Zitat
    Zitat

    Mangelndes Interesse kann sie mir kaum unterstellen.

    Frau kann ALLES - die Frage ist, ob Du Dir diesen Schuh anziehst oder nicht. ;-)

    ;-D Eigentlich geb ich dir Recht, aber nachdem ich ihr vor ein paar Wochen gesagt habe, dass ich mir was Festes mit ihr vorstellen könnte und sie weiß, dass ich das nicht gerade jeder Frau sage mit der was läuft, sieht das in diesem Fall wohl anders aus ;-)

    "Hey ich find dich interessant und möchte dich kennenlernen!" ist mitlerweile mein Lieblings-Opener. Jedoch weiß ich nie, wie das Gespräch dann anfangen soll! Denn dieser Opener bietet ja leider keinen Einstieg auf ein Gespräch. Man muss irgendwo von NULL anfangen. Weiß einer von euch was gutes, womit man anfangen kann? Muss ja nicht gerade: "Wie heißt du denn?" sein.. Gestern fiel mir z.b. nichts besseres ein ;-D

    scoottuner

    Also - spielen wir es doch mal durch, wenn Du magst :)*


    Du: "Hey ich find dich interessant und möchte dich kennenlernen!"


    Ich: "Ach ja? Womit habe ich denn Dein Interesse geweckt?"


    Du: Jetzt darfst Du das weiterführen

    Optimismus

    Zitat

    Das hat mir auch mal jemand gesagt - ich hätte ihn doch quasi eingeladen. Hatte ich gar nicht. Nicht mal ansatzweise. Wir hatten uns lediglich angeregt unterhalten. Er hatte das gründlichstens missverstanden.

    Solche Missverständnisse können vorkommen. Du nimmst hier die weibliche Sicht ein, was auch nachvollziehbar ist. Du redest über deinen Einzelfall, ich rede über generelle Empfehlungen. Das ist ein Unterschied. Im Einzefall wünsche ich es selbstverständlich keiner Frau, dass sie von einem Typen geküsst wird, von dem sie nicht geküsst werden will. Aber nimm mal die Sichtweise der Männer ein: Viele Männer sind unsicher, wann der richtige Zeitpunkt ist, eine Frau zu küssen. Der Kuss wird zumeist vom Mann initiiert (werden müssen), sie müssen also die Entscheidung treffen. Dabei ist es hinderlich, wenn sie die weibliche Sichtweise einnehmen. Die Jungs fragen sich, was könnte die Frau wollen, anstatt es einfach mal zu probieren, wenn sie glauben, der Zeitpunkt sei gekommen. Viele Männer landen immer und immer wieder in der Kumpelschublade, weil sie mehrere Dates zögern, eine Frau zu küssen oder anderweitig körperlich zu werden. Daher ist die Empfehlung, beim Kussversuch nicht zu zögerlich zu sein, generell richtig, wenn sie auch im Einzelfall dazu führt, dass der Kuss nicht erwünscht ist, seitens der Frau. Wenn du viel Zeit brauchst, um aufzutauen, dann ist das so. Es ist aber genauso gut ein Fakt, dass andere Frauen sich nach einer halben Stunde oder sogar noch weniger Zeit küssen lassen, es auch wollen, weil sie Feuer und Flamme für einen Typen sind.

    Zitat

    Natürlich nehme ich viele Menschen auch nicht wahr. Deswegen müssen es aber noch lange keine Weicheier sein. Ich bin dann halt einfach grad mit was anderem so beschäftigt, dass das meiner Aufmerksamkeit entgeht.

    Auch hier wieder deine persönliche Sichtweise vs. generell gegebene typische Verhaltensweisen von Menschen.


    Ein Typ, der eine attraktive Frau wahrnimmt, muss von ihr noch lange nicht wahrgenommen werden. Warum sollte sich eine Frau für einen Typen begeistern, der nur in der Ecke steht und sie aus zehn Metern Entfernung ansieht? Gewiss mag sowas mal vorkommen. Aber der direkte Weg bringt auch direkte Resultate: es macht klick, man hat sich was zu sagen, es entsteht ein Vibe, oder nicht.


    Es geht auch darum: Mit dem was du schreibst, machst du jungen Männern Hoffnung, dass sie auf indirektem Weg zum Zug kommen. Wie schon gesagt: der indirekteste Weg kann im Einzelfall zum Erfolg führen. Das sind dann die Geschichten, die uns Hollywood als tränenrührende Schinken verkauft. Und alle glauben dann: so ist das Leben. In der Realität ist es für viele Männer aber bitter, wenn sie sich wegen solcher Verhaltensweisen immer und immer wieder Frauen entgehen lassen. Es kommt irgendein Typ, der die Eier hat, die Frau direkt anzuquatschen. Und der nimmst sie dann mit nach Hause.

    Zitat

    Oh, DAS sehe ich gar nicht so. Ich kann sehr lange an jemanden denken, obwohl ich mit diesem Menschen kein Wort gewechselt habe. Es sind ja nicht immer die gesprochenen Worte, die sowas ausmachen. Da gibt es die Ausstrahlung, Mimik, Gestik, Geruch und vielleicht auch das generell äussere Erscheinungsbild.

    Jeder Mensch hat solche Einzelfälle im Kopf. Ja, da hast du Recht. Aber das kann man nicht verallgemeinern. Ist es dir schonmal so ergangen: Ein unscheinbarer Typ, eigentlich nicht dein Typ, aber irgendwie kommt ihr ins Gespräch und nach einer Weile kommt es dir so vor, als würdet ihr euch schon ewig kennen und du magst ihn auf unerklärliche Weise? Sag jetzt nicht: Nein.


    Bei den meisten Menschen macht es eben nicht gleich klick, sondern man sieht sie und gut ist es. Keine Emotion. Besonders werden sie, wenn man eine Verbindung aufbaut. Vielleicht haben sie wirklich eine Besonderheit an sich, die sie nicht so schnell in Vergessenheit geraten lässt. Aber das sind doch Zufälle.


    Ich habe immer die Chance, mit einer Frau, die mir gefällt, sofort zu reden und somit meine Möglichkeiten zu nutzen, bei ihr nicht in Vergessenheit zu geraten.


    Also Jungs: macht euch bitte keine Hoffnung, dass irgendeine Frau, die ihr aus zehn Metern Entfernung mal angeschaut habt, euch am nächsten Tag auf der Straße erkennt und erfreut ist, wenn ihr sie ansprecht, obwohl diese Möglichkeit natürlich besteht!

    Zitat

    WAS lernst Du denn für Leute kennen? Mir passiert das sehr selten.

    Direkte Ansprache. Weißt du nie, was kommt.

    Zitat

    Puuuh - Du bist ja ein Breischleicher.

    Nö, Jäger.

    Zitat

    Du willst ja nicht jede küssen.

    Auf keinen Fall! Ich genieße es, alle Möglichkeiten zu prüfen und abzuwägen. Ein betrunkenes Mädel aus der Disco nehme ich nicht mit nach Hause. Zudem geht es mir auch ums Spiel. Ich liebe die Herausforderung.

    Zitat

    Aber wenn das zart und zärtlich anfängt, sich langsam aufbaut zu mehr, vielleicht mit ein bisschen kraueln im Genick - was gibt es Schöneres.

    :)^

    Zitat

    Interesse kann man auch unbewusst erzeugen - bzw. dann ist es eben einfach da.

    Damit hast du Recht, aber: Warum davon abhängig machen. Ich nehme die Sache gern selbst in die Hand und hinterlasse Eindruck, oder nicht. Auch hier geht es wieder um das Direkt-Sein.

    Zitat

    Du: "Hey ich find dich interessant und möchte dich kennenlernen!"


    Ich: "Ach ja? Womit habe ich denn Dein Interesse geweckt?"


    Du: Jetzt darfst Du das weiterführen

    Ich: Deine riesengroßen Möpse sind mir ins Auge gestochen! :)^


    - Mal im Ernst: Sie hat gestern einfach nur "ja" gesagt. Du hast mir einen Einstieg geboten. Aber darauf kann ich ja kaum antworten, immerhin seh ich dich nur virtuell durch ein paar Buchstaben ;-)

    Zitat

    Deine riesengroßen Möpse sind mir ins Auge gestochen!

    DAS würde ich Dir im RL nicht wirklich empfehlen


    "Aha. Dann weiss ich ja schon mal, was Dir wichtig ist. Wofür interessierst Du Dich sonst noch?"


    _____________________________________________________________________


    Ein Ja, könnte doch auch so verstanden werden, dass Du sie einfach hättest fragen können, was sie für Hobbies. Lieblingsessen, bevorzugte Farbe, etc. ist. Oder.


    _____________________________________________________________________


    Macht ja nichts, dass Du mich nur virtuell sieht - benutz halt Deine Vorstellungskraft.


    Also - was antwortest Du?

    Zitat

    - Mal im Ernst: Sie hat gestern einfach nur "ja" gesagt. Du hast mir einen Einstieg geboten. Aber darauf kann ich ja kaum antworten, immerhin seh ich dich nur virtuell durch ein paar Buchstaben ;-)

    Und ich dachte immer, es kommt nur auf die inneren Werte drauf an? :-D

    hrs-le - ja, ich kann immer nur von mir aus gehen. DAS ist richtig. Und ich möchte auch nicht von mir auf den Rest der Welt schliessen. Denn ich bin ich. Aber ich glaube, soooo weit bin ich vom grossen Strom denn doch nicht weg. Ich finde mich eigentlich extrem in Ordnung, wenn ich das mal so sagen darf.


    Natürlich habe ich schon mit Menschen gesprochen und nach realtiv kurzer Zeit das Gefühl gehabt, diese Person schon "ewig" zu kennen. Ich glaube, das ist uns allen schon passiert.


    Nun ja - Du beschreibst Dich als Jäger. Dann kann ich Dir nur empfehlen, verletz die Beute nicht einfach, sondern erlege sie fachgerecht. Alles andere ist "Tierquälerei".


    Brotherhood - natürlich sind die inneren Werte wichtig. Die schliessen aber gewisse Äusserlichkeiten, für die JEDER was tun kann nicht aus!

    Zitat

    - Mal im Ernst: Sie hat gestern einfach nur "ja" gesagt. Du hast mir einen Einstieg geboten. Aber darauf kann ich ja kaum antworten, immerhin seh ich dich nur virtuell durch ein paar Buchstaben

    Überleg dir mal, welche Werte du an der Frau wichtig findest. Also ich teste immer nach ihrer Weiblichkeit und ihren Humorgefühl. Ich würde z.B. darauf Antworten: "du bist aber ganz schon einfach zu haben, so siehst du gar nicht aus" natürlich mit spielerischen unterton. Und immer tief in die Augen schauen! Wenn sie darauf einsteigt und anfängt immer weiblicher zu werden, dann sag ich es ihr irgendwann, dass sie ein warmes Gefühl in mir weckt, und ich möchte sie wiedersehen bei mir zu Hause oder sonstwo ;-)


    Sei einfach spontan, wenn du nicht weißt was du zu sagen hast, sag einfach " wow... ich bin sprachlos! Ich weiß nicht was, aber irgendwas an dir nimmt mir die Luft zum sprechen!" usw.


    Beschreibe einfach deine Erfahrungen, die du mit ihr in dem Moment hast. Das ist immer besser, als trockenes: wo kommst du her? was studierst du? usw.

    War für Donnerstag mit einem Mädchen verabredet doch jetzt hat sie mir eben per Sms abgesagt.


    Soll ich auf die Sms antworten oder einfach abhacken?


    Sie schrieb folgendes:


    Hi, wie gehts dir?


    eine Sms die dich warscheinlich entäuschen wird und es tut mir Leid...Ich denke, dass ich am Donnerstag nicht mit dir zur Kirmes gehen werde. Ich habe gemerkt, dass du mehr von mir erwartes...das trifft mich sehr. Zurzeit bin ich jedoch in einer schwierigen Phase und ich möchte lieber vermeiden mich in etwas rein zustürzen, dass ich versauen werde. Es tut mir leid.


    ___


    Eigentlich ist ja alles klar...aber würde trotzdem wissen ob ich antworten soll und was sollte ich schreiben?

    NEIN,,,, nicht Antworten...


    Was willst du mit einer Antwort erreichen ? Freundschaft ?


    Jede Frau wenn einen Mann abserviert hofft das er in ihrer Sammlung "der seelenlosen Müllablader" bleibt!


    Abstand, Abschreiben, vergessen...


    Du tust 1. dir nur weh 2. wird sie evtl. garnicht die Wahrheit sagen 3. biederst du dich an.


    Hast du das Nötig?

    Zitat

    Eigentlich ist ja alles klar...aber würde trotzdem wissen ob ich antworten soll und was sollte ich schreiben?

    Ist schwierig zu beurteilen, wenn man nicht weiß, wie ihr euch kennengelernt habt, wie oft ihr euch schon gesehen habt und wie sie zu der Meinung kommt, dass du mehr von ihr willst. Mal relativ spekulativ betrachtet klingt das so, dass ihr euch schon ein paar Mal gesehen habt, du auch Annäherungsversuche gestartet hast, diese aber nicht konsequent durchgezogen hast. Wärst du konsequent gewesen, dann hätte sie dich an Ort und Stelle abgewiesen, bzw. du hättest Erfolg gehabt. So ist jetzt aber deine Anziehung geschwunden und sie serviert dich ab.


    Du hast nun verschiedene Möglichkeiten, zu reagieren. Wie dir Toorop bereits empfohlen hat, kannst du die SMS einfach ignorieren. Wenn du das Mädel mal wieder siehst, tust du so, als sei nix gewesen und fängst von vorn an (diesmal machst du es besser).


    Wenn du der Meinung bist, dass sie mit dir spielt, oder dich ungerechtfertigt abserviert, oder du ein bischen spielen willst, dann schreib morgen eine SMS: "Süß." Nichts weiter, keine Anrede, keinen Namen drunter. Nur drei Buchstaben und einen Punkt.


    Damit zeigst du ihr, dass du sie nicht ernst nimmst. Das provoziert unter Umständen eine Reaktion.


    Es gibt dann drei Möglichkeiten. Entweder sie ruft dich an, dann musst du sie ein bischen hops nehmen ("Habe mich aus Versehen vertippt, die blöden Wurstfinger sind schuld.") und sagen, dass du nicht viel Zeit hast, aber dich gern nochmal mit ihr verabreden möchtest. Auf Vorwürfe gehst du nicht ein. Wenn Vorwürfe kommen, dann sagst du, dass das alles "schreckliche Missverständnisse sind", die am Telefon nicht geklärt werden können und dass du gleich auflegen musst ("Sarah müsste jeden Augenblick hier sein"). Entweder sie will sich nochmal verabreden, oder: "Dann eben nicht." Dann wird aufgelegt. Schlechte Emotionen führen noch eher dazu, dass sie dich nochmal anruft, als gar keine Emotionen. Sie sagt sich: "Wie kann es sein, dass er so mit mir umspringt?"


    2. Möglichkeit: Sie schreibt dir eine SMS. Wahrscheinlich sowas wie "WTF?" oder "Hallo? Wie bist du drauf" oder krasser, je nachdem wie sie so tickt. Poste die SMS, dann können wir das diskutieren. Generell würdest du diese SMS ignorieren, oder wenn Vorwürfe kommen, nochmal "Süß" zurück schicken. Sie soll dich anrufen. Das musst du provozieren.


    3. Es kommt nix mehr. Dann: Abschreiben. Bzw. die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sie sich irgendwann nochmal melden könnte. Damit aber bitte keine Hoffnungen verbinden.


    Sie klingt etwas konfus. Ich wäre da vorsichtig. Klingt nach einer schwierigen Person, die nicht unbedingt Harmonie versprüht. Ich schätze, deine Chancen sind bei dieser Frau im Augenblick sehr schlecht. Aber du hast noch Möglichkeiten. Nimm in Kauf, sie ganz zu verlieren, das ist der einzige Weg.

    Also - ich weiss nicht. Für mich klingt das nach wie vor sehr steif, festgefahren, einstudiert. Ja, ich weiss - die "Anfänger" wollen was Praktikables in ihr Repertoire aufnehmen können. Und dennoch, dem ganzen fehlt einfach die Leichtigkeit. Ich werde mal darüber nachdenken, welche "leichten" Möglichkeiten es geben könnte. Ob ich welche finden kann, weiss ich nicht.

    Zitat

    Eigentlich ist ja alles klar...aber würde trotzdem wissen ob ich antworten soll und was sollte ich schreiben?

    hmm also ich würde mich toorop zu 99% anschließen. Wozu willst du ihr denn antworten? Doch sicherlich nur deshalb, weil du hoffst, dass sie es sich nochmal anders überlegt. Oder interessiert dich das Seelenheil der Schnecke so sehr, dass du gerne ihren Psychologen spielen möchtest? und wenn du dich weiter mit ihr abgiebst, dann denkt die eh "uh, ich bedeute dem soviel, der kümmert sich um mich, auch wenn ich nichts von ihm will. Den kann ich um den Finger wickeln"


    1. Ist das nicht ehrlich


    2. beförderst du dich in eine Gefühlslage, wo von dir aus sich was entwickeln kann, aber von ihrer Seite her zu 90% nichts kommen wird. Und da wir hier nicht im märchen sind, wir sie sich auch nicht irgendwann Hals-über-kopf in dich verlieben.


    Und selbst wenn sie dich ungerechtfertig abserviert, was willst du tun? Trotzig dich mit ihr streiten, oder schnippige SMS schreiben? Macht irgendwie keinen Sinn, denn falls ihr euch mal wieder seht, es ihr seelisch oder gefühlsmäßig besser geht, es einfasch nur peinlich wird und du dir alle pläne für die Zukunft verbaust.


    Und jetzt kommts: Du verbaust dir nicht nur die Zukunft mit der Frau, sondern auch mit allen ihren Freundinnen. Ich hab das ganze schonmal selber erlebt und bei sowas trotzig reagiert. Dass bringt dir wirklich am aller wenigsten.


    wenn du einfahc nichts tust und sie irgendwann mal wieder siehst, dann habt ihr ein lockeres gespräch, du kannst sie nach irehm Wohlbefinden fragen. Wenn sie dich dann fragt, warum du nicht geantwortet hast, dann sagst du einfach, du wolltest ihr den Freiraum geben, den sie zu der Zeit benötigt hat und bla bla bla. Besser kannst du dich garnicht profilieren. und wenn dann eine ihrer Freundinnen ankommt und sagt "Hey, hattest du nicht mal was mit meiner Freundin X", dann sagst du "ja, aber sie musste eine schwierige zeit durchmachen und da hab ich ihr ihren Freiraum gegeben".

    Zitat

    Sie klingt etwas konfus. Ich wäre da vorsichtig. Klingt nach einer schwierigen Person, die nicht unbedingt Harmonie versprüht. Ich schätze, deine Chancen sind bei dieser Frau im Augenblick sehr schlecht. Aber du hast noch Möglichkeiten. Nimm in Kauf, sie ganz zu verlieren, das ist der einzige Weg.

    klar und was hat er damit erreicht? Er kämpft um sie, merkt, dass sie ihm mit ihrer Art übelst auf den Sack geht und was dann? Willst du der Frau, die derzeit irgendwie gefühlsmäßig total verwirrt ist dann auch noch eine Trennung antun, in einer Beziehung, die sie am Anfang garnicht wollte und wo sie sich dann, wenn sie sich drauf einlässt, 100% extrem rein steigert?

    Brotherhood

    Ich geben keinen Ratschlag, was man tun soll. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich sehe eine Möglichkeit, hier durch negative Emotionen nochmal ein bischen Bewegung in die Sache zu bringen. Ob man das macht, oder nicht, entscheide ich nicht.


    Du hast Mitleid mit dieser Frau. Du unterstellst, dass sie fair mit student20b umgeht. Ob das angemessen ist, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht spielt sie nur Spiele.


    Hast du das schonmal erlebt: Eine Frau sagt oder schreibt dir, dass es mit euch erstmal nichts wird, weil sie sich ihrer Gefühle nicht sicher ist, weil sie in einer schwierigen Phase ist, weil sie es nicht versauen will? Du hast Verständnis, gibst ihr Geduld und Zeit..... Nach ein paar Tagen zieht sie mit einem krassen Typen um die Blöcke.....


    Noch nicht erlebt?


    Es geht um die Frage, was will der student20b von dieser Frau. Vielleicht fühlt er sich nicht gut mit der Abweisung, vielleicht ist er verknallt in diese Frau und will nicht so schnell aufgeben. Vielleicht geht es ihm am Arsch vorbei. Jede Frau kann einen Mann mit einer Investition von 9cent und zwei Minuten Tippzeit für eine SMS abservieren. Nimmt man es hin, oder spielt man weiter? Ist es fair, wenn man weiter spielt? Ich glaube, diese Frage kann man von außen, ohne Kenntnis der Umstände nicht beantworten. Nirgendwo habe ich geschrieben, dass man ihr absichtlich weh tun, oder sonstigen Schaden zufügen soll.


    Du redest hier von "Trennung antun" und einer "Beziehung, die sie gar nicht wollte". Junge, Junge. Du fährst schwere Geschütze auf. Es geht um eine einfache Verabredung. Nicht mehr, nicht weniger.