Zitat

    Aber versuche nochmal klar zu machen, was du erst attraktiv fandest und wie dieser Affekt bei dir aussah.

    darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Ich fand ihn nur immer schon irgendwie süß. Er hat so etwas Spitzbübisches an sich.:-D


    Vielleicht liegt es schlicht und ergreifend nur daran, dass er es besonders findet, dass ich selbst schreibe? Vielleicht steckt bei ihm gar nicht mehr dahinter? Vielleicht ist er in einer glücklichen Beziehung? Viele Vielleichts, aber keine Antworten.

    Zitat

    Körperliche Annäherung ist dabei ein Thema, dass nicht zu vernachlässigen ist.

    und wie soll das aussehen? Dass ich ihn nach einem Elterngespräch (bspw. Elternsprechtag) ganz spontan in die Arme schliesse und ihm ein Danke ins Ohr hauche?;-D Ich möchte gar nicht abstreiten, dass mich dieses Unterfangen ungeheuer reizen würde.:-x


    Aber ganz so einfach gestaltet es sich mit der körperlichen Annäherung dann doch nicht. Immerhin haben wir uns bei einer Sitzung in der Schule in die Augen geschaut und er hat mich ein paar Mal angelächelt.:)z

    PS:


    Eines dieser Gedichte, die gerade bei ihm zuhause lagern, habe ich übrigens unserer Maschinenkanone zu verdanken. Das habe ich nämlich geschrieben, als ich ihn näher kennen gelernt hatte damals. Ich war vor ein paar Jahren schon mal hier unterwegs und ein völlig anderer Mensch als heute. Falls du ab und an mal hier reinschaust, MK: danke.@:)

    @ verknallte Sie

    Du kennst MK? Persönlich? :)^


    Ich "kenne" ihn nur aus diesem Forum, soll heißen seine Beiträge...dieser Faden hier begeistert mich ja bis heute, bin durch diesen Faden überhaupt erst auf dieses Forum gestoßen. :)^

    Zitat

    Vielleicht liegt es schlicht und ergreifend nur daran, dass er es besonders findet, dass ich selbst schreibe?

    Ich kann eure Gemeinsamkeiten als Anlass sehr gut nachvollziehen, sowas hat viel Gewicht. Aber Reich-Ranicki hätte diese Gefühle wohl nicht bei dir ausgelöst. Also: bei der Motiv-Forschung geht noch was ;-)

    Zitat

    Ich fand ihn nur immer schon irgendwie süß.

    Was unterscheidet ihn von anderen Literaten?

    Zitat

    und wie soll das aussehen? Dass ich ihn nach einem Elterngespräch (bspw. Elternsprechtag) ganz spontan in die Arme schliesse und ihm ein Danke ins Ohr hauche? ;-D Ich möchte gar nicht abstreiten, dass mich dieses Unterfangen ungeheuer reizen würde.

    Siehst du, da kommen wir der Sache schon näher. Vielleicht würde so ein Überfall sogar glücken, käme auf die Umstände an. Aber generell geht man stufenweise vor. Und wartet auch nicht auf einen Elternabend. Einzelgespräch, Ein Vorwand ist hier doch kein Problem.

    Zitat

    Immerhin haben wir uns bei einer Sitzung in der Schule in die Augen geschaut und er hat mich ein paar Mal angelächelt

    Mittelfristig Viel zu schwach. Rangehen!

    Zitat

    ein paar Jahren [ ... ] hier unterwegs und [war] ein völlig anderer Mensch als heute

    Ich auch ;-)

    Zitat

    Du kennst MK? Persönlich?

    sagen wir mal so, unsere Korrespondenz war schon sehr persönlich.


    Und ein bisschen mehr.x:)


    _Themroc_

    Zitat

    Was unterscheidet ihn von anderen Literaten?

    Darüber habe ich mir nie nähere Gedanken gemacht, weil es erst bei mir gefunkt hat, nachdem mein Sohn von ihm erzählte. Natürlich hatte ich damals zur Kenntnis genommen, wie seine Augen leuchteten, als ich ihm von meinen kleinen Poesien|-o erzählte. Aber selbst dabei habe ich mir nichts gedacht. Und auch, als er vorschlug, dass mein Sohn eine meiner geschriebenen Geschichten in der Schule vortragen könne, dachte ich mir nichts dabei. Aber als er mir dann auch noch so süß zugewunken hatte, als ich im Auto an ihm und seiner Klasse vorbeifuhr, war das schon aufregend.;-D


    Rangehen ist aber sehr schwierig, wenn man nicht mal weiß, ob jemand vergeben ist.:-|

    Zitat

    sagen wir mal so, unsere Korrespondenz war schon sehr persönlich.

    Das ist ja interessant, da hast du ja nochmal eine ganz andere Sicht auf diesen Faden und auf MKs Erbe, das wir hier versuchen auf irgendeine Weise weiterzuführen ;-)

    Verknallte

    Zitat

    Rangehen ist aber sehr schwierig, wenn man nicht mal weiß, ob jemand vergeben ist.

    BS, reine Ausrede. Der Herr weiß sich im Falle eines Falles doch wohl zu wehren, oder? Hat er eine Beziehung, dann ist das seine Sache.


    Außerdem gibt es ein paar Annäherungen die durchaus unkritisch sind, auch wenn die Freundin daneben stünde. Aber anfangen muss man mal. Du schwärmst zu viel und vertröstest dich selbst. Organisiere ein 1:1-Treffen und da langst du ihn an. Beiläufig oder forsch, je nach Lage und Mumm.

    Hm, ja hast recht.


    Woher sollte ich auch wissen, ob er vergeben ist. Egal, ob ich ihn anbaggere oder nicht.]:D


    Ich warte eigentlich nur auf ein Zeichen von ihm. In Form eines Feedbacks. Das dürfte sehr aufschlussreich sein, wenn man zwischen den Zeilen lesen kann. Der Rest (oder auch nicht) ergibt sich dann von selbst. Ein Treffen wäre allerdings evtl. von Nöten nach Rückgabe der Klassenarbeit meines Sohnes. Es kommt auf die Note an und es gäbe da schon etwas zu besprechen. Schauen wir mal.

    verknallteSie

    Weißt du eigentlich, wie vielen Jungs hier schon die Ohren lang gezogen wurden, weil sie sich bibbernd neben ein Telefon oder einen Briefkasten gesetzt haben? Ob etwas kommt und wann, hängt von 100 Umständen ab, die du nicht wissen, schon gar nicht kontrollieren kannst. Darauf zu warten ist einfach auch die falsche, weil passive Haltung. So eine Art schlechte Angewohnheit.


    Damit mein ich nicht, dass du ihn bombardieren sollst oder stalken. Aber nimm dir deine nächste "Tat" vor, ohne es von Art und Zeit einer Reaktion von ihm abhängig zu machen. Du bist ganz am Anfang, es ist alles offen, zum Taktieren gibt es keinen Grund.


    Ich reite hier immer auf Wahrnehmung / Antennen rum, kann schon keiner mehr hören. Aber du musst dein Interesse an ihm, nenn es Sympathie, vernehmbar aussenden. Und vernehmbar hängt leider auch von ihm ab. Das mit den Gedichten kann er auf eine Art "professionelle" Schiene schieben, er könnte dich auch als "Kampfmutter" mit besonderer Bewaffnung abstempeln. Denk dran: deine verborgene Agenda, also deine wahren Gründe/Ambitionen, kennt er ja nicht. Verlass dich nicht darauf, dass er das errät.

    Zitat

    Ein Treffen wäre allerdings evtl. von Nöten nach Rückgabe der Klassenarbeit meines Sohnes.

    Nein, das Treffen ist von Nöten, weil du nicht mehr schlafen kannst. "Schatz, lass die Kinder aus dem Spiel!" ;-D


    Deshalb wirst du jetzt planen - von mir aus nach der KA - ihn zu treffen. Zu zweit allein. Und da zeigst du dich ihm auch mal als Frau und lässt die Mutti / Autorin mal kurz zur Seite treten.

    _Themroc_

    Zitat

    Deshalb wirst du jetzt planen - von mir aus nach der KA - ihn zu treffen. Zu zweit allein. Und da zeigst du dich ihm auch mal als Frau und lässt die Mutti / Autorin mal kurz zur Seite treten.

    Klingt hervorragend, aber was, wenn ihn tatsächlich nur die Autorin in mir interessiert? Und so am Rande wegen der Kinder auch die Mutti in mir? Und die Frau, dessen Leidenschaft er entfacht hat, so überhaupt nicht?:-|


    Dann habe ich denkbar schlechte Karten...;-D

    Zitat

    Aber nimm dir deine nächste "Tat" vor, ohne es von Art und Zeit einer Reaktion von ihm abhängig zu machen.

    ich habe schon drüber nachgedacht, was als nächste Tat in Frage käme, aber ich habe dann immer das Gefühl, ich wäre aufdringlich. Auch so ein Problem von mir, dass ich nicht wirklich in den Griff bekomme.:-/

    Zitat

    Denk dran: deine verborgene Agenda, also deine wahren Gründe/Ambitionen, kennt er ja nicht. Verlass dich nicht darauf, dass er das errät.

    Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Ob er überhaupt an die Möglichkeit denkt, dass bei mir "mehr" dahinter steckt. Ich hoffe es, aber mit Hoffnung komme ich natürlich hier nicht weiter.


    Eines steht aber fest: Meine Zurückhaltung beruht einzig und allein auf der Tatsache, dass er der Lehrer meiner Kinder ist. Das hält mich aber sowas von davon ab, ihn richtig aus der Reserve zu locken. Andernfalls habe ich ihm ja schon nach Abgabe der Gedichte vorgeschlagen, mich telefonisch zu kontaktieren. Wenn man das über sein Kind macht, ist es am Ende immer ein bisschen wie "Stille Post" spielen. Es kommt meistens etwas anderes raus, als anfangs gesagt wurde.;-D


    Da hat er zwar gesagt, dass er mich anrufen wird, wenn er Zeit findet, aber offensichtlich bisher keine gefunden. Die nächste Tat war dann mein Brief mit der Bitte um ein Feedback bezüglich der Gedichte. Das ist aber erst ein paar Tage her. Ja, watt soll ich denn noch machen???:-/:-|:-(


    Vielleicht bedeutet seine Nichtreaktion aber auch schon, dass sein Interesse an mir tatsächlich nur beruflicher Natur ist? Vielleicht sollte ich mich da nicht weiter reinsteigern? Was sagst du als Mann nun dazu?

    Schon wieder ein Mädel mit Freund. %-|


    Gestern beim Tanzen fanden sich zufällig unsere Finger und sie hakte sich halb ein, worauf ich sagte "Nanana, was wird das denn?" Und schwupps tanzten wir eng miteinander. Zumindest das Tanzen wurd dann 2 Stunden recht heiß. Leider konnte ich sie nicht vernünftig isolieren um vielleicht mehr draus zu machen. Sie sagte irgendwann auch, dass sie nen Freund hat. Mehrmals. Trotzdem hat sie mir dann ihre Nummer gegeben. Und noch ein wenig später meinte sie dann: "Oder hast du ICQ? Mein Freund ist hammer eifersüchtig, der liest sogar meine sms" Und ich: "Ich rufe wenn dann eh an" Sie: "Ja das wär ja noch blöder, wenn er dann daneben ist". Also hat sie mir ihre ICQ Nummer gegeben.


    Soll ich jetzt echt mit diesem Kindergarten Messenger weiter machen?