naja zu schlimm fand ich deinen Text gar nicht,*:)


    naja und das mit dem Selbstvertrauen, und nicht den ganzen Tag in Selbstmitleid zu verfallen haste ja auch Recht,


    aber leider hilft mir dein Text ansonsten nicht großartig weiter


    Aber danke das du Ihn mir nochmal geschickt hast:)^

    Parnassia

    Schande der feigen Anklägerin!


    Die verräterischen Texte der gemeinen Verleumderin beweisen eindeutig:


    Die Hexe ist vom Teufel besessen:-D


    Ich finde dass wir aller zukünftigen Beitrage von Parnassia unter diesem Gesichtspunkt beurteilen sollten!!! ;-D

    22nochimmer

    Grundsätzlich sehe ich in deinen Beiträgen, daß du bereit bist, umzudenken. Das ist viel Wert. Obwohl das Problem nicht nur die Sache mit den Frauen ist. Was das angeht, fängst du vielleicht klein an. Wie Maschinenkanone sagte, irgendwas fragen. Und die Reaktion deiner Person gegenüber sehen. Dann Änderungen vornehmen und sich hocharbeiten. Aber nicht sofort zu vertraulich. Sonst wirst du der gute Kumpel. Kennst du den Faden schon? http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/174720 Seite 7, Stefan_Gr finde ich lustig. So schlimm war es bei mir zwar nie, hat mir aber trotzdem zu Denken gegeben.

    diamond drill

    Traurig zu lesen wie Du die schöne deutsche Sprache, lies dazu MK's Beitrag in diesem Faden, dazu missbrauchst seinen humorig militaristischen Schreibstil ohne auch nur einen Funken seiner Sensibilität zu besitzen in Deinen Beiträgen kopierst. Auch wenn viele hier in diesem Faden, auch ich spreche mich nicht davon frei, bewusst oder unterbewusst seinen Schreibstil annehmen so steckt, genau wie es in der Hilfe des Forums steht, hinter jedem Beitrag ein Mensch. Anstatt Deine gesamte Konzentration darauf zu verschwenden Deine Beiträge im Schreibstil des Meisters und der Attitüde des Ausbilder Gunnery Sgt. Hartman aus Full Metal Jacket zu verfassen solltest Du Dir vielleicht lieber einmal vor Augen führen das es eben wirklich Menschen sind die hier im Faden schreiben und keine Rekruten denen Du einfach so in den Arsch treten und sie verspotten kannst wenn Dir ihre Meinung nicht passt.


    Bis bald,

    Drausi

    Zitat

    Traurig zu lesen wie Du die schöne deutsche Sprache, lies dazu MK's Beitrag in diesem Faden, dazu missbrauchst seinen humorig militaristischen Schreibstil ohne auch nur einen Funken seiner Sensibilität zu besitzen in Deinen Beiträgen kopierst.

    Danke für die humoristische Einlage, Klopfer.


    Zu meiner Ehrenrettung sei dir gesagt:


    Maschinenkannone habe ich wegen seiner Erlebnisberichte fast immer außerordentlich geschätzt.


    Aber sprachlich wie menschlich trenne uns natürlich Welten.


    Wenn überhaupt, dann hat mich in dieser verwichsten Bude unbreakable viel mehr inspiriert und beeinflusst.


    Aber der lässt sich ja leider nicht mehr herab, uns mit seiner geschätzten Anwesenheit zu beglücken.


    Also was soll ich machen?


    Etwa aufhören zu atmen?


    Und jetzt marsch wieder zurück auf die Schulbank! :-D

    Maschinenkanone

    Nach langer Zeit melde ich mich wieder mal zurück. Um so anstrengender ist es, den inzwischen wieder beträchtlich gewachsenen Thread zurückzuverfolgen.


    MK, deine Beiträge sind im wesentlichen authentisch, aufbauend, von Sachkenntnis geprägt. Du verstehst es, sprachliche und stilistische Mittel voll auszuschöpfen, um deinem Gegenüber Lesevergnügen, Informationen und Denkanstöße gleichermaßen zu liefern.


    Dennoch gibt es Stellen, an denen bei mir immer wieder die Flamme des Zweifelns auflodert, trotz deiner Beschwörungen, deiner Appelle. Stellen wie diese z.B.:

    Zitat

    Besonders offensichtlich kannst du dieses Phänomen in Diskotheken erleben. Da strahlen dich solche Frauen förmlich an. Sie warten nur drauf bis du was sagst und saugen dir jedes Wort von den Lippen ab. Du spürst richtig, wie sie dich anhimmeln und regelrecht vergöttern. Dieses "Dahinschmelzen" zu erleben ist für einen Mann natürlich schmeichelhaft

    Du schilderst dieses Erleben so, als wäre es jedem Mann per se in die Wiege gelegt. Was würde ich dafür geben, es einmal erleben zu dürfen, von irgendwelchen (echten!) rolligen Frauen in einer Disco angehimmelt zu werden!


    Ich weiß ja nicht, in was für Discotheken du dich bewegst, aber das einzige Lächeln, das ich empfange (wenn überhaupt!), ist mitleidiges!


    Hier wird deutlich, daß du dich in einer anderen Sphäre bewegst. Als Es-Panzergrenadier, durchtrainiert, abgebrüht, psychisch und physisch stabil, fällt einem das Frauen-Glück regelrecht in den Schoß. Zumindest sieht man es so aus dem Blickwinkel eines (Ex)frustrierten Jungmanns und gehemmten Nie-Flirters, schlacksig, untrainiert.


    Ich weiß, mein Beitrag ist destruktiv gegenüber deinem Anliegen. Auf den ersten Blick zumindest. Aber vielleicht ist es der Sache ganz dienlich, wenn dir öfter mal bewußt wird, daß du mit deinem Erfolg (inzwischen) ganz woanders stehst als deine offensichtliche Zielgruppe.


    Man muß die Leute da abholen, wo sie stehen, wie es in der Werbebranche so schön heißt.


    Empfehle Überführung KPZ mit Rohrkrepierer in Wartungshalle!


    melde mich ab

    Zitat

    Als Ex-Panzergrenadier, durchtrainiert, abgebrüht, psychisch und physisch stabil,

    Wat? :-o Hähää! ;-D


    Ich kann dich beruhigen. Ich bin ein ganz durchschnittlicher männlicher Mensch. Seit Jahren will ich mal wieder in ne Mucki-Bude gehen, um mich wirklich zu "verschönern". Keine Zeit, kein Bock, ich mach es nicht. Mit nem Kumpel war ich freitags in ner Kneipe und der sagte, was ich sage und wie ich rede, würde gar nicht zu meinem äußeren Erscheinungsbild passen. Ich würde aussehen, als hätte ich den typischen schwarzen Golf vor der Tür stehen, paar Tatoos auf den durchtrainierten Armen und 5 Uncle-Sam-Lederjacken im Schrank. Nichts von dem entspricht den Tatsachen.


    Hm, das ist wohl gerade mein Problem. Das mich Frauen auf den ersten Blick wohl eher für einen Typen mit proletischem Selbstbewusstsein halten. Der Vorteil ist: Wenn sie einen Blick hinter die Kulisse werfen, gewinne ich so gut wie immer. Denn sie sind dann einfach überrascht, dass "mehr" dahinter ist, als ein GI-Haarschnitt, freches Grinsen und "stechend blaue Augen" *hüstel* ;-D (das sagen tatsächlich manche Frauen) auf den ersten Blick vermuten lässt.


    Also keine Bange, Ich habe offensichtlich keine "durchgeistigte Ausstrahlung". Sondern wirke wohl mehr wie einer vom Bau. ;-)


    .

    Zitat

    Aber vielleicht ist es der Sache ganz dienlich, wenn dir öfter mal bewußt wird, daß du mit deinem Erfolg (inzwischen) ganz woanders stehst als deine offensichtliche Zielgruppe.

    Das ist mir sehr wohl bewusst. Und es ist mein Anliegen der (sogenannten) "Zielgruppe" (also Männern die "keine Fauen abkriegen") klarzumachen, dass es kein tiefer unüberwindlicher Graben in "meine Welt" (man o man, was für katechistische Terimini!) ist, sondern nur ein kleiner Schritt.


    .

    Zitat

    Man muß die Leute da abholen, wo sie stehen, wie es in der Werbebranche so schön heißt.

    Richtig. Daher ja auch eingangs mein "Regelwerk". ;-) Da gibts die "Landkarte" für den Orientierungslauf.


    Das Zitat, das du oben anführst, also solche Szenen erlebt doch jeder mal. Ich kann sie auch direkt provozieren, wenn ich will. Stehe ich in ner Disse rum und beobachte nur, passiert nichts. Labere ich eine an oder flirte sie erst aus der Distanz sturmreif und gehe dann zielgerichtet rüber, dass ich an ihrem Blick schon sehe, dass ihr mit dem Gedanken "Scheiße, jetzt kommt der her!!" das Herz in die Hose rutscht, dann passiert obiges doch ganz von allein...

    Zitat

    Du schilderst dieses Erleben so, als wäre es jedem Mann per se in die Wiege gelegt.

    Nee. Mir auch nicht. Aber ich habe verstanden wie's funktioniert. Und es ist einfach.

    Zitat

    Was würde ich dafür geben, es einmal erleben zu dürfen, von irgendwelchen (echten!) rolligen Frauen in einer Disco angehimmelt zu werden!

    Dann übe weiter. ;-) Trial & Error. Beharrlichkeit. Sich selbst "männlich" zu fühlen und zu erleben, will auch erstmal entdeckt werden. Und wenn das passiert und du dich darin ruhigen Gewissens sonnen kannst, strahlst du genau das auch aus und es zieht die Frauen von selber zu dir. Genau so, wie es dich zu einer Frau hinzieht, die "Weiblichkeit" ausstrahlt.


    .


    .


    .


    Hab in diesen Tagen leider kein Zeit, mich ausführlicher mit dem Thread zu befassen. Muss Weihnachtskalender basteln. :-)

    Kleine Meinungsbekundung

    Hallo!


    Zunächst einmal: wow, toller Fred. Habe bisher nur einen besseren gelesen, der aber mit diesem Thema hier überhaupt nix zu tun hat. Aber 65 Seiten in 3 Tagen ... das schaffen nur wenige Threads.


    MK: Top. Schöne Tips, schöne Lebenshilfe. Danke für das große Herz, daß du den Leuten schenkst. Tiefer als vor so etwas kann man sich im Leben gar nicht verbeugen. Was ich hiermit tue. Reschpeggt! :)^


    Zu den einzelnen Punkten des Leitfadens möchte ich mich jetzt nicht im Einzelnen äußern, nur zu etwas, was in der "jüngsten" Vergangenheit dieses Freds hier wieder mal hochgekocht ist: das Thema "Schönheit" und die Frage, ob diese mittelbar oder unmittelbar Auswirkungen auf den eigene Flirterfolg hat.


    Hier kann ich aus meiner Erfahrung nur bestätigen, daß es ein wesentlich größeres Hallo gibt, wenn man sich zu einem insgesamten "attraktiveren" Aussehen bringt.


    Mag sein, daß mich Frauen auch gemocht haben, als ich noch anders aussah, aber ICH hatte jedenfalls nicht das Selbstbewusstsein, diese Frauen anzusprechen. Und nur darum geht es ja hier schließlich auch. Mein Selbstbewusstsein ist einfach dadurch gestiegen, daß ich mich nun "schöner" finde. Ein Lächeln geht mir heute gegenüber Frauen wesentlich leichter von den Lippen, als früher. DIE verpassen was, wenn sie nicht einsteigen ;-)


    Meine Kur: Brille weggelasert (großes Hallo), 45 kg in 8 Monaten abgenommen (RIESEN-Hallo, alter Schwede, war echt schon fast unangenehm der Zuspruch ;-) ). Ersteres ist nicht für jedermann eine Alternative, aber was die "Sportlichkeit" anbetrifft, gebe ich MK recht: JEDER Mann kann es. Probiert es aus! Nicht rumschwätzen, nicht denken, einfach machen! Der Punch kommt nicht nur im Körper, sondern auch im Kopf (s.o., ich fühle mich schöner, YEAH!)


    Demnächst werde ich viele, viele Muttermale, welche weggelasert werden können, entfernen lassen. DIE stören mich nun wirklich schon lange, und sind wohl Grund meiner Schüchternheit (die sich aber schon seit längerem abbaut, aber mehr aus Langeweile denn Lust auf mehr).


    Schwieriges Thema, und ich glaube, "Kopf waschen" funktioniert bei Leuten wie uns nicht, zumindest was das angeht. Aber alles in allem können Leute wie ich, die irgendein "spezielles" Problem haben, selbst wenn es auch nur subjektiv so empfunden werden mag, zumindest aber dazu gebracht werden, endlich mal den Arsch hochzukriegen, und wenigstens das zu ändern!


    Alles in allem muß man sich bei dem Thema "Schönheit" nämlich entscheiden, ob man entweder zu sich steht, oder die Wurzel des Übels einfach ändern will. Bei uns funktioniert nur letzteres.


    Und all denen, die so wie ich sind, sage ich einfach mal: habt Mut! Ich habe es gewagt, und auf ganzer Linie gewonnen! Mir jedenfalls geht es 100 % besser, seitdem ich beschlossen habe, nicht länger mit meinem Schicksal zu hadern und nicht länger zu versuchen, mir einzureden, daß ich mich auch so schön fühlen durfte. Ihr müsst euch nicht dazu überreden lassen, euch so zu mögen, wie ihr seid. Aber wenn euch euer "Sein" nicht gefällt, dann kriegt wenigstens die Klöten zusammen, DAS zu ändern. Es geht, s.o.


    Und zum Thema Schein und Sein ein kleines Zitat von Lichtenberg, daß sicher der eine oder andere schon kennen mag:

    Zitat

    Klugen Leute glauben zu machen, man sei, was man nicht ist, ist in den meisten Fällen schwerer, als wirklich zu werden,


    als was man scheinen will.

    Besser kann man das nicht sagen.


    Und noch etwas, an dich persönlich, MK:


    Wir haben was gemeinsam. Wir können nicht loslassen. Und wir haben etwas, was uns teilt: du gibst lieber am Anfang etwas weniger Gefühl (abzugrenzen von "menschlicher Nähe"), ich am Anfang viel zu viel. Und wir beide merken: wie man es auch tut, man macht's falsch.


    So blöd es sich anhört, aber für dein Problem gibt es letztlich nur die Lösung, die du selbst uns allen hier aufzeigst: analysiere deine Fehler und ändere dich. Lass doch einfach los! Hörst sich blöd an, was? Stimmt aber dennoch. Ich bin auch gerade dabei, es zu tun, und es geht.


    Wie ein beliebter Mitbürger unserer Stadt mal sagte: Lebbe geht weider! ;-)


    In diesem Sinne viele Grüße

    showdown2608

    Zitat

    Mein Selbstbewusstsein ist einfach dadurch gestiegen, daß ich mich nun "schöner" finde....


    Meine Kur: Brille weggelasert...


    Demnächst werde ich viele, viele Muttermale, welche weggelasert werden können, entfernen lassen. DIE stören mich nun wirklich schon lange, und sind wohl Grund meiner Schüchternheit...

    Lasern sie sich ihre Schüchternheit weg! stand da wohl im Werbeprospekt. Was man sich heute für Geld alles kaufen kann %-|

    Zitat

    Alles in allem muß man sich bei dem Thema "Schönheit" nämlich entscheiden, ob man entweder zu sich steht, oder die Wurzel des Übels einfach ändern will. Bei uns funktioniert nur letzteres.

    Ihr Körper ist die Wurzel allen Übels! als Überschrift. Recht herzlichen Dank %-|

    Zitat

    Mir jedenfalls geht es 100 % besser, seitdem ich beschlossen habe, nicht länger mit meinem Schicksal zu hadern und nicht länger zu versuchen, mir einzureden, daß ich mich auch so schön fühlen durfte.

    Gratuliere. Das Du jetzt schön bist. Und das Du Dir das leisten kannst :-|

    Zitat

    Ihr müsst euch nicht dazu überreden lassen, euch so zu mögen, wie ihr seid.

    Und wir müssen uns auch nicht dazu überreden lassen so zu sein wie andere uns haben wollen >:(

    Zitat

    Aber wenn euch euer "Sein" nicht gefällt, dann kriegt wenigstens die Klöten zusammen, DAS zu ändern.

    Die Schönheitschirurgie wird Dir für diesen Satz unendlich dankbar sein %-|


    Euripides schrieb:

    Zitat

    Auf den Geist muß man schauen. Denn was nützt ein schöner Körper, wenn in ihm nicht eine schöne Seele wohnt.

    Vielen Dank >:(,

    He Drausi, was issn los mit dir?

    Als ich showdowns Posting las (es heißt übrigens "Thread", nicht "Fred", showdown ;-) ) konnte ich jedem Satz zustimmen. Klar, ne Laser-OP kostet ne Menge Geld, das kann nicht jeder sofort machen lassen, aber Muttermale ... warum soll man nicht verändern, was man verändern kann?

    Zitat

    Ihr Körper ist die Wurzel allen Übels!

    Manche empfinden das wirklich so. Das siehst du doch in diesem Thread. Viele leiden unter Brillen, spillerigen Armen, fahler Haut oder sonstwas. Deshalb finden sie sich hässlich und trauen sich nicht, Frauen anzusprechen. Um das zu ändern sollte man auf jeden Fall erstmal rein physisch an sich verändern was möglich ist.


    .

    Zitat

    Und wir müssen uns auch nicht dazu überreden lassen so zu sein wie andere uns haben wollen

    showdown hat sich doch nur in der Weise verändert, wie er selbst sich haben will. Das ist doch vollkommen richtig. Das möchte doch jeder.

    Zitat

    Die Schönheitschirurgie wird Dir für diesen Satz unendlich dankbar sein

    Nein nein. Er geht keinesfalls den "faulen Weg" mit Fettabsaugen und "Falten straffen". Er hat 45 kg abgenommen. In 8 Monaten!! Das ist willentliche Hochleistung!

    Zitat

    Auf den Geist muß man schauen. Denn was nützt ein schöner Körper, wenn in ihm nicht eine schöne Seele wohnt.

    Und was nützt dir eine "schöne Seele", wenn dich keine anguckt?


    Eine "schöne Seele" in einem "hässlichen Körper" ist genau so ungleichgewichtig wie ein "schöner Körper" mit einer "hässlichen Seele" drin. Beides wird nur mangelhaften und begrenzten Erfolg produzieren.


    Ich hab auch ein Zitat. Vom Buddha:

    Zitat

    Wenn du eine Saite zu schlaff spannst, kannst du nicht auf ihr Spielen.


    Wenn du sie zu straff spannst, zerreist sie.

    Diesen Satz hörte er angeblich von einem Musiker, der mit seinem Schüler den Fluss, an dem Buddha saß, hinunterfuhr. Als er diesen Satz hörte, klingelte es beim Buddha, er gab sein Asketenleben auf und verstand den "Weg der goldenen Mitte".


    Es geht um Ausgewogenheit. Im konkreten Fall um Ausgewogenheit zwischen "Innerem" und "Äußerem". Und seinen Körper kann jeder mit einfachen Mitteln verändern. Warum diese Mittel nicht ausschöpfen?


    showdown propagiert Zielstrebigkeit und Freude an der Veränderung. In meinen Augen vollkommen positive und beispielhafte Eigenschaften.


    Was mich interessieren würde, Drausi: Warum reagierst du so abweisend auf showdowns Text?


    Es klingt fast so, als hättest du selber schon versucht, dich körperlich zu verändern, das aber resigniert wieder aufgegeben, oder es aus Hoffnugnslosigkeit gar nicht erst versucht und würdest dich jetzt vollkommen auf "innere Werte" konzentrieren und das Äußere, Sichtbare in seiner Wirkung und Bedeutsamkeit auf das andere Gechlecht geringschätzen.

    Sorry

    @drausi

    Sorry, tut mir leid, wenn du dich angegriffen fühlst. Aber ehrlich gesagt wollte ich nur helfen, und denen mal ein wenig Mut zusprechen, die Probleme mir diesem Gedanken an die eigene Schönheit haben ....


    .. und denken, alles wäre verloren. So wie ich seeehr lange Zeit in meinem Leben. Das da oben sind meine persönlichen Erfahrungen, und wenn es auch nur einem einzigen in dieser Diskussion helfen kann, dann möchte ich das nicht hinter dem Berg halten. Du vertrittst halt die Gegenseite. Und ich muß zugeben, nach so vielen Gesprächen mit Hautkrebsgeschädigten wie mir doch noch jemanden gefunden zu haben, der auch so zu seinem Körper stehen will: Respekt, tiefer Kniefall und noch einmal Entschuldigung. Aber jeder empfindet seine Handicaps halt anders. Meine waren für mich nicht mehr zu ertragen seelisch.


    Ist dein gutes Recht, dich hier angegriffen zu fühlen (hmm, eigentlich doch nicht, habe dich ja nicht angegriffen), aber ich werde mich dennoch nicht darauf einlassen. Sorry, klappt nicht.


    Weißt du, ich habe nur das gemacht, was die Kernaussage meines ersten Posts war: ich habe mich entschieden. Und befolge es. Hauptsache ich bin endlich mal konsequent in meinem Leben. Und DAS empfehle ich allen. Mein Weg zu gehen oder nicht ist für dich wie für andere keine Wahl: ich bin ich und das nimmt mir keiner. Such dir deinen eigenen Weg. Ein Beispiel habe ich dir gezeigt. Übrigens: mein heutiges Selbstbewusstsein entspringt nicht dem Bewusstsein, schön zu sein. Sondern es gepackt zu haben, so zu werden.


    Und ob du es glaubst oder nicht: ehrlich gesagt wollte ich nur das zurückgeben, was ich selbst hier auf med1 zum ersten Mal erfahren habe: es gibt Leute, die dieselben Probleme haben, bei mir ist es Hautkrebs. Mir wurde geholfen, wie es kein Arzt jemals tun könnte. Von Leuten wie mir, die einfach seelisch kaputt gehen, wenn sie nicht endlich was ändern. Und für diese Hilfe ich will mich revanchieren.


    Aber du hast wohl Recht. Ich bin zu dumm, zu arrogant, zu oberflächlich. Ich habe kein Bock mehr auf Aggressionen in meinem Leben. Ich gehe jetzt und werde diese Diskussion nicht weiter verfolgen. Ich bin mir sicher, daß das in deinem Interesse ist.


    Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen alles Gute. Hört auf MK, er ist ein verdammt kluges Kerlchen.


    Ach ja: Abnehmen kostet übrigens nix, n paar Muckies kriegst du auch ohne Geräte zustande.