Zitat

    Ich will sie sehen, denke über sie nach, hab dieses "komische" Gefühl und male mir aus, wie es wäre, mit ihr eine Beziehung zu haben.

    Hä? Also scoot, ich muss dich mal ehrlich fragen, was du eigentlich von den Frauen willst. Einfach nur vögeln ohne Gefühl, ohne alles? Ist das nicht ein wenig witzlos? Geht es nicht letztendlich genau darum für eine Frau etwas zu empfinden und ihr etwas von dir zu geben? Irgendwie offenbart sich hier gerade das Problem, was ich bei PU (und bei dir) sehe: Es gibt schon fast zu viele Regeln und es wird auch ganz gehörig mit der Angst gespielt. Ich musste da selbst auch durch nach der Lektüre von Lob des Sexismus. Es war lehrreich, aber auch sehr verwirrend. Du sollst keine Angst vor Frauen oder Beziehungen haben, du sollst dich nur nicht nach der Frau richten und ständig um sie herumtänzeln. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder der hier Anwesenden mittlerweile so viel gelernt haben sollte, dass es zu den üblichen Nice-Guy-Syndromen nie mehr kommen wird. Also, entspann dich endlich mal und vertraue auf deine gelernten Fähigkeiten und höre auf dich zu verschließen, sondern investiere Zeit und Energie. Dein Bauchgefühl sagt dir dann schon, wenn es keinen Sinn macht. Bei PU bekommt man sehr schnell das Bild vermittelt, dass es falsch sei zu investieren. "Ich bin der Preis" und dieser ganze Schwachsinn. Vergiss diesen Müll, darum geht es nicht, haben die meisten dort nur nicht kapiert und lassen den Obermacker raushängen, was einfach nur peinlich ist. Wenn du dich selbst als Mann betrachtest und dein Leben auf vielfältige Weise gestaltest ohne dich abhängig zu machen, wirst du immer auch von Frauen als Mann wahrgenommen. Das bedeutet, dass man Frauen auch emotional an sich ranlässt und ihren weiblichen Instinkt für sich nutzt. Frag dich doch mal selbst, völlig unabhängig von allen Regeln oder allem was du je gehört hast: Wenn du eine Frau wärst, welche Art von Mann würdest du toll finden? Wahrscheinlich willst du Herausforderung und Unabhängigkeit, aber vor allem willst du gut behandelt werden und etwas erleben, was dein Leben bereichert. Du willst einen Mann, der weiß wie man eine Frau behandelt, der nicht vor Angst den Schwanz einzieht, sondern der Welt mit all seinen Schikanen mit Offenheit begegnet und das bedeutet genauso emotionale Offenheit gegenüber dir als Frau. Du willst ihm vertrauen können, er soll dich zwar nicht brauchen müssen, du willst aber trotzdem, dass du einen gewissen Einfluss auf ihn haben kannst. Jeder Mensch sieht gerne sein eigenes Wirken. Du willst ihn ja genauso bereichern und wenn das nicht möglich ist, sollte man sich fragen, warum man dann überhaupt Zeit miteinander verbringt.


    Der ganze PU-Krempel funktioniert, aber es ist wichtig die Konzepte dahinter zu verstehen, weil man als Mensch in der Regel auf eine bestimmte Art und Weise funktioniert. Man kann sich einiges zu Nutze machen, um dem ganzen mehr Pepp zu verleihen, aber letztendlich zählt vor allem, dass du ein authentisches Selbst hast. scoot, setz dich mit diesem Gefühl auseinander, frag dich, warum du Angst hast dich zu Verlieben (oder besser: vor One-itis) und überlege, was dahintersteckt. Es ist völlig in Ordnung Angst zu haben oder Zweifel oder was auch immer. Die hat jeder hier, die Frage ist nur, wie du damit umgehst und das gilt es für dich selbst zu entdecken. Das muss von deinem Innersten kommen. Du hast schon so unglaublich viel gelernt und du hast dich auch innerlich gewandelt. Das können wir hier alle sehen. Trotzdem hast du immer wieder mal deine Anflüge von Unsicherheit, dann überlegst du was das beste Vorgehen für das nächste Date ist oder ob du sie nun anrufen sollst oder nicht und fragst hier um Rat. Daran ist grundsätzlich nichts falsch, weil es Teil des Lernprozesses ist, allerdings muss dir klar sein, dass du früher oder später solche Dinge (vor allem solche Lapalien wie "anrufen oder nicht") ganz allein lösen musst.


    Ich würde dir vorschlagen mal für einige Zeit nichts mehr zu diesem Thema zu lesen (außer diesem Faden hier). Ich weiß ja nicht, ob du nebenbei noch PU-Foren oder Bücher liest. Scheiß einfach mal drauf für zwei Wochen oder so und folge deinem Bauchgefühl. Sinn der Übung ist es Selbstvertrauen zu entwickeln und den Kopf mal etwas frei zu kriegen. Für deine anstehenden Dates: Frage dich, was du den Frauen von dir geben kannst und dann gib es ihnen. Vielleicht werden sie dich zurückweisen, vielleicht werden sie auch feststellen, dass du ein ganz außergewöhnlicher Typ bist, weil du ihnen etwas bieten kannst, was sonst keiner kann.

    @ Outgoing

    Zitat

    Naja... außerdem schreib ich ja (fast) keine SMS mehr..erst recht nicht sowas..

    Also ich würd mal sagen für den ersten Kontakt ist ne sms nicht so schlecht, da sie nicht spontan antworten muss, sondern sich Zeit lassen kann. Man setzt sie dann eben nicht so unter Druck...

    Zitat

    Also ich würd mal sagen für den ersten Kontakt ist ne sms nicht so schlecht, da sie nicht spontan antworten muss, sondern sich Zeit lassen kann.

    Schonmal überlegt, dass man genau das will: eine spontane Antwort? Da kriegt man nämlich die meisten Informationen zurück.

    Zitat

    Man setzt sie dann eben nicht so unter Druck...

    Sie entscheidet doch sowieso spontan und wird nicht drei Stunden rumrätseln, ob sie nun will oder nicht. Wenn sie erst ihren Terminplaner checken muss, kann sie das auch am Telefon sagen. "Nicht unter Druck setzen" ist jedenfalls absolut kein Argument. Ganz im Gegenteil: In meinen Augen subkommuniziert dieser Gedanke:"Ich bin es nicht wert" oder "ich bin zu fordernd und tue ihr eigentlich nicht gut".


    Schau dich dochmal hier im Forum um. Wie oft liest man:"Sie ist sich nicht sicher und braucht Zeit" und er:"Ich will sie nicht unter Druck setzen, ich gebe ihr Zeit" und dann wartet er und wartet er, anstatt sein Leben sinnvoll zu gestalten und sich rar zu machen.

    Zitat

    Naja, kommt wohl auch auf den Typ Frau an.

    Wenn ich den Satz noch mal hier im Forum lesen muß, dann kotz ich irgend wann noch! :-|


    Aktuelles Beispiel gefällig? Lies mal ganz genau was meine prognosen waren, Seine Antworten und wie es weiter lief! Es lohnt sich für Dich!


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/471761/

    Zitat

    Man verliebt sich niemals in Anwesenheit einer Person, sondern immer dann, wenn diese nicht da ist ;-)

    Zitat

    muss erst mal darüber nachdenken.. :-/

    :=o

    Zitat

    wundervollen Abend

    :=o

    Zitat

    ich bin völlig durch den Wind gerade!

    :=o

    @ Outgoing

    Zitat

    Wenn ich den Satz noch mal hier im Forum lesen muß, dann kotz ich irgend wann noch

    Ja vermutlich hast du Recht...


    Allerdings muss ich dazu sagen, dass sie eine von der schüchternen Sorte ist. Außerdem schreibt sie eigentlich immer recht schnell zurück, d.h. Interesse scheint da zu sein. Also hab ich's mir wohl noch nicht verscherzt bei ihr aber ich sollt jetzt aufpassen und ihr nicht das Gefühl geben, dass es zu leicht geht.


    Aktueller Stand: 1 Treffen, bißchen hin-und-her geschrieben. Was soll ich jetzt machen?


    Anmerkung: sie war gestern im kino, hat mir ne gute nacht gewünscht, hab dann ne halbe stunde später geantwortet. So in der Art "und, war der Film gut? dir auch ne gute nacht" mehr nicht. Vermutlich hätte ich mir die Frage sparen sollen, so hört es sich an als ob ich unbedingt ne Antwort haben wollte.


    Mein Problem ist echt dass ich immer möglichst schnell Klarheit haben will...

    Zitat

    Ja vermutlich hast du Recht...

    Punkt!

    Zitat

    Allerdings muss ich dazu sagen,....

    streich das! Hast Du den anderen Faden gelesen? Jedes statement fing so an.. allerdings, aber, naja.. und schlussendlich ist es nur mal wieder ZUFALL, daß es genauso kam wie es kommen musste?!


    Glaub das einfach mal blind! Du kannst ab und an eine SMS versenden (limit 1-2 Sätze! / Gefühle usw verboten!!!!!!!!) Wenn es gar nicht anders geht! Alles andere: Anrufen -> Treffen!


    So, jetzt will ich euch mal aufklären, was gestern Abend bei mir los war! Nachdem F1 ja letzte Woche von meinem Schäferstündchen erfahren hat (durch mich!) hat sie jeden Tag angerufen, kam vorbei, wollte auch gar nicht mehr gehen usw.. gestern dann, sind wir was trinken gegangen und haben uns lange unterhalten..über lustiges aber auch SEHR ENSTE Themen! Später sind wir noch zu mir und nach einigem Gedruckse eröffnete sie mir, daß sie sehr böse auf mich gewesen sei, daß ich mit einer anderen im Bett war. Allerdings war sie selbst desshalb durcheinander, da wir ja nichts festes hatten und auch seit Monaten keinen Sex mehr hatten.. Sie hatte ja sogar den Kontakt zu mir ziemlich eingeschränkt, was daran lag, daß sie merkte, daß sie immer öffter an mich dachte. Die letzte Zeit ist es bei ihr wieder so!


    Und jetzt mein Dilemma: Aussehen/Typ/Humor/sex eine glatte 10!!! Genau mein Ding! Würde (könnte?!) ich es zulassen, wäre ich in null komma nix über beide Ohren verliebt! Und hier schaltet sich mein Kopf ein! Will ich das? Sollte ich das? Wäre das richtig? Würde es mein Glück beeinflussen? Wäre es ein Schritt nach vorne oder nach hinten? UND VOR ALLEM: Bin ich der Sache schon gewachsen? Denn es gibt auch Dinge, die mich an ihr (wenn ich mit ihr zusammen wäre!) extrem stören würden. hm... bin gerade ziemlich Ratlos!

    Zitat

    Wäre es ein Schritt nach vorne oder nach hinten?

    Weder noch, es wäre nur anders. Du hast im Moment das eine, eine Beziehung gibt dir etwas anderes.

    Zitat

    UND VOR ALLEM: Bin ich der Sache schon gewachsen?

    Da spricht die Angst...ich kenne das ;-)

    Zitat

    Denn es gibt auch Dinge, die mich an ihr (wenn ich mit ihr zusammen wäre!) extrem stören würden. hm... bin gerade ziemlich Ratlos!

    Zum Beispiel? Es gibt keine perfekte Frau. Kannst du die Dinge, die dich stören, nicht als Herausforderungen betrachten?

    Zitat

    Würde (könnte?!) ich es zulassen, wäre ich in null komma nix über beide Ohren verliebt!

    Aha, der Herr hält also zurück. Was müsstest du noch tun, um zufrieden sterben zu können (ich liebe diese Frage) ;-D

    Zitat

    Und hier schaltet sich mein Kopf ein! Will ich das? Sollte ich das? Wäre das richtig? Würde es mein Glück beeinflussen?

    Dein Kopf wird dir keine Antworten geben, das ist das Dilemma ;-) Was ist schon richtig? Weißt du, ich kenne auch dieses Gefühl. Man steht vor einer Entscheidung, es gibt zwei Wege, einen links und einen rechts und irgendwie scheint es, als sei es scheißegal wie man sich entscheidet (was es so unglaublich schwierig macht) und weil man nicht weiß, welchen Weg man gehen soll, ist man komplett orientierungslos. Dennoch: In der Regel zieht dich eine der Entscheidungen mehr an, als die andere, man weiß nur nicht immer, wie sich diese Anziehungskraft anfühlt. Guck dich mal um, was deine Aufmerksamkeit erregt. Sind es die Aufreißer, sind es verliebte Paare? Sind es Artikel in der Zeitung oder hier im Forum über Beziehung oder Zweisamkeit oder über Trennung und Single-Dasein? Wohin geht deine Aufmerksamkeit?


    Outgoing, warum denn plötzlich Beziehung "ja" oder "nein"? Lässt sie sich sonst nicht auf dich ein? Gibt es einen Teil in dir, der trotz all der Sorgen Gefühle zulassen will ? Warum nicht weitermachen wie bisher?


    An deiner Stelle würde ich etwas tun, was mir MK mal vor einiger Zeit geraten hat: Triff für dich eine Entscheidung, lebe diese Entscheidung für einen angemessenen Zeitraum, z. B. 4 Wochen und dann schau, wie es sich anfühlt. Du könntest z. B. ab sofort erstmal für eine Woche nicht nach anderen Frauen Ausschau halten. Sag ihr das nicht, aber lebe es erstmal. Teste an, wie du damit klarkommen würdest. Vielleicht klappt das in deiner Situation auch nicht sonderlich gut, weil es bei dir ja eher darum geht Gefühle zuzulassen oder nicht und wenn du sie erstmal zulässt, ist es eh zu spät. Du sollst ja nicht gleich an eine Beziehung für die nächsten Jahre denken, sondern erstmal daran, ob du dein Leben nicht verschwendest, wenn du Gefühle zurückhältst. Die Frage mit dem Tod oben ist dabei ein sehr hilfreiches Werkzeug.