@ malguckn:

    Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich kriege ja auch immer Deine Stimmungsschwankungen mit. Von völlig frustriert und "Schnauze voll!" bis hin zu überschwänglichem Optimismus und "Da draussen sind lauter tolle Frauen, man muss nur auf Sie zugehen!"


    Ging mir in der Vergangenheit ja oft genug genauso. Phasen in denen ich sehr entspannt war und mich schon auf jede Gelegenheit gefreut habe, wenn ich mit Frauen flirten durfte.


    Und dann wieder der Absturz nachdem man trotz wochenlanger ernstgemeinter Bemühungen, ständigem "über-seinen-Schatten-springen" und "Ich dränge Sie zu nichts und gebe Ihr die Zeit, die Sie braucht" trotzdem mal wieder voll gegen die Wand gelaufen ist und wieder mal nicht versteht, warum man jetzt wieder mal alles vermasselt hat.


    Es ist gut und in Ordnung sich hier im Forum darüber auszukotzen. Seelenhygiene. Immer noch besser, als deswegen an der Flasche zu hängen oder sich daheim einzuigeln. (Sich ein paar Tage mal einzuigeln ist vollkommen ok, nach so einer Erfahrung)


    Und es tut auch gut, wenn man mitbekommt, dass es anderen Männern auch so geht. Dass man nicht er einzige Volltrottel ist, der diese Probleme hat.


    Und manchmal gibt es sogar vereinzelte Postings von Frauen, die einem auf einmal doch das Gefühl geben, nicht der totale Idiot zu sein, für den man sich in so einem Moment vielleicht hält.


    Un dann hat man wieder ein wenig Abstand und kann sich mit der Situation arrangieren...oder vielleicht sogar wieder den Mut fassen, auf Frauen erneut zuzugehen. Auch wenn es oft anstrengend ist. Auch wenn man oft nicht weiss, wie das Spiel eigentlich gespielt wird. Auch wenn man sich dann immer wieder mal eine blutige Nase holt. Und auch wenn man sich manchmal wünscht, dass es einem die Frauen manchmal ein klein wenig einfacher machen.


    Und dann gibt es diese seltenen Momente wo man feststellt, dass es durchaus auch vereinzelt Frauen gibt, die einen interessiert anschauen und man vielleicht nur die Hand auszustrecken braucht.


    Man sieht aber die Sternschnuppe am Himmel nicht, wenn man frustriert zu Boden starrt...


    Liebe Grüße von Stimpy, der momentan auch den Blick auf den Boden gerichtet hat... @:)

    Hallo liebe Regelwerker *:)


    Nach einer längeren Auszeit meinerseits, die einer 15-monatigen Beziehung geschuldet war, bin ich nun froh sagen zu können, dass ich wieder dabei bin!


    Ich habe mich wieder ein bisschen eingelesen, weil ich vieles über diese lange Zeit vergessen hatte.


    .


    .


    So hatte ich auch recht schnell nach dem Ende meiner Beziehung seit langer Zeit mal wieder ein erstes Date! Das Mädl, nennen wir sie Katharina, habe ich vor längerem über einen Freund kennengelernt. Also rief ich sie an, vereinbarte das Treffen, sie freute sich total und wir gingen Kaffee trinken.


    Die Unterhaltung hierbei war ganz nett, ohne in irgendeiner Weise spektakulär zu sein. Als wir unsere Cappuccino (auch Cappuccinos oder Cappuccini) ausgetrunken hatten, hatte sie offensichtlich noch Zeit, sodass ich sie zu mir nach Hause einlud, meine Wohnung zu besichtigen und einen Film anzuschauen ( ;-D )


    Beim Film habe ich angefangen, Körperkontakt herzustellen, der auch erwiedert wurde. Meinen Kussversuch, zu dem ich während des Films ansetzte, blockte sie aber ab (ich küsste ihr rel. unbeholfen auf den Hals stattdessen).


    Nachdem der Film zu Ende war, brachte ich sie zum Bahnhof, händchenhaltend. Als ihr Zug eintraf, (und jetzt war ich echt überrascht!), zog sie mich her und küsste mich auf den Mund. Ich war wirklich perplex von der Aktion, hatte eigentlich nicht mehr damit gerechnet! Der Kuss war dementsprechend auch alles andere als gut. Zumindest aus meiner Sicht ;-D


    Das ganze ist jetzt fast 2 Wochen her. Eigentlich wollten wir uns letzten Sonntag schon wiedersehen, aber das Treffen sagte sie ab, weil sie zu tun hätte. Sie bot mir aber diesen Freitag (also morgen bzw. heute) als Ersatztermin an, wo ich natürlich nicht nein sagte. Montag Abend teilte ich ihr mit, dass ich Dienstag Geburtstag hatte, woraufhin sie mich gerne am Dienstag besucht hätte. Ich habe ihr jedoch gesagt, sie solle nicht böse sein, aber ich möchte es bei Freitag belassen. Da ist sie nicht weiter drauf eingegangen, aber sie hat mich zu meinem Geburtstag am folgenden Tag angerufen. Ich sagte, ich würde sie Mittwoch Abend anrufen, kam aber nicht dazu und schrieb (Fehleralarm, Zurückfallen in alte dumme Verhaltensweisen!) ihr heute Vormittag eine SMS, wies ihr ginge und ob sie am Abend zuhause sei, weil ich sie anrufen wollte, es ginge "u.a. um unser Treffen morgen :-/ "


    Sie hat leider nicht darauf geantwortet, obwohl sie die SMS ziemlich sicher gelesen hat. Nun stellt sich mir die Frage, wie ich damit umgehen soll: Morgen nocheinmal anrufen und evtl. das Treffen doch noch auf die letzte Sekunde realisieren (u.U. auch eine Absage bekommen) oder einfach gar nichts machen?


    .


    .


    Es fällt mir schon beim Schreiben auf, ich mache mir zu viele Gedanken. Nichts desto Trotz bin ich wieder total offen für Gedanken, Meinungen, Anregungen und Kritik 8-)

    Meine Güte – sorry habe erst das Regelwerk gelesen :)z Aber ich falle gleich vom Stuhl *muahahahaha* so genial geschrieben!!! Schade habe ich den Tread erst jetzt entdeckt ;-) Danke – der ist echt genial (und ja – Du hast so ziemlich mit allem recht (finde ich))!

    Meine Güte – sorry habe erst das Regelwerk gelesen :)z Aber ich falle gleich vom Stuhl *muahahahaha* so genial geschrieben!!! Schade habe ich den Tread erst jetzt entdeckt ;-) Danke – der ist echt genial (und ja – Du hast so ziemlich mit allem recht (finde ich))!

    @ Kuhlio:

    Ruf Sie einfach an. Dann hörst Du auch gleich, wie Ihre Stimmung ist.


    Hat Sie Dir denn schon für heute zugesagt oder ist das alles noch offen? ":/


    Stell Dich darauf ein, dass Sie heute nicht kann. Und wenn Du Sie am Telefon hast merkst Du ja, ob Sie überhaupt noch Interesse an einem weiteren TReffen hat.

    Zitat

    Un dann hat man wieder ein wenig Abstand und kann sich mit der Situation arrangieren...oder vielleicht sogar wieder den Mut fassen, auf Frauen erneut zuzugehen. Auch wenn es oft anstrengend ist. Auch wenn man oft nicht weiss, wie das Spiel eigentlich gespielt wird. Auch wenn man sich dann immer wieder mal eine blutige Nase holt. Und auch wenn man sich manchmal wünscht, dass es einem die Frauen manchmal ein klein wenig einfacher machen.


    Und dann gibt es diese seltenen Momente wo man feststellt, dass es durchaus auch vereinzelt Frauen gibt, die einen interessiert anschauen und man vielleicht nur die Hand auszustrecken braucht.

    Falls es Euch tröstet: Mir ging es seinerzeit nicht anders, und das ist über zehn Jahre her. Es geht immer irgendwie weiter, auch wenn es (mal wieder ;-)) nicht mehr danach aussieht. Manchmal geht einfach alles schief, und dann ist man enttäuscht und wütend. Aber das darf man auch sein! Warum denn auch nicht? Wie viele Frauen sitzen mit der besten Freundin zusammen, trinken Weißwein und schimpfen auf "die Männer", weil sie gerade von ihrem Freund verlassen wurden? Als Single ist man phasenweise sehr frustriert, und dann muss der Frust raus! Irgendwann muss man auch wieder aufstehen, aber manchmal muss es ja nicht der Zweckoptimismus sein. Ich halte es da mit dem guetn alten Stanley Spadowski ;-)

    Vorgeschichte siehe 5 Posts weiter oben ;-)


    Ich habe sie vorhin in 5 Minuten Mittagspause kurz angerufen. Habe vorher deinen Post leider nicht gelesen gehabt Stimpy. Als grenzenloser Optimist habe ich mich natürlich darauf eingestellt, dass das schon irgendwie hinauen würde. Hat es natürlich nicht.


    Sie sagte mir, es handele sich um ein Missverständnis und aufgrund der SMS dachte sie, ich wollte das Treffen absagen und sie habe sich deswegen mit einer Freundin verabredet. Ich war (und bin es immer noch) natürlich entsprechend sauer, habe ihr gesagt, dass ich mich schon die ganze Woche auf unser Treffen gefreut hätte & das ganze für mich so aber keinen Sinn hätte. Sie ließ das unkommentiert und ich hab dann aufgelegt, weil meine Mittagspause zu Ende war. Kurz darauf bekam ich von ihr eine SMS, dass es ihr wirklich leid tue und sie nächste Woche zu mir kommen könne, sie aber gleichzeitig verstehen würde wenn ich nicht wollte und wenn es mir zu blöd sei lassen wir es sein.


    .


    .


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich erst einmal Gras über die Sache wachsen lasse, oder ansonsten wie (oder ob überhaupt?) ich ihr möglichst humorvoll (will ja nicht als Mann-Zicke rüberkommen) mitteilen soll, dass ich zwar interessiert bin, sie wieder zu sehen, aber wirklich keinen Bock hab, mich verarschen zu lassen. Dazu kommt, dass meine Zeit wirklich begrenzt ist. Mein einziges Zeitfenster ist am Dienstag Nachmittag. Und zur Not noch Mittwoch Abend. Blöd gelaufen die ganze Sache, denn etwas Interesse scheint ja noch da zu sein...

    @ Kuhlio

    Warum hast du ihr denn extra (so klingts) mitgeteilt, dass du Geburtstag hast am darauffolgenden Tag, wenn du sie da gar nicht sehen wolltest?


    Ich finde, ein paar Sachen (Geburtstag, kein Anruf, komischer Smiley bei der SMS) können den Eindruck erwecken, du hast gar nicht so wirklich Interesse. Daher verstehe ich ihre Reaktion, sich mit einer Freundin zu treffen, ganz gut. Andererseits hätte ich an ihrer Stelle erst mit dir telefoniert, da das Treffen mit dir ja fest stand.


    Ansonsten würde ich dir raten, einfach ein neues und baldiges Treffen auszumachen und das abzuhaken. Sie hat sich jetzt mehrmals entschuldigt wegen Freitag und damit sollte das alles erledigt sein.

    Zitat

    aber wirklich keinen Bock hab, mich verarschen zu lassen

    ??? Vielleicht hab ich deinen Text ja missverstanden, aber wo zum Henker hat sie dich vararscht? Blöd ists gelaufen, von beiden Seiten. Mehr sehe ich da nicht.

    @ Kuhlio:

    Draus lernen!


    In Zukunft klare Absprachen treffen und klare Aussagen machen!


    Überleg Dir was DU willst. Wenn Du Sie wiedersehen willst, ruf Sie an und lade Sie ganz konkret zu Dir ein oder meinetwegen zum Essen etc. Aber geh nicht wieder davon aus, dass sich das "von alleine irgendwie ergibt".


    Du hast passiv abgewartet....dann kann sowas eben dabei herauskommen. Das nächste Mal gehst Du auf Sie zu und wenn Sie dann nicht will, wird Sie es Dir schon sagen.

    Zitat

    von ihr eine SMS, dass es ihr wirklich leid tue und sie nächste Woche zu mir kommen könne, sie aber gleichzeitig verstehen würde wenn ich nicht wollte und wenn es mir zu blöd sei lassen wir es sein.

    Das hier klingt für mich ein bisschen so, als wäre Sie sich selber noch unschlüssig und hält sich ein Hintertürchen offen, falls Sie es sich dann doch anders überlegt. Spielt letztendlich auch keine Rolle. Mit Mutmassungen und Vermutungen kommst Du hier nicht weiter. Also sprich Sie an und schau was passiert.