Optimismus

    Du scheinst zu der Gruppe von Männern zu gehören, die normalerweise hier mal reinschauen und sich sich fragen: "Was haben die eigentlich ... ?" Bei dir scheint's mehr oder weniger rund zu laufen und ist ist ok so für dich. Prima.


    Aber du hast ja auch eine Entwicklung durchgemacht bis hierher. Viele stehen halt am Anfang. Authentisch bleiben ist wichtig, Hilft aber nicht, wenn du ein gehemmter, langweiliger Typ bist. Da musst du dann erstmal eine Zeit nicht-authentisch sein und Veränderungen bei dir einleiten. Dann geht's weiter.

    Zitat

    Noch wichtiger ist das Wissen, um Reaktionen der Frau einschätzen zu können. Dies vor allem auch, um den sozial konditionierten, logisch-verbalen Aussagen nicht abschließende Bedeutung beizumessen.

    Ein ganz entscheidender Punkt. Political correctness gab es, bevor der Begriff entstand. Etwas Abweichendes zu sagen bedeutet, sich außerhalb der Gemeinschaft zu bewegen, das trauen sich nicht viele. Erwartet jedenfalls nicht verbale Aufrichtigkeit. Das ist kein böser Wille, sondern mangelnder Mut, unser einem doch auch nicht fremd. Es wäre müßig, das (Aufrichtigkeit) zunächst anzustreben um von da weiter vorzugehen. Dafür ist das Leben zu kurz, und die Leut zu unterschiedlich.


    Praktisch ist, sich die gängigen Muster zu vergegenwärtigen, das einschätzen zu lernen und mit dem Werkzeugkoffer seine Ziele zu verfolgen. Niemand schafft die Schwerkraft ab. Warum auch, sie nützlich, damit das Zeug nicht rumfliegt.

    Zitat

    Du scheinst zu der Gruppe von Männern zu gehören, die normalerweise hier mal reinschauen und sich sich fragen: "Was haben die eigentlich ... ?"

    Nein, zu der Gruppe gehöre ich nicht.

    Zitat

    Bei dir scheint's mehr oder weniger rund zu laufen und ist ist ok so für dich. Prima.

    Danke, ja das tut es in der Tat - nicht zuletzt, eben weil ich mit dem ganzen theoretischen "Wie-mach-ich's-richtig?" aufgehört habe.

    Zitat

    Aber du hast ja auch eine Entwicklung durchgemacht bis hierher.

    Stimmt.

    Zitat

    Viele stehen halt am Anfang. Authentisch bleiben ist wichtig, Hilft aber nicht, wenn du ein gehemmter, langweiliger Typ bist.

    Mag sein. Aber ich kann meine Erfahrungen trotzem weitergeben, so wie Du die Deinen. Hemmungen können manchmal verstärkt werden, gerade weil sich der Ist-Zustand extrem von Hätte-ich-gerne-Zustand unterscheidet.


    Ich bin im Grunde genommen auch ein sehr schüchterner Mensch. Heute kann ich das offen und ehrlich sagen. Und es hat mir bis jetzt nicht geschadet. Mein x:) war in der Kennenlernphase mindestens genau so schüchtern. Aber wir haben uns das beide zugestanden und uns langsam aneinander rangetastet - und waren trotzdem klar und deutlich. Keine Breischleicherei.

    Zitat

    Da musst du dann erstmal eine Zeit nicht-authentisch sein und Veränderungen bei dir einleiten. Dann geht's weiter.

    Möglicherweise kann es funktionieren. Möglicherweise auch nicht.

    Beitrag in eigener Sache - falls ich hier jemanden vor den Kopf gestossen haben sollte, entschuldige ich mich in aller Form dafür. DAS war bestimmt keine Absicht.


    Zu meinen Meinungen in den Posts stehe ich nach wie vor.


    :)*

    Ich wurde heute gegamed und kam vor Schockstarre nicht zum Zuge!


    War im S.Oliver Laden in der Innenstadt. Ich bemerkte beim Stöbern eine Verkäuferin, die mich zuerst ansah. Ein "Hallo" mit Lächeln kam. Okay, Verkäufer müssen immer ihre Kunden begrüßen bei Blickkontakt. Aber hier war das anders! Das merkte ich sofort. Ich wusste aber erstmal nichts mit ihrer Einladung ("sprich mich an") anzufangen (außer zurückzulächeln) und probierte eine Hose an.


    Beim Bezahlen leierte sie dann ein Gespräch an "na, was passendes gefunden?" "blablabla" "ja ich hab auch immer Probleme, bei mir sind die Hosen immer zu lang[...]". Ich wusste aber gar nicht, wie ich das Gespräch nun weiterführen soll. Vom Verkäufer-Kunden Smalltalk zu einer privaten Ebene. Außerdem war ich mir noch unschlüssig, ob ich diese Frau wirklich haben wollen würde. Sie sah zwar gut aus, aber im Moment sind meine Ansprüche einfach enorm. Ich will nichts halbes mehr, ich will die Megabraut! Während ich also versuchte 10 Dinge gleichzeitig zu bedenken ("Was sagst du jetzt?" "Willst du sie überhaupt?" "Warum gamed die dich?") wurde ich völlig überrumpelt. Dann packte sie mir doch glatt noch zwei Cappuccino ein (Fertigpulverzeugs). Ich dachte das gibts nicht - wenn du sie willst, nimm sie dir. Bei S.Oliver packt man keinen Cappuccino in die Tüte! Schon gar nicht zwei.


    Immer noch unfähig irgendetwas zu tun folgte ich dem Automatismus: Bezahlen, verabschieden, gehen. Schon auf der Treppenstufe wollte ich wie ein ADS'ler hüpfen schreien springen "omfg wtf :-o"


    Auf der Straße überlegte ich mir, dass ich ohne Probleme wieder hingehen könnte um zu sagen: "Du, der Cappuccino hat scheiße geschmeckt. Ich lad dich mal auf nen Richtigen ein." Aber dann wurde mir bewusst: Ich suche im Moment etwas anderes. Und hab es gelassen.


    Warum ich die Megabraut will? Muss wohl mit letztem Freitag zu tun haben. Ich hab Blut geleckt. (Glaubt mir Jungs, vom Riechen UND Aussehen ist die einfach der Hammer.)

    Ich hab das mal umgekehrt erlebt. Super Typ. Alles soweit gepasst. ABER im Kopf gähnende Leere. Da gab es nur, wie der Body erhalten bleibt und das Auto glänzt. Schüttel. Und er konnte nicht verstehen, warum er keine Freundin finden kann - wo er doch sooo alles richtig macht. Grusel

    Na, das kann ich nicht sofort feststellen. Da schwingt so ein bisschen Schubladendenken bei dir mit. Alá: Sagt ein Mann: Ich will ne geile Braut -> Dann meint er ein Barbypüppchen ohne Hirn.


    Ich muss sie natürlich kennen lernen und wenn sie dann hohl ist, dann heißt es ebenso wie bei anderen Mädels, bei denen etwas nicht passt: next! Aber das ist doch bei jedem Mädel dasselbe, ob superhübsch oder nicht? Hier geht es doch nur um das Selektieren, was zuallererst kommt: Aussehen! (Ausstrahlung mal eingerechnet). Und da hab ich nun einfach im Moment ein feines Sieb. Kann sich ja auch wieder ändern.

    Dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Kennenlernen. Und dass sie sich wirklich als Hammerweib entpuppt. Und natürlich, dass sie single ist. Und das meine ich ganz im Ernst ohne Hauch von Ironie oder Ähnlichem ich wünsche es Dir wirklich. Wann wirst Du sie denn wiedersehen?


    Und nein, ich habe das nicht so in dem Schubladendenken gemeint.

    Hi,


    mir fällt in letzter Zeit immer wieder ein bestimmtes Mädel in der Schule auf. Schon vor Wochen habe ich sie das erste Mal gesehen und gleich einen längeren Augenkontakt mit ihr gehabt. Jedesmal wenn wir uns irgendwie in der Pause oder so sehen, mustern ihre Freundinnen mich genauer und deuten auf mich. Ich will mir jetzt nichts einbilden, aber sowas merkt man einfach wenn es wirklich deutlich ist.


    Ich will sie gerne kennen lernen. Deshalb überlege ich, einfach mal in der Pause zu ihnen rüber zu gehen und Hallo zu sagen. Dann ein bisschen Unterhalten und wenn es läuft Handy Nr. austauschen. Wenn es nicht läuft, dann eben nicht und verabschieden. Nur in der Situation ist es finde ich schwer irgendwie was Emotionales reinzubringen. Wie schätzt ihr die Chance denn ein, wenn ich recht oberflächlich mit ihnen rede, sie mal zum Lachen bringe und dann mit der Handy Nr. mal schaue?


    Noch ein schönes Wochenende.


    Xan

    Nachtrag: Mit Oberflächlich meine ich jetzt nicht völlig hohles Gequatsche, sondern was sie überhaupt für eine Schulform macht (gibt viel Verschiedenes bei uns), ob vor den Ferien noch Klausuren anstehen und was sie in den Ferien so vor hat. Wenn ich es denn so hinbekomme in die Richtung.


    Zur Körpersprache wovon hier auch noch die Rede war, gerade jetzt wo es draußen kälter wird muss man aufpassen. So wie ich das beobachte, stehen wesentlich mehr Menschen verschränkt rum als sonst. Wie gesagt auch auf die Füße, Blicke und so weiter achten.