Ich habe nie verstanden, wieso die noch zusammen sind. Seit ich meinen Mann kenne, schlafen die beiden nicht nur getrennt, sondern haben auch getrennte Wohnzimmer. Das große Wohnzimmer ist durch eine Schiebetür getrennt.


    Das Schlimme ist ja, dass es noch nicht mal sein Haus ist ... Er tut nur immer so. Und jetzt terrorosiert er seine Frau noch mit dieser Haushaltsgeldgeschichte.


    Meine Schwiegermutter hat mal erzählt, dass sie gekocht hat. Er kam dann in die Küche, nahm den Teller, warf das essen weg und meinte sowas wie: So einen Dreck esse ich nicht.


    So was würde mein Mann einmal machen ....Gott sein Dank ist mein Mann nicht wie er.

    Mh, 100 punkte würde ich sagen. Der alte Sack benimmt sich so,weil er es kann.


    Dein Mann wäre hier mal gefragt gewesen,sich vor dir zu stellen und stop zu sagen.


    Genau da ist das Problem. Und es zieht kreise. Wahrscheinlich wird der Schwiegervater sich nicht ändern ,aber dein Mann muss sich eindeutig positionieren.


    Du bist sehr lieb das du da verständnis für deinen Mann zeigst.


    Richtig wäre es , wenn dein Mann Weihnachten bei dir bleibt.


    Du bist nicht verantwortlich für die Beziehung von deinem Mann zu seinen Vater.


    Und du musst auch deinen Mann nicht beschützen.


    Nicht böse sein ,wenn ich das jetzt sage,aber dein Mann muss glaub ich endlich erwachsen werden und sich gerade machen vor seinem Vater.

    Zitat

    So was würde mein Mann einmal machen ....Gott sein Dank ist mein Mann nicht wie er.

    Joah. Da fragt ma sich schon, wie aus seiner Familie so ein guter Mann kommen kann. ;-D


    Frag ich mich bei meinem ständig.

    Zitat

    dein Mann muss glaub ich endlich erwachsen werden und sich gerade machen vor seinem Vater

    Wird vermutlich in seinem ganzen Leben nicht passieren, wenn man so lange (offenbar bis er die TE kennenlernte ?) Zuhause unter diesem Terror gelebt hat wird man das nie wieder ganz los. Dementsprechend kann er den Vater eigentlich nur meiden, wobei auch da die Frage ist ob er das schaffen kann.


    Ich sehe es aber auch so: Eigentlich müsste dein Freund an Weihnachten Zuhause bleiben und eigentlich sollte er den Kontakt zu seinem Vater soweit runter schrauben wie es geht. Zudem solltet ihr die Mutter mal ernsthaft ins Gebet nehmen, da die beiden keine echte Ehe mehr führen sollte sie den Sack rauswerfen und sich scheiden lassen.

    Ich habe die Mutter schon mehrmals gefragt, wieso die überhaupt noch zusammen sind. Von ihr kommt dann immer nur ein Schulterzucken.


    Der Kinder wegen kann es ja nicht sein. Mein Mann ist 32 und seine Schwester 26, beide also alt genug. Wobei seine Schwester trotz super Beruf, gutem Verdienst und langjährigem Freund noch zuhause wohnt, wer weiß warum. Scheint bequem zu sein, wenn man morgens noch von Mutti das Brot geschmiert bekommt.


    Wegen der finanziellen Abhängigkeit? Vielleicht merkt sie ja jetzt, dass es auch ohne sein Geld geht und nabelt sich langsam ab.

    Dein Mann gehört wahrscheinlich zu der Sorte Mensch, die niemals aus ihrer Haut rauskönnen. Was allerdings nicht heißt, daß du diesen


    dämlichen Affentanz um diesen Patriachen mitmachen mußt. Was die Mutter sich gefallen läßt - ohne Worte. Aber ich kenne sowas auch. Mein Vater meinte immer, Alle sollten nach seiner Pfeife tanzen. Hat man Widerworte gegeben und er hatte einen schlechten Tag, ja dann wurde geschimpft und gezetert fast bis zum Herzinfarkt. Es war hinterher sogar so, daß in einem Wohnzimmer 2 Fernseher nebeneinander liefen. Einer mußte dann Kopfhörer tragen. Mir wäre sowas zu blöd. Aber meine Mutter behauptet immer fest und steif, daß sie eine tolle Ehe geführt habe. :-X

    @ DanielCraig

    Nordi hat es super geschrieben/beschrieben.


    Ich kenne auch so etwas, du kannst nichts dran ändern, es gibt solche bösartige Menschen. Dein Mann sitzt zwischen 2 Stühlen, es ist sein Vater (Eltern) und du, bist seine Frau, er will es bestimmt allen beiden recht machen.


    Zieh dich zurück, ärgere dich nicht mehr, es liegt nicht an dir. Ich habe mich auch über Jahre (20 Jahre) geärgert und aufgeregt, du/man kann es nicht ändern, die sind so bösartig.

    @ Nordi84**

    Ich glaub schon das so etwas zu schaffen ist, sich in dem Maße zu ändern.


    Das wäre für den Mann Der TE ein Befreiungsschlag und die Möglichkeit sich in seiner Persönlichkeit weiterzuentwickeln.


    Es wird wahrscheinlich nicht einfach ,aber so etwas ist zu schaffen.


    Ich habe ähnliches auch schon hinter mir.


    Es ist ein Prozess ,der einige Jahre dauern kann. Aber es ist es Wert.


    Natürlich hinterlässt man mit so einer Veränderung auch Trümmer, vieles ist nicht mehr so wie es war, aber man ist frei und selbst bestimmt.

    Hallo du,


    wir haben eine ähnlichen Geschichte.


    Unser Umgang damit:


    Kontaktabbruch zum Schwiegervater bzw. Vater meines Mannes, nur noch Kontakt zur Schwiegermutter. Diese leidet zwar, dass sie nur alleine auf Besuch kommen darf. Dies ist aber nicht unser Problem: sie hat sich entschieden, mit diesem Mann zu leben, nicht wir.


    Mein Partner hat zu seinem Vater den Kontakt abgebrochen; die Kindheit war die Hölle und er leidet heute noch drunter. Dieser Preis ist genug hoch, da kann man nicht einfach lauschige Kaffeekränzchen abhalten und tun, als wäre alles in Butter, wenn die Beziehung Vater - Sohn so zerrüttet ist.


    Deshalb besteht auch kein Kontakt zwischen unserer Tochter und dem Schwiegervater. Zu gross ist die Angst, dass sie unter seinem Verhalten leiden muss, und da haben wir den Riegel geschoben, schon bei der Geburt. Wenn jemand zu seinen eigenen Kindern so grob ist, muss er sich nicht wundern, wenn man ihm die Enkel nicht anvertraut.


    Es muss nicht sein, dass noch eine weitere Generation leidet.


    Wie schon geschrieben wurde, kann man deinen Schwiegervater nicht ändern. Aber du kannst entscheiden, ob du dir das antun willst.


    Jemand, der sich so benimmt, muss auch damit rechnen, dass man sich abwendet.


    Alles Gute dir!

    @ SilkPearl

    Ich nannte den Schwiegevater nicht alter Sack wegen seines Alters,


    sondern wegen der Art und Weise wie er mit seinen Mitmenschen umgeht.


    Wollte damit einen gnazigen Tyrann beschreiben.


    Ich würde niemals einen alten Menschen nur weil er alt ist so bezeichnen. Ich denke das wurde auch von den meisten hier verstanden.

    Das hört sich alles ziemlich seltsam an. Die ganze Familie ist doch merkwürdig. Der Vater von dem Schwiegervater ist seit 2 Jahren tot und niemand weiß das? Ich frage mich da, wer hat den denn beerdigt? Das muss doch jemand gewußt haben. War das auch so ein altes Ekel , so dass alle froh waren nichts von dem zu sehen und zu hören?


    Und Dein Mann und seine Schwester konfrontieren ihren Vater nicht damit? Ich würde mich darüber voll aufregen wenn mein Vater mir den Tod des Großvaters verschweigt, selbst dann wenn ich diesen Großvater nicht ausstehen konnte.


    Bist Du sicher dass der Vater als junger Mensch nicht vielleicht noch ganz umgänglich war und er im Alter immer widerlicher wird.


    Der Großvater war viellleicht genauso? Bist Du Dir da sicher dass Dein Mann davon so garnichts hat?

    Du kannst das Problem nur für Dich und Deine Familie lösen, indem Du und Dein Mann Euch einig seid.


    Dein Schwiegervater ist der VERSAGER , nicht Du, auch nicht Dein Mann. Hilf Deinem Mann sich emotional von seinem Vater zu distanzieren. Zeig ihm das es nicht wichtig ist was der Schwiegervater sagt , sondern wie Ihr beide zusammen haltet. Es ist für Euch wirklich ungemein wichtig das ihr Euch gegenseitig schützt und vertraut und versteht. Es kann nicht sein, dass sich Dein Mann nicht den verbalen Entgleisungen des Vaters entgegenstellt, die er gegen Dich ausbringt.


    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ihr beide diesen Menschen am besten meidet und ihn nicht an Euren Familienleben teil haben lasst. Alles was der über Eure Famile weiß wird er in seinem Sinne nutzen Euch und vor allem Dich zu mobben.


    Eine Schlüsselrolle spielt wie schon oben beschrieben Dein Partner. Wenn der nicht mitzieht in dieser Sache dann wirds unschön für Euch.


    Er sollte auch bei der nächsten Gelegenheit seinem Vater klar sagen was ihr von dessen blöden Sprüchen haltet. Er hat genug Günde vor seiner eigenen "Tür zu kehren". So ein Ar...h !! :(v