ja, aber was ist, wenn dann die freundin denkt, dass man was von ihr will und eigentlich wegen der anderen Frau gekommen ist?


    Das ist echt ne ganschön blöde situation finde ich. Am besten ist es bestimmt, wenn man erst die anspricht, von der man was will und sich dann eben auch ganz höflich mit der freundin bissel beschäftigt, oder eben ein 3er gespräch anfängt, aber als Kerl alleine zwischen zwei Frauen? Das kann sicherlich nicht lange gut gehen, denn da verhaspelt man sich sicherlich sehr schnell.

    Ich finde diesen Thread so krass: http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/464420/


    Was für eine Erwartungshaltung uns Männern entgegenschwappt! Völliger Schwachsinn >:( Was soll sowas? Sind wir die Bimbos der Nation? Meine nächste Rechnung wird getrennt bezahlt!

    Zitat

    ja, aber was ist, wenn dann die freundin denkt, dass man was von ihr will und eigentlich wegen der anderen Frau gekommen ist? Das ist echt ne ganschön blöde situation finde ich.

    Nö, das ist der Optimalfall! Konkurrenz belebt das Geschäft. Dein "Zielobjekt" wird sich dann denken "manno, warum bekommt sie jetzt diesen coolen Typen ab?" und will dich auch. Irgendwann schwenkst du dann dein Interesse auf sie um (z.b. wenn du sie nach ihrer Nummer fragst) und hast sie dadurch leichter an der Angel :>

    Kommentar vor mir...


    .


    scoottuner

    Zitat

    Was für eine Erwartungshaltung uns Männern entgegenschwappt! Völliger Schwachsinn >:( Was soll sowas? Sind wir die Bimbos der Nation? Meine nächste Rechnung wird getrennt bezahlt!

    Das dümmste was man machen kann beim Aufreißen ist es zu versuchen, der klassischen Rollenverteilung oder den sozialen Normen zu entkommen oder diese zu brechen.


    Als unerfahrener Mann ist es 100% einfacher den Gentleman Stil zu fahren, als irgendeinen PUA-Alpha Rahmen aufzuziehen.


    Da kann man auch wieder die Frage aufwerfen, ob vielleicht der Alpha doch nicht für beide/alle bezahlt? ;-) Der Unterschied ist bloß, dass es ihm wohl nichts ausmacht, weil er damit Großzügigkeit etc. symbolisiert.


    Ich schlage vor, dass sie (wie im obigen Link beschrieben) das Eis zahlt und du das Essen übernimmst. Im Zweifelsfall wird stillschweigend vorausgesetzt, dass du alles bezahlst, denn du führst sie aus.


    Übrigens gibt es bestimmt viele Dinge, die du bei ihr auch als Selbstverständlichkeit voraussetzt, die vielleicht auch nicht so selbstverständlich sind.


    Die Interaktion sollte immer mit einem gesundem Geben und Nehmen einhergehen.

    Scoottuner, zum Glück hab ich den Faden übersehen, sonst wäre ich wieder Mal der Buhmann des Fadens geworden mit meiner Meinung ;-)


    ;-D..und mal wieder stimme ich nicht mit Alexx überein. Ich habe sehr gute Erfahrung damit gemacht getrennt zu zahlen, wenn ich nicht gesagt habe, daß ich sie einlade. Es liegt auch daran, wie man es rüber bringt! Wenn Unsicherheit durchkommt, dann hat man verloren, aber wenn es das normalste der Welt ist, dann ist das In Ordnung. Wenn ich zahle, dann stehts mit ankündigung, daß die nächste Runde, das Essen oder was man sonnst noch so vor hat auf sie geht.

    Zitat

    Als unerfahrener Mann ist es 100% einfacher den Gentleman Stil zu fahren, als irgendeinen PUA-Alpha Rahmen aufzuziehen.

    Hier gebe ich Dir 100% Recht!

    Zitat

    Übrigens gibt es bestimmt viele Dinge, die du bei ihr auch als Selbstverständlichkeit voraussetzt, die vielleicht auch nicht so selbstverständlich sind.

    Was mag das z.B. sein???

    @ Outgoing und die anderen anderen-Faden-Leser^^


    Ich find, wenn man es hat, kann man sie beim ersten Date einladen, kommt auch auf das Mädel an... wobei generell finde ich spricht nichts gegen eine getrennte Rechnung

    @ Scoottuner

    Verzwickte Situation, wobei ich finde, kannst ja nicht viel falsch amchen, weil wenn du sie ansprichst wird sie auf dich aumerksam und wenn du ihre Freundin ansprichst auch... :)^ Einfach beide mit einbezihen und dann irgentwann den Fokus auf das Zielobjekt lenken ;-)

    Zitat
    Zitat

    Außerdem hatte ich mir bis zu dem Zeitpunkt die Zeit damit vertrieben, den coolen, aufgestylten Typen nicht auszuweichen, wenn sie an mir vorbei mussten, und hatte ein teuflisches Vergnügen daran, breitbeinig und mit angespanntem Körper bei ihnen Unsicherheitsgefühle auszulösen. Selbstbewusstsein war also auf einem 3-Jahres-Hoch.

    Wenn es in einer Discothek oder an sonstigen orten total überfüllt ist, drehst du dich nicht seitlich um etwas Platz zu schaffen?

    Mal mehr, mal weniger, mal gar nicht. Abhängig von der Situation und meiner Laune.


    Ausweichen ist- jedenfalls bei mir - ein Selbstbewusstsein-Killer.


    Soll sich doch der Andere verbiegen.


    Außerdem finde ich die Konfrontationen, die dadurch zustande kommen, interessant. Man erfährt auch etwas über die Persönlichkeit der übrigen anwesenden Männer.