@ _Themroc_

    Zitat

    Meine Reanimierungs-Versuche**


    Hab ja schon geschrieben, dass ich z.Zt. versuche, was mit einer Ex auf die Reihe zu kriegen. "Was soll das? Kalter Kaffee" ist eine Frage, die ich mir selber stelle, ich habe aber Gründe, erstmal am Ball zu bleiben.

    Find ich grad sehr interessant! Dar ich fragen wie das konkret aussieht ?? Was sind Deine Ziele bei Ihr? Wie gestaltetest Du die Zeit mit Ihr zusammen? Wieso macht Sie das mit (Warum stell ich mir die Frage)? Konntest Du die "Beziehung " anders gestalten ??


    Hab grad ne ähnliche Situation und versuch das für mich einzuordnen und zu in den Griff zu bekommen, aber aktuell keine Ahnung ob ich das Heft noch ein wenig in der Hand halte oder nicht mehr.:-/

    Zitat

    Sie drückt die ihre Jacke in die Hand und erwartet von dir, dass du diese aufhängst.


    Falsch: Du hängst die Jacke auf.


    Richtig: Jacke fallen lassen und dann sagst du ihr klar und deutlich: "Hey, häng deine scheiß Jacke selber auf, du kannst mich gerne darum bitten, aber so nicht".

    Nana, das ist aber unfreundlich. Das sollte viel mehr mit Humor genommen werden.

    Zitat

    Soweit ich weiss ja ein Test um den Mann auf Selbstbewusstsein zu testen. Aber ist denn jeder dämliche Spruch und jede Handlung die etwas daneben ist gleich ein Shit-Test?

    Naja, laut PU-Theorie ist ein Shit-Test ein Test auf Unabhängigkeit, nicht auf Selbstbewusstsein. Sie testet, wie unabhängig du von ihr bist und ob du auf jeden kleinen Mist reagierst, den sie vom Stapel lässt. Solche Tests kommen immer wieder auf die ein oder andere Art und Weise, allerdings gibt es in der PU-Szene eine richtige Shit-Test-Phobie. Es ist völlig daneben jede kleine Handlung als Test zu sehen und meine Meinung hatte ich ja sowieso schonmal kundgegeben: Wenn man wirklich unabhängig und selbstbewusst ist, besteht man diese Tests sowieso automatisch und es ist nicht wirklich tragisch, wenn man mal einen Test "versaut", zumal nach Lob des Sexismus die ausgeklügelten Tests vom Mann sowieso nicht wirklich entdeckt werden können ;-)


    Ich bin zurück in Deutschland. Ich habe mich von der Küsserin mit wässrigen Augen am Flughafen verabschiedet. Im Grunde war sie in den letzten drei Monaten meine Freundin. Wir haben das Wort Beziehung nie benutzt, allerdings war es dennoch eine, wenn ich ehrlich bin. Es war gut wie es war, die Zeit mit ihr war wirklich schön und hat meine Auslandserfahrung nochmal in ein ganz anderes Licht gerückt. Ich bin noch völlig neben der Spur, nicht richtig angekommen in der fremden Vertrautheit. Mir kommt vieles so fremd vor. Ich habe Jetlag und morgens um 7 Uhr Bock auf ein Steak. Ich bin frustriert von der deutschen Freundlichkeit in Behörden. Eben auf dem Landratsamt rückt mir ein Mitbürger türkischer Abstammung auf die Pelle und drängelt sich halb vor. Ich rempel ihn ausversehen zweimal an, sodass sein Kaffee fast verschüttet und ernte böse Blicke von ihm, trotz eines 'Sorry's von mir. Dann frage ich die zuständige Sachbearbeiterin nach Umschreibung eines Motorradführerscheins. "Nicht möglich", kriege ich als Anwort ohne ein Lächeln oder sonstige Höflichkeiten. Sowas ist mir in 10 Monaten USA nicht ein einziges Mal passiert. Da sind sogar die abgefucktesten Penner im Bus freundlich. Wenn Leute sich ausversehen anrempeln oder beispielsweise im Supermarkt fast über den Haufen rennen, entschuldigen sich grundsätzlich immer beide und mir ist "Sorry" und "Excuse me" in Fleisch und Blut übergegangen. Das kann man nämlich auch auf respektvolle Weise sagen ohne sich unterzuordnen. Unfreundliche Sachbearbeiter habe ich ein einziges Mal erlebt und gegen das hier war diese noch die Freundlichkeit in Person. Ich weiß, nicht wirklich themenrelevant, ich muss mich allerdings erstmal wieder an Deutschland gewöhnen. Ich bin noch nicht richtig angekommen. Ich denke ich kann dann in ein paar Tagen oder Wochen nochmal berichten, inwiefern sich fadenrelevante Themen unterscheiden.

    Ich kann mich absolut in dich hineinversetzen :-DNach 8 Tagen Mallorca musste man sich auch erstmal wieder gewöhnen. Nichts gegen deine Zeit in den USA, aber trotzdem. Es ist vieles so anders! Am Anfang ist man total durch den Wind. Bei mir ging es logischerweise wieder fix vorbei - bei dir bin ich jedoch echt gespannt wie lang das dauert ;-)


    Irgendwie ist meine Frage mit dem Mädel mit Freund total untergegangen :(

    scoot, wo ist das Problem? Triff dich doch erstmal mit ihr und dann wirst du schon sehen, was passiert. Warum jetzt schon entscheiden? Geh nach deinem Gefühl und gehe einfach mal von einem rein freundschaftlichen Treffen aus, wovon du ja trotzdem profitieren kannst.

    So, bei mir gibt es auch neues.


    habe letzte Woche in einem Club eine junge Frau kennen gelernt. Wir haben Nummern ausgetauscht und sie musste recht bald gehen. Nach 2 tagen habe ich sie dann angerufen.. und oh Wunder!!!.. sie ging nicht ran. Alles klar, kein Problem: entweder sie ruft zurück oder ich versuche es in 1-2 tagen nochmals und wenn sie wieder nicht ran geht, dann lösche ich die Nummer. am nächsten Tag nochmals zu einer anderen Zeit versucht und sie ging ran. Klang sehr "kühl" was ich aber auf Aufregung ihrerseits abtat. Kurz geplaudert.. und gefragt, wann sie wieder in meiner Stadt sein wird. Sie meinte am Wochenende.. "Alles klar, ich rufe Dich am Freitag Abend an, dann machen wir was aus." Ok.


    Gestern klingelte plötzlich mein Telefon und ihre Freundin (unbekannterweise) war dran. Was ich denn am Abend machen würde und ob wir uns nicht treffen wollten. Ich sagte zu und nahm am Abend noch einen Freund mit, damit er mir die freundin bischen unterhält.. und ich mich um meine neue Bekanntschaft kümmern kann.


    Wir trafen uns also und gingen etwas trinken. Mein Freund entdeckte in der Nähe jedoch sehr schnell ine Bekannte und verschwand für ca. 20 Minuten.. Da saß ich also nun nicht mit einer fremden Frau, sondern mit 2 ;-D Klappte allerdings ganz ordentlich. Es entstanden kaum Pausen und wenn, dann hab ich eine Routine rausgehauen. Genau dafür sind sie gemacht.. um das Game am laufen zu halten. Spielte also mit beiden Frauen "Erdbeerwiese" und es kam ein sehr lustiges und "aufschlußreiches" Gespräch zustande.. Meine Bekanntschaft hielt sich etwas zurück und wenn sie etwas sagte, dann haute sie oft kleine Shit-Tests raus. (Du zahlst aber später, das gehört sich so! Du bist aber klein! Du hast aber kleine Hände..was für eine Schuhgröße hast Du? usw..) Insgesammt aber kein Problem.


    Nach einer weile gingen wir in einen Club. Dort war leider nichts los und nach 10 Minuten wo ich mich mit dem DJ unterhalten habe, ging ich zu meiner Bekanntschaft und "entführte" sie an die Bar. Mein Freund kümmerte (oder versuchte es zumindest) sich um die Freundin. Diese war ein richtig harter Brocken.. Unkommunikativ, SMS schreibend, unmotiviert, gelangweilt..


    Ich saß also an der Bar und wir spielten das 5-Question Game um einen Drink. Insgesammt klappte alles hervorragend.. wir lachten, neckten uns, usw..


    Dannach gingen wir in einen anderen Club, wo ich nach einem längeren Gespräch mit einem befreundeten Türsteher und einem weiteren mit dem DJ in diesem Club dann wieder zu meinen Leuten kam, war mein Kumpel schon relativ angepisst, von der unsäglichen Arroganz der Freundin. Sie ließ wirklich nichts aus.. Ich wagte ein Tänzchen mit meiner Bekanntschaft und nach einigen Minuten tanzen, setzte ich zum Kuß an. SIE DREHTE SICH WEG!!! :-D Wir waren allein auf der Tanzfläche.. es hate also der halbe Club mit bekommen!!! Doch statt (wie wohl von ihr erwartet) im Boden zu versinken oder so, sagte ich nur lachend "OK, ich habe einen Kuß-Versuch gestartet.. Du wolltest nicht! Einen 2. Versuch von mir wird es nicht geben!" Nahm sie an der Hand und drehte sie und tanzete weiter mit ihr. Als wir etwas später, in einer Ecke saßen, küsste sie mich dann. Sehr innig, sehr sanft. So ging es dann eine weile weiter.. tanzen..knutschen..lachen..


    Als ich später gerade von der Toilette wieder auf dem Weg zu ihr war, kam mir meine Freundin 2 (siehe frühere Posts) entgegen. "Hey!!!! *knutsch* *streichel* *Fummel* und alles vor den Augen meiner neuen Bekanntschaft!!! Ich redete kurz mit Freundin 2 und ging dann zur Bekanntschaft. Diese war sichtlich angepisst. Ich ging darauf jedoch relativ wenig ein.. und als sie nach 2 Minuten immer noch stumm neben mir saß, stand ich einfach auf und tanzte los. In diesem Moment, stellte sich also raus, daß ich genau richtig gehandelt hatte.. Statt mich zu entschuldigen, Ausflüchte zu suchen oder irgend eine Geschichte zu erzählen, habe ich mich nicht aus der Ruhe bringen lassen und schwupps... die Sache war vergessen! Sie zog mich wieder zu sich und ging nun viel mehr zur Sache als vorher. (Hand auf meinem Oberschenkel, unter meinem Shirt auf dem Bauch, usw)


    Nach einer weiteren halben Stunde sind wir dann zu mir gegangen.... ]:D


    ich sag nur so viel... so zerkratzt war ich selten!

    ich habe mir schon ein paar mal gedacht, was für ein fragwürdiger threadtitel und als ich dann doch mal langeweile hatte, gab ich mich meiner mässigen neugier hin und begann ein bischen zu lesen, aber nach kurzer zeit verging mir alles und ich brach ab...


    heute war wieder so ein tag, an dem ich mir dachte, bevor du dich langweilst, schreibe ich mal ein paar für mich sinnvolle gedanken hier rein und dann lese ich den oben zitierten beitrag und denke mir:


    "super, gehirnschmalz und tipperei gespart!"


    es gibt threads, da ist der ersteller wirklich verzweifelt und bittet um rat und hilfe und nur eine handvoll leute finden sich um zu helfen und hier herrscht so ein reges interesse und beteiligung...


    wo ist das regelwerk, wie man wahre liebe findet oder eine ernste und glückliche beziehung aufbaut/führt ?

    Zitat

    "super, gehirnschmalz und tipperei gespart!"

    Für meinen Geschmack hast du zu viel Getippt und zu wenig Hirnschmalz investiert. Hättest du dich doch besser gelangweilt oder den Thread um irgendwas sinnvolles bereichert, z. B. das Regelwerk für die wahre Liebe und das Führen einer Beziehung. Wo isses denn und warum schreibst du es nicht?

    Zitat

    Was heißt denn "relativ wenig" als sie angepisst war? Inwiefern bist du denn auf sie eingegangen?

    Eigentlich, habe ich mich genau wie vorher zu ihr gesetzt, meinen Arm um ihre Hüfte gelegt und mich verhalten als ob NICHTS besonderes gerade passiert ist. Also, es war das normalste der Welt, daß sie nicht das exclusive Recht auf mich hat.


    Achja.. sie hat eine Imaginäre Liste zum "Perfekten Mann" auf der ich 6 Punkte erfülle. :-D Ich sagte daraufhin, daß auf meiner Liste nur ein Punkt steht: KEINE BEZIEHUNG!

    Zitat

    Für meinen Geschmack hast du zu viel Getippt und zu wenig Hirnschmalz investiert. Hättest du dich doch besser gelangweilt oder den Thread um irgendwas sinnvolles bereichert, z. B. das Regelwerk für die wahre Liebe und das Führen einer Beziehung. Wo isses denn und warum schreibst du es nicht?

    verzeih mir, es fällt mir immer so schwer, mich kurz zu fassen. das was du anregst, wäre doch offtopic gewesen, überleg doch mal. wenn ich mal wieder langeweile und die muse dazu habe, ich das gefühl bekomme, dass es genug interessenten gibt, werde ich vielleicht diese themen in einem eigenen thread starten. kann ich auf deine unterstützung bauen ?

    Ich bin nicht WA, aber ich habe gerade Lust zu antworten. WA braucht noch bissel Jetlag-Ausgleich ;-)

    Zitat

    wäre doch offtopic gewesen, überleg doch mal

    Ich überleg grad wo in diesem Thread Liebe und Beziehung "off topic" sind.

    Zitat

    wenn ich mal wieder langeweile

    Wie wärs am 13.06.09 um 02:12?

    Zitat

    und die muse dazu habe,

    Gut, das kann natürlich dauern (aber vielleicht bist du deswegen in diesem Thread).

    Zitat

    ich das gefühl bekomme, dass es genug interessenten gibt,

    Wer will schon die wahre Liebe finden? Ich! Z. B.! Schreib mir, wie es geht! Bitte!

    Zitat

    werde ich vielleicht diese themen in einem eigenen thread starten.

    Im Wort "vielleicht" steckt viel und leicht.

    Zitat

    kann ich auf deine unterstützung bauen ?

    Und wie! Tipp Nr. 1: Benutz die Shift-Taste!


    Gute Nacht zzz

    As Tsunami would have said

    Women want to be taken by storm - that is true as true can be. However, you always have to leave some room for god, luck, fate or whatever you may call it.


    Understanding is vital. Without listening you won't understand. Listening and understanding don't seem to be very popular these days, but once you understood, you will know what to do - ever.


    My advice is as follows: Be a storm in all respects and you will fare well.


    As about rules: The golden rule is that there is no golden rule.


    A rule is only as good as the person who uses it.


    Again: Be a storm.




    It's stormy weather, isn't it?



    (a casual song I like listen to)

    Zitat

    das was du anregst, wäre doch offtopic gewesen, überleg doch mal.

    Siehst du und da fängt das Problem an, für das ich dich kritisiere. Du liest die ersten zwei Seiten und meinst alles über diesen Thread zu wissen, kommst hier rein, lässt einen geistigen Furz ab, den kein Schwein interessiert.


    Um die Fronten etwas zu besänftigen: Es geht hier ansatzweise auch um Beziehungen und "wahre Liebe", solange das nicht die Überhand nimmt. Ich selbst habe vor maximal 10 oder 15 Seiten darüber geschrieben. Also, ich ermutige dich dazu uns deine Gedanken zu einer glücklichen Beziehung mitzuteilen. Wie wärs mit den ersten 5 "Regeln"? Ich bin sehr gespannt.

    Ich habe einen Vorschlag für den Titel des Wahre-Liebe-Beziehungs-Fadens:


    Die Kunst, sich freiwillig abhängig zu machen


    Denn darum geht es in Beziehungen und darum ist das Regelwerk nicht dafür gemacht und gedacht, dir zu sagen, wie man eine erfüllende Beziehung führt. Es ist genau dafür gemacht, zu zeigen, wie man sich nicht abhängig macht - was ja interessanterweise auch bei zumindest mir bekannten zwei Fällen aus diesem Faden genau das Problem in vorhergehenden Beziehung war: zuviel Abhängigkeit.


    So interpretiere ich auch die Aussage von einigen Teilnehmern, sie könnten sich nicht mehr verlieben. Sich verlieben bedeutet nämlich wieder, ein Stück Unabhängigkeit abzugeben und davor hat man, nach schlechten Erfahrungen, verständlicherweise ziemlichen Bammel. Also wird die Gegenrichtung eingeschlagen: Beliebigkeit. Bloß keine exklusiven Rechte für niemanden. Ich mache, was ich will.


    Es gibt ein unheimlich kitschiges Bild: zwei Menschen sitzen auf zwei kleinen, von einander getrennten Inseln und blicken aufs Meer. Unter der Wasseroberfläche sieht man, dass die beiden Inseln gar nicht getrennt sind, sondern nur die Höcker einen großen Herzens, was die beiden unsichtbar verbindet.


    Bei längerer Betrachtung bekommt man von dem Bild Zahnschmerzen, trotzdem drückt es ziemlich gut aus, was eine Beziehung ausmacht: die Kunst, in der freiwillig gewählten Abhängigkeit seine Selbstständigkeit nicht verlieren.


    Ich hoffe für alle, die sich im Moment nicht in der Lage fühlen, sich auf Abhängigkeiten einzulassen, dass sie irgendwann doch wieder den Mut dazu finden, bevor ihr Egotrip anfängt, sie unglücklich zu machen.


    Eine Anleitung für eine längere Beziehung ist das Regelwerk nicht, aber vielleicht hilft es zu lernen, die eigenen berechtigten Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren.