Na, wenn Maschinenkanone,

    dann ich kurz. Ich habe geschrieben, daß ich von Bonbons Generation die Schnauze voll habe, oder sowas ähnliches. Habe jetzt keine Lust, da nachzuschauen. Ich muß mich vielleicht korriegieren. Damit muß ich Frauen ab so ziemlich jungen Jahren meinen. Nur in ihrer Generation kommt es stärker hervor. Frauen in ihrer Generation sind schon für mich ins Feuer gegangen und haben mich in meinem Leben schon vor vielen üblen Dingen beschützt. Das steht sogar in meinem Geburtshoroskop. Damit muß ich umgehen. Mein Horoskop sagt mir, daß Frauen in meinem Leben wichtige Entscheidungen treffen, aber bei wem tun sie es nicht? Das Problem ist nur, ich will ficken! Entschuldigung! Und deshalb habe ich gegenüber bonbon so reagiert. Weil meine bisherige Lebenserfahrung mir gezeigt hat, daß ich mir Frauen wie ihr meinem Ziel nicht näher komme. Ich WEIß, diese Frauen sind lieb und nett zu mir. Aber mittlerweile stelle ich auch fest, daß ich deren Sympathie nicht verloren habe. Sie müssen lernen, mit der neuen (mir) Situation umzugehen. Aber es kommt regelmäßig zum Vorschein, daß sie mir weiterhin die Freundschaft halten. Sie sind wütend, kämpfen mit mir um die alten Gewohnheiten. Aber sie akzeptieren mich trotzdem. Oh, ist doch was länger geworden.

    Wie bitte?

    Ich habe das nicht richtig verstanden, mit wichtigen Entscheidungen, Altersklassen, Freundschaft und Wut... :-|


    Ich wollte übrigens noch was zu meinem Postiong korrigieren.


    Der OLt hat gerufen:

    Zitat

    "Autorität kommt nicht von Dienstgrad sondern von Leistung!"

    Abschließend bin ich sicher, dass Bonbon in anderen Threads ganz anders ankommt. Was hier passiert ist, hat nur dieses neuralgische Thema und die kontroverse sicht darauf zur Ursache.


    So, bis morgen! *:)

    Maschinenkanone

    Wichtige Entscheidungen? Frauen haben darüber entschieden, daß ich ziemlich früh operiert wurde und sehen konnte. Ich bin blin geboren. Vergiß nicht. da wo ich geboren bin, gab es in meinem Geburtsjahr nicht in jeder Stadt ein Krankenhaus, daß so ein Op machen konnte. Und mehrere Frauen waren es, die mich in so eine Klinik vermittelt haben. Das war der Anfang.

    Ich denke, die Ursache ist, wie schon beschrieben, daß sie nur die Überschrift und nicht alles gelesen hat, sich trotzdem äußern musste, auf Gegenwind gestossen ist und irgendwie nicht mehr aus der Nummer rauskam.


    Keine Ahnung, warum es so schwer fällt, das zuzugeben.

    So jetzt mal wieder was zur Sache...

    MK, bin da an was von Dir hängen geblieben. Dazu muss ich noch was los werden!

    Zitat

    ...eine bildhübsche junge Frau. Wird Mitte zwanzig gewesen sein. Top getylt, Mini, hohe Stiefel, böse Zungen hätten es schon nuttig genannt, aber ich fands umwerfend. Lange blonde Haare. Ich stell mich mit meinem Bike neben sie und guck mal, ob ich was von ihr erhaschen kann. Sie guckt auch mal rüber - Sonnenbrile! Nicht stark getönt, aber spiegelblank!

    UUUUÄÄÄÄHHH!


    Das finde ich immer noch extrem spannend!


    Früher, als die spiegelnden Sonnenbrillen noch nicht so zur allgemeinen Mode gehörten, hab ich's noch viel krasser erlebt! Ich hatte füher schlaflose Nächte wegen solchen Erlebnissen! Ich hätte ein Buch über die Psychologie der Spiegelsonnebrille schreiben können! Junge knusprige Mädchen mit Spiegelsonnebrille... es gibt nichts erregenderes! Ein Blick in so ein Gesicht... geht bis ins Knochemark!


    Bei alten Menschen sieht es ekelhaft aus, bei Männeren find ichs auch eher grenzwärtig... aber bei jungen Frauen ...einfach nur erregend! Warum? Wenn ich das wüsste!

    Zitat

    Statt Augen sehe ich den Fahrkartenautomaten! Verkackt noch eins!

    Nicht doch! Ich könnte Stunden versuchen einen Blick zu erhaschen! So ein bischen Kitzel gehört dazu!

    Zitat

    Ich guck in den Spiegel... und in der Wegbewegung ihres Gesichtes, zaubert sich ein Lächeln über ihren Mund... ein Gesicht wie... wie soll ichs sagen... es war eine Sinnlichkeit, dass du glaubst 'Wenn die dich küsst, verlierst du den Verstand!' Das war aber das einzige, was der Spiegel in meine Richtung emitierte.

    Jaaaaahhh genau dies, ganz genau dies ist es! Super beschrieben!! Diese Sonnebrillen können das Gesicht so hundertmal sinnlicher machen! Ein roter Mund dazu und ein ansteckendes Lachen! Ich verliere den Boden unter den Füssen!

    Zitat

    ...mich in ihre Schussbahn gesetzt. Ich sehe nur einen Spiegel! Guckt sie mich an? Oder die Piktogramme an der Wand?

    Dies ist eine Unterart des ewigen Spiels mit der Maske!

    Zitat

    Hätte sie die Brille abgenommen, hätte ich den Rest geregelt. Sie hätte nichts tun müssen. Und sie wärs mir wert gewesen! Aber sie hat sich hinter ihrem Spiegel versteckt und dann ein Buch gelesen. Na, da konnt ich auch nichts machen.

    Nun, da wirds interessant! Da kommts zu unserem Thema! Sogar Kollege Maschinenekanone kneift! Sehr beruhigend!


    Spiegelbrillen werden von US-Bullen als Mittel der Autorität getragen. Sie schaffen Abstand. Sie können aber gleichzeitig etwas unheimlich Provokatives haben. Es gibt so viele Beobachtungen dazu: Da gibt es den Technikfreak, der sie trägt, weil sie "die BEsten sind" und die Sonnenstrahlen wegreflektieren.... (ein Optiker hat mir mal gesagt, das sei Humbug)... da gibt es die scheuen Männlein und Weiblein, die sich dahinter verstecken...Da gibt es die Punks und Extremen wo es zur "Uniform gehört"... da gibt es die gerne-coolen etwas verschlabberten Jungs, die damit aber scheisse aussehen... da gibt es die schleimigen Fieglinge, die einem nur unter dem Schutz einer solchen Masse gerade anschauen können... da gibt es die höchts modebewussten Damen, die gerne Ton in Ton gehen und die Sonnebrille entsprechend anpassen... da gibt es die rassigen Schönen, die intuitiv finden, dass "Spiegel" mehr hermacht... da gibt es die, die einfach das tragen, was die anderen tragen... und noch viele mehr - ich kann gar nicht alle aufzählen! Heute ist es etwas inflationär geworden... Wenn sich die Trägerin der Wirkung einer solchen Brille bewusst ist kann sie damit heeiiss flirten... wenn sie die Wirkung nicht mal kennt, kann sie sich ziemlich ins Fettnäpfchen setzen, wenn sie sie in intimeren Gesprächen aufbehält.


    Ja, MK, was soll man da machen, wenn einem so eine Schönheit begegnet, das Herz stockt, die Augen magisch angezogen werden und man sie am liebsten küssen wollte? Dann steht man da und traut sich nicht... weil sie einfach zu cool ist. Da fühlt man sich dann ganz schwach, klein und nichts wert.


    Das Seltsame ist ja, dass, währden du versuchst deine Sinne beieinander zu halten, und dir überlegts, was du wohl tun könntest, damit sie dich mindestens beachtet, die scharfe Tussi ja sehr wahrscheinlich an irgendwas ganz banales denkt wie zB "jetzt muss ich gleich noch Milch kaufen gehen" und innerlich von dem erregten Zustand, in dem du selbst dich befindest, meilenweit entfernt ist. Diese Spannung zwischen Euch, die dich fast umwirft, eigentlich also vollkommen einseitig besteht.


    Dies ist es, was uns Männern so schwer erscheint. Hätte man mal die Erfahrung, dass man durch sein bloßes Sein, sein Auftreten, Nichts-tun etc. eine ebensolch direkte, gefangen-nehmende Wirkung aufs andere Geschlecht haben kann, wie man es umgekehrt an einem selbst manchmal erlebt... dann wäre das mit dem selbstbewussten Auftreten gar nicht so schwierig!!


    8-)


    cool,

    Zitat

    ...Ich stell mich mit meinem Bike neben sie...

    Nachdem ich Maschinenkanone unter die Lupe genommen habe, bekomme ich das Bild nicht mehr aus dem kopf, wie er sein Motorrad in die S-Bahn schiebt. Das hätte mir auch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.


    8-)´

    Zitat

    Dies ist es, was uns Männern so schwer erscheint. Hätte man mal die Erfahrung, dass man durch sein bloßes Sein, sein Auftreten, Nichts-tun etc. eine ebensolch direkte, gefangen-nehmende Wirkung aufs andere Geschlecht haben kann, wie man es umgekehrt an einem selbst manchmal erlebt... dann wäre das mit dem selbstbewussten Auftreten gar nicht so schwierig!!

    Wow. Der Satz ist genial, traeumer! Und vor allem beschreibt er mein Problem bei der Sache absolut perfekt ;-D


    Ein solches Auftreten hat ja nur indirekt etwas mit Selbstbewusstsein zu tun. Ich schätze mal, man muss ein gewisses Selbstbewusstsein haben, um so auftreten zu können. Andererseits reicht aber auch ein starkes Selbstbewusstsein alleine nicht aus, um so aufzutreten. Also, da bleibt doch die Frage, ist es für einen Mann überhaupt möglich, so aufzutreten, ohne gleichzeitig als "albern" oder "Playboy" abgestempelt zu weden? Jene Menschen mit Y-Chromosom, die mit dickem Auto, sündhaft teuren Markenklamotten und (Spiegel ;-D)Sonnenbrillen auftreten werden doch meist als arrogant, narzistisch, und eben auch schnell albern bzw als Schauspieler/Playboy angesehen... als der typische 0815-Macho.


    Das Dilemma ist also vorprogrammiert: Du [b]willst[/] genau so auf die Damen wirken, wie diese z.B. "verglasten" Damen auf dich wirken, der Wunsch und das Selbstvertrauen sind allesamt vorhanden - blos: Keine Idee, wie das zu schaffen ist, ohne direkt in das scheinbar durchweg negative Klicheé zu fallen.


    Grüße,

    das blosse Sein

    Also das mit dieser Erfahrung kann durchaus sein. Aber auch Frauen (von wegen "uns Männern" *g) passiert sowas nicht dauernd....mir ist es jedenfalls nie aufgefallen, das ich jemanden durch meine Anwesenenheit so beeindruckt hätte.


    Andererseits: Wenn es doch mal so war, ich es aber nicht bemerkt habe (weil ich gerade an Milch kaufen dachte s.o.).....wie könnte das dann eine Wirkung auf das Selbstvertrauen haben?


    *philosophier*


    8-)

    @ Peterrr

    Zitat

    Das Dilemma ist also vorprogrammiert: Du willst genau so auf die Damen wirken, wie diese z.B. "verglasten" Damen auf dich wirken

    Damit ist das Dilemma tatsächlich programmiert, Peterrr. Wenn man nämlich irgendwie wirken wilst, dann wirkst du garantiert nicht so. Sondern nur albern. Wenn der Gedanke aufkommt, irgendwie erscheinen zu wollen (z.B. "cool" oder "straight"), verscheuche den sofort!


    "Cool" oder sonst wie beeindruckend wirkst du nur, wenn du es in der Situation bist und es nicht reflektierst. Wenn du diesen Zustand also verkörperst ... in ihm ruhst, ohne dass dir das bewusst wird. Borbarad nennt das "Bloßes Sein". Schöner Begriff. ;-)


    Jeder hat das mal an sich sewlbst oder an Andern erlebt: Wenn die Stimmung ausgelassen ist und jemand gute Witze reißt, so dass sich alle schief lachen, so macht sich dieser Jemand über seiner Witzigkeit keine Gedanken. Er "lebt" sie in dem Moment einfach. Er ist in der Situation.


    Doch wenn jemand bewusst witzig sein will, wirkt das meist peinlich.


    Sobald du also irgendwie erscheinen "willst", strahlst du dieses "Wollen" auch aus und wirkst nur noch albern.


    Also immer Ball flachhalten, Jungs! ;-D


    .


    .


    Übrigens Träumer, was du über Sonnenbrillen bei Mädels schreibst, gebe ich dir im Großen und Ganzen Recht. Nur muss man da schon recht abgebrüht sein, um sich da ranzuwagen. Schließlich guckt man in ein Gesicht ohne Augen und wenn da der Mund kein eindeutiges Lächeln zeigt... :-/


    Es sieht cool aus, aber wenn was fließen soll, runter mit dem Ding! ;-D