marc_anton,

    hast du nicht vor kurzem geschrieben, dass ich einen "guten leitenden Angestellten" abgeben würde? Wenn das der Fall wäre, würde ich dich auf meiner Etage haben wollen. ;-) Du hast Blick für die Übersicht:

    Zitat

    Der Faden ist dabei, seine Einzigartigkeit in diesem Forum zu verlieren. Wir sind dabei, ihn in den Schwachsinn zu diskutieren. Die auf den letzten Seiten geführten Diskussionen gibt es bei med1 zu genüge.

    In diesem Sinne würde ich gern nochmal abschließend noch ein paar Worte zum EV sagen und vielleicht kann ich damit alle Stimmungen zusammenzuführen.


    Es ist nicht so, dass er hier "nur seine Meinung kund getan" hat. Er hat "Leute angemacht". (Ich schreibe mal bewusst im Perfekt.) Mit so etwas zum Beispiel:

    Zitat

    Ich möchte die Hetro-Frauen nocheinmal eindringlich auffordern diesen Treat net mit unqualifizierten Kommentaren zu verunreinigen.

    Hm, ich sehe, hier wurde wieder herumgelöscht. :-| Ich hab das Zitat aus einem früheren Zitat gemopst. Der Original-Text ist weg. Ich hoffe, es hat von euch niemand an der Reißleine gezogen.


    Nun ja. Ähnliche Äußerungen kamen vom EV mehrfach und das hat nichts mit "Unterhaltung" zu tun. Natürlich wurde auch er angemacht. So wird das Ding mit dem Ei und der Henne geboren. Sei's drum...


    Mir ist auch klar, dass es manchmal einfach Spaß macht, den "bad boy" zu spielen. Bei med1 läuft gerade irgendwo ein Thread (so was in der Art: Treue und Fremdgehen. Bei dem, was da zu diesem Thema geschrieben wird, ziehen sich mir regelmäßig alle Körperöffnungen zusammen :-( ), da übernehme ich die Rolle, die der EV in diesem Thread hier spielt. Ich weiß also, dass es großen Spaß machen kann, sich selbst in gewisser Weise darzustellen und eine Kontra-Rolle aus Überzeugung auszufüllen.


    Und natürlich hat er - wie jeder - das Recht zu sagen was er will. Mir ist weiterhin klar, dass er aus seinen heraus Erfahrungen schreibt und damit seine Realität widerspiegelt. Wir sind alle "unterwegs" und jeder schreibt von seinem "status quo" aus, also aus seinem gegenwärtigen "Erkenntnis- und Überzeugungsstand". Das ist ganz natürlich und logisch ...und berechtigt.


    Man kann niemanden für seine Erfahrungen verurteilen. Aber auf der anderen Seite steht die Frage, wie jemand diese Erfahrungen kommuniziert.


    Und damit bin ich bei einem Punkt, der mir persönlich wirklich mißfällt. Er macht eine klare Aussage, dass eine Frau "es ihm recht zu machen hat" hat, oder so ähnlich. Er instrumentalisiert Frauen fast schon, zumindest aber dissoziiert er sich ganz klar von ihnen. Er steht hier, sie stehen dort. Bei ihm gibt es kein "Wir". Er hat kein einziges Mal von einem "Miteinander" geschrieben. Und das ist ja der eigentlich Inhalt der Liebe.


    Und zu sagen, dass es "so etwas heute nicht mehr gäbe" ist natürlich Quatsch.


    Noch was:


    Wer meint, etwas "zu wissen", verfängt sich in der größten Dummheit überhaupt. Das Ding von Sokrates meine ich. Thomas D. hat das mal in ein paar Textzeile mit eigenen Worten gesagt:

    Zitat

    Jeder Start ist ne Ziellinie und wir sind alle gleich weit.


    Und um weiter zu geh'n und die Zeichen der Zeit zu versteh'n...

    Und Achtung, jetzt kommts!

    Zitat

    ...muss hier jeder sein Ego in Demut zurücknehmen.

    Ich denke, das kann jeder für sich interpretieren.


    Also, dass der EV ein ausgeprägtes Ego besitzt ist offensichtlich. Dass ihm genau das den Umgang ... nein, ich korrigiere: den Einstieg mit Frauen leichter macht, als manch Anderem hier, ist auch klar. Ich habe deshalb soeben korrigiert, weil ich überzeugt bin, dass jemand mit so einer Einstellung unmöglich in sinnvolle Beziehung zu einer Frau treten kann.


    Aber in Sachen "Kennenlernen" ist er in seinem Klientel ohne Zweifel bewandert. Die Kehrseite ist nur, dass er mit seiner bisherigen Art und Weise, sich zu äußern und zu artikulieren, seine Erfahrungen nicht für die Mehrzahl der Leute in diesem Thread nutzbringend machen konnte. Denn er stieß auf ziemliche Ablehnung. Und damit waren seine Erfahrungen "Perlen vor die Säue" - sie wurden kaum angehört. Dass er auf Dialog und Feedback hier null Wert legt, glaube ich nicht. Denn dann wären seine Äußerungen reine Selbstgespräche und er hätte mit seiner Zeit sicher besseres anzufangen.


    Außerdem will er nicht so richtig nachvollziehen, dass es in diesem Thread - auch wenn er einen etwas reißerischen Titel hat - nicht um das reine "Aufreißen und Abschleppen" von Frauen geht, sondern um die Herstellung einer "zwischenmenschlichen Beziehung". Das wird in meinem "Regelwerk" auch klar und deutlich.


    Wenn er also ein bisschen mehr darauf achten würde, wie er bei Anderen ankommt, wie er von Anderen erlebt wird, dann könnte er kommunikativ mächtig und seine Erfahrungen für die Allgemeinheit wertvoll werden. Denn nur dann würden sie von der Mehrheit auch angenommen und seine Meinung (und womöglich auch sein Rat) würden Gewicht erlangen und nicht als "intelligentes Prol-Gequatsche" oder kurz "Spinnerei" vom Tisch gewischt werden. Und nur dann könnte auch er an den Erfahrungen Anderer partizipieren und von ihnen lernen und müsste sie seinerseits nicht als "Gefühlsdusselei" ablehnen. Denn auf dieser Ebene ist er - wie ich bereits eigenmächtig festgestellt habe - nicht sehr bewandert.


    Ne letzte "Weisheit" zum Schluss ;-) :

    Zitat

    Sozial gesehen ist man immer das,


    was man für sein Gegenüber ist.

    So. Und damit will auch ich wieder...

    ...ins eigentliche Thema einsteigen.


    Vor ein paar Tagen hab ich ne Begebenheit berichtet und wollte am folgenden Tag noch etwas nachreichen. Bin bis jetzt aber noch nicht dazu gekommen, wie gleich verständlich werden wird.


    Ich muss etwas ausholen...


    2004 hatte ich für die Kids in unserer Familie einen Weihnachtskalender gebastelt.


    Um die Sache anschaulich zu machen, könnt ihr euch das Ding hier in verkleinerter Form runterladen:


    http://service.gmx.net/mc/SesZWyPQJMF0TYsdZavpy2270bf2KE


    Da seht ihr, wie er ungeöffnet und geöffnet aussieht. Auf den Innenseiten der Türchen steht immer noch ein kleiner Text, der sukzessive die Geschichte erzählt und erläutert, was an dem konkreten Tag passiert. Diese Texte habe ich nicht mit geuploadet.


    2005 wollte ich was anderes machen und bastelte einen Silvesterkalender. Also für die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr.


    wie der aussieht, könnt ihr euch hier angucken:


    http://service.gmx.net/mc/jluSEudYZUUx46DXl8CQ7t8naomdHj


    Die Besonderheit hier ist, dass ich zusätzlich zu den Texten auf den Fenster-Innenseiten, in manche Fenster noch Fahnen mit zusätzlichen Bildern und Texten reingeklebt habe. So kriegt die Sache richtig Volumen. Diese "Fahnen" findet ihr auch unter dem Link. Nur manche Textpassagen habe ich aus Gründen der Anonymität verschmiert.


    So. Nun zur eigentlichen Geschichte.


    Ich war auf Arbeit und hatte Spätschicht und zwei dieser Silvesterkalender im Rucksack, weil ich anschließend zu meiner Cousine von mir fahren wollte, um ihrem erwachsenen Sohn und ihrem Bruder, der bei ihr zu Besuch und nebenbei logischerweise auch mein Cousin ist, so ein Ding zu geben. (Für Kinder ist der Kalender gänzlich ungeeignet, weil sich in der 31 etwas Explosives zum Anzünden versteckt, das ordentlichen Krach macht. ;-D ) Dieses Treffen fiel aber aus.


    So. Kurz vor Feierabend schlenderte ... mir bleib fast das Herz stehen ... in vollkommen gelassener Eleganz eine junge Dame in die Firma. Die Tochter meines Chefs. Der aufmerksame und treue Leser wird sich erinnern, dass diese junge Frau mich vor nicht allzu langer Zeit in höchste Verzückung zu versetzen in der Lage war. ;-)


    Also, diese Gelegenheit war ja wie geschaffen, mich in eindrucksvoller aber dezenter Weise in ihr Gedächtnis zu implantieren. Bevor ich nach Hause ging, verabschiedete ich mich ringsum und natürlich auch bei ihr und drückte ihr einen A4-Umschlag in die Hand: "Schenk ich dir, hab ich übrig..." Sie wunderte sich, bedankte sich, guckte gleich mal verstohlen rein und sah recht amüsiert aus.


    Eine perfekte Konstellation! Besser hätte es nicht gehen können.


    Ihr Antlitz begleitete mich in meiner Erinnerung dann noch auf der ganzen Heimfahrt. x:)


    Der Pragmatiker mag jetzt fragen: "Und was ist dabei für dich rausgesprungen?"


    Nichts. Es ging mir um die Geste. Die Begegnung. Einfach, für einen Moment in ihr Bewusstsein zu treten.


    Und bei der Gelegenheit ist mir wiedermal klar geworden ... ja, wie soll ich's sagen ... also kurz und gut, dass mich so eine Schönheit (sie ist optisch wirklich atemberaubend!) einfach mal kurzerhand aus der Bahn schmeißt. Und dass mir so eine Frau jederzeit gefährlich werden kann. Egal in was für Umständen ich lebe.


    Klingt nicht erwachsen, was? Ich kann auch nichts dafür.


    Ihr Gesicht ... unbeschreiblich. Und ihre Augen ... eisblau...


    Ich kenne sie natürlich nur vom Sehen und kann daher über ihre Person gar keine Aussage machen. Aber rein optisch verkörpert sie wirklich einen Ideal-Typ von mir.


    .


    .


    .


    So, gleich gehts weiter...


    Aber ich möchte gleich mal sagen, das, was ich jetzt gleich schreibe, hat mich wirklich berührt und meine Seele gewärmt. Ich hoffe nicht, dass es wieder jemand als "unglaubwürdige Übertreibung" abtut.

    Urlaub im Himmel... oder:

    Besuch von einem Engel.


    Ich hatte hier irgendwann schon mal die Geschichte von dem Mädchen erzählt, dass ich vor vielen Jahren mal in meiner damaligen Stamm-Disko kennengelernt hatte. Sie war damals 15 und ich 21. Wir waren bei McDonalds und nachher haben wir die ganze Nacht in meinem Auto vor ihrem Haus verknutscht. Wie es weiterging habe ich dort mit hingeschrieben...


    Dann war viele Jahre Funkstille und ich hörte nur ab und zu von zwei gemeinsamen Freundinnen etwas über sie. Vergessen konnte ich sie nie.


    Vor zwei Jahren traf ich sie mal bei uns in nem Supermarkt (sie ist ab und zu wegen ihrer Familie hier) und seit dem haben wir wieder Kontakt zueinander und 2004 haben wir uns auch mal getroffen. Seit einem halben Jahr ist unser Kontakt sehr intensiv. Alles telefonisch, denn sie wohnt jetzt weit weg von mir. Ich hätte nie gedacht, wie schnell eine komplette Nacht am Telefon vergehen kann. Die sprichwörtliche Wellenlänge stimmt und es kommt mir vor, als hätte es schon immer


    - Jetzt hat sie mich gerade nochmal angerufen - :-)


    ...also, es kommt mir vor, als hätte es seit damals schon immer eine Verbindung gegeben, aber wir würden die erst jetzt entdecken.


    Nun ja. Im Dezember letzten Jahres war sie mal wieder in ihrer alten Heimat, also in meiner Stadt. Da haben wir uns für eine dreiviertel Stunde nachts heimlich getroffen.


    Und nun war sie letztes Wochenende wieder hier. Bei Bekannten war etwas zu erledigen, was ein paar Tage in Anspruch nahm. Ich wusste das schon seit vielen Wochen und habe mich darauf gefreut wie ein kleiner Junge auf Weihnachten. Ich hatte bis heute, also Mittwoch, Urlaub genommen und am Wochenende seit langem mal wieder meine "Wohnwerkstatt" wohngerecht normalisiert. Es erstaunt mich jedes Mal aufs Neue, wie gemütlich meine Bude wird, wenn ich da mal aufräume. ;-D


    Sie hatte nur die Abende Zeit ... und natürlich die Nächte. Ich habe lange nicht mehr so eine intensive Zeit erlebt. Wir haben die paar Stunden optimal genutzt.


    Am Sonntag Abend kam sie zu mir, ich stand noch unter der Dusche und dann haben wir auf einem großen Sportplatz hinter meinem Haus erstmal Silvester gefeiert. (Ich habe noch ungefähr eine halbe Tonne Feuerwerkskörper im Keller. ;-) ) Dann haben wir noch eine Hälfte von "Polar Express" geguckt und mehr konnten wir dann nicht mehr "unternehmen", weil wir uns knutschend auf meiner Couch verloren und irgendwann knutschend ins Bett krochen, wo wir weiterknutschten, bis wir früh um fünf eng umschlungen noch ein bisschen einschliefen.


    Am Montag war sie tagsüber wieder "geschäftlich" unterwegs.


    Ich bastelte während dessen einen Weihnachtsbaum auf, den ich in der Woche vorher besorgt hatte. Eine hübsche kleine stahlblaue Blaufichte. Rein inn Ständer, bunte Lämpeln druff, fertsch. Nachmitags musste sie zum Bahnhof, ihre Rückfahrkarte für Dienstag kaufen. Wir trafen uns am Bahnhof und eigentlich wollte sie einen Zug gegen 16:00 nehmen, damit sie abends wieder zu Hause ist. Doch Gott sei Dank kostete der Nachtzug nicht mal ein Drittel dieses Preises, so dass sie den nahm und wir dadurch noch ein paar Stunden mehr für uns hatten.


    Danach machten wir einen Stadtbummel und flanierten in eins der schönsten Restaurants in meiner Stadt. Sieben Einzelrestaurants (alles mittelalterlich) haben die da drin - überirdisch und in tiefen Gewölben - da kann man sich echt verlaufen. Wir naschten ein bisschen was und schlürften Kakao (der dort allerbester Qualität ist!) und dann zeigte ich ihr noch eine "Sehenswürdigkeit" meiner Stadt, die ich selbst erst vor kurzem entdeckt hatte. Und zwar befindet sich an einigen wichtigen Gebäuden heute noch, ins Mauerwerk eingeritzt, eine "Minenprüfungsmeldung" irgend eines russischen Kommandeurs aus der Zeit kurz nach dem 2. Wk. Ob die Russen das vermint und nachher wieder geräumt haben, oder ob die das auf Wehrmachtsmunition abgecheckt haben - keinen blassen.


    Mann muss wissen wo es steht, sonst findet man es kaum. Aber wenn man davorsteht kann deutlich lesen:


    "музей ... bla bla bla ... мин нет"


    Hier, ich hab ein Handyfoto gemacht. Mitten in der Nacht, mitm Handyblitz. Dafür isses eigentlich akzeptabel:


    http://www.scooterspace.de/bil…1137631754_1930785690.jpg


    Zu deutsch also: "Museum frei von Minen".


    Es gibt in meiner Stadt übrigens noch ein weiteres Kriegs-Relikt, das ich vor ein paar Jahren durch Zufall entdeckt habe. Und zwar ein Durchschuss im Schild einer Löwenstatue aus Bronze. (Der Einschlag in der Wand dahinter ist zugeschmiert.) Großes Loch! :-o Bestimmt Kaliber 30, Bordkanone eines Jagdflugzeuges oder ne kleine PAK oder sonst eine MASCHINENKANONE. 8-)´ Habs irgendwann mal fotografiert und mal schnell anschaulich montiert:


    http://www.scooterspace.de/bil…/1137633625_517961821.jpg


    Na, das nur nebenbei. Dort sind wir aber nicht hingegangen, war zu weit weg.


    Dann sind wir wieder nach Hause gefahren und haben unter meinem bunten Bäumchen bei Stollen, heißer Milch, Tee, Räucherkerzchen und Weihnachtsmusi "Weihnachten gefeiert". :-) Vom "echten" Weihnachten hatten wir aus Stressgründen nämlich beide nicht viel.


    Hier ist das Bäumchen. Das Foto ist unscharf und sieht bissl scheiße aus, in Wirklichkeit isser viel hübscher! ;-)


    http://www.scooterspace.de/bil…/1137635753_590325779.jpg


    Danach sind wir wieder ins Kuschelbett versunken.


    Am Dienstag war nun schon der letzte Tag, da kam sie am frühen Abend wieder zu mir und ich kochte noch Grießbrei (eine Sache, die wir uns am Telefon auch noch vorgenommen hatten :-) ) und während der kochte, löste ich mein Versprechen ein und massierte sie. Dazu war ich bis dahin, aus Gründen der uns regelmäßig übermannenden Leidenschaft, noch nicht gekommen.


    Dann verputzten wir den Grießbrei, den Rest packte ich ihr für die Fahrt in ein Glas und dann mussten wir zur S-Bahn. Die brachte uns zum Hauptbahnhof, wo ihr Zug schon da stand. Wir knutschten da drin noch und verschenkten keine Minute. Eigentlich haben wir die ganzen Tage nur dann nicht geknutscht und gekuschelt, wenn wir irgendwas anderes machen mussten. Irgendwann wollte der Zug natürlich abfahren und ich musste aussteigen. Noch ein paar innige Umarmung, noch ein Blick, noch mal winken und dann fuhr er fort.


    Ich sah den Rücklichtern des Zuges nach. Da fuhr sie davon, meine kleine Prinzessin. Zwei Tränen wollten ihr nachlaufen. Ich hielt sie nicht auf. Doch sie kullerten nur über mein Gesicht auf meine Jacke.


    Seit Jahren habe ich so etwas nicht mehr erlebt. So ein Selbstverständnis und so eine Einigkeit. So ein wortloses Verstehen. Klar waren es nur ein paar Tage, oder eigentlich nur ein paar, über die Tage verteilte, Stunden. Aber zwischenmenschlich funktioniert es zwischen uns wortlos. Und das spürt man auch in so kurzer Zeit. Sie besitzt genau die Leidenschaft, die ich brauche und mir von einer Frau wünsche und die soooo selten zu finden ist. Sie ertastet mich, sie ergreift mich, sie zerfetzt mich. Sie umschlingt mich mit Armen und Beinen. Sie küsst mich, dass ich fast besinnungslos werde. Sie schaut mich an und blickt in mich hinein. Und sie ist von oben bis unten wie aus Marzipan. Ich dachte immer, sie wäre 1,56 groß. Ich habe sie jetzt mal eigenhändig und gründlich "vermessen". ;-) Sie ist genau 1,546 m groß und wiegt 43,5 kg. Das Gewicht einer gut bepackten Kurzhantel. :-) Und perfekte Proportionen.


    Zur Verdeutlichung: Ihre Jeansgröße ist 26/30! Noch Fragen?


    Dazu blonde Haare bis fast zur Taille.


    Und ihr Popo ist schmaler als meiner.


    So etwas süßes und zartes hatte ich noch nie in den Händen. Doch! Vor vielen vielen Jahren schon einmal. Dasselbe Geschöpf. Und nun endlich wieder. Jeden Quadratzentimeter an ihr könnte ich auffressen. Sie ist ein richtiger Weihnachtsengel.


    Jetzt finde ich auf meiner Couch oder in meinem Bett ab und zu ein langes blondes Haar von ihr. Und mein Kopfkissen riecht immer noch nach ihr.


    Und irgendwann ist sie wieder hier. :-)

    Die Meinung des Dr. Schueller

    [Wiedergabe einer vertraulichen PN durch die Moderation gelöscht]


    Dankenswert und erstaunlich zugleich dass sie sich überhaupt die Zeit für eine persönliche Mail an mich nahmen.


    1) Verbitterung


    Tatsächlich war ich früher durch das unlogische Verhalten der meisten Frauen irritiert und verunsichtert.


    Heute bin ich jeder einzelnen Frau für ihre unmaskierte Authentizität dankbar, da sie mir dadurch die Chance gab schneller zu lernen, härter an mir zu arbeiten und mich ihren Bedürfnissen besser anzupassen. Das viele Frauen in Deutschland bis zum Erreichen des 30. Lebensjahres promiskuitiv sind, beruht auf praktischen Beobachtungen durch nicht nur meine eigene Person.


    Und ich bin der letzte der sie heute dafür kritisieren würde!


    2) Zotigkeit


    Meine Sprache ist Zotig; auffallend gute Beobachtungsgabe für einen Mann ihres Vermögens!


    3) Unerzogenheit


    Für das bewußte Abtrainieren dieses Mindestmaß an Benehmen habe ich lange an mir arbeiten müssen. Denn genau das bedeutet doch flexible Anpassung an seine Umwelt: Auf Knopfdruck so zu funktionieren das es den eigenen Bedürfnissen dient. Aber das kann ich den meisten Usern durch einen streng rationellen Sprachgebrauch so kaum vermitteltn. (siehe unbreakable)


    4) Drohung


    Ich muss sie doch nicht wirklich daran erinnern, dass ich mich innerhalb 5 min mit neuer Email und Username wieder angemeldet hätte.


    [Wenn Sie so wenig Selbstachtung besitzen, Einsatzverdoppler, dann tun Sie das]


    Aber vielleicht lassen sich unsere zugegeben unterschiedlichen Intensionen in diesem Forum doch tendenziell weiter einander annähern.


    Mir selbst bereitet nämlich die zuweilen drastische Ruppigkeit des Einsatzverdopplers auch nicht mehr soviel Vergnügen wie noch zu Anfang.


    Nach einer Weile verliert eben alles seinen Reiz!


    5) Hinweise


    Für interessante Feedbacks bin ich Jedermann/frau immer dankbar. Und wenn ich umgekehrt mal etwas für sie tun kann, dann lassen sie es mich bitte wissen!


    Nach dem Löschen dieses Beitrags durch den administrator bitte ich unverzüglich mit der Interpretation von MK's unterhaltsamer Love-Story fortzufahren! :-)

    ^^ Solche Geschichten kommen gut bei Frauen an. Es ist kaum zu übersehen wieviele "weibl." Groupies MK mittlerweile hat. So feinfühlig und romantisch seine Zeilen klingen, lassen die harmoniebedürftigen (oder von Beziehungen arg geschädigten :-p) Frauenherzen höher schlagen, Yeah..


    Als Kontrast kommen die Beiträge von EV, ungeschönt, grobschlächtig und schlagen wie Kometen ein. Verdirbt die Stimmung. Die Frauen kriegen reihenweise Magenschmerzen von der schwer verdaulichen (Realitäts)Kost. Natürlich erproben die Schicksen/Schlampen hier einen Aufstand, alleine die Bezeichnung ist ein Grund genug ^^.


    Bin auf die Fortsetzung gespannt *noch mehr Benzin ins Feuer gießt*. ;-D, wer von den beiden den längeren Atem hat oder wann dem Administrator der Kragen platzt.

    Einsatzverdoppler

    Eigentlich hatte ich Don Carlos um seine Meinung gebeten...aber trotzdem danke für deinen Beitrag.


    Wie wir sehen können, gibts doch noch einen anderen EV hinter dem Schreihals, und auch wenn deine Beiträge weiterhin provokant sind, bekommst du dir mit einer gemässigteren Beitragsweise wenigstens Antworten anstatt ignoriert zu werden.


    Ich finde übrigens, gerade Hetero-Frauen ;-) können hier beitragen.........schliesslich sind das die "aufzureissenden" ;-D


    Das Liebe ein blosser Spielplatz wäre, kann ich so nicht sagen...es sei denn, du verwendest "Liebe" hier als Platzhalter für sexuelle Kontakte ?


    Zum Spielen gehören übrigens immer noch zwei ...und die Spielregeln entstehen aus der Interaktion. (das du sie gern alleine bestimmen würdest, leuchtet ein.....jeder ist sich selbst der nächste?)

    Zitat

    Die Frau hat es [b]mir recht zu machen und nicht ich ihr!


    Kann eine Frau mir, trotz aller aufreißerkunst, wiederholt damit nicht dienen, dann wünsche ich ihr noch ein schönes Leben und wende mich an die Nächste!

    Diese Methode kann dir ja auch niemand verbieten...genauso wenig, wie Frauen jederzeit denjenigen verlassen können, mit dem sie nicht glücklich werden...und es scheint ja so als ob du dich nur allzu häufig an "die Nächste" wenden müsstest, weil es dir keine Recht machen kann? 8-)

    Shaded

    ... der Ton macht die Musik.


    Groupies hab ich hier noch nicht entdecken können ??? Im übrigen musst du einfach nur mal in den richtigen Faden gucken, da kannst du sehen, wie genügend weibliche User versuchen MK schriftlich zu verprügeln... immer eine Frage des Themas!


    ;-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Bei Allerliebe, ich hab nicht die Muse 78 Seiten durch zu lesen.


    Mir sind die EV Beträge aufgefallen und seit dem verfolge ich hin und wieder dieses Kräftemessen zwischen Mk und EV. Ich hab noch keine Frau sich auf die Seite EV stellen sehen, deshalb behaupte ich mal schwachsinnigerweise, die sind alle auf der Seite MK ^^.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.