Zitat

    Prinzipiell bin ich ja auf ne schlechte nachricht eingestellt. Denn wir beide sagen ja es stimmt zwischen uns was nicht. Klar das das nix positives sein kann.


    Ich möchte halt nur sehr gern dran arbeiten um weiter zusammen zu bleiben


    ob sie das auch so sieht?

    Ich würde sagen, das hängt von Dir ab.


    Wenn Du bereit bist, sie anzuhören, wäre das ein erster Schritt, damit ihr zusammen bleiben könnt.

    Zitat

    Mir gehts verhalten. Mein Herz schlägt richtig fest, und mir bis zum Hals aber ich versuche ruhig zu bleiben. Irgendwo wünsche ich mir das alles am liebsten einfach ein großes missverständnis war und wir eigentlich nur über 1-2 kleinigkeiten reden.

    Ja, ich würde auch nicht gleich vom schlimmsten ausgehen, schon allein deshalb, weil es nichts bringt, wenn Du Panik schiebst und damit alles vermasselst.


    Da ihr jetzt ein Jahr zusammen sein, könnte es beispielsweise die "Kleinigkeit" sein, dass Du Euren Jahrestag vergessen hast.


    "Kleinigkeit" schreibe ich mal in Anführungszeichen, weil solche "Kleinigkeiten" manchmal eine große Bedeutung bekommen können.


    Fällt Dir etwas dazu ein, um was für Kleinigkeiten es gehen könnte?

    Jahrestag ist schon rum den hab ich nicht vergessen. Sie ist auch nicht so der Typ der das groß feiert (ich auch nicht).


    An kleinigkeiten der letzten tage/wochen fallen mir nur folgende dinge spontan ein:


    - Das ich mittwoch scherzhaft gesagt hab "vermisst du mich nicht mehr?" .. hat sie vielleicht als schweren vorwurf aufgefasst


    - das mit den tagen wo sie sich um mich gekümmert hat, da hab ich meine dankbarkeit wirklich geäußert und sie hat mehrmals gesagt "das hab ich gern gemacht, wirklich" also die theorie haben hier ja manche auch aber die würd ich nicht näher in betracht ziehen


    - das ich ihr nach dem WE wo sie antibiotika nahm sagte "das macht dich irgendwie unkuschelig" war auch eher als scherz gemeint aber da sie sich darauf entschuldigt hat, hat sie das vielleicht auch als vorwurf gedeutet.


    Meine mutter meint wie gesagt auch sie kann sich nicht vorstellen das sie über ein jahr beziehung einfach so weg schmeißen würde. Die beiden haben sich sehr viel unterhalten, auch über sehr persönliche details (kindheit meiner freundin, psychische probleme usw) die beiden reden also wirklich sehr offen und freundschaftlich miteinander. Auch mit mir hat sie über diese dinge gesprochen.


    Meine Mutter findet es jedoch auch etwas komisch wie sie sich verhält, aber sagt auch ich soll durchhalten und das leben geht weiter egal was passiert.

    @ Mond+Sterne

    Es ist natürlich so, und da hast du Recht, dass man dem Partner nicht unverhofft etwas "an den Kopf werfen" sollte. Wenn man Redebedarf hat, dann stelle ich mir das aber eher so vor:


    "Du Schatz, ich würde gern mit dir über etwas sprechen, das mich belastet. Ich möchte das gern persönlich mit dir besprechen, weil es am Telefon und bei Whatsapp nicht so toll ist. Ich hab leider heute und morgen keine Zeit, aber wir wollten uns ja dann und dann treffen, da können wir das dann besprechen, bis dahin werde ich mich zurückziehen, weil ich das zuerst mit dir klären möchte und nicht einfach normal weiter machen kann wie bisher"


    So funktioniert meiner Meinung nach eine respektvolle Partnerschaft auf Augenhöhe. Würde mein Partner dann, verunsicherterweise, darum bitten zu erfahren worum es geht würde ich ihm das thema nennen oder, wenn es um Trennung ginge, darauf verweisen, dass man sich im Gespräch darüber detailliert austauschen kann. Es ist für den anderen dann auch unangenehm und mit Wartezeit verbunden, aber besser als urplötzlich sein Verhalten so grundlegend zu ändern und zu denken, der andere merkt es nicht.

    Egal, wie es heute verläuft, ich finde, du solltest an deinen sogenannten Scherzen arbeiten. Es sind weder Scherze, sondern es zeigt deine Bedürftigkeit und genau so klammernd wirkst du auf mich. Ich war früher auch so und deshalb empfinde ich es heute als sehr unangenehm.

    Zitat

    Jahrestag ist schon rum den hab ich nicht vergessen.

    :)^

    Ja, das sind so die "Kleinigkeiten", die Dir einfallen.


    Welche Kleinigkeiten werden ihr wohl einfallen?


    Vermutlich ganz andere.


    Ich denke, wenn ihr auf der Ebene miteinander redet, habt ihr gute Chancen.


    Und für diejenigen, die das Drama lieben, ;-) kann ich nur sagen, auch in solchen "Kleinigkeiten" liegt jede Menge Zündstoff.


    Deshalb also die Anführungszeichen.


    :)_

    @ Drachkin123

    Zitat

    "Du Schatz, ich würde gern mit dir über etwas sprechen, das mich belastet. Ich möchte das gern persönlich mit dir besprechen, weil es am Telefon und bei Whatsapp nicht so toll ist. Ich hab leider heute und morgen keine Zeit, aber wir wollten uns ja dann und dann treffen, da können wir das dann besprechen, bis dahin werde ich mich zurückziehen, weil ich das zuerst mit dir klären möchte und nicht einfach normal weiter machen kann wie bisher"


    So funktioniert meiner Meinung nach eine respektvolle Partnerschaft auf Augenhöhe.

    Ja.


    Ich stelle mir, vor die Freundin ist noch relativ jung und unerfahren, und geht deshalb nicht besonders souverän mit der Situation um.


    Aber bei allem Verständnis für die Freundin gebe ich Dir insofern Recht, dass sie es ihm mit ihrem Verhalten ganz schön schwer macht.

    Ich bin ja nicht IMMER so....


    ich war einfach unsicher.


    wie gesagt wir sind beide um die 30.


    was beziehungen angeht hat sie mehr erfahrung als ich. sie hatte schon 1-2 langjährige beziehungen.. das hier ist meine erste die länger als ein jahr geht.

    Das wäre etwas, was Du bei Bedarf mit Deiner Freundin klären müsstest, wie Deine Scherze bei ihr ankommen.


    Wie sie hier bei anderen Diskussionsteilnehmern ankommen, das kann für Dich eine Gedankenanregung sein. Aber letztlich ist es doch egal!?

    Ich weiß jetzt selbst das es blöd ankam, aber wenn ich unsicher bin denke ich oft nicht 5 sekunden nach bevor ich eine nachricht sende, was bei mir schon häufiger folgen hatte.


    Ich hab auch selbst schon oft genug zu anderen gesagt das konversation per text einfach scheiße ist besonders wenns um probleme ansprechen geht, mache den fehler aber selbst dann genauso dumm.

    Eher sie ;-D ich hätte es ja am liebsten direkt am donnerstag besprochen.


    wie gesagt... mir persönlich fällt nicht ein was ICH getan/gemacht haben könnte das sie sich wirklich trennen will.


    Eine trennung ihrerseits würde also mit etwas zusammenhängen womit ich nichts zu tun habe. Von daher hätte ich dann so oder so keinerlei einfluss drauf.


    Wenn das "problem" etwas mit meinem verhalten zu tun haben sollte, könnte man das doch sicherlich lösen finde ich. Ich denke 1 Jahr beziehung schmeißt man doch nicht weg nur weil sich der partner 1-2x unpassend verhält? Es war ja jetzt nichts gravierendes das ich besoffen vor ihren augen andere mädels angemacht hab oder sonstwas.


    Ich hab ja auch schon mehrere dinge toleriert wo sie sich mal daneben verhalten hat.. sie hat sich dafür entschuldigt, ich hab gesagt "ist schon ok :)" und damit wars für mich erledigt.