Ich habe versucht Studien zu finden bzgl. des Ausdauersports und der Leistungsfähigkeit und es gab nichts wirklich eindeutiges. Die einen sagen dies, die anderen sagen jenes, bei manchen kann ich schon vom Lesen mögliche Störfaktoren erkennen, die außer acht gelassen wurden. Lassen wir das, das sollte jeder für sich selbst rausfinden und um die sportliche Leistung geht es hier eh nicht, sondern um die Wahrnehmung.

    vingtsun

    Zitat

    Deshalb ändert sich an der Tatsache, dass Frauen überwiegend eine Sicherheit brauchen, auch nichts.

    Welche Sicherheit denn? Ich kenne keine Frau, die studiert/Ausbildung macht/was auch immer, damit sie dem Mann ein intelligenter Unterhalter sein kann. Es mag ja sein, dass es Frauen gibt, die sich nur einen netten Versorger wünschen. Das ist mit Sicherheit nicht die Mehrheit.


    Und da frage ich mich: Wenn du nur solche Frauen kennen gelernt hast, wie kommts?

    Zitat

    Es kommt nur auf den Preis an.

    Was ist denn dein Preis? Nur damit ich mal ein Gefühl dafür bekomme, was du damit eigentlich meinst. Denn richtig kann ich das nicht nachvollziehen bis jetzt.

    _Themroc_

    Zu deinem Beitrag 01.04.09 16:26


    Ist klar.


    Das

    Zitat

    ein ganz netter oder interessanter Typ ungeschickt oder hölzern agiert?

    ist ja schon wieder attraktiv, obwohl es für denjenigen (kenne ich auch ;-) ) schon der "Horror" ist.

    Wandrer

    Zitat
    Zitat

    ein ganz netter oder interessanter Typ ungeschickt oder hölzern agiert?

    ist ja schon wieder attraktiv, obwohl es für denjenigen (kenne ich auch ;-) ) schon der "Horror" ist.

    Verstehe ich richtig, du meinst dich selbst? Das wäre allerdings eine gewisse Herausforderung. Denn: ich bekomme hier Tipps und Erfahrungen zu lesen und erteile auch schon mal Rat-Schläge an Zellennachbarn, aber in diese Besserungsanstalt schmuggeln sich nur gelegentlich Frauen. Kaum welche, die sich in einer vergleichbaren Lage sehen.


    Also, wenn meine Vermutung stimmt, dann erzähl doch mal, wann du dich "ungeschickt oder hölzern" aufgeführt hast, als dich ein Mann interessiert hat. Und ob es geschadet hat ;-) . Was hat dich besonders im nachhinein gewurmt und wie hat dein Gegenüber reagiert?

    Zitat

    So, da hatte ich mich für gestern Abend wieder mit einer Frau verabredet die ich schon zweimal getroffen hatte. Überpünktlich war ich am vereinbarten Treffpunkt :-), gute Laune und alles schien perfekt.


    Also sitze ich da und warte...und warte...und warte. Nachdem sie nach 40 Minuten immer noch nicht erschienen ist, beschloss ich nach Hause zu fahren.


    Sie hat sich natürlich nicht gemeldet, nicht angesagt oder sonstiges. Hätte ich aber nett von ihr gefunden, wenn sie wenigstens bescheid gesagt hätte. Meine Handynummer hat sie schließlich.

    Zwischen den Zeilen lese ich ein "bitte, bitte, sag daß ich gut genug für Dich bin".


    Ich kenne natürlich nicht die ganze Geschichte, aber vermutlich ist es -mal wieder- der "Klassiker": totale Ignoranz, nicht mal die basalsten Regeln der Höflichkeit werden eingehalten...


    Und was ist mir Dir?


    Hast Du nicht Lust, ihr mal die Meinung zu sagen?


    Eine Erklärung einzufordern und bei nichtreagieren die Konsequenzen zu ziehen?

    Zitat

    Ich spreche wohl für 99 % aller Männer,wenn ich sage,dass Schönheit und Ausstrahlung die Hauptkriterien der männlichen Selektion sind.

    Irgendwo in dem Forum habe ich kürzlich gelesen, die reine Verfügbarkeit einer Frau macht 40% aus...

    Zitat

    So entsteht nunmal ein Bild,das Frauen mit erfolgreichen,aber hässlichen Männern vorsieht,selbiges Schema mit einem Mann und einer hässlichen,aber erfolgreichen Frau scheint allerdings undenkbar.

    Ich habe mal eine Frau sehr verehrt, die alles andere als "schön" im üblichen Sinn war. Einige Kilos zu viel, Oberweite wie ein Bierdeckel mit einer Erbse drauf, Figur eher "grob"..


    Manche nannten sie unappetitlich, Verhütungsmittel etc.


    Habe das oft ganz nüchtern und rein von den Maßband-Zahlen her betrachtet, wie wenig sie meinen eigenen Idealen entsprach (die heute immer noch gelten, sie hat mich also nicht "umgekrempelt")


    Die Frau war das reinste Dynamit- nicht von der Geometrie her, sondern was voll erblühte Weiblichkeit, Hingabe, Offenheit, Genuß, "spielen" betrifft...


    Sie hat meiner Skala nicht entsprochen, sondern diese in Bezug auf ihre Person ausgesetzt.


    *


    Und hier schlage ich die Brücke hierzu:

    Zitat
    Zitat

    Genau dies sortiert werden und auf das Urteil warten, wird hier abtrainiert.

    Ist das so? Wird nicht trotzdem ausgewählt, ob nun bewusst oder unbewusst?!?

    Klar wird man von Frauen ausgewählt bzw. nach ihren eigenen Maßstäben bewertet. Denen man entsprechen kann oder nicht. Meistens eher nicht.


    Nur darf man in dem Fall nicht versuchen, sich zu "verkaufen"- dann erreicht man bestenfalls 100% auf einer durch ihr Vorstellungsvermögen limitierten Skala.


    Darum niemals die eigene Wertlosigkeit (und sei es nur auf ihrer Skala) akzeptieren, sondern wissen, daß da noch etliches im Verborgenen schlummert! Von dem das meiste einem noch nicht einmal selbst bewusst ist.


    Durch dieses verdammte ihr-gerne-entsprechen-wollen limitiert man sich mmn selbst (duch Negation der Restmenge)


    Genauso sind Frauen, die einen Mann stur nach einer imaginären Liste bewerten, auf der Punkt für Punkt abgehakt wird, ohne über den Listenrand hinauszusehen, ein ungesunder Genuß.


    Hütet euch vor Menschen, die meinen, sie wüssten schon alles...

    Zitat

    Ich habe versucht Studien zu finden bzgl. des Ausdauersports und der Leistungsfähigkeit und es gab nichts wirklich eindeutiges. Die einen sagen dies, die anderen sagen jenes, bei manchen kann ich schon vom Lesen mögliche Störfaktoren erkennen, die außer acht gelassen wurden. Lassen wir das, das sollte jeder für sich selbst rausfinden und um die sportliche Leistung geht es hier eh nicht, sondern um die Wahrnehmung.

    Du musst lernen, dich nicht nur auf Studien zu verlassen, sondern, genauso wie beim Grauen kennenlernen, auch auf deine Beobachtungen und deinen Grips.;-) Sieh mal: beim Ausdauersport ist es vorteilhafter entspannt zu sein und das ist man doch wohl nach dem Sex/Masturbieren oder? Beim Krafttraining braucht man Muskelspannung, die nach Sex eher gering ist. Logisch oder?

    Zitat

    Es mag ja sein, dass es Frauen gibt, die sich nur einen netten Versorger wünschen. Das ist mit Sicherheit nicht die Mehrheit.

    Das sagen die meisten Frauen und trotzdem ist das Gegenteil der Fall.

    Zitat

    Und da frage ich mich: Wenn du nur solche Frauen kennen gelernt hast, wie kommts?

    Mit Erfahrungen meinte ich nicht, dass ich diese Frauen kennengelernt habe, sondern meine Beobachtungen und diese fangen schon bei mir in der Familie an: meine Mutter und meine Schwester sind die besten Frauen, die ich kenne und zwar in allen Belangen; und trotzdem trifft das Gleiche auch auf sie zu. Genauso wie auf Freundinnen, Freundes-Freundinnen, Bekannte, Arbeitskolleginnen usw. Natürlich nicht auf alle, aber eben auf die EINDEUTIGE Mehrheit.

    Zitat

    Was ist denn dein Preis?

    Kommt auf die Frau an; kann ich so pauschal nicht sagen.

    Zitat

    Zwischen den Zeilen lese ich ein "bitte, bitte, sag daß ich gut genug für Dich bin".

    Hör doch bitte auf zu interpretieren. Bist du ne Frau oder was?

    _Themroc_

    Zitat

    Verstehe ich richtig, du meinst dich selbst? [...] Kaum welche, die sich in einer vergleichbaren Lage sehen.

    Na klar. Im Grunde befindet sich doch jeder in dieser Lage. Man sieht einen augenscheinlich interessanten Menschen und möchte diesen kennenlernen. Was tun? Einige warten wahrscheinlich bis sie angesprochen werden, aber dann fallen alle diejenigen weg, die sie selber für interessant halten. Dabei geht es ja noch nicht einmal unbedingt um Paarungsverhalten, sondern einfach nur um menschliches Kontakt. Für mich ist das im selber aktiven Gestalten relativ neues Terrain. Seit ein paar Monaten setze ich mich damit bewusster auseinander, weil es mich einfach wurmt, dass ich mich da selbst beschränke. Meine Unsicherheit weist mir da quasi den Weg.;-D


    Wie erbärmlich. Wenn ich das jetzt alles so revue passieren lasse, dann habe ich mich schon immer ziemlich in Sicherheit gewogen.

    Zitat

    Also, wenn meine Vermutung stimmt, dann erzähl doch mal, wann du dich "ungeschickt oder hölzern" aufgeführt hast, als dich ein Mann interessiert hat. Und ob es geschadet hat ;-) . Was hat dich besonders im nachhinein gewurmt und wie hat dein Gegenüber reagiert?

    Hm...ich habe noch nie einen wildfremden Mann angesprochen, weil ich ihn interessant fand. Diese Situationen haben sich immer ergeben, als man sich schon kannte oder man hatte zufällig den gleichen Bekanntenkreis. Insofern halten sich meine Erfahrungen ziemlich in Grenzen.


    Das ungeschickte/hölzerne Verhalten kommt einfach dann zu Tage, wenn ich mir zig-mal davor die "ersten" Sätze durch den Kopf gehen lasse. Ich muss mal etwas über die Situationen nachdenken....


    Mir fällt gerade noch ein, unabhängig wie die Situationen verlaufen waren, empfinde ich sie im Nachhinein als lehrreich und heilsam. Jede Selbstüberwindung ist für mich heilsam, auch wenn ich sie in diesem Moment als unangenehm wahrnehme.

    vingtsun

    Zitat

    Genauso wie auf Freundinnen, Freundes-Freundinnen, Bekannte, Arbeitskolleginnen usw. Natürlich nicht auf alle, aber eben auf die EINDEUTIGE Mehrheit.

    Interessant. Ich habe mehrheitlich andere Erfahrungen gemacht. Jetzt würdest du wahrscheinlich

    Zitat

    Das sagen die meisten Frauen und trotzdem ist das Gegenteil der Fall.

    wiederholen ?!? ;-D

    Bin mal wieder etwas verwirrt. Wie geht es euch denn in diesem Punkt, würde mich interessieren?


    Bezüglich des aktiven Auswählens und des zufälligen kennenlernens. Gibt es denn da bestimmte Präferenzen bei Frau oder Mann. Zum Beispiel geht es mir oft so, dass ich sagen wir mal 10 Frauen auf der Straße seh an einem Nachmittag und dann kann ich aber gar nicht wirklich entscheiden welche von denen jetzt besonders toll wäre. Oder ich lern auf ner Party an nem Abend zum Beispiel drei Frauen über Bekannte kennen. Finde alle drei gleich nett, hübsch, sexy whatever... Ich bin zur Zeit total reizüberflutet.


    Geht das dem einen oder anderen hier auch so. Es gibt momentan auch mehrere Frauen die mich und dich ich attraktive finde und mit denen auch schon etwas gelaufen ist. Aber ich kann mich nicht entscheiden, sollte ich mich überhaupt... Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass das von mir verlangt wird. Obwohl ich in letzter Zeit auch festgestellt habe, dass die mir bekannten Frauen auf Ehrlichkeit was andere Bettpartnerinnen angeht ziemlich locker reagiert haben.


    Ich komm da momentan keinen Schritt voran. Obwohl ich ja im Vergleich zu vor einigen Monaten, Jahren ja schon riesen Sprünge gemacht habe.


    Naja. Mal schauen. Jetzt hab ich mir mal wieder etwas Luft geschrieben.


    Schönen Tag noch. Geniest die Sonne.

    Zitat

    Aber ich kann mich nicht entscheiden, sollte ich mich überhaupt... Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass das von mir verlangt wird. Obwohl ich in letzter Zeit auch festgestellt habe, dass die mir bekannten Frauen auf Ehrlichkeit was andere Bettpartnerinnen angeht ziemlich locker reagiert haben.

    Nein, wieso solltest Du Dich entscheiden MÜSSEN??? Ob sie es verlangen und ob Du darauf eingehst sind doch zwei völlig unterschiedliche Dinge.


    Was die Ehrlichkeit angeht handhabe ich es so: Ich bin völlig ehrlich und sage den Frauen, daß ich keine Beziehung führen werde, und in wie weit unsere Freundschaft gehen soll, komplett in ihrer Hand liegt! Spaß, Party, Spaziergänge, Gespräche, Berührungen, Sex... Wenn sie das erst mal verdaut haben und die Positionen klar sind, dann können sich viele Frauen auch mit dem Gedanken anfreunden. Auch auf die Frage, ob ich noch andere Freundinen (mit Specials :-D) habe, bekommen sie eine ehrliche Antwort. Sie fragen meist aber auch nur 1 mal und lassen dann das Thema ruhen...

    --> outgoing


    Jetzt wars das schon wieder mit der Sonne ?:-


    Ich habe da ähnliche Erfahrungen gemacht wie du. Wie handhabst du die verschiedenen Frauen, mit denen du verkehrst denn dann? An jedem Wochentag eine oder wie?


    Mir geht es bei der Sache auch gar nicht um Sex, zumindest nicht nur. Aber jede von den Frauen hat und ist etwas besonderes. Jede gibt mir sehr viel; sowohl was Nähe als auch Gespräche und eine verschiedene Sicht der Dinge, die auch mein Leben bereichert.


    Nur plagt mich irgendwie das Gewissen wenn ich mich mit mehr als einer Frau treffe und da vielleicht auch etwas mehr läuft als sich zu unterhalten. Das liegt wohl doch an meinem etwas zu katholisch geprägten Weltbild oder unserer ganzen Gesellschaft. Wie kann man sowas denn abschalten?


    Ich werd das wohl mal ausprobieren und allen dreien sagen, dass ich sie gern weiter sehen würde aber eben auch die anderen. Mal schauen was dann passiert. Und vielleicht merke ich ja dann auch selbst, dass ich bereit bin Kompromisse einzugehen.

    @ Wandrer

    Das grosse Problem, was ihr Frauen habt, ist, Sachen zuzugeben, die ihr vielleicht nicht wahrhaben wollt, die aber in der Tat wirklich so sind (o.k., das Problem haben auch viele Männer, aber bei Frauen ist das extremer). Es war mir auch klar, dass du mit der genannten Antwort kommst. Den Grund habe ich dir im vorigen Satz gegeben.


    Ich habe selbst 20 Jahre in Deutschland gelebt, bin dort aufgewachsen und wenn du mir sagen willst, dass deutsche Frauen anders ticken, dann muss ich dir entschieden widersprechen. Gerade der Deutsche ist viel mehr auf Materialismus fixiert als andere Europäer. Das beste Beispiel sind die Urlauber: da kann man schön den Unterschied sehen zwischen den verschiedenen Nationalitäten und wir Deutschen (ich bin ja auch halb!) kommen da sowas von großkotzig rüber....

    @ Weaver:

    Zitat

    Jetzt wars das schon wieder mit der Sonne ?:-

    Ich sitz eh noch im Büro... ;-D

    Zitat

    Ich habe da ähnliche Erfahrungen gemacht wie du. Wie handhabst du die verschiedenen Frauen, mit denen du verkehrst denn dann? An jedem Wochentag eine oder wie?

    Ich mache das noch nicht allzu lange und bis jetzt hat es sich noch nicht direkt überschnitten. Das heißt, ich hatte erst mehr Kontakt zur einen, dann zur nächsten und nun zu wieder einer anderen. Der Kontakt besteht zwar weiterhin, mit allen dreien (Telefonieren, feiern, Treffen Cafe, labern....) aber eine direkte Überschneidung (Sexuell) gab es nicht.


    Obwohl es zum Zeitpunkt als ich die jetzige kennenlernte noch oft zum Sex mit der vorherigen kam.. sich dann quasi eine FB mit der anderen abgelöst hat :-D


    Vielleicht liegt es aber daran, daß ich, wenn ich Sex mit einer Fraue habe, nicht mehr so viel investiere um auch mit einer anderen Sex zu haben. Bin dann sozusagen "zufrieden".


    Andererseits.. jetzt wo Du es so ansprichst, werde ich mal genau schauen woran das liegt.. War mir vorher noch gar nicht bewusst.

    Zitat

    Mir geht es bei der Sache auch gar nicht um Sex, zumindest nicht nur.

    Nö, mir auch nicht! Eher um das Gesammtpaket mit Spaß, Unternehmungen, Streicheleinheiten, Gesprächen...

    Zitat

    Aber jede von den Frauen hat und ist etwas besonderes. Jede gibt mir sehr viel; sowohl was Nähe als auch Gespräche und eine verschiedene Sicht der Dinge, die auch mein Leben bereichert.

    Genau das meine ich!

    Zitat

    Nur plagt mich irgendwie das Gewissen wenn ich mich mit mehr als einer Frau treffe und da vielleicht auch etwas mehr läuft als sich zu unterhalten. Das liegt wohl doch an meinem etwas zu katholisch geprägten Weltbild oder unserer ganzen Gesellschaft. Wie kann man sowas denn abschalten?

    Ja.. ich hab auch immer ein "Kribbeln" im Bauch, wenn die eine Anruft und die andere neben mir sitzt. Andererseits hat man ja klar komuniziert DASS es so ist..


    Bei mir kommt das schlechte Gewissen noch ab und zu durch, weil ich aus einer langjährigen Beziehung komme, wo für so ein Gespräch die Todesstrafe "angedroht" wurde.. ;-D glaube ich bin da noch nicht so ganz rehabilitiert.

    Zitat

    Ich werd das wohl mal ausprobieren und allen dreien sagen, dass ich sie gern weiter sehen würde aber eben auch die anderen. Mal schauen was dann passiert. Und vielleicht merke ich ja dann auch selbst, dass ich bereit bin Kompromisse einzugehen.

    Also, mit der letzten FB hatte ich sogar GANZ KLAR ausgemacht, daß wir es uns gegenseitig sagen, wenn wir zwischendurch Sex mit jemand anderes hatten.. Und da ich eben komplett ehrlich bin, werde ich es ihr sagen, bevor wir wieder in der Kiste landen.

    vingtsun

    Zitat

    Es war mir auch klar, dass du mit der genannten Antwort kommst. Den Grund habe ich dir im vorigen Satz gegeben.

    Mir war auch klar, dass dir das klar war. Das hattest du ja schon angekündigt.

    Zitat

    Das grosse Problem, was ihr Frauen habt, ist, Sachen zuzugeben, die ihr vielleicht nicht wahrhaben wollt, die aber in der Tat wirklich so sind (o.k., das Problem haben auch viele Männer, aber bei Frauen ist das extremer).

    Warum verallgemeinerst du so extrem? Ach ja, ich vergaß, deine Mutter, Schwester, Freundinnen, Bekannten usw. Mit meinem Wie kommts? meinte ich, warum sich diese Art von FRau (wenn du das so sehen magst) genau in deinem Umfeld niederschlägt?!?

    Zitat

    wenn du mir sagen willst, dass deutsche Frauen anders ticken, dann muss ich dir entschieden widersprechen.

    Ich habe kein Mal von deutschen Frauen geredet. Es gibt verschiedene Frauen, die sich auf verschiedene Weise verhalten. Und da ist es unrelevant Statistiken anzuführen, denn, wenn du eine Unbekannte vor dir hast, kann sie alles und nichts davon sein.


    Wie ticken denn die Frauen dort, wo du jetzt bist?

    Zitat

    Gerade der Deutsche ist viel mehr auf Materialismus fixiert als andere Europäer.


    Das beste Beispiel sind die Urlauber: da kann man schön den Unterschied sehen zwischen den verschiedenen Nationalitäten und wir Deutschen (ich bin ja auch halb!) kommen da sowas von großkotzig rüber....

    Ich finde es auch schade, dass manche Menschen in ein anderes Land fahren und nicht bereit sind und kein Interesse daran haben, sich auf Kultur und Menschen einzulassen.

    Wandrer

    Zitat

    Na klar. Im Grunde befindet sich doch jeder in dieser Lage. Man sieht einen augenscheinlich interessanten Menschen und möchte diesen kennenlernen. Was tun?

    Also doch richtig verstanden. ;-) Ich finde das bei einer Frau natürlich genauso gut wie bei einem Mann, wenn sie sich aufrafft . Zwei Belohnungen winken: die erste hast du selbst genannt:

    Zitat

    Einige warten wahrscheinlich bis sie angesprochen werden, aber dann fallen alle diejenigen weg, die sie selber für interessant halten.

    Die Belohnung ist das Gegenteil: also man kommt eher mal mit denen in Berührung, die man interessant findet. ( :-/ komisch formuliert , egal)


    Die zweite Belohnung ist das Hochgefühl, sich etwas getraut zu haben, dem inneren Schweinehund in den Hintern getreten zu haben. Sie mal hier Ich bin ein Held.

    Zitat

    Hm...ich habe noch nie einen wildfremden Mann angesprochen,

    Mach das mal. Das ist für die Jungs auch ein Pflichtübung. Da ist die Angst am größten, und der Lerneffekt danach auch.

    Zitat

    Das ungeschickte/hölzerne Verhalten kommt einfach dann zu Tage, wenn ich mir zig-mal davor die "ersten" Sätze durch den Kopf gehen lasse.

    Damit bist du nicht allein. Du kannst dir gern etwas zurechtlegen, es kommt aber gar nicht so sehr drauf an. Mach dir das klar. Es geht darum, wie du auf den Menschen zugehst, ob du offen und entspannt wirkst. Es ist die Melodie, nicht der Text.

    Zitat

    Jede Selbstüberwindung ist für mich heilsam, auch wenn ich sie in diesem Moment als unangenehm wahrnehme.

    :)^