Kuhlio

    Zitat

    Inwiefern sollte man denn einer Person bei der ersten Kontaktaufnahme zeigen/zu verstehen geben, dass man sie interessant (oder nennt es sympathisch, auffällig,... ihr wisst was ich meine) findet?

    Hmm... interessante Frage. Warum sollte man einer Person, die man interessant, symphatisch, auffällig, etc., findet, nicht zu verstehen geben, dass es so ist?


    .


    Vielleicht habe ich deine Frage nicht richtig verstanden. Wenn es so ist, dann formuliere sie bitte anders.

    Zitat

    dass ich vllt zu zurückhaltend bin und dass das die Frauen auch abschrecken würde

    Zurückhaltung bzw.

    Zitat

    Ich bin da sehr zurückhaltend

    ist nicht besonders produktiv, logisch, aber warum sollte es Frauen abschrecken? Sie finden dich höchstens uninteressant, wenn du zu wenig von dir gibst.

    Zitat

    denn sie hätten Angst, dass man sie nur verarscht

    Da sind wir wieder beim Konjunktiv II (bisher hat mich noch keiner kritisiert bzw. widerlegt) - "Unwahrheiten", "Irrealitäten"?


    "Frauen haben Angst, dass man sie verarscht".


    Solch eine Pauschalisierung und Respektlosigkeit käme mir nie über die Lippen - ich denke noch nicht mal so. Denn diese Aussage bzw. dieser Gedanke ist zum einen unwahr und zum anderen nutzlos.


    Mal angenommen, du begegnest einer Frau, die irgendwelche Ängste hat, und du und ich haben ja auch unsere Ängste, was ist das Problem bzw. was macht den Unterschied? Ist das eine schwierige Frage? Nein, das ist keine schwierige Frage, und die Antwort ist nicht minder einfach. Den Unterschied machst du. Der Unterschied ist, wie du mit deinen eigenen und ihren Ängsten umgehst. Du bist zwar nur ein Krümel, unter Miliarden von anderen, aber deine Entscheidung hat Gewicht, glaub mir das!


    Ob dir dein Gegenüber gefällt oder nicht, wirst du merken. Was du zu tun hast, ist das, was du für richtig und wertvoll hältst. Eine Alternative gibt es nicht!

    Polyethylenglycol

    Zitat
    Zitat

    Schon mal versucht, das Regelwerk zu befolgen?

    Klappt auch soweit so gut, bis es zum Smalltalk kommt und man sich im Cafe unterhält!

    Okay, das Regelwerk sagt dir nicht, wie du deinen persönlichen Smalltalk führen sollst, aber das wäre auch zu viel des Guten, denn MK hat einfach nicht die Zeit auch noch einen auf persönlichen Souffleur zu machen. ;-)


    Warum kann man nicht über

    Zitat

    Wetter, die blöde Bahn oder den leckeren Kaffee reden??

    und warum sind das

    Zitat

    schwachsinnige Sachen

    ?


    Dass das keine abendfüllende und hochintellektuelle Debatte ist, dürfte klar sein, aber schlimm oder schwachsinnig ist das doch auch nicht, oder?


    Du mußt dir auch bewußt sein, dass du nur stark im Sinn bist, weil du in Relation zu denen stehst, die schwach im Sinn sind, also schätze sie, denn sonst wärst du genauso schwachsinnig oder schwachsinniger.

    Zitat

    und da konnte man auch länger über was interessantes reden!

    Musst du natürlich nicht beantworten, aber was ist für dich interessant? Interessiert mich.

    Zitat

    In meinem Kopf ist das alles so einfach und durchdacht, bis man zur Theorie kommt und sie irgendwas anderes erzählt

    In meinem Kopf ist auch alles einfach und durchdacht, und dann belehrt mich das Leben eines besseren. Und das ist auch gut so, denn wenn alles so einfach und durchdacht wäre, wie ich mir das denke, was hätte das Leben dann noch zu bieten?

    "ich wollte"

    Schon wieder Konjunktiv II, und zwar gleich 2 Mal (innerhalb der letzten 10 Posts):

    Zitat

    Ich wollte einfach mal

    und

    Zitat

    Ich wollte nur kurz

    Seht es wie ihr wollt, aber ich würde "ich wollte", durch "ich will" oder "ich möchte" ersetzen - eure Entscheidung.

    PN

    Es kann sein, dass mir jemand eine PN in den letzten 2-3 Wochen geschickt hat, die ich nicht in den nachfolgenden 1-2 Tagen Tagen beantwortet habe. Das erklärt sich dann wie folgt: Habe in den letzten 2-3 Wochen mal so ein rotes Ausrufezeichen auf einem weißen Briefumschlag (neben meinem Anmeldenamen) gesehen. Aber beim Check meiner med1 Messagebox konnte ich nichts finden. Entweder war´s ein technischer Fehler, der dann auch nicht weiter wichtig ist, oder es ist tatsächlich Kommunikation verloren gegangen ist; dann bitte ich um einen zweiten Versuch.

    Zitat
    Zitat

    Die Frage nach ihrem Musikgeschmack musste ich 2x stellen, und auch dann nannte sie nur zögerlich 2 Gruppen.

    Das klingt so ein bisschen als wäre sie bei dir dir "durchgefallen". Was sagt es dir, dass ihre Antwort so "dürftig" ausgefallen ist? Weißt du jetzt, warum ihre Antwort so ausgefallen ist?

    Auf meine Frage hin meinte sie, sie wolle mir ihre Meinung nicht aufdrängen. Als ich dann sagte "aber ich habe Dich ja danach gefragt" antwortete sie nicht, und drängen wollte ich in der Situation nicht.


    Die Aktion mit dem Bus hatte den Sinn, daß es merkwürdig gewesen wäre, wenn sie NICHT mitgekommen wäre, weil wir ja mitten in einer Unterhaltung waren. Möglicherweise wäre sie zu schüchtern gewesen, aus eigenem Antrieb meine Nähe zu suchen.

    Zitat
    Zitat

    ich mimte den Erschöpften, redtete was von "juhu, Freiheit" etc

    Wie groß war die Distanz zwischen deiner authentischen Wahrnehmung und der "Show"? Ich hoffe, nicht all zu groß, denn sonst wäre es einfach ein Übermaß an Show, und ich persönlich würde es nicht nur erkennen, sondern damit auch nicht klar kommen.

    Die Distanz war riesig, aber dieses Vorgehen war wohl notwendig. So habe ich den "Anlaß" geliefert, noch etwas gemeinsam zu unternehmen. Ich wollte das alles eher allgemein und "harmlos" halten, zu unverhohlen gezteigtes Gefallen hätte sie möglicherweise mißtrauisch gemacht oder überfordert. Wenn ich gesagt hätte "Du gefällst mir, wollen wir spazieren gehen?" wäre sie -vermutlich- nicht mitgekommen...

    Zitat

    Vergiss den Konjunktiv!

    Der Konjunktiv ist nur durch die Nacherzählung des Gesagten entstanden.

    Zitat

    Ich weiß, ich bin ein Skeptiker "vor´m Herrn", aber lass mich mal den "worst case" der Empfängerinterpretation darstellen.

    Zitat

    Und Du kannst gerne mitkommen,

    Herablassend.

    Zitat

    wird Dir sicher gefallen

    Voreingenommen.

    Bei einer Frau, die so wenig mit mir harmoniert daß der worst case bei so einer banalen Aussage eintritt, hat man eh keine Chance. ;-D


    Ich wollte das nicht als Bitte formulieren sondern als Angebot. Daß ich mich über ihre Gegenwart freue sollte nach 4 Tagen mit jeweils ca. 20 Kontaktaufnahmen/lockeren Sprüchen/Blödeleien klar sein. Und dann weiß ich auch, daß sie mitkommt weil sie es wirklich will und nicht, um mir einen Gefallen zu tun.

    Zitat
    Zitat

    Ich meinte noch mal, wie erholsam das wäre, daß es nicht lange dauert und fragte dann:"Also ja oder nein?"

    Also hast du ihr die Pistole auf die Brust gesetzt.

    Ist das falsch?

    Zitat

    ...aber so ganz allgemein, würde ich eine Frau doch nur küssen oder umarmen wollen, wenn sie mir halbwegs symphatisch ist, und sicher gleicher Maßen wichtig, ich ihr. A propos, war sie dir symphatisch? Und du ihr? Denn du hast in deinem Bericht kein einziges Wort über Symphatie verloren.

    Natürlich ist sie mir sympathisch, ich würde das alles sonst natürlich nicht machen. Meinen ursprünglichen Text hat die Eingabemaske bei einem Sendefehler gefressen, darum schreibe ich so knapp.


    Mit Küssen meinte ich links+rechts zur Verabschiedung.


    Da ich das nicht gemacht habe,(obwohl es offensichtlich war, daß ich eigentlich wollte) empfindet sie das möglicherweise als Zurückweisung. Oder mich als "Weichei".Oder ist einfach nur irritiert. Oder es ändert überhaupt nichts. Vielleicht kommt ja noch ein weiblicher Kommentar, der mir auf die Sprünge hilft?

    tsu nami

    Zitat

    Warum sollte man einer Person, die man interessant, symphatisch, auffällig, etc., findet, nicht zu verstehen geben, dass es so ist?

    Meine Frage war ja nicht, ob man es tun sollte, sondern inwiefern ;-)


    Ich kann mir kaum vorstelln, dass du noch interessant für sie bist, wenn sie sofort (wir reden ja noch von der Kennenlernphase) weiß "er findet mich toll und ich stehe bei ihm schon ganz vorne"


    Und Zurückhaltung hatte ich eigentlich nicht allgemein gemeint, sondern in Bezug auf Komplimente oder andere Dinge, die man sagt/tut, die der Frau signalisieren "Ah, er steht anscheinend auf mich."

    Zitat

    Auf meine Frage hin meinte sie, sie wolle mir ihre Meinung nicht aufdrängen.

    Als Antwort auf die Frage nach dem Musikgeschmack ist das eine sehr merkwürdige Antwort. ???

    Zitat

    zu unverhohlen gezteigtes Gefallen hätte sie möglicherweise mißtrauisch gemacht oder überfordert.

    Versteh ich nicht.

    Zitat

    Wenn ich gesagt hätte "Du gefällst mir, wollen wir spazieren gehen?" wäre sie -vermutlich- nicht mitgekommen...

    Dass du sie überhaupt fragst bzw. ihr anbietest, mit dir spazieren zu gehen, zeigt ja schon, dass sie dir gefällt, symphatisch ist, whatever... ein explizites "Du gefällst mir,..." mit dem Spaziergang in Verbindung zu bringen, scheint mir enstprechend unangebracht bzw. überflüssig. Bringt dir keine Punkte! ;-)

    Zitat
    Zitat

    Vergiss den Konjunktiv!

    Der Konjunktiv ist nur durch die Nacherzählung des Gesagten entstanden.

    Das meinte ich mit dem "Haken meiner Argumentation". Hatte mich auf den Konjunktiv versteift, und bin dem Haken nicht auf den Grund gegangen. %-|

    Zitat

    Bei einer Frau, die so wenig mit mir harmoniert daß der worst case bei so einer banalen Aussage eintritt, hat man eh keine Chance. ;-D

    Wohl wahr.

    Zitat
    Zitat
    Zitat

    Ich meinte noch mal, wie erholsam das wäre, daß es nicht lange dauert und fragte dann:"Also ja oder nein?"

    Also hast du ihr die Pistole auf die Brust gesetzt.

    Ist das falsch?

    Es kam mir "undiplomatisch" vor - im Sinne von "Friss oder stirb!". Diese "Dominanz" oder "der Frau die Entscheidung abnehmen" kann natürlich genau richtig sein.


    Ob es "richtig" oder "falsch" ist, hängt von dir, deinem Gegenüber und der Situation ab - und ich kann nur bedingt eine Einschätzung vornehmen.

    Zitat

    Natürlich ist sie mir sympathisch, ich würde das alles sonst natürlich nicht machen.

    Das beantwortet aber nicht, ob du ihr symphatisch warst. Ich halte das für einen wichtigen Punkt.

    Zitat

    Mit Küssen meinte ich links+rechts zur Verabschiedung.

    Klar, es gibt verschiedene Arten zu Küssen. Aber im Kern deiner Überlegungen, macht es, glaube ich, keinen Unterschied.

    Zitat

    obwohl es offensichtlich war, daß ich eigentlich wollte

    Offensichlich war es für dich. Sicher, dass es für sie auch offensichtlich war?

    Zitat

    empfindet sie das möglicherweise als Zurückweisung

    Das setzt voraus, das sie "etwas von dir wollte".

    Zitat

    empfindet [...] mich als "Weichei".

    So what? Wenn du willst, zeige dir 100 Frauen und Männer, die in dir das Weichei sehen, und ebenso zeige ich dir 100 Männer und Frauen, die es nicht in dir sehen.

    Zitat

    Oder ist einfach nur irritiert.

    Kann schon sein.

    Zitat

    Oder es ändert überhaupt nichts.

    Kann auch gut sein.

    Zitat

    Vielleicht kommt ja noch ein weiblicher Kommentar, der mir auf die Sprünge hilft?

    Frauen, ran an das Gewehr, es gibt keine Toten, versprochen! ;-)


    .


    .


    "Du machst dir viel zu viele Gedanken (das ist keine Kritik), aber es ist nicht notwendig." Das hat mir mal eine Frau gesagt, und selbiges gilt vielleicht auch für dich.

    Kuhlio

    Lese gerade deinen Post; und ich bin "auf dem Sprung". Da fällt "uns" bestimmt noch was ein. ;-)

    Zitat
    Zitat

    Warum sollte man einer Person, die man interessant, symphatisch, auffällig, etc., findet, nicht zu verstehen geben, dass es so ist?

    Meine Frage war ja nicht, ob man es tun sollte, sondern inwiefern ;-)

    Mit anderen Worten, ist deine Frage: "Wie sage ich einer Frau, dass ich sie mag?"


    Habe ich das jetzt so richtig verstanden? (rhetorische Frage//)

    Zitat

    Ich kann mir kaum vorstelln, dass du noch interessant für sie bist, wenn sie sofort (wir reden ja noch von der Kennenlernphase) weiß "er findet mich toll und ich stehe bei ihm schon ganz vorne"

    Das ist eine Aussage, die definitiv von Frauen kommentiert werden sollte!

    Zitat

    Und Zurückhaltung hatte ich eigentlich nicht allgemein gemeint, sondern in Bezug auf Komplimente oder andere Dinge, die man sagt/tut, die der Frau signalisieren "Ah, er steht anscheinend auf mich."

    Du bist also zurüchaltend

    Zitat

    in Bezug auf Komplimente oder andere Dinge, die man sagt/tut, die der Frau signalisieren "Ah, er steht anscheinend auf mich."

    Ich denke, es gibt kein "goldenes" Maß, Komplimente zu machen oder der Frau zu singnalisieren, dass du sie magst. Das goldene Maß, wenn es denn überhaupt existiert, ist im Endeffekt von dir und "deiner" Frau abhängig.


    Wenn du mir so genau wie möglich schilderst, wie du so drauf bist, und "deine" Frau, und wie es sich mit den Rahmenbedingungen verhält, dann würde ich dir nach bestem Ermessen meinen perfekten Ratschlag geben, aber ob der gülden ist, ist sehr fraglich.


    .


    .


    .


    .


    .


    .


    .


    .

    @ all

    *:)*:)*:)@:)@:)@:):)*:)*:)*

    Die Zeichnungen von MK sind immer klasse, würde schon reichen. Interessant aber: ich kenne die Film-Crew sehr genau, und deshalb sehe ich deutlich, dass MK uns auf Seite vier sein Konterfei präsentiert.


    Das macht den ganzen Faden wertlos, denn mit so einer Schauspieler-Fresse braucht er sich um seinen Erfolg keine weiteren Gedanke zu machen, das zieht immer.


    Zurück aus dem Urlaub frage ich ich mich, ob das hier ein deutsches Regelwerk ist. Ich glaube, dass die ersten paar Regeln (Ansprechen, Zusetzen, etc.) woanders überflüssig sind. Da schlürfst du dein Bier, und wirst ganz natürlich einbezogen, ausgefragt und - schwupp-di-wupp - auf die Tanzfläche geschlürt. Ok, ich hab auch 'ne Schauspieler-Fresse ;-D

    Ja Moment mal. Klar klebt dort meine Fratze. Ich bin schließlich der an der "Adventure-Hotline". ;-) Aber erstens bin ich weiß Gott kein "Schönling" und zweitens zieeh ich dort eine eher dämliche Fresse. Gott sei Dank sehe ich in Wirklichkeint nicht so aus.

    Zitat

    Zurück aus dem Urlaub frage ich ich mich, ob das hier ein deutsches Regelwerk ist. Ich glaube, dass die ersten paar Regeln (Ansprechen, Zusetzen, etc.) woanders überflüssig sind.

    Alter, da hast du sowas von Recht! was wir hier diskutieren (Unsicherheit, Verklemmtheit, abweisende Frauen) sind alles "deutsche Probleme! #


    Wie du schon sagst: Woanders wird ganz unbefangen gelabert und geflirtet. Kein Mann denkt deshalb, er könnte evtl. als "Proll" erscheinen, keine Frau fühlt sich deshalb "unter ihrem Niveau" behandelt. Diese destruktive Mentaliät ist - so kritisch man Pauschalurteilen gegenüber auch sein sollte - wirklich "typisch deutsch".


    Ringsum - und zwar in alle Himmelrichtungen!! - geht es viel lockerer und natürlicher zu.

    Zitat

    Ok, ich hab auch 'ne Schauspieler-Fresse ;-D

    Zeig ma!
    Schiss? ;-D


    Quatsch "Schauspieler-Fresse" ... ich erwidere an der Stelle immer dasselbe: "Jean Reno" - potthässlich aber saugeiler Typ.

    @ MK

    Zitat

    Diese destruktive Mentaliät ist - so kritisch man Pauschalurteilen gegenüber auch sein sollte - wirklich "typisch deutsch".

    Ich mache um solche Pauschalisierungen ('Männer', 'Frauen', 'Deutsche', 'Chinesen',...) auch einen weiten Bogen. Fürchte aber, hier hast du recht. Der Grund - sowohl als Gruppe, als auch als Einzelperson - ist wohl eine Art tiefsitzender Verunsicherung. Die destruktive Mentaliät oder auch Passivität und Abwehrhaltung vermitteln ein trügerisches Sicherheitsgefühl, das woanders so nicht vonnöten zu sein scheint. Im Gegenteil: als Spassbremse identifiziert. Meine Urlaubseindrücke stammen auch nicht aus Lloret oder vom Ballerman.


    Das heißt doch für das dt. Regelwerk, bei vielen Frauen diesseits der Grenzen geht es auch wesentlich um 'Vertrauen herstellen', 'Bestätigung' bis hin zu 'Geborgenheit'? Ich glaube, die ersten paar Regeln von dir legen genauso einen Teppich aus.

    Zitat

    Zeig ma!

    Endlich fragt mal wer. Bitteschön