch große Antworten, aber ich liebe die Kommunikation - ehrliche Kommunikation.


    Dann will ich mich auch nicht so sehr von der Realität dieses Threads, und meiner eigenen, entfernen: wenn ich mir mit einer Frau hin und her maile, über mittlerweile Jahre hinweg (dazwischen auch ein paar Jahre "Pause"), und ich vor "vielen Jahren" Mails mit der Abschiedsformel "lg, x", vor "wenigen" Jahren Mails mit der Abschiedsfomel "lg, xx" erhalten habe, und zuletzt (vor wenigen Monaten) Mails mit der Abschiedsformel "lg, xxx", was könnte das bedeuten?


    Ganz ehrlich, ich glaube, ich bin nicht dumm (aber das muss noch bewiesen werden...):


    - "x" kann für jeden Anfangsbuchstaben eines Vornamens stehen, aber da ich eine verdammte "Datenschutzparanoia" habe, bleibt´s ein x.


    - ich kenne die Frau natürlich auch "persönlich" (mehr oder weniger...)


    - ein zweifaches oder dreifaches ist (in der Regel, und mathematisch) mehr, aber im gegebenen Fall, ein mehr an was?


    Ich stell gerade fest, dass ich zu viel/konfus und zu wenig geschrieben habe, aber ich schick die Message einfach so mal wech.


    (an das Forum und die Technik hier muss ich mich auch noch gewöhnen --> bin ein Laie)


    Beste Grüße, tsu_nami

    Zitat

    jetzt hat es mich auch zu euch geführt, obwohl ich eigentlich nur nach guten Augentropfen recherchiert habe.

    Ist ja geradezu unglaublich, welch Synergieeffekte so ein kleiner Aufreißerfaden haben kann :-o ;-) MK ist übrigens auch Spezialist in Zahnpflege, tsu_nami *:)


    ;-)

    "x" steht für "kuss", also auch im freundschaftlichen sinne, für "bussi"

    @ roadrunner:

    Kommt natürlich sehr auf ihre persönlichkeit an, die kenne ich ja nicht. Aber ich würde was lustiges schenken. Entweder was kreatives selbstgemachtes oder ein poster oder... kp essbare körperbemalung oder irgendsowas - falls das hren humor trifft

    waterfly

    Zitat

    "x" steht für "kuss", also auch im freundschaftlichen sinne, für "bussi"

    ??? Und "xx" ist dann "knutscher" und "xxx" irgendwo bei "blowjob"? Oder einfach Kuß, noch ein Kuß, und noch ein Kuß"? Wäre ja immerhin eine Möglichkeit, wenngleich ich tsu_namis

    Zitat

    "x" kann für jeden Anfangsbuchstaben eines Vornamens stehen

    anders verstanden habe. Was es allerdings aussagen soll, mehrfach sei initial zu wiederholen, erschließt sich mir auch nicht. Allerdings ist bei mir zB gerade die "Punkt"-Taste mit Cuba Libre verklebt. Da geraten in den einen oder anderen Text schlicht ein paar mehr als geplant. Könnte ja auch sowas sein.

    @ gehtso:

    Ja, schon faszinierend, das mit den Synergieffekten. In diesem Falle: Aufreisserleitfaden + nach Augentropfen Suchender = sonst nicht entstandene Kommunikation.


    Zahnpflege finde ich, unter anderem, wichtig. Ist aber ein recht übersichtliches Thema, so weit mein Stand der Dinge. So ähnlich wie "gesunde Ernährung", man tut´s nur nicht immer so, wie es sinnvoll wäre.

    @ Waterfly:

    die Interpretation mit den "bussis" finde ich gut, liegt bestimmt nicht fern von der Wahrheit. was ich allerdings mit den "vielen" bussis anfangen soll, weiß ich noch nicht...

    @ RajMerchant:

    Zitat

    Und "xx" ist dann "knutscher" und "xxx" irgendwo bei "blowjob"? Oder einfach Kuß, noch ein Kuß, und noch ein Kuß"?

    dann warte ich mal auf das vierte oder fünfte "x", aber was dann?


    die cuba libre variante oder "senile" tippfehler kann man schon ausschliessen.

    @ whosoever:

    jetzt wird´s persönlich und wahrscheinlich erhellend, zumindest ein wenig, so es mich und meine story betrifft. bitte nicht lachen, sondern unterhalten sein, oder mich auch gerne analysieren. also nachfolgend ein email-verkehr, 2x ich, 1x sie:


    ich:


    --


    Er wünscht sich die Kleider des Himmels


    Hätte ich die bestickten Kleider des Himmels,


    beschrieben mit goldenem und silbernem Licht,


    das blaue und das dämmrige und das dunkle Kleid


    der Nacht und das Licht und das Halb-Licht,


    ich würde die Kleider unter deinen Füßen ausbreiten:


    Aber da ich arm bin, habe ich nur meine Träume;


    Ich habe meine Träume unter deinen Füßen ausgebreitet;


    tritt leicht auf ihnen, es sind meine Träume.


    --


    ich mach´s mal ganz einfach für dich:


    ich war mal in dich verliebt, sehr sogar.


    das war das Gefühl, was alleine nicht so viel bedeutet,


    aber es war eben mehr als das, ein Wissen, eine Verbundenheit,


    und dann doch ein Gefühl, welches das Gedicht von W.B. Yeats ganz gut wiedergibt.


    meine Entscheidung damals war eine der schwierigsten, die ich je getroffen habe,


    meinen Himmel aufzugeben, weil ich nur denken konnte, dass es deinen Himmel


    irgendwie heller macht, und das ist das Einzige worum es ging.


    du findest das alles wahrscheinlich zu romantisch, metaphysisch oder sonstwie abgedreht,


    aber anders kann ich´s nicht sagen, und jetzt kommt´s noch härter:


    w.d.l.n.e.t.h.d.w.i.i.m.d.v.w. heißt,


    wenn das Leben nur einen Tag hätte, dann würde ich ihn gerne mit dir verbringen wollen!


    natürlich ist das Ganze nur eine Seite von mir, weil ich dich kennen gelernt habe


    oder kennen lernen durfte.


    normaler Weise bin ich ein Idealist und ein Kämpfer, und das Leben ist für mich


    ein Kampf, den ich nicht verlieren kann, da ich nicht fürchte etwas zu verlieren,


    was ich gar nicht habe; all zu viele Dinge habe ich nicht und ich brauche sie nicht;


    ich habe mehr als genug.


    und du bist der einzige Mensch, der mich mal anders denken lassen hat...


    mein Leben ist in vieler Hinsicht ein Trümmerhaufen, was mich nicht davon abhält,


    etwas Großes daraus zu bauen, aber das kann wahrscheinlich nur für mich


    erträglich sein...


    ich glaube oder weiss, dass Ehrlichkeit und Wahrheit mit nichts aufzuwiegen sind,


    und dennoch kann es sein, dass ich dich mit meinen Worten überfrachte, dann tut


    es mir Leid...


    und du hast recht, "wenn etwas geht, kommt etwas anderes", das ist immer so.


    ein Antwort ist nicht notwendig, es sei denn, du magst, dass weißt du bestimmt.


    habe lange überlegt, ob ich dir das nun schicke oder nicht, aber habe mich dann


    letztendlich für Ehrlichkeit und Wahrheit entschieden.


    einen lieben gruß, XL


    ich:


    ich weiß nicht, wie ich es nennen soll, Schizophrenie, Verrücktheit oder einfach nur Dummheit,


    aber vergiss bitte den Klumbatsch, den ich dir da geschrieben habe, na ja, vergiss ihn nicht,


    aber zieh dir bitte nur die wichtigen Aussagen raus, denn wenn ich sehe, welche Formen


    ich für meine Aussagen gewählt habe, wird mir ganz schlecht, denn das Ganze trieft irgendwie


    vor Romantik und Idealismus und es entspricht weder meiner Zeit, meiner Person, noch


    meiner Situation, da ich zwar all das bin was ich sage und schreibe, und all das meine, aber die


    Form kommt mir gerade einfach nur grottig vor, und mein Urteil wird sich bestimmt nicht ändern.


    ja, das ist der letzte Zusatz zu meinen merkwürdigen Mails und dieser merkwürdigsten Mail,


    die zumindest zu einem kurzen Moment in meiner Gedankenwelt ihre volle Berechtigung hatte.


    so, ich hör jetzt lieber auf... denn ich bin ja lernfähig.


    ach ja, zumindest ist die übersetzung des gedichts ein unikat, welches imho besser ist, als die anderen übersetzungen, allerdings mit einem groben Fehler, den ich aber gut finde.


    a propos Fehler, wenn ich´s schaffe, hänge ich dir noch ein lustiges Bild an...


    blöd, ich finds nicht... aber ich suche weiter... ha, hab´s gefunden.


    :-)


    lg, XL


    sie:


    :)


    lieber kleiner drache!


    du bist schon ganz schön "süß", wenn ich den ausdruck ausnahmsweise mal benutzen darf...


    ich werde dir noch antworten, aber erst, wenn ich wirklich zeit hab. das ist mir wichtig!


    lg, "x"


    ... natürlich hab ich wegen meiner Datenschutzparanoia entsprechend anonymisiert


    ... ist zwar nur ein Snapshot, aber meint ihr, so nach erstem Empfinden, dass ich eher zum krankhaft Romantischen oder eher zu übertriebener "Vernunft" neige?


    -- und hier ist das Ganze erst mal zu Ende...


    muss schlafen gehen und arbeiten, und so... :-) *:)