Chrysantheme, bitte die Supermarkt Geschichte weitererzählen ;-D


    So wie du schreibst, klingt es, als hätte es dir gefallen. Wenn das so ist, dann hat der Herr ja Glück gehabt. Ich glaube, neun von zehn Frauen hätten ihm wohl eine gescheuert ]:D


    .


    .


    gehtso


    # 18 Wollt ihr euch auf einen Schlag bei sehr vielen Männern auf einer Party beliebt machen? Ganz einfach: Hüllen fallen lassen ]:D


    Nein, mal im Ernst. Aus meiner Sicht brauchen Frauen solche "Regeln" nicht. 19 Regeln was Frau machen soll/nicht machen soll....naja. Mädels, zieht euch nicht an wie Tussis, zieht euch nicht an wie Mauerblümchen und habt euren Spaß. So bringt ihr die Männer dazu euch anzusprechen oder zum Tanzen aufzufordern (aus meiner Sicht).

    Weltenarchitekt,


    danke für deine Antwort, ich denke du reflektierst sehr gut und in der Situation, wenn es dann nach dem Studium irgendwann ernster kommen sollte, habe ich bei dir die innere Vorstellung, das du dich richtig entscheiden wirst. Die ewige Versuchung, das Spiel mit dem Feuer werden manche Menschen auch nie vergessen, aber schlimm ist das nicht, eher Pfeffer für die Seele.


    Chrysantheme, da hat dich einer geküsst, und wenn es jetzt absolut nicht dein Typ gewesen wäre, was für eine Reaktion hättest du dann gezeigt?


    Ich glaube ich hätte mich in den allermeisten Fällen fies geekelt, ich mag schon so keine Umarmungen von sehr fremden Menschen, das ist schon unangenehm.


    Selbst wenn dieser Mensch mir gefallen hätte, Bestrafung wäre auf den Fuß gefolgt. Allein wegen der Grenzüberschreitung.


    Bei Gefallen einen blutigen Lippenbiss, bei Nichtgefallen drastisches Repertoire.

    _Themroc_

    Zitat

    Nein, geh los.

    Heute stand sie fast genau neben mir. Aber es war kein Blickkontakt möglich. Normalerweise sehe ich sie immer in einer geschlossenen Gruppe mit ein paar anderen Mädels. Heute war nur eine bei ihr. So eine Chance krieg ich nicht wieder denk ich mir. Das zwei Kerle aus meiner Klasse hinter mir herlaufen ist mir egal. Sie unterhält sich mit ihrer Freundin und ich weiß, wenn ich da bin höhren sie auf zu reden und ich stehe total im Vordergrund. Mir fällt absolut nichts kreatives ein. Aber ich laufe weiter, stehe jetzt vor ihr und frage "Na am Wochenende wieder in der Disco?". Sie "Ja". "Ich nicht aber vieleicht sehen wir uns einandermal da wieder". Sie wieder "Ja". Ich: "Ciao" und gehe weiter. Keine ahnung ob sie noch was gesagt hat.


    Nächste Pause sehe ich sie wieder kurz in ihrer Mädelsgruppe und sie werfen mir immer wieder Blicke zu. Anscheinend habe ich mich vorerst von der Masse abgehoben und gezeigt das ich nicht nur unter Alkohol in der Disco Hallo sage.


    Ich hätte wenigstens fragen können, was machst du am Wochenende und wenn dann nichts käm immer noch fragen ob sie in die Disco geht. :-/


    Aber ok. So ist es gelaufen. Ihrem Gesichtsausdruck nach, war sie nicht direkt abgeneigt. Bei meiner eröffnung auch kein Wunder wenn sie nicht viel sagt.


    Wenn ich sie denn nächste mal Abends wo treffe, sollte ich locker mal hingehen können. Außerhalb der Schule finde ich es wesentlich leichter.


    Außerdem bin ich jetzt froh es versucht zu haben, unabhängig davon wie es weitergeht. :-)


    Xan

    Zitat

    Außerdem bin ich jetzt froh es versucht zu haben, unabhängig davon wie es weitergeht.

    Du hast auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung getan.

    Zitat

    "Na am Wochenende wieder in der Disco?". Sie "Ja". "Ich nicht aber vieleicht sehen wir uns einandermal da wieder". Sie wieder "Ja". Ich: "Ciao"

    Das ist der typische Interviewstil, den du meiden solltest. Bestenfalls kannst du dir noch einen Spaß daraus machen und das Mädel ein bischen aufziehen: "Kannst du auch noch was anderes sagen als 'Ja'?"


    Besser ist es, offene Fragen zu stellen, worauf sie nicht mit ja oder nein antworten kann. Zumindest, wenn es nicht um Entscheidungen sondern um ein Gespräch geht.


    Einen entscheidenden Fehler begehst du darin, dass du dich zu sehr auf diese Frau fixierst. Das ist zwar verständlich und auch nachvollziehbar, gleichzeitig wird dir aber dein Begehren zum größten Feind, weil du unentspannt bist oder wirst. Ich möchte dir den Rat geben, vor allem mit dir gänzlich fremden Mädels zu sprechen (ohne "diese eine" dabei aus dem Fokus zu verlieren). Dabei kannst du am meisten lernen und es ist eigentlich relativ egal, was aus so einem Gespräch heraus kommt, weil man sich ja nicht kennt und aller Voraussicht nach nie wieder sehen wird. Fange das Gespräch an, nicht mit dem Gedanken das Mädel verführen zu wollen, sondern einfach nur zum Zeitvertreib und mit der Intention, dass es für euch beide lustig oder bereichernd wird. Versuche einfach, sich bietende Gelegenheiten beim Schopf zu packen und mit Mädels zu reden. Wenn du dich nicht auf ein Ziel fixierst, wirst du unglaublich entspannt. Wenn du merkst, dass du die Fähigkeit hast, mit fremden Mädels ins Gespräch zu kommen, dann passiert aber auch noch etwas anderes: Du fühlst dich extrem gut, weil du auf der "Handlungsebene" bist und dir klar wird, dass du ganz gezielt ein Gespräch anfangen kannst, was dir den Weg ebnet, neue Menschen kennen zu lernen, und jetzt kommt der Trick: überwiegend wird das auf positive Resonanz stoßen. Das ist wirklich die Wahrheit! Ganz selten reagiert eine Frau mal angepisst, wenn man sie freundlich anspricht. Uninteressiert, ja, das kommt vor. Aber richtig ablehnend-angepisst, das ist selten. Und sehr oft ergeben sich auch wirklich angenehme Gespräche. Ich nenne das: "mich warm quatschen". Es dient nur dazu, energiemäßig auf ein gutes Niveau zu kommen.


    Wenn ich zu heiklen Dates gehe, oder weiß, dass ich in einer bestimmten Situation auf eine Frau treffe, von der ich was will, aber bereits ein leichtes Maß an "Verspannung" die Situation beherrscht, dann ist warmquatschen die beste Medizin dagegen. Ich gehe dann auf die Frau mit dem Bewusstsein zu, dass ich auch jede Menge andere Möglichkeiten habe. Natürlich weiß ich, dass ich andere Möglichkeiten habe. Ich weiß es, so wie jeder Mensch das weiß, theoretisch. Es ist jedoch etwas gänzlich anderes, dies auch zu fühlen.

    Tommi83

    Zitat

    Ein ermutigender Gedanke, wenn man sich klar macht, wie wenig eigentlich nötig ist, um glücklich zu sein.

    Ja, solche "kleinen" Momente oder Gesten können grad im Alltag so wichtig sein. Meine Kollegin hat mir gestern eine Nachspeise aus der Kantine mitgebracht und extra ein lächelndes Gesicht auf den Deckel gemalt, da hab ich mich doppelt gefreut:-).

    Zitat

    Auf der anderen Seite hat mir meine Tanzpartnerin letztens Kekse aus ihrer Heimat mitgebracht, innerlich hab ich gestrahlt.

    ;-)Nur innerlich? Ich hoffe doch, sie hat dir auch angesehen, dass du dich gefreut hast? Oder hast du die Kekse betont cool entgegengenommen?

    Zitat

    Hör doch nicht auf zu erzählen, wenns gerade spannend wird

    Naja, ;-) ich habe eigentlich nur aufgehört, weil es nicht viel mehr zu erzählen gab. Wir haben uns ein paar Sekunden angeschaut, dann ist er lächelnd weitergegangen. Ich denke, dass

    _Themroc_

    die Situation sehr richtig eingeschätzt hat:

    Zitat

    dass die Aktion nicht auf ein bestimmtes Ergebniss oder Erfolg angelegt war - so verstehe ich das jedenfalls. Damit fühlt die Frau sich auch nicht gedrängt oder in Gefahr: es war beim Einkaufen.

    Genau so habe ich das empfunden; es war ein schönes und prickelndes Erlebnis ohne ein bestimmtes Ziel...vielleicht war es für den Küsser eine Art Mutprobe? Ich bin heute noch davon beeindruckt, dass er das getan hat. Männlich dominant eben;-)


    Wäre mir das zu nachtschlafender Zeit passiert, vielleicht noch allein auf offener Straße, sähe das ganz anders aus - da hätte ich mich mit Sicherheit bedroht gefühlt. Oder auch in der Disko...unvorstellbar, sich da einfach so küssen zu lassen. :|N Das wäre dann ganz klar belästigend. Da hätte ich auch sicher ähnlich reagiert, wie

    Kuhlio

    vermutet hat:

    Zitat

    Ich glaube, neun von zehn Frauen hätten ihm wohl eine gescheuert ]:D

    Ich neige eigentlich nicht zu Gewalttätigkeiten, aber ich hätte ihn sicher weggeschubst.

    SombrePrintemps

    Zitat

    Selbst wenn dieser Mensch mir gefallen hätte, Bestrafung wäre auf den Fuß gefolgt. Allein wegen der Grenzüberschreitung.

    Du hast recht, es war eine Grenzüberschreitung, aber ich habe sie ja zugelassen. Das ganze ging recht schnell, wie _Themroc_ schon sagte,

    Zitat

    dass der Kerl nicht 1/10 Sekunde zögerlich war (vielleicht hat er sich in einer Ecke vorbereitet ;-) ), sowas muss aus einem Guss rüberkommen.

    und sooo lange hat der Kuß nicht gedauert, dass ich die Gelegenheit gehabt hätte, ihm blutige Lippen zu verpassen. Und das lag auch nicht in meiner Absicht. Mir hat diese Kuß-Aktion gefallen und auch der Typ, es war eben stimmig und ich denke heute noch gerne daran.

    Chrysantheme,


    da bin ich froh für dich, das der Typ nicht so ein Ekeltyp war sondern jemand, der dir gefallen hat.


    Zum Glück sind alle besondere Situationen nicht immer schlimm, sondern auch mal erfreulich.


    Wenn ich an das Wort Grenzüberschreitung denke, muß ich jetzt gerade an etwas weniger amüsantes denken.


    Das mir richtig plastisch vor meinen Augen wieder passiert. Das ist mir passiert und es ist keine erfundene Geschichte.


    Die Situation, wo in GB damals so ein Typ mich in die Ecke ziehen wollte zum ..... .


    Dann mir auch noch ganz stolz seinen steifen Großen mir ins Blickfeld hält und mich sprachlich kurz überzeugen will es mitten in einem Club über der Tanzfläche auf einem Gang zu treiben.


    Sehe da drauf, bleib ganz ruhig und sag ganz nüchtern: " Was ist denn das für ein weißes Teil, gefällt mir nicht, vergiss es."


    Bin dann gegangen ohne einen Blick zurück.

    _Themroc_

    Es ist mir noch ein Bedürfnis, dir zu sagen, wie sehr ich mich wieder über deinen letzten Post amüsiert habe; jetzt ganz ehrlich gemeint, nicht dass es wieder zu einem

    Zitat

    Anflug von Missverständnis

    kommt;-).


    Allein schon das hier, einmalig formuliert;

    Zitat

    In dieser Küche entstehen auch die ganzen "Bad Guy"-Schnief Fäden von Frauen hier im Bez-Forum. Aus dem Missverständnis, sie sei nun ja etwas ganz anderes, die letzte Cola in der Wüste für den einsamen Wolf.

    ;-D




    Übrigens hat mir vor Jahren mein Opa dein Oskar-Wilde-Zitat , auf mich gemünzt, in mein Poesiealbum geschrieben. Passenderweise. ]:D

    Zitat

    "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden."

    SombrePrintemps

    Zitat

    Die Situation, wo in GB damals so ein Typ mich in die Ecke ziehen wollte zum ..... .

    :-o Das ist ja krass, hat er dich einfach so "gegriffen" ? Oder habt ihr vorher zumindest getanzt oder geredet? Ich weiß nicht, ob ich da hätte ruhig bleiben können:

    Zitat

    Sehe da drauf, bleib ganz ruhig und sag ganz nüchtern: " Was ist denn das für ein weißes Teil, gefällt mir nicht, vergiss es."

    Ich denke aber, du hast da richtig reagiert! :)^

    hrs-le

    Zitat

    Besser ist es, offene Fragen zu stellen, worauf sie nicht mit ja oder nein antworten kann. Zumindest, wenn es nicht um Entscheidungen sondern um ein Gespräch geht.

    Da hast du vollkommen Recht, an sich weiß ich das auch. MK hat in so vielen von seinen Beiträgen erwähnt, wie wichtig das doch ist. Muss ich dran arbeiten. :)^

    Zitat

    Ich nenne das: "mich warm quatschen". Es dient nur dazu, energiemäßig auf ein gutes Niveau zu kommen.

    Das muss ich auch mal wieder und viel regelmässiger machen, bei diesen Gesprächen habe ich bis jetzt glaube ich echt die besten Erfahrungen gemacht.

    Zitat

    Es ist jedoch etwas gänzlich anderes, dies auch zu fühlen.

    Genau daran habe ich heute morgen noch gedacht. Zwar selten aber hin und wieder hatte ich dieses Gefühl mal. Heute morgen habe ich mich gefragt wann es wohl mal wieder kommt, weil ich das gute Gefühl vermisse.

    Zitat

    sondern einfach nur zum Zeitvertreib und mit der Intention, dass es für euch beide lustig oder bereichernd wird.

    Und das ist für mich gerade Gold wert. Mit der Einstellung habe ich schon lange keinen Tag und kein Gespräch mehr begonnen.


    Danke für deinen Beitrag


    Xan

    Nochmal ein kurzer Zwischenbericht:


    Ich habe das Uni-Mädel wieder in einigen Vorlesungen gesehen, haben ganz normal miteinander gesprochen und uns wieder verabredet. Dieses Treffen fand schon statt.


    Ich habe beim Gehen einfach mal ihre Hand genommen, dass lässt sie, zumindest kurze Zeit zu, sobald sie aber in einem Schaufenster der Stadt irgendwas entdeckt hat, löst sie sich wieder von mir und macht keinerlei Anstalten wieder meine Hand zu nehmen.


    Ganz so schnell wollte ich dann doch nicht aufgeben, habe den Arm bei passender Gelegenheit um sie gelegt und wieder ihre Hand genommen. Sie hat sich aber auch davon wieder gelöst. Der Stimmung zwischen uns beiden tat es aber keinen Abbruch. Liege ich richtig mit der Vermutung wenn ich sage, sie mag mich, aber nur als einen Freund?

    rr

    Zitat

    Dieses Treffen fand schon statt.

    Das ist doch gut, dass sie sich nach wie vor mit dir trifft. Vergiss mal diesen dämlichen Freundes-Quatsch. Man trifft einen neu kennengelernten Mann nicht so oft, wenn es nur um reine Freundschaft geht. Aber auch sowas merkt man doch und zwar nicht daran, ob sie nun deine Hand nimmt oder nicht, sondern daran wie sie dich anguckt und so weiter.

    Zitat

    Ich habe beim Gehen einfach mal ihre Hand genommen, dass lässt sie, zumindest kurze Zeit zu, sobald sie aber in einem Schaufenster der Stadt irgendwas entdeckt hat, löst sie sich wieder von mir und macht keinerlei Anstalten wieder meine Hand zu nehmen.

    Der junge Mann nimmt zaghaft ihre Hand, sie lässt los und schon ist er abgeschreckt. Ist das dominant? Nein. Ich glaube, dass sie einfach ein bisschen mit dir spielt und dich herausfordert mal einen Schritt weiter zu gehen.

    Zitat

    Liege ich richtig mit der Vermutung wenn ich sage, sie mag mich, aber nur als einen Freund?

    Nein, völlig falsche Schlussfolgerung. Jetzt reiß dich mal zusammen, du scheinst ja förmlich auf Signale ihrerseits zu warten, die dich eeendlich in deiner Annahme bestätigen, dass du nur zum guten Freund taugst. Du hast da ein sehr schlechtes Selbstbild. Sie mag dich, sie mag dich wirklich und zwar als Mann und nicht nur als Freund, aber es liegt in deiner Hand sie endlich mal zu küssen und euren Begegnungen einen sexuellen Touch (pun intended ;-D) zu verleihen.


    Stell dir mal vor, du wärst der Megaverführer, furchtlos und bereit sie zu verführen. Wie würde der roadrunner-Megaverführer wohl vorgehen? Mal dir das mal in allen Einzelheiten aus, spüre das damit verbundene Gefühl von Selbstsicherheit und dann ran an die Buletten ;-)

    Chrysantheme

    Schöne Geschichte mit den beiden Typen. Die Kuss-Aktion ist mal sowas von genial, das will ich auch irgendwann nochmal ausprobieren. Vielleicht hat der Typ The Holiday gesehen gehabt ;-)

    SombrePrintemps

    Zitat

    ich denke du reflektierst sehr gut und in der Situation, wenn es dann nach dem Studium irgendwann ernster kommen sollte, habe ich bei dir die innere Vorstellung, das du dich richtig entscheiden wirst. Die ewige Versuchung, das Spiel mit dem Feuer werden manche Menschen auch nie vergessen, aber schlimm ist das nicht, eher Pfeffer für die Seele.

    Danke für deine Worte :-)

    WA

    Ich grabe mal Posts von dir aus, auf die ich nicht aus der Hüfte geschossen was sagen wollte.

    Zitat

    Die Frage ist: Muss ich dieser Anziehungskraft irgendwann nachgeben, so dass ich darüber hinauswachsen kann und ihr irgendwann so wenig Bedeutung beimesse, dass das Thema für mich uninteressant wird (muss ich das erledigen, um erfüllt sterben zu können)?

    Die Antwort ist nein. Ganz klar ist der Satz nicht konstruiert, ich verstehe: Kann ich mich mutwillig aus dem Spiel zurückziehen, vielleicht weil ich alle Partien gespielt habe, oder greift der Sisyphos-Mythos? Die Antwort ist nein, der Mythos greift. Die Angelegenheit die dich umtreibt, uns hier, bleibt wahrscheinlich relevant dein ganzes Leben lang, das ist meine Einschätzung. Es gibt jetzt immer mal diese TV-Berichte oder Kino-Filme über Rentnersex. Das sind nicht nur alte Ehepaare, da ziehen Mädels ins Heim und halten Ausschau, weil sie Bock haben.


    Der Rückzug: ich könnte mir den nach Lhasa vorstellen, wahrscheinlich nur, weil ich nicht da war. Denn selbst wenn du im Reinen und ruhig gestellt bist, dann wird die Sache an dich heran getragen, kennen wir doch, das kann vehement ablaufen.

    Zitat

    Ich weiß nicht, ob es auf diese Frage (jetzt) eine Antwort gibt. Wahrscheinlich nicht.

    Gut getippt. Die Vorstellung "muss ich das erledigen", ist - 'tschuldigung - naiv. Den Faden gibt es, weil dieser technokratische Ansatz mit Frauen nicht funktioniert. Und die sind überall. Im Kanzleramt :-o. Der techn. Ansatz hält die westliche Zivilisation - leidlich - in Bewegung, aber nicht das Mann/Frau-Ding. Strich drunter gibt es nicht, vergiss'. ;-)

    Zitat

    Im übrigen sollte man sich als Mann auch immer mal die Frage stellen, was man eigentlich tut, wenn beim Sex mal was schief geht und die Frau von Abtreibung nichts hält.

    Hm, Schiffen muss man Steinblöcke, Ballast in den Kiel legen, um sie seefest zu bekommen. You're not the only ship adrift on this ocean. Die anderen kentern. Ich würde sagen: keine Angst vor neuen Aufgaben. ;-D

    Zitat

    Genauso, wie mich mein Empfinden von Anziehungskraft zu allerlei Frauen verunsichert und ich mir die Frage stelle, ob ich da noch irgendwas erledigen muss, so weiß ich auch, dass ich keine halben Sachen mache. Wenn ich mich einmal dazu entschließe Familie zu gründen, dann ziehe ich das durch.

    Halbe Sachen können auch mal das optimale Ergebnis deiner Bemühungen sein. Weißt du, was das Problem mit subjektiver Stärke ist? Sie verführt uns dazu, die Bodenhaftung zu verlieren. Die halben Sachen sind das Ergebnis, wenn man die Scheuklappen ab- oder nicht anlegt, oder eben nicht das Visier runterklappt. Du hältst dann eben viele Fäden in der Hand (oder sie dich umwickelt) und deiner Virtuosität, den Kapazitäten sind Grenzen gesetzt. Die Alternative ist der Karrierist, Fachidiot, Autist.

    Zitat

    Insofern ist es schlicht und ergreifend ein Abwägen der eigenen Prioritäten.

    Und des Öko-Checks. Denn du musst es schaffen, dass die (dir) wichtigen Leute deinen Weg mitgehen. Deine eigenen Prioritäten sind nicht das letzte Maß der Dinge, noch nicht einmal für dich selbst.

    Xan

    Zitat

    Außerdem bin ich jetzt froh es versucht zu haben, unabhängig davon wie es weitergeht.

    Genau darum geht es. Was bleibt denn, wenn die Holde aus deinem Dunstkreis verschwindet? Nervenzusammenbruch? Bei dir werden gerade Weichen gestellt, und das geht über den aktuellen Fall hinaus. Dass du überhaupt darüber nachdenkst, was da passiert, war der erste und wichtigste Schritt. Gerade bist du auf der Pirsch, aber betrachte die Sache auch mal mit mehr Distanz. Die (praktischen) Tipps von hrs-le kann ich nicht ergänzen, geschweige denn toppen.

    Chrysantheme

    Zitat

    Allein schon das hier, einmalig formuliert;

    Zitat

    ... die letzte Cola in der Wüste ...

    Ja, das fand ich auch - als ich das selbst gehört habe. Und hiermit lasse ich den leider verstorbenen Filmzitate-Rate-Faden noch mal aufleben: Aus welchem Streifen habe ich diese Metapher geklaut? ;-)




    Was mich so ein bisschen wundert

    Jungs

    ist, dass so wenig Fragen oder Kommentare zu den "Übergriff"-Geschichten von SombrePrintemps und Chrysantheme kommen. Naja, der Chrysantheme-Küsser wäre wohl jeder gern ;-), aber kann sich jemand vorstellen, der Typ zu sein, der im Club bei einem fremden Mädel blank zieht? Sowas wird hierzulande erst bestraft und dann behandelt. War das das 20-ste Mal mit 50%-iger Erfolgschance? Angelsächsische Folklore?


    Was wir aber auf alle Fälle daraus lernen können: unsere Sorgen sind auch relativ, wie wäre es mal 2 Wochen eine hübsche Frau zu sein? Ich glaube, ich brauch ein paar platonische Freundinnen, um mehr zu erfahren. Noch mal an die Frauen: gib es auch Typen, die ums Verrecken nicht zum besten Freund taugen???

    Zitat

    pun intended

    Hey, WA, wirst ja immer lockerer mit den Anglizismen ;-)

    _Themroc_

    Zitat

    ... die letzte Cola in der Wüste ...

    Keinohrhasen?? ;-D Den Film hab ich gesehen, aber das Zitat ist mir nichtmal aufgefallen; erst beim Lesen deines Posts. Bin auch eher ein visueller als ein auditiver Typ...

    Zitat
    Zitat

    Was mich so ein bisschen wundert

    Jungs

    ist, dass so wenig Fragen oder Kommentare zu den "Übergriff"-Geschichten von SombrePrintemps und Chrysantheme kommen

    Nur kurz, mich wundert das weniger; Übergriffe sind ein heikles Thema, welcher Mann identifiziert sich schon gern damit? Grade im Kontext "Frauenaufreißen"...Ich glaube, das ist kein kongruentes Thema für diesen Faden hier.


    Wobei ich die Aktion des

    Zitat

    Chrysantheme-Küsser

    nicht als Übergriff empfunden habe, wie ich schon betonte. ;-)

    Zitat

    Noch mal an die Frauen: gib es auch Typen, die ums Verrecken nicht zum besten Freund taugen ???

    Bezieht sich diese Frage auf dich? Möchtest du der beste Freund von Frauen sein? Ich glaube nicht an platonische Freundschaft zwischen Mann und Weib...habe sie zumindest noch nie erlebt. Irgendwas prickelt da immer mit rein. Ich hätte auch gern einen platonischen Freund, stelle mir den Austausch sehr interessant vor. Aber es gelingt mir nicht. Habe erst letztens einen Mann wiedergetroffen, mit dem ich vor längerer Zeit eine Affäre hatte..ein sehr charmanter kluger witziger Mensch, den ich gern öfter als "Freund" wiedergesehen hätte. Bloß kam gleich wieder eine sexuelle Komponente ins Spiel, so dass wir wieder auf Abstand gegangen sind. Schade. {:(


    Gibt es hier Männer, die eine enge Freundschaft zu einer Frau pflegen, ohne diese Frau sexuell attraktiv zu finden? Und wenn ja, wie geht das? Die sexuelle Anziehung ignorieren?


    Passend dazu:

    roadrunnerII

    Zitat

    Vergiss mal diesen dämlichen Freundes-Quatsch. Man trifft einen neu kennengelernten Mann nicht so oft, wenn es nur um reine Freundschaft geht. Aber auch sowas merkt man doch und zwar nicht daran, ob sie nun deine Hand nimmt oder nicht, sondern daran wie sie dich anguckt und so weiter.

    Genau.

    Zitat

    Ich habe beim Gehen einfach mal ihre Hand genommen, dass lässt sie, zumindest kurze Zeit zu, ... löst sie sich wieder von mir und macht keinerlei Anstalten wieder meine Hand zu nehmen.

    Ich denke auch, dass das Mädel eindeutig ein Interesse an dir hat, das über "reine Freundschaft" hinausgeht. Ich kenne das von mir auch: frau wartet auf die Berührung des Mannes, entzieht sich dann, um zu sehen, wann er sich wieder "traut" und erneut Körperkontakt herstellt. ;-) Ist ein ganz normales Verhalten, glaube ich:)z .