Ja, ich habe "zurück gelesen" (dank Alexx und seinen Verweisen), und habe Erstaunliches entdeckt. Erstaunlich ist, dass bestimmte Beiträge schon damals meine Zustimmung fanden, aber jetzt nochmal in einem ganz anderen Lichte erscheinen. Wahrscheinlich, weil ich, meine Wahrnehmungsfähigkeit und mein Bewußtsein, jetzt anders sind.


    Was ich als besonders wertvoll und richtig empfand, kommt im Nachfolgenden (alles Zitate von MK):

    Zitat

    Willst du die Welt kennenlernen, lerne Menschen kennen.


    Von jedem lernt man etwas. Auch wenn man meint, das alles schon mal erlebt zu haben und "solche Typen" genau zu kennen. Ich kann mich heute mit Akademikern und Studentinnen genau so unterhalten wie mit Hauswirtschaftlerinnen oder Leuten aus dem Straßenbau. Und dahinter steckt keinerlei Wertung. Intellektuelle sind "gebildeter". Handwerkliche Menschen aber meist pragmatischer und realitätsverbundener. Jeder hat seine Qualitäten. Und seine Schwächen. Und von jedem kann man irgendwas mitnehmen.

    Die Worte alleine sind schon gut, aber es ist die Erkenntnis, das Bewußtsein für diese Worte, die jegliche "Kommunikationsschwäche" hinwegfegen. Aufrichtige Kommunikation mit allen Menschen, erleichtert logischer Weise auch die Kommunikation mit Frauen.

    Zitat

    "Autorität" ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine innere Haltung und Überzeugung nach außen wirksam wird. Und genau so ist es im Umgang mit Frauen. Wenn du erstmal verinnerlicht hast, worum es geht, kommt der Rest von selber. Der eigentliche Erfolg ist gewissermaßen nur ein "Nebenprodukt" dieses inneren Entwicklungsprozesses.


    Jeder "sichtbare" Erfolg ist Nebenprodukt eines inneren Entwicklungsprozesses. Das was eigentlich zählt, ist das innere Vorankommen. Und wenn das stattfindet, folgt das Äußere, Sichtbare ganz von selber nach! So werden Wunder wahr. ;-)

    MK hatte das mit einem Beispiel der "militärischen Hierarchie" untermalt und verdeutlicht. Das "System" funktioniert ohne viele "Zwischenfragen" sehr gut. Allerdings muss sich Autorität/Respekt auch verdient werden. Autorität und Respekt enstehen nicht durch Rang, Zwang oder Befehle, sondern durch Taten und Beispielhaftigkeit. Wirkliche Autorität muss man sich verdienen.

    So, bin am Ende der Zitiererei. Und dennoch schlägt´s mich auf einen der spezifischen Sätze des vorherig Zitierten zurück:

    Zitat

    Und genau so ist es im Umgang mit Frauen. Wenn du erstmal verinnerlicht hast, worum es geht, kommt der Rest von selber.

    Lustig, lustig. Worum geht es? Ich glaube, MK hat für sich ne Antwort gefunden. Ich auch. Ich hab keine Ahnung, ob die Antwort die Gleiche ist. Aber wenn ich meine Antwort hier "ausposaunen" würde, könnte es ziemlich "machomäßig" klingen. ;-D;-)

    Manni

    2 Tipps/Anregungen für dich:


    1) Sprich mit ihr wie mit einem Freund


    2) Sag, was dir einfällt, was du denktst, was du fühlst, wie es dir geht, was du über sie denkst, was du über die Situation denkst. Usw., usf. Die Alternativen sind, dass du nichts sagtst oder irgendwelche "vorbereiteten" Sprüche runterleierst. Deine Entscheidung!

    Ich schaffe es nicht. Ich kann es nicht.


    Ich bin gerade von ner Feier gekommen (ca. 100 Leute) und da waren unter anderem hübsche Mädels da. Ich weiß einfach nicht wie ich es anstellen soll. Man kommt da rein und jedes Mädel scheint sich mit nem typen zu unterhalten - das verhältnis ist sowieso wie so oft ca. 70 zu 30 wovon die 30 die frauen sind. Ich zweifele an meiner körpergröße und meinem aussehen was mich sehr unssicher macht und wohl auch wirken lässt. Ich denke die Frauen sehen das und lächeln nicht zurück wenn ich lächele.


    Ich bin 175 klein und habe etwas geheimratsecken bekommen - bin ja schließlich schon 27.


    Ich fühle mich selbst unattraktiv was diese sache angeht. ich ziehe mich aber so wie ich höre gut an, habe einen durchtrainierten körper und sehe auch vom gesichtstyp anregend aus wie ich mir von meinen exfreundinnen habe sagen lassen. Doch das bringt mir alles rein gar nichts. Ich bin ein schüchterner typ und das ist der killer schlecht hin.


    Ich habe gezielt das frauenregelwerk gelesen und war super gelaunt als ich hingegangen bin mit meinen 3 kumpels. Doch egal welches mädel ich anschaue - sie reden mit anderen, interessieren sich nicht für mich. Und ich schaue gezielt um mich - ich schaue einem mädchen auf die entfernung in die augen oder ihr ins gesicht und sie schaut halt auch kurz. Dann lasse ich es ein 2tes mal passieren doch sie interessiert sich anscheinend nicht. Und das jedesmal - irgendwas mache ich falsch.


    Stattdessen schafft einer meiner freunde es (wie ich nach stunden es gesehen hab) eine frau nach der nummer zu fragen bzw. bekommt sie schon. Gut sie war nicht mein typ (vom aussehen) aber trotzdem. Der hattte aber bisher immer nur pech bei frauen - (aussehen oder keine ahnung). Sorry - klingt überheblich...


    was mache ich falsch? Ich habe mir fest vorgenommen eine dame anzusprechen - und es sollte eine sein die eben unteres kaliber ist um zu üben wie es MK immer predigt. Doch nichtmal das hat geklappt. Ich habe mir die damen angeschaut und die lachen alle nicht. Nur wenn sie tanzen oder von typen angesprochen werden aber so der erste kontakt bzw. das singal aussehen "hier nimm mich - ich bin frei" null. Ich weiß einfach nicht wie ich meine schüchternheit überwinden soll. Ich habe im Moment deswegen sogar beruflich schon probleme. Es hemmt mich sowohl beruflich als auch privat und ich habe ein ernstes problem. Das Leben ist für mich nicht mehr lebenswert. Ach was weiß ich ...es ist ja doch wieder nur ein abend wie jeder andere auch...

    Manni


    Jetzt lass den Kopf nicht hängen. Hast du schon mal was von positivem Denken gehört?

    Zitat

    Ich schaffe es. Ich kann es.

    Zitat

    Ich zweifele an meiner körpergröße und meinem aussehen

    Das lässt du mal schön bleiben! So wie du einen Satz weiter schreibst, hast du nämlich gar keinen Grund dazu!

    Zitat

    was mich sehr unssicher macht und wohl auch wirken lässt. Ich denke die Frauen sehen das und lächeln nicht zurück wenn ich lächele.

    Selbsterkenntnis ist der erste Schritt. ;-)

    Zitat

    Ich bin 175 klein

    Wieso klein? Das ist ne ganz normale Größe.

    Zitat

    und habe etwas geheimratsecken bekommen

    ...was mich intelligent und welterfahren aussehen lässt...

    Zitat

    - bin ja schließlich schon :-o 27.

    Was heißt schon? Deine besten Jahre kommen erst noch.

    Zitat

    ich ziehe mich aber so wie ich höre gut an, habe einen durchtrainierten körper und sehe auch vom gesichtstyp anregend aus wie ich mir von meinen exfreundinnen habe sagen lassen.

    Hört sich doch gut an. Wenn die das sagen, solltest du das vielleicht auch glauben?

    Zitat

    Ich bin ein schüchterner typ und das ist der killer schlecht hin.

    Falsch! Schüchternheit und Selbstzweifel ist nicht das gleiche. Schüchternheit ist auch keine genetisch vererbare Krankheit.;-)


    Zum Rest:

    Zitat

    Ich habe gezielt das frauenregelwerk gelesen und war super gelaunt als ich hingegangen bin mit meinen 3 kumpels.


    was mache ich falsch?

    Ungeduld und zu hohe Erwartungen. Sieh es doch mal so: der erste Schritt ist getan. Du hast dich entschlossen, etwas zu ändern. Du hast dich informiert (was heißt, dein Hirn wurde angeschmissen, sich mit dem neuen Thema zu befassen) und du bist mit einem Vorhaben in die Praxis übergegangen. Guter Start.


    Die pragmatischen Tipps zur Situation überlasse ich dann mal den männlichen Mitschreibern...

    Brauche dringend nen Rat

    Hallo MK (und alle anderen *:) )!


    ich hab mir am Donnerstag nen ziemlichen Patzer erlaubt und weiß nicht wie/ob ich den wieder ausbügeln kann. Es war so: ich hab vor einiger Zeit auf der Arbeit jemanden kennengelernt. Hübsch, intelligent, sympathisch, hat alles gepasst. Und ich hatte so das Gefühl dass sie mich auch ganz nett findet, jedenfalls haben wir uns auf ner Uniparty verabredet und sie hat mir ihre Nummer gegeben.


    Wir haben uns an dem Abend auch super unterhalten, auch über persönlichere Dinge. Allerdings hab ich wohl etwas zu viel getrunken und hab sie so ziemlich aus heiterem Himmel gefragt, ob ich sie küssen dürfe. Naja und das war das Ende der guten Unterhaltung, sie hat zwar ganz cool reagiert und mich nicht gleich stehen lassen aber wirklich ungezwungen war das dann nichtmehr... sie hat gemeint sie kennt mich ja kaum usw.


    Seitdem bin ich irgendwie total deprimiert, ich glaub ich bin verliebt in sie :°( Sie hat mir am gleichen Abend noch ne sms geschrieben, als sie daheim war, aber ziemlich neutral. Jetzt weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Würd sie am liebsten fragen, ob sie mit auf den Weihnachtsmarkt kommen will oder so.


    Aber jetzt wird sie halt alles als Versuch interpretieren, sie rumzukriegen. Echt ne blöde Situation.


    Das war das erste Mal, dass ich sowas gefragt hab, sonst hab ich's einfach intuitiv gewusst, wann ich ne Frau küssen kann, oder ich hab's seingelassen wenn ich mir nicht sicher war.


    Was würdet ihr in meiner Situation machen?

    @ Gänsemond:

    Vielen dank für Deine Worte. Und vielen Dank für Deine Mühe hier etwas zu schreiben. Danke - es ist angenehm zu lesen - klar - du versuchst ja aufzubauen.

    Zitat

    Schüchternheit und Selbstzweifel ist nicht das gleiche. Schüchternheit ist auch keine genetisch vererbare Krankheit.

    Ja richtig - doch ich habe von beidem eine gehörige Portion. Leider. Bei mir war das früher (als ich noch in der schule war) wirklich superextrem. Ich war der totale Außenseiter. Und heute gehe ich zumindest schon auf Partys. Das Ansprechen läuft halt nicht.


    Ich habe in meinem Leben bisher schon paar Frauen angesprochen aber es ist wirklich immer komplett in die Hose gegangen. Ich kann bis heute nicht sagen was ich falsch mache und genau das lässt mich eben noch unsicherer werden. Ist wie ein Teufelskreis.


    Naja - danke für Deine Worte - ich reflektiere nochmal und versuche einen weiteren Tag mich besser kennenzulernen.

    Manni

    Nimm dir gut zu Herzen, was Gänsemond dir geschrieben hat. Mit anderen Worten, mach dich nicht kleiner als du bist! ;-)


    Es geht doch erstmal nur um Gespräche mit der Frauenwelt. Und dass die nicht immer erfolgreich verlaufen, und wenn man das nicht schon unzählige Male getan hat, auch immer ein Stückchen Überwindung kosten, ist ganz normal.


    Fang dir einfach mal ein paar Körbe ein! Ich meine das im vollen Ernst. Denn im Kontext Frauenansprechen ist ein Korb nichts anderes, als dass das Gespräch "abgeblockt" wird, also gar nicht zustande kommt, oder nach kurzer Zeit beendet wird. Weder das eine noch das andere ist tragisch, sondern ganz einfach Normalität. Einfach einen "höflichen" (lustigen, neugierigen oder sonst wie) Einstieg machen und dasselbe auch beim Ausstieg. Wenn dass Gespräch nicht zustande kommt oder nur 300 oder 30 Sekunden dauert, dann ist das eben so. Da hängt die Welt nicht dran, denn du hast einfach nur Initiative gezeigt und ein Gespräch "angeboten" - nicht mehr und nicht weniger.


    Wenn ich Frauen anspreche, dann klappt das mal, mal nicht. Mal ist die Frau nicht gut drauf, mal ich nicht, mal passen die präferierten Themen nicht zusammen, mal scheint sie eine für mich "fremde" unverständliche Sprache zu sprechen, mal ist vielleicht auch einfach der Altersunterschied zu groß, ach, es gibt tausend mögliche Gründe. Aber all diese "mißglückten" Kontakte/Gespräche verblassen durch jene Gesprächsmomente, wo ich nicht mehr auf die Uhr schaue und mein Herz Salsa tanzt. Das hat jetzt in der Regel nichts mit Verliebtheit zu tun, sondern mit einer Euphorie, die durch einige Gespräche bzw. Frauen erzeugt wird. Ich will diese Euphorie nicht missen, weiß aber auch, dass diese Gespräche, Frauen und die damit verbundene Euphorie, sich hinter einem Berg von "Körben" verstecken. Deswegen muss ich oft ganz viel wühlen. Du auch! :)z

    Bogan

    Zitat

    Allerdings hab ich wohl etwas zu viel getrunken und hab sie so ziemlich aus heiterem Himmel gefragt, ob ich sie küssen dürfe.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, wolltest du sie (in angetütertem Zustand) küssen und sie (wahrscheinlich nüchtern, zumindest im Vergleich zu dir) wollte nicht. (I.d.R.) eine schlechte Idee! Hattest dich aber soweit unter Kontrolle, dich verbal heranzutasten.


    So gesehen, in Anbetracht aller Umstände, und auf die Situation bezogen, ist ja nichts Weltbewegendes passiert. Du hattest eine Frage und sie hat geantwortet. Also, einfach vergessen. Und (als Schwank in deinem Leben) abhaken!

    Zitat

    Würd sie am liebsten fragen, ob sie mit auf den Weihnachtsmarkt kommen will oder so.

    Frag sie! :)z

    Ich wühle nochmal alte Geschichten auf, ein damaliges Zitat von mir:

    Zitat

    ich habe ihr gesagt, dass ich sie vorerst nicht sehen möchte. Die Wahrscheinlichkeit nochmal auf die Nase zu fallen ist eben zu groß. Sie scheint es akzeptiert zu haben. So wühlt man alles wieder auf!

    Es ging darum, den Kontakt zu einer Frau abzubrechen. Ich wollte sie nicht mehr sehen, weil ich mir damit selbst nichts Gutes tat. Da waren wohlmöglich auf irgendeine Weise noch Gefühle.


    Ich habe ihr klar gemacht, dass ich in der nächsten Zeit keinen Kontakt wünsche. Hat hervorragend funktioniert, mehr und mehr scheint sie in Vergessenheit zu geraten. Für mich schon seit längerer Zeit ein abgeschlossenes Thema.


    Doch was macht Sie ???. Wie man es kaum vermutet, sie nimmt wieder Kontakt zu mir auf. Kurz hin und her getextet. Sie fragte wie es mir geht, was ich derzeit mache, das übliche eben. Dann kam ihrerseits die Frage, was ich am XX Tag mache. Als sie erfährt, dass ich frei habe fragt sie ob wir uns sehen möchten. Wir sollten doch mal etwas unternehmen. Dazu bietet mir sie einen Ausweichtermin an, andem ich sie auch besuchen könnte. Ich habe ihr gesagt, dass ich alles spontan entscheiden werde und mir nicht sicher bin ob ich Zeit für sie habe.


    Ich bin total hin und hergerissen. Ich frage mich nur, was will diese Frau von mir???'Weshalb lässt sich mich nicht einfach in Ruhe ???. Meines Wissens hat sie sogar einen Freund, jedenfalls war es der Fall, kann natürlich sein, dass dieser bereits "abgeschossen" ist. Da frage ich auch nicht nach.


    Gern würde ich ihr aber zeigen das ich auch ohne sie glücklich und zufrieden bin. Dh. ich treffe sie und behandel sie wie einen guten Freund. Ich werde wahrscheinlich lockerer zu ihr sein als ich es je gewesen bin. Das traue ich mir mittlerweise durchaus zu. Für sie wahrscheinlich etwas ungewohnt...[soviel dazu].


    .


    .


    .


    Die Frau, von welcher ich zuletzt geschrieben habe, hat sich nicht mehr gemeldet. Auf meine konkrete Frage nach einem "Treffen" hat sie nicht geantwortet. Wird sie wahrscheinlich auch nicht mehr.


    Ändern kann ich daran nichts, aber es gibt auch noch andere Frauen*:).

    roadrunner

    Zitat

    ich habe ihr gesagt, dass ich sie vorerst nicht sehen möchte. Die Wahrscheinlichkeit nochmal auf die Nase zu fallen ist eben zu groß.

    Ja, kann mich erinnern. Hartes Brot!

    Zitat

    Doch was macht Sie ???. Wie man es kaum vermutet, sie nimmt wieder Kontakt zu mir auf. Kurz hin und her getextet. Sie fragte wie es mir geht, was ich derzeit mache, das übliche eben. Dann kam ihrerseits die Frage, was ich am XX Tag mache. Als sie erfährt, dass ich frei habe fragt sie ob wir uns sehen möchten. Wir sollten doch mal etwas unternehmen. Dazu bietet mir sie einen Ausweichtermin an, andem ich sie auch besuchen könnte.

    Lass mich mal raten: Sie liebt ihren Freund über alle Maßen, und es ist auch ganz toll, aber ein paar "Kleinigkeiten" an ihrem Freund versteht sie nicht. Und da du ja ihr Freund, und zudem Mann bist, kannst du ihr in ihrer "Notlage" bestimmt weiterhelfen. ;-D

    Zitat

    Ich habe ihr gesagt, dass ich alles spontan entscheiden werde und mir nicht sicher bin ob ich Zeit für sie habe.

    Sehr gut. (Und stell dich schon mal drauf ein, dass du längere Zeit keine Zeit für sie hast. ;-D)

    Zitat

    Ich bin total hin und hergerissen. Ich frage mich nur, was will diese Frau von mir??? 'Weshalb lässt sich mich nicht einfach in Ruhe ???. Meines Wissens hat sie sogar einen Freund, jedenfalls war es der Fall, kann natürlich sein, dass dieser bereits "abgeschossen" ist. Da frage ich auch nicht nach.

    Stop! Schalt deinen Denkapparat aus und schalt ihn bloß nicht wieder an! ;-D


    Du weißt nicht was die Frau will. Ist auch geschissen drauf. Du hast vielleicht ein paar Vermutungen, die dich kein Stück weiterbringen. Also lass es einfach sein!


    Was wiederum wichtig ist, willst du dich mit der Frau treffen oder nicht? Wenn ja, dann ja! Wenn nein, dann nein!

    Zitat

    Gern würde ich ihr aber zeigen das ich auch ohne sie glücklich und zufrieden bin. Dh. ich treffe sie und behandel sie wie einen guten Freund. Ich werde wahrscheinlich lockerer zu ihr sein als ich es je gewesen bin. Das traue ich mir mittlerweise durchaus zu.

    Das könntest du bestimmt hinkriegen, keine Zweifel dran. Aber du musst ihr nichts beweisen, eher andersrum. Sieh´s mal so!


    Meine Alternative für dich: Du bist du selbst, so hart und ehrlich wie du ihr vielleicht noch nie gegegüber warst. Du musst und willst ihr nicht gefallen, sondern zeigst ihr wie du drauf bist. Ob du sie jeder wiedersiehst, ist nicht weiter wichtig. Wenn du das Treffen beenden willst, dann tust das (freundlich) und gehst. Sie ist dir nichts schuldig, du ihr aber auch nicht.


    Optionales Szenario: So schnell verabschiedet ihr euch nicht. Sie will dich küssen oder du sie. Dann tust du das einfach. Schlimmer als beim letzten Mal kann´s nicht werden. ;-D


    Und mach dir bloß keine Gedanken, wo das alles herrührt oder wo alles hinführt, ob sie 2 Freunde hat oder du eine Frau an jedem Finger.


    Wenn du dich denn mit ihr mit ihr trifftst, hab keinerlei Erwartungen. Sei einfach frei in dem Moment. Dieser Moment ist deine Bühne.


    Sei besonnener Egoist!

    Frauen >:(>:(


    Da macht man als Mann schon die ganze "Arbeit" und es gibt trotzdem noch Exemplare, die sogar zu schüchtern sind durch Blicke Interesse zu zeigen! Die durch Schüchternheit so wirken, als seien sie desinteressiert! Ist das so schwer, zumindest mal einem in die Augen zu schauen? >:(

    Hallo an alle,


    war jetzt länger hier nicht mehr aktiv. Hab aber viel von Maschinenkanone, Weltenarchitekt und Co. gelernt. Seitdem hab ich mich auch viel mit PickUp beschäftigt.


    Jetzt bin ich an dem Punkt angekommen wo ich mir nicht mehr sicher bin ob der Weg des PickUp der richtige ist. Vieles scheint unehrlich, manipulativ und aufgesetzt. Die Vorgehensweise der hier im Forum aktiven Personen scheint mir ehrlicher und auch meinen eigenen Vorstellungen entsprechend.


    Vielleicht können sich gerade die Experten hier zu meiner Frage zu Wort melden. Würde mich interessieren wie ihr die Sache seht.


    Es gibt da seit ein paar Wochen ein Mädchen, das ich sehr interessant und anziehend finde. Allerdings sind wir noch nicht wirklich auf eine persönliche Ebene gekommen. Wir unternehmen in letzter Zeit mehr zusammen und auch von ihr kommt viel Kontakt, allerdings ist sie für mich schwer einzuschätzen und ich weis nicht was ihre Intention ist.


    Die PickUp Community rät hier ganz klar. ESKALIEREN d.h. sie einfach küssen bei geeigneter Stimmung und wenns nicht passt die nächste Frau ansteuern. Finde ich persönlich aber einfach nicht den perfekten Weg. Vielleicht hab ich aber auch einfach Angst davor. Hier wird ganz klar davon abgeraten auf die "guter Kumpel" Schiene zu rutschen. So auf die Art wenn nicht gleich mehr drauß wird kannst du es vergessen.


    Wie ist eure Meinung dazu? Wie sind eure Erfahrungen?


    Ich treff mich heut Abend vielleicht wieder mit ihr. Wir kochen zusammen. Würdet ihr ihr sagen was ihr empfindet? Einfach versuchen sie in einem schönen Moment zu küssen? Oder würdet ihr einfach mal abwarten und weiter auf guten Kumpel machen?


    Verwirrung ist da gar kein Ausdruck.


    Ich bin gespannt was eure Meinungen sind, und vielen Dank nochmal an alle die mir vor einigen Monaten so weitergeholfen haben, ganz besonders Weltenarchitekt.


    Euer Weaver

    Zitat

    Würdet ihr ihr sagen was ihr empfindet? Einfach versuchen sie in einem schönen Moment zu küssen?

    Ich würde ihr nicht direkt sagen, was du empfindest. Wenn der Augenblick gut ist und du merkst, dass es passt, dann küss sie doch ruhig. Aber versuch nicht es zu erzwingen! Den Fehler hab ich letzte Woche gemacht.


    Wenn sie auch an dir interessiert ist, wird sich sicher ne Situation ergeben.

    Zitat

    Es ging darum, den Kontakt zu einer Frau abzubrechen. Ich wollte sie nicht mehr sehen, weil ich mir damit selbst nichts Gutes tat. Da waren wohlmöglich auf irgendeine Weise noch Gefühle.

    Das war bisher fast jedesmal das Problem, das sich mir bietet, wenn ich mit 'ner Frau näheren Kontakt habe: sie merkt, dass sie mich nicht hält bzw. die Umstände mies für gemeinsame Zukunft sind, auch wenn beide sich eigentlich nicht hergeben wollen. Frau macht da schneller zu als ich. Das ärgert mich, gerade auch deshalb, weil das die nächsten Male wieder so sein wird. Ich bin gern bereit, mich in ne Sache zu stürzen, die hinterher weh tut, Frau scheint das nicht gern zu machen.


    Der Mist ist eben wie gesagt bei mir, dass ich teilweise sogar schon die Lust verliere, etwas mit einer Frau in die Wege zu leiten, mit der es nicht ewig geht, in die ich mich aber trotzdem verlieben würde.


    Du machst gerade dasselbe wie viele Frauen (kein Vorwurf!), würdest es aber sicher blöd finden, wenn Frau aus zunächst unersichtlichen Gründen "zu" macht.

    Zitat

    Gern würde ich ihr aber zeigen das ich auch ohne sie glücklich und zufrieden bin. Dh. ich treffe sie und behandel sie wie einen guten Freund. Ich werde wahrscheinlich lockerer zu ihr sein als ich es je gewesen bin. Das traue ich mir mittlerweise durchaus zu.

    Bist du dann auch lockerer bzw. bist du dann du? Sichert dich das ab, nicht zu fallen?


    Ich seh derzeit für das Prob nur eine Lösung: sich wieder mal ganz frei am Strahlen der Menschen freuen, selbst auch strahlen, mehr actio reactio, mehr leben. Mehr Durchsatz. Weniger denken, das bremst nur und nicht alles analytisch auseinander nehmen. Aber nicht nur strahlen: auch abkotzen, kaputt sein, abgenutzt, lustlos. Eins folgt aufs Andre.


    Anfangs als ich mit dem Frauenansprechen anfing dachte ich, es würde die Sache einfacher machen, wenn ich alles perfekt durchreflektiere, Hintergründe erkenne und mir durch das Verständnis die Sache selbst einfacher mache. Ist aber (für mich) ab einem gewissen Grad kompletter Quark. Ich reflektier Dinge sowieso immer, extra bewusst noch brauch ich nicht, das schadet nämlich dann. Und vor allem dann, wenn das Verhältnis zwischen Wirklichkeit und Reflexion mehr in Richtung Reflexion geht, da wirds alles kalte Theorie. Auf die Nase fallen muss man und wieder aufstehn. Ins Fettnäpfchen treten. Peinliche Situationen erleben, Fehlgriffe machen, Geschenke annehmen, Mist erleben, Schönes auskosten, tief fallen, Höhepunkte ausleben, sich wie ein emotionales Wrack fühlen und wieder aufleben. Es bleibt dabei: das Leben ist ein Kompromiss, perfekt geht eben garnix und wenn, dann fühlt sichs bald nicht mehr perfekt an. Das muss man nichtmal blicken, das spürt man irgendwann von selbst. Einfaches actio reactio ist das was rockt. Auf und Ab, Bewegung. Beim einen mehr, beim andren weniger, nicht eine für alle gleiche Sinusschwingung.


    Bei mir wars jetzt n paar Monate recht lau, langsam rüttelts wieder an mir, entweder es beruhigt sich wieder oder es geht wieder über zu fetten Schwingungen. Beeinflussen kann ich das wenig und am wenigsten mit schnöder Reflexion und Theoriestuss darüber, wie ich Dinge besser machen kann. Dazu bedarf es des Lebens und je mehr ich darin rumrühr, desto mehr gibt es mir auch. Das Reflektieren gehört dazu, führt aber nicht zum Ziel. Der Durchsatz muss wieder her! Aber nicht wundern: Wo gehobelt wird, fallen Späne, im Rennsport Verluste. Gut, das.