Also ich könnte durchaus mal wieder Hilfe gebrauchen, bei diesem Mädel verhalte ich mich nämlich wie ein Vollidiot xD, weil ich richtig was von ihr will...


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/547417/


    p.s.:was ist eigentlich aus Stimpy geworden?

    Zitat

    Was'n los hier? Will hier keiner mehr Frauen aufreißen?

    Tsunami

    Es ist doch einfach alles gesagt. Manchmal, wenn ich die ersten hundert Seiten hier nochmal nachlese, bin ich wieder erschlagen von der initialen Wucht, die MK an den Tag gelegt hat. Die Schärfe der Gedanken und die Klarheit in den Formulierungen. Später dachte ich dann: okay, ein neuer Jahrgang, ist halt ein Forum, wird halt wiedergekäut.


    Aber du hast natürlich Recht, ist schon komisch, dass sich kein Rotarsch mehr hierher verirrt. An Google kann's nicht liegen. Aber der Eingangspost ist über 5 Jahre alt, das ist eine Ewigkeit im Leben eines 18-jährigen. Kann auch gut sein, dass die ehemals provokanten Eingangsthesen mittlerweile Folklore sind.


    Zum Schluss ging es auch zu oft um diese eine Frau, die es zu gewinnen galt, wie treffen, was sagen, E-Mail, SMS, Fax oder Brieftaube. Der Ansatz von MK war anders: Menschen öffnen am Beispiel vom "Frauen aufreißen". Das ist meine unautorisierte Version ;-) Bei Frauen sind nämlich Triumpf oder Niederlage besonders süß oder niederschmetternd. Und grad wenn man dabei ist, das eine oder das andere zu erleben, wird einem klar gemacht, dass man – sowohl als auch – das Ergebnis der Bemühungen am besten gleich von sich weist. Es ist ein unauflösliches Paradoxon, dass einen wieder auf sich selber wirft, gerade dann, wenn man sich 'zusammentun' wollte.


    Es bleibt auch immer die Frage: und nu? Dazu müsste sich mal ein Typ vom MK-Format äußern, das heißt mit derselben analytischen Kraft und der gleichen Beharrlichkeit. Schwierig, denn es ginge nicht mehr um "die Frauen", sondern um ein Individuum. Selbst wenn die Fragen beantwortet würden, die Gültigkeit der Antworten wäre beschränkt.

    Roadie

    Zitat

    Lieber verführe ich zur Zeit ein und dieselbe Frau jeden Tag aufs Neue

    Wie schön, das gerade von dir zu lesen, unserem notorischen Sorgenkind ;-) Cheers!

    Tommi

    Zitat

    die "Leader" dieses Fadens sind nun mit dem täglichen Aufreißen ein und der selben Frau beschäftigt

    Moin, Leader ... Deine Maßnahmen in der Richtung sind ja wohl der Hammer. Glatt ein eigener Faden. Also bitte ;-) Was ich bei dir bewundere: nicht nur die super Ideen, auch die Konsequenz, mit der dann ans Werk gegangen wird. Der Mann setzt um, was er erdacht hat. Männliche Kerntugend, Erfolg unvermeidbar.


    Das weiß Tommi auch, liebe Rote, versprecht euch nicht zu viel von einer PM. ;-D

    Holabiene

    Zitat

    oder ihm wurde das hier alles zu blöd

    Und, haben wir die Wahl?

    Soweit es MK betrifft

    MK ist Legende, auch wenn er nicht viel auf diesen Status geben wird. Ich schätze mal, wenn es um das Frauenaufreißen geht, dann würden 99 von 100 Männern erbärmlich gegen ihn abstinken.

    Themroc

    Zitat

    Es ist doch einfach alles gesagt.

    Das ist vollkommen richtig.


    Es wurde nur noch nicht alles verstanden und getan. Das ist der springende Punkt.

    Zitat

    Manchmal, wenn ich die ersten hundert Seiten hier nochmal nachlese, bin ich wieder erschlagen von der initialen Wucht, die MK an den Tag gelegt hat.

    Das ist wirklich krass. Das wird ihm so schnell keiner nachmachen.

    Zitat

    Die Schärfe der Gedanken und die Klarheit in den Formulierungen.

    Auch das ist krass.

    Zitat

    Später dachte ich dann: okay, ein neuer Jahrgang, ist halt ein Forum, wird halt wiedergekäut.

    Ja, so ist das in der Regel. Und der neue Jahrgang wird nicht unbedingt besser als der vorherige. Manchmal kostet man unerwartet einen vorzüglichen Tropfen, und manchmal gärt einfach nur alles vor sich hin. Ganz ähnlich wie beim Frauenaufreißen. ;-D

    Zitat

    Der Ansatz von MK war anders: Menschen öffnen am Beispiel vom "Frauen aufreißen".

    Genau das ist der Punkt, den wohl nur die wenigsten verstanden haben.

    Zitat

    Das ist meine unautorisierte Version ;-)

    Ich authorisiere das jetzt einfach mal. :)^

    Zitat

    Und grad wenn man dabei ist, das eine oder das andere zu erleben, wird einem klar gemacht, dass man – sowohl als auch – das Ergebnis der Bemühungen am besten gleich von sich weist. Es ist ein unauflösliches Paradoxon, dass einen wieder auf sich selber wirft, gerade dann, wenn man sich 'zusammentun' wollte.

    Das ist der Punkt, der es auf den Punkt bringt. :)^

    Zitat

    Es bleibt auch immer die Frage: und nu? Dazu müsste sich mal ein Typ vom MK-Format äußern, das heißt mit derselben analytischen Kraft und der gleichen Beharrlichkeit. Schwierig, denn es ginge nicht mehr um "die Frauen", sondern um ein Individuum. Selbst wenn die Fragen beantwortet würden, die Gültigkeit der Antworten wäre beschränkt.

    Das nenne ich Wahrheit – in vollem Umfang und in voller Gänze.


    Mehr gibt es wirklich nicht zu sagen. ;-) :)^

    Da war dann mal die Frau, wo meinte – warum auch immer – "Wir können zu mir gehen." Ich sagte nur "Hä? Ich kenn' dich gar nicht." Sie meinte dann "Männer lieben es doch, unverbindlichen Sex zu haben." Ich überlegte kurz und meinte dann "Wirklich?"


    Hmm...