_Themroc_

    Zitat

    Narzistin?

    Diese Persönlichkeitsstrukturen hat sie auf jeden Fall. Das war mir recht schnell klar. Aber sie ist eben auch eine schillernde Person, liebenswert trotz aller ihrer Fehler, klug, auch einfühlsam und warmherzig, aber eben nur so lange man auf der Sonnenseite steht. Es kann auch sehr schnell der Schalter umgelegt sein, und man ist nichts mehr. Schwierig.

    Zitat

    Was waren denn deine Schlüsse?

    Mich nicht manipulieren zu lassen. Wenig Angriffsfläche zu bieten. Ihre Realität war nicht meine. Ich habe mich nicht auf sinnlose Diskussionen eingelassen, wenn ich der Meinung war, dass schon der Ansatz aus einer verzerrten Realität kam.

    Zitat

    Schluss machen?

    Ja, als es sinnlos wurde.

    Zitat

    Wie bist du mit den "Entwertungs-Versuchen" umgegangen?

    Habe ich vom Tisch gewischt. Hab zu ihr gesagt, dass sie sich lächerlich benimmt und Blödsinn redet. In ein paar Fällen habe ich sie ausgelacht. Das mag zwar kalt klingen, aber ich bin der festen Überzeugung, dass es in dieser Situation das einzig richtige war, weil jede Diskussion von ihr als Schwäche interpretiert worden wäre. Ich hätte mich damit in ihre Realität hineinziehen lassen. So hart wie bei dieser Frau läuft es zum Glück nur selten, aber ich denke, dass solche Situationen in jeder Beziehung früher oder später vorkommen können, dass mal Vorwürfe im Raum stehen, die aus einer verzerrten Realität gespeist werden (= irrational sind).

    Zitat

    Ja, was ich mich frage - ich kenne sowas natürlich auch - was hat sie davon?

    Sie hat davon gar nichts. Aber so wird sie nicht denken, das läuft doch nicht auf der bewussten Ebene ab. Sie empfindet keine Anziehung, sie will keinen Sex, weil sie nicht mit jemandem schlafen kann, von dem sie nicht angezogen ist.

    Zitat

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob du dir das in dem Punkt (girls talk) nicht zu einfach machst. Hier, zum Beispiel, treten die Frauen anonym auf und brauchen nicht auf "ihren Ruf" zu achten. Vielleicht tun das manche reflexartig, aber an anderer Stelle wird ja auch die Sau rausgelassen.

    Es liegt mir sehr fern, irgendwas als Girls Talk abzutun. Sowohl Optimismus als auch Shak wirken auf mich als sehr reflektierte Frauen, deren Meinung ich respektiere. Das gilt übrigens für alle, die sich hier durch ellenlange Beiträge wühlen und sich differenziert mit der Materie auseinander setzen. Da fallen schon mal oberflächliche Leute deshalb raus, weil denen das zu viel Arbeit ist, alles zu lesen und sich damit zu befassen.


    Dennoch ist es für mich klar, dass jeder Mensch eine Meinung vertritt, die seinem Weltbild entspricht und Rollenbilder, mit denen wir aufgewachsen sind, in die wir hinein gewachsen sind, spielen bei der Bewertung von Situationen natürlich eine große Rolle. Männer und Frauen sind sehr unterschiedlich. Würden wir uns hier z.B. in einem Forum über Computersprachen befinden, so wäre die Frage, ob ein Mann oder eine Frau etwas sagt, irrelevant, weil es um rationale Dinge ginge. In Beziehungsfragen unterstelle ich aber, dass Antworten nicht ausschließlich rational gespeist sind, sondern auch aus dem Gefühl. Vielleicht antwortet man, weil man Dinge selbst erlebt hat, oder weil man sie vor dem geistigen Augen entstehen lassen kann. Dann läuft die Situation aber durch einen Filter, nämlich das männliche oder das weibliche Rollenmuster.

    Zitat

    Das kann im Einzelfall sehr schwer sein, aber ich glaube mir würde was entgehen, wenn ich alles was gesagt wird von vornherein zum Abziehbild stemple.

    Damit hast du natürlich vollkommen recht.

    Zitat

    Ich weiß, dass das die nicht ganze Wahrheit ist, denn sonst gäbe es den ONS nicht. Trotzdem ist da wohl was dran.

    Ich sehe da keinen Widerspruch. Ein guter Verführer zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass er sehr viel emotionale Nähe in kurzer Zeit erschaffen kann. Das muss nichtmal "künstlich" durch Tricks sein, sondern einfach, weil er vielleicht übliche Gesprächsbarrieren schneller überwindet, als der Durchschnittsbürger.


    AFC-Typen fallen in der Disco dadurch auf, dass sie nach mehrstündigem Mutansaufen und schließlich erfolgtem Ansprechen der Mädels jenen dann todlangweilige Gespräche ans Knie nageln, die überhaupt keine emotionale Nähe erschaffen.


    Nice Guys hingegen stellen im Gespräch oft sehr viel emotionale Nähe her, aber dabei bleibt es auch. Deshalb sind sie ja als beste Freunde sehr beliebt. Wenn sich ein Nice Guy mal als in die beste Freundin verliebt outet, sagt die Frau: "Ich weiß auch nicht woran es liegt, meine Freundin sagt, ich bin total bescheuert, dass ich dich nicht nehme, aber du bist für mich einfach mein bester Freund......"


    Süß ist auch, wenn Mädels sagen: "Ich weiß gar nicht, wie es passiert ist. Plötzlich war ich super verknallt in diesen Jungen, dabei ist er eigentlich gar nicht mein Typ....."


    Die Parallele in beiden Fällen: nicht wissen, was los ist.


    Mein - vorläufiger - Schluss ist, dass die Ebene der Anziehung für unser rationales Reflektieren zumindest schwierig zu erreichen ist. Daher auch meine These, dass die weibliche-rationale Sicht nicht immer weiblich-emotionale Verhaltensweisen erklären können muss. Womöglich ist das bei Männern auch so, aber damit habe ich mich nicht so befasst, weil ich ja Männer nicht verführen will. ]:D

    Zitat

    Männerköpfe drehen beim Klang von High-Heels.

    Steh' ich zum Beispiel überhaupt gar nicht drauf.

    Zitat

    Dafür gibt's keine genetische Präferenz, zu jung die Sache.

    Es ist eine Repräsentanz, für die es sicher immer Ausdrucksmöglichkeiten gab.


    Ich überlege gerade, was die Höhlenfrau wohl getan haben könnte, wenn sie einen auf sexy bitch machen wollte......

    Zitat

    Es liegt mir sehr fern, irgendwas als Girls Talk abzutun. Sowohl Optimismus als auch Shak wirken auf mich als sehr reflektierte Frauen, deren Meinung ich respektiere. Das gilt übrigens für alle, die sich hier durch ellenlange Beiträge wühlen und sich differenziert mit der Materie auseinander setzen. Da fallen schon mal oberflächliche Leute deshalb raus, weil denen das zu viel Arbeit ist, alles zu lesen und sich damit zu befassen.

    Danke @:)

    Zitat

    In Beziehungsfragen unterstelle ich aber, dass Antworten nicht ausschließlich rational gespeist sind, sondern auch aus dem Gefühl. Vielleicht antwortet man, weil man Dinge selbst erlebt hat, oder weil man sie vor dem geistigen Augen entstehen lassen kann. Dann läuft die Situation aber durch einen Filter, nämlich das männliche oder das weibliche Rollenmuster.

    Natürlich geht es hier um Gefühle und das eigene Erleben oder die Erinnerung an solche. Die Rollenmuster sehe ich mittlerweile nicht mehr ganz so klassisch. Ich z. B. bin wohl keine typische Vertretung meiner Spezies - das bekomme ich relativ oft vom anderen Geschlecht gesagt. Keine Ahnung - ich bin ich. Manchmal braucht es auch etwas Mut, sich über gewisse "Normen" mal hinweg zu setzen, weil sie sich einfach für einen selber nicht gut anfühlen oder als nicht richtig empfunden werden. Wer diesen Mut aufbringt - egal ob Mann oder Frau - der wird sich irgendwann wesentlich besser in seiner/ihrer Haut fühlen. Ja, ich weiss, da gibt es dann immer noch das Gesellschaftsmobbing..... DAS ist ein anderes Thema.


    Aber dieses unterschiedliche Erleben macht das Zusammenkommen und -sein doch auch spannend. Finde ich zumindest.

    Zitat

    Nice Guys hingegen stellen im Gespräch oft sehr viel emotionale Nähe her, aber dabei bleibt es auch. Deshalb sind sie ja als beste Freunde sehr beliebt. Wenn sich ein Nice Guy mal als in die beste Freundin verliebt outet, sagt die Frau: "Ich weiß auch nicht woran es liegt, meine Freundin sagt, ich bin total bescheuert, dass ich dich nicht nehme, aber du bist für mich einfach mein bester Freund......"

    Oh, das kann auch anders gehen. DAS weiss ich zufälligerweise sehr genau ;-) So in der Art.... :=o

    Zitat

    Die Parallele in beiden Fällen: nicht wissen, was los ist.

    Öööhm, also ich wusste das NIE - jedenfalls nicht am Anfang. Das ist wohl der Unterschied zwischen wissen und fühlen.

    Zitat

    Daher auch meine These, dass die weibliche-rationale Sicht nicht immer weiblich-emotionale Verhaltensweisen erklären können muss. Womöglich ist das bei Männern auch so, aber damit habe ich mich nicht so befasst, weil ich ja Männer nicht verführen will.

    Schade - dann hättest Du ja mal mir sagen können, wie das am besten funktioniert 8-)

    Zitat

    Schade - dann hättest Du ja mal mir sagen können, wie das am besten funktioniert 8-)

    Ich kann nur für mich sprechen aber ich finde die ehrliche weiblichkeit sehr anziehend :-)


    Ehrlich bist du ja shon, was dich shon sehr attraktiv macht ! Deine weiblichkeit kann ich nicht beurteilen, weil ich dich gefühlsmässig nicht kenne.


    Ich kann da nur sagen ich habe einpaar mal Frauen getroffen die einfach allen Männern den Kopf verdrehen, mit denen sie Kommunizieren. Sie haben dann super lange Schlangen von heimlichen Verehrern, die sich nich trauen ehrlich zu sein und ihre Gefühle zu offenbaren.


    Und ja ich habe diese geheimnisvolle Wirkung auch auf mit gespührt! Die frauen waren nicht mal so richtig körperlich attraktiv. Doch was sie immer machen, sie drücken ihre Geadanken und Gefühle aus, so wie sie die im Augenblick erleben! Sie sprechen ununterbrochen, jeden Augenblick was anderes. Lachen, kichern, stöhnen, seufzen.. sind einfach wie ein Sturm der Gefühle! "ohhhhhhh.... Ich bin so gelangweilt ...., hahhaha shau dich mal an .. so süüüüsss wie du das machst". Die Männer finden das alles verblüffen und überwältigend, einfach weiblich! Oh man wenn ich daran denke, beginnt mein ganzer Körper zu brennen :-)

    Zitat

    Sie sprechen ununterbrochen, jeden Augenblick was anderes. Lachen, kichern, stöhnen, seufzen.. sind einfach wie ein Sturm der Gefühle! "ohhhhhhh.... Ich bin so gelangweilt ...., hahhaha shau dich mal an .. so süüüüsss wie du das machst".

    8-) Frauen halt.

    hrs-le

    Zitat

    Aber sie ist eben auch eine schillernde Person, liebenswert trotz aller ihrer Fehler, klug, auch einfühlsam und warmherzig, aber eben nur so lange man auf der Sonnenseite steht.

    Meister der Inszenierung sind solche Typen, Geschlecht egal.

    Zitat
    Zitat

    Wie bist du mit den "Entwertungs-Versuchen" umgegangen?

    Habe ich vom Tisch gewischt. Hab zu ihr gesagt, dass sie sich lächerlich benimmt und Blödsinn redet. In ein paar Fällen habe ich sie ausgelacht. Das mag zwar kalt klingen, aber ich bin der festen Überzeugung, dass es in dieser Situation das einzig richtige war, weil jede Diskussion von ihr als Schwäche interpretiert worden wäre. Ich hätte mich damit in ihre Realität hineinziehen lassen.

    Ja, sind "die Waffen gewählt", ist der Kampf schon entschieden. Es geht ja gar nicht um Klärung, sondern um Machtspiele in dem Fall. Deine Reaktion ist absolut legitim und ein guter Tipp, mit dem Dilemma "Entfremdung durch Reden" umzugehen. Eine auf den ersten Blick paradoxe Methode, nicht zu erklären (will man ja gerade nicht).

    Zitat

    Sowohl Optimismus als auch Shak wirken auf mich als sehr reflektierte Frauen, deren Meinung ich respektiere. Das gilt übrigens für alle, die sich hier durch ellenlange Beiträge wühlen und sich differenziert mit der Materie auseinander setzen.

    Da will ich mich mal kurz anschließen. Aber die haben ja was davon ;-)

    Zitat

    Ein guter Verführer zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass er sehr viel emotionale Nähe in kurzer Zeit erschaffen kann.

    Sehr guter Hinweis, so wird ein Schuh draus. Das Erzeugen emotionaler Nähe ist keine Zeitfrage. Ehrlich gesagt, wusste ich das schon mal ... ;-)

    Zitat

    Das muss nichtmal "künstlich" durch Tricks sein, sondern einfach, weil er vielleicht übliche Gesprächsbarrieren schneller überwindet, als der Durchschnittsbürger.

    Auch so ein Knackpunkt. "Gesprächsbarrieren überwinden" ist für mich inzwischen eine Alltagsübung. Das mache ich durch Ansprechen und Reden. Aber eigentlich interessant wird's ja danach, irgendwann ist auch mal gut mit reden. Da fühle ich mich auch einigermaßen sicher. Vielleicht Zeit, Ziele neu zu stecken.

    Zitat

    Mein - vorläufiger - Schluss ist, dass die Ebene der Anziehung für unser rationales Reflektieren zumindest schwierig zu erreichen ist. Daher auch meine These, dass die weibliche-rationale Sicht nicht immer weiblich-emotionale Verhaltensweisen erklären können muss.

    Das ist sicher wahr. "Bin verwirrt", "Was ist nur mit mir los?", wie viele Fäden im Beziehungsforum werden so eröffnet? Weil viele Frauen diese beiden Seiten nicht zur Deckung bekommen. Wahrscheinlich sollte man als Mann den Versuch auch erst gar nicht starten.

    Zitat

    Ich überlege gerade, was die Höhlenfrau wohl getan haben könnte, wenn sie einen auf sexy bitch machen wollte......

    Nix. Das hätte für Höhlenmann nicht den geringsten Unterschied gemacht ]:D

    Optimismus

    Was ist das denn für ein Typ in dem Video??? Jungs: so nicht! ;-D

    Zitat

    hättest Du ja mal mir sagen können, wie das am besten funktioniert

    Die Frage wurde von SchwarzerTee beantwortet:

    Zitat

    Doch was sie immer machen, sie drücken ihre Geadanken und Gefühle aus, so wie sie die im Augenblick erleben! Sie sprechen ununterbrochen, jeden Augenblick was anderes. Lachen, kichern, stöhnen, seufzen.. sind einfach wie ein Sturm der Gefühle! "ohhhhhhh.... Ich bin so gelangweilt ...., hahhaha shau dich mal an .. so süüüüsss wie du das machst". Die Männer finden das alles verblüffen und überwältigend

    Action und gute Laune sind schon mal ein Anfang.

    _Themroc_ Es geht um den Text und um das Thema "Bester Freund" - es kann sehr wohl auch mal anders rauskommen... :=o|-o

    Zitat

    Action und gute Laune sind schon mal ein Anfang.

    Gut zu wissen. Ein Sofakissen bin ich nicht und lachen tu ich für mein Leben gerne. Und jetzt geh ich ins Karate. Will jemand mitkommen? ;-D

    Ich möchte aber darauf hinweisen, dass nur eine seite der Medalie ist. Ich habe bisher keine Frauen getroffen, die in gleicher Weise ehrlich, wie weiblich waren. Villeicht habe ich da einfach noch nicht lange genug gesucht...


    Also mit kam schon mal eine Theorie in den Sinn, dass die beiden Eigenschaften garnicht miteinender vereinbar sind. Die jungen Frauen sind meistens weiblicher, die älteren ehrlicher.


    Ich sehe das schon fast so als ob es so von der Natur vorgesehen ist. Villeicht fühlen wir uns Männer zu den jungeren Frauen so hingezogen, weil wir ihre ungezähmtheit Meistern wollen. Es gibt uns ein Ziel, eine Herausforderung. Villeicht ist es überhaupt der Sinn einer Beziehung.


    Die Jungern Frauen fühlen sich aber zu den älteren Männern hingezogen, weil sie ihre Ruhigkeit, Sicherheit, Ehrlichkeit so vermissen und wollen von den Männern sich zähmen lassen.


    Ach wer weiß, ich bin schon wieder zu viel in meinem Kopf ;-D Auf jedem Fall finde ich beides attraktiv. Ehrliche, unmaskierte Frauen und weibliche emotionelle Frauen...