• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Themroc

    Zitat

    Ich glaube, Tango hat den Korb akzeptiert, vorerst, aber noch Interesse. Wahrscheinlich hatte sie zuviel Spaß mit dir.

    Ja, ich nehms mal an ;-D

    Zitat

    Dafür geht sie cool mit der Situation um. Kann sein, dass sie weiß, nur so kann sie ihre Chancen aufrecht erhalten.

    Klingt plausibel, mal wieder messerscharf analysiert.

    Zitat

    Du dagegen schielst wegen der Küsserin, ts-ts-ts. I vote for Tango

    Ja, sie gibt mir einfach menschlich mehr und das ist mir wichtiger. Die Tango-Frau war mir generell zu passiv und irgendwie konnte ich sie gefühlstechnisch nicht richtig greifen.

    Zitat

    Hinter diesem Konflikt steckt die Vorstellung sexueller Exklusivität und der Loyalität. Letztere ist eine Primärtugend und enorm wichtig. Das erste eine Frage der Umstände. Ist zum Beispiel in einer Beziehung sexuelle Exklusivität vereinbart - wohl der Normalfall - hat man sich dran zu halten. Sie ist aber kein Naturgesetz. Und das wird von Frauen auch nicht so gesehen.

    Richtig, mir ist auch bewusst, dass ich hier in einem Konflikt stecke, der so gar nicht sein müsste. Richtige Therapie wäre wohl Exklusivität ganz gezielt zu vermeiden ;-)


    Der Witz ist, dass ich im Grunde sogar erwähnt habe, dass es keine Exklusivität gibt. Im Grunde habe ich zwei mehr oder weniger voneinander unabhängige Entscheidungen getroffen: 1. Die Tango-Frau sagt mir nicht richtig zu und ich will das nicht fortsetzen. 2. Ich will meine verbleibende Zeit der Küsserin widmen, weil sie mir menschlich sehr zusagt und ich dort viel Lernpotenzial für mich selbst sehe. Exklusivität ist also mehr eine Frage der Umstände, weil da nicht so viel Zeit für eine andere wäre. Würde ich mit einer anderen Rumknutschen, wenn sich die Gelegenheit ergibt? Vielleicht. Ist nicht so, dass ich irgendwas versprochen habe. Mein Gefühl sagt mir im Moment, dass ich quasi-exklusiv leben will. Sobald ich merke, dass ich eigentlich doch was anderes will und mich mit dieser quasi-Exklusivität selbst betrüge, werde ich entsprechend einlenken. Ich mach es von meinem Gefühl abhängig. Da gibt es nichts zu entscheiden im Moment.

    Zitat

    Nur zur Zeit gefällt mir irgendwie kaum einer.

    Kann sein, kann aber auch vom Schweinehund kommen ;-) . Also ruhig mal eine bisschen mutwillig so eine Aktion durchziehen, dann passiert - wenn's drauf ankommt - vielleicht sowas nicht:

    Zitat

    Da war ich noch nicht mental darauf eingestellt und dann habe ich zu spät geschaltet.

    Zitat
    Zitat

    Sie: "Das Problem ist, ich hab seit eine Woche nen Freund"

    Ich: Ich hab auch freunde! Ich hab sogar ne Katze!


    ..und einfach weiter im text! nicht verunsichern lassen von der alten "Ich hab nen Freund"-Kiste!

    lol, genau darüber hab ich vorher auch nachgedacht. "Was, wenn sie sagt, dass sie nen Freund hat" Da kam mir auch die Idee mit der Katze. (Hab ich ja auch ;-) )


    Naja ich habs dann in dem Moment nicht gebracht, weil ich mich auch so nicht verunsichern hab lassen. Für sie war es ein "nein" zu einem Date heute Abend. Ob ich dann von Katzen rede oder "oh" sage, ist egal. Nein heißt nein und ich werd sie auch nicht überreden. Was aber den Unterschied ausmacht: Ich werd sie auch weiterhin, wenn ich sie in der Disco sehe, ansehen und mit ihr flirten, sowie im Fitnessstudio quatschen ;-)

    WA, ich will nicht den ganzen letzten Absatz kopieren. Das hat alles Hand und Fuß :)^. Sehr gut, nicht nach einer Entscheidung zu zweifeln. Und Gefühl nicht mit spitzen Fingern anzufassen, sondern Bedeutung zuzumessen (eben nicht PU) . Ist mir echt nicht bange um dich.


    Ich denke nur, dass du nicht so etwas wie ein schlechtes Gewissen haben müsstest. Aber scheint auch niht der Fall zu sein. Das ist halt der Vorteil, wenn man Frauen ernst nimmt ]:D , man zweifelt nicht daran, dass sie auf sich selber aufpassen können

    Scoot

    Zitat

    Nein heißt nein und ich werd sie auch nicht überreden.

    Genau, du willst ja nix verkaufen. Soll sie sich doch ärgern über die verpasste Chance.

    Zitat

    Was aber den Unterschied ausmacht: Ich werd sie auch weiterhin, wenn ich sie in der Disco sehe, ansehen und mit ihr flirten,

    na klar, das erwartet sie auch!

    Zitat

    sowie im Fitnessstudio quatschen

    Das mach ich jetzt auch. ;-)

    Zitat

    Das ist halt der Vorteil, wenn man Frauen ernst nimmt

    Wie, was? ;-D


    Danke Themroc, deine Beiträge sind für mich immer Gold wert. Ich hab danach oft das Gefühl meinen eigenen roten Faden besser zu sehen *:)

    War gerade auf einem 200-Leute-Konzert, alleine. Nach Konzertende gabs noch eine kleine Party. Ich war alleine, stand nur herum wie bestellt und nicht abgeholt. Fiel in ein psychisches Loch.


    "Was suchst Du hier? Die sehen doch alle, dass Du nicht hier her gehörst. Von denen will Dich doch unter Garantie keine. Du kannst ja auch gleich heim, ist jedenfalls vernünftiger."


    Ging raus, erst mal sammeln. Drinnen würde ich im momentanen Zustand ja doch nichts ausrichten.


    Draußen führte ich dann gedankliche Selbstgespräche:


    "Dafür, um sofort wieder abzuhauen, bist Du eigentlich nicht hier.


    Im Moment hat das keinen Sinn, lass mich erst mal zu Sinnen kommen.


    Du weißt doch genau, dass Du da nicht wieder reingehen wirst.


    Vielleicht doch, ich regeneriere mich ja nur.


    Du wirst da doch nicht reingehen, was läufst Du noch sinnlos in der Gegend rum ?


    Ich habe einen freien Willen und kann auch genau das Gegenteil von dem tun, was ich von mir erwarte.


    Aber was willst Du denen sagen? Die haben doch gesehen, dass Du feige abgehauen bist!


    Vielleicht muß ich überhaupt nichts sagen, ich gehe einfach wieder rein.


    Du weißt genau, dass das nicht passieren wird.


    Laß mich doch erst mal nachdenken, verdammt!


    Du hast Dir doch vorgenommen: wenn Du gehst, dann nur um später wieder zu kommen, also was ist jetzt?"


    Beim Eingang kam auch nach 15 Minuten noch niemand raus, anscheinend hatten alle ihren Spaß. Nur mir selber war gar nicht nach Spaß zumute.


    In dem Moment rief mich mein Bruder an, ich hatte versehentlich seinen Autoschlüssel mitgenommen. Also ab, der Abend war gelaufen. Schade, meine kommende Entscheidung hätte mich selber interessiert.


    Innerhalb von 5 Minuten war ich wieder "normal".


    Es wäre doch so einfach gewesen: Reingehen, bei eventuellen Fragen "ich musste mal kurz telefonieren", nach dem erstbesten einsamen Mädel Ausschau halten, die hätte sich sicher gefreut, umso mehr bei einem Männeranteil von vielleicht 30 %.


    "Na wie hats Dir gefallen", Dann erst mal nach Namen fragen, was sie studiert, wie sie zu dem Konzert kommt, ob sie solche kleineren Veranstaltungen auch so sehr schätzt, was noch so alles läuft in nächster Zeit, "Ja weißt Du- eigentlich bin ich eher der Outdoor-Typ, heute war ich nur zu Besuch", bla bla.


    Aber nein, flirten klappt ja nur auf der Uni…:-/

    WA


    Was sie sagen, also die Worte, natürlich nicht ]:D S.Freud ( aus der Mode gekommen) : "Nach zwanzig Jahren Praxis: ich weiß immer noch nicht: Was will die Frau?". Sie weiß es eben selber nicht.


    Ich habe bei Tango eben den Verdacht, dass sie schon eine Vorstellung hat. Aber wenn es bei dir nicht fluppt, dann eben nicht. Werd bloß nicht zu romantisch mit der Küsserin, die scheint mir weniger reflektiert.


    Außerdem sind sie immer auf dem Sprung - das ist gut oder eben Scheiße. Momentan hast du die Fäden in der Hand - bleib dabei.

    Pursche

    Ja, so sieht es aus an der Front. Du verlässt die Komfortzone und wunderst dich, dass es nicht kuschelig ist? Wie wäre es denn mal mit ein bisschen Stolz? Dass du nicht nur auf Firmensausen gehst oder zu korporierten Abenden.


    Hab ich auch grade hinter mir. Nach dem Sport in einen Club und da auch die Autisten-Nummer gegeben. Wobei, so schlimm war's eigentlich nicht: die eine Kellnerin hat dauernd mit mir gequatscht, die andere verschämt geguckt. Der Chef-Keeper hat mir ungefragt meine Lieblingsbrause hingestellt.


    Es hat sich nix weiter ergeben. Wahrscheinlich habe ich was übersehen. Bier war lecker, das reicht auch.

    Zitat

    Nur mal gucken reicht nicht, man sollte auch was verstehen. Aus deinem Post und auch bei Vingtsun müffelt es nach Angst vor und Verachtung für Frauen. Oft die Folge von Madonnen-Syndrom. Google das mal.

    Wie kommst du darauf?

    Zitat

    ... dies zu euerem Vorteil zu nutzen ... eine Frau auch sehr schnell nachgibt, ... wenn man sie richtig beturtelt

    Typischer Fall von, was in den falschen Hals kriegen, du liest das, was du lesen willst und verstehst den Kontext gar nicht.

    Zitat

    Darf ich Sie zur Tür begleiten!

    Keine Ahnung warum du so aggressiv reagierst!

    @ Themroc

    Leider kann ich den Beitrag nicht editieren, deshalb hier meine Meinung.


    Nach kurzem Nachdenken, gebe ich zu, dass es frustriert bin. Deine Annahme, dass es der Madonna-Whore-Komplex ist, trifft allerdings nicht zu. Ich sehe Frauen als Menschen, die genauso wie wir Männer Spaß und Lust am Sex haben (im Normalfall).


    Im Gegenteil, ich bin sogar sehr dafür, dass beide Geschlechter gleichberechtigt sind, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass auch beide gleiche Pflichten haben.


    Ich stelle sie weder auf ein Podest noch urteile ich über sie. Ich stelle nur für mich fest, dass es Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt, obwohl es in Deutschland viele Menschen gibt, die dies vehement abstreiten.


    Allerdings stelle ich fest, dass in vielen Zeitungen es gerade "in" ist Männer-Bashing zu betreiben. Insgesamt geht mir die Geschlechterdiskussion in Deutschland auf den Keks, doch feststellen tue ich, dass viele Männer immer mehr verweiblichen und viele Frauen meinen, dass sie besonders männlich wirken müssen. Das verzerrt das ursprüngliche Bild erheblich, denn empfinden tun Menschen wie vor tausenden von Jahren. Unsere Emotionen haben sich nicht geändert, nur das verstehen eben viele Menschen nicht und versuchen immer mit dem Verstand zu argumentieren. Das funktioniert eben nicht, und so kommt es eben, dass gerade viele beruflich erfolgreiche Frauen, keinen Hausmann wollen, sondern eben sich emotional nach dem starken, selbstbewußten Beschützer sehnen (meine Erfahrung).


    Mein Posting zielte darauf ab, dass Männer mehr ihre Gefühle leben sollen und dass Frauen manchmal kratzbürstig sind, sich aber hinter dieser Kratzbürstigkeit eine liebe Person verbergen kann.


    Ich für meinen Teil lebe meine Männlichkeit aus und den Frauen gefällt es.