Meine Freundin ist so oft unvernünftig...macht mich traurig!

    Hallo,


    ich schilder mal kurz mein Problem, denn damit macht mich meine Freundin immer sehr traurig und lässt mich an der Zukunft zweifeln.


    Meine Freundin (28) und ich (36) sind nun schon seit über 1 Jahr zusammen, aber es kommen immer wieder Situationen, die mich nachdenklich und traurig stimmen.


    Zum Beispiel ist sie so oft unvernünftig: Sie macht sehr oft die Nacht zum Tag, bleibt auch in der Woche ellenlange wach, bis 1,2 oder fast 3 Uhr, auch wenn sie schon um 7 Uhr aufstehen muss. Daraus resultiert dann auch noch, dass sie 1. unruhig schläft und 2. mich damit auch vom Schlaf abhält und 3. ist sie dann abends, wenn wir auf der Couch sitzen 20-21 Uhr so müde das sie mehrmals kurz einschläft.


    Letztes Wochenende hat sie sogar die ganze Nacht durchgemacht mit ihren Freundinnen, ist erst morgens um 7-8 Uhr nach Hause gekommen und dann schlafen gegangen. Die Krönung war, dass sie ca. 10 Tage davor krank war, sogar Antibiotika genommen hat, aber meinte sie wäre wieder gesund und das würde nichts machen.


    Als Ausrede kommt dann immer, sie sei ja schließlich erwachsen und alt genug selbst zu entscheiden wie lange sie wach bleibt und wann sie nach Hause kommt.


    Und genau das Verhalten stimmt mich sehr traurig! In meinen Augen ist es sehr unvernünftig! Klar bin ich nicht ihr Vater, aber so ein Verhalten ist doch nicht ok!


    Oder wie seht ihr das? Soll ich über alles hinweg sehen?

  • 43 Antworten
    Zitat

    Als Ausrede kommt dann immer, sie sei ja schließlich erwachsen und alt genug selbst zu entscheiden wie lange sie wach bleibt und wann sie nach Hause kommt.

    Ich würde das nicht als Ausrede sondern als Tatsache bezeichnen. Meine Mutter hat mir auch immer vorgeschrieben, wann ich daheim sein musste, bis zum zarten Alter von 25. Ich bin dann immer extra lang weggeblieben und oh Schreck, jetzt mit über 50 passiert mir das auch noch ab und zu, dass ich um 5 Uhr früh nach Hause wanke... Schön ist es :-)

    Also für mich hat langes munter bleiben nur bedingt was mit Vernunft zu tun ;-)


    Gibt ja doch eben einfach Leute die mehr Nachteulen sind.. Unvernünftig wäre es in meinen Augen, wenn das lange munter bleiben sie in ihrem Alltag wirklich beeinträchtigen würde, also so dass sie ihren Job nicht mehr richtig hin bekommt, dauernd verschläft usw.


    Solange das nicht der Fall ist find ich das per se erstmal nicht schlimm.

    Zitat

    Letztes Wochenende hat sie sogar die ganze Nacht durchgemacht mit ihren Freundinnen, ist erst morgens um 7-8 Uhr nach Hause gekommen und dann schlafen gegangen.

    Und wo liegt das Problem? Darf man mit 28 nicht mehr ausgehen und ordentlich feiern? Grad am Wochenende und mit Freundinnen?


    Da versteh ich ehrlich gesagt nicht so ganz was dich daran stört sorry..

    Zitat

    Als Ausrede kommt dann immer, sie sei ja schließlich erwachsen und alt genug selbst zu entscheiden wie lange sie wach bleibt und wann sie nach Hause kommt.

    Ich würde das auch nicht als Ausrede bezeichnen.. es ist einfach eine Aussage die letztendlich auch stimmt.. sie ist schlicht und einfach alt genug selbst zu entscheiden wann sie schlafen geht, wie lange sie feiert, ob sie fit genug ist,...


    Problematisch ist bei euch da einfach dass du das ganz anders siehst und nicht so nachtaktiv bist..


    Warum genau ist so ein Verhalten in deinen Augen denn nicht ok?

    Zitat

    Als Ausrede kommt dann immer, sie sei ja schließlich erwachsen und alt genug selbst zu entscheiden wie lange sie wach bleibt und wann sie nach Hause kommt.

    Deine Freundin braucht keine Ausrede. Sie ist erwachsen und alt genug selbst zu entscheiden wie lange sie wach bleibt und wann sie nach Hause kommt.


    Wenn dich ihr verhalten so stört und du selbst nichts mit Parties und lange aufbleiben anfangen kannst, ihr das aber wichtig ist, dann passt ihr vielleicht einfach nicht so gut zusammen?


    Ich finde da gibt es kein richtig oder falsch. Im besten Fall hat man als Partner einfach ähnliche Vorstellungen wie man sein Leben verbringt.

    Zitat

    Warum genau ist so ein Verhalten in deinen Augen denn nicht ok?

    Weil sie mich vom schlafen abhält oder wach macht, es sicher nicht gesund ist, erst um 1,2, 3 Uhr schlafen zu gehen und dann um 19-20 Uhr kurz einzuschlafen...


    Nach ihrer Krankheit war sie kaum gesund, da macht sie schon wieder so eine starke Belastung für ihren Körper... Sie hätte ja auch einen Rückfall bekommen können, daher sollte sie sich in meinen Augen erstmal wirklich richtig auskurieren.

    Zitat

    Nach ihrer Krankheit war sie kaum gesund, da macht sie schon wieder so eine starke Belastung für ihren Körper... Sie hätte ja auch einen Rückfall bekommen können, daher sollte sie sich in meinen Augen erstmal wirklich richtig auskurieren.

    Ich denke, dass kann sie selbst noch am besten entscheiden.


    Finde ihr Verhalten nicht falsch oder unvernünftig.

    Ok wenn sie dich so stört, dann versuche eine Lösung zu finden, dass sie dich nicht mehr vom schlafen abhält.. wenn sie munter bleiben will sollte das für dich ok sein.. weiß ja nicht wie eure wohnliche Situation ist, aber sie könnte ja bis sie selbst schlafen geht eben im Wohnbereich bleiben und du gehst eben ins Bett wenn du müde wirst.. in getrennten Räumen wird sie dich wohl nicht mehr so stören können ;-)


    Allgemein gibts sogar Studien, das Menschen mit hohem IQ meistens länger als 00 Uhr munter bleiben ;-) :=o nur mal so als kleines Detail.. und in Punkto ungesund, das ist immer relativ.. wie schon gesagt, es gibt eben Nachteulen.. abgesehen davon ist deine Freundin noch jung, und auch ein Schlafpensum deutlich unter 8 Stunden am Tag werden ihr gesundheitlich nicht schaden..


    Wie auch schon geschrieben: solange ihr Alltag dadurch nicht beeinträchtig wird ist doch alles ok.. ;-)

    Zitat

    in meinen Augen

    Korrekt geschrieben: in deinen Augen.. aber wie du auch schon geschrieben hast, du bist nicht ihr Papa..


    Und letztendlich kann sie selbst am besten beurteilen ob sie schon wieder fit genug ist.. und auch wenn sie es nicht ist, tja dann ist sie letztendlich selbst schuld..


    Solltest du ihr gegenüber diese Punkte auch so formulieren wie sie hier im Forum rüber kommen, finde ich das weit bedenklicher als ihr Verhalten, welches wohlgemerkt absolut normal ist..


    Deine Einstellung hingegen finde ich irgendwie schon extrem spießig und vor allem kommt mir vor möchtest du auch kein Verständnis für sie haben.. du möchtest einfach das sie deine Meinung annimmt, früh ins Bett geht, keine langen Partys mehr feiert,...


    Vl. solltest du wirklich mal überlegen ob ihr da so gut zusammen passt?

    Für mich ist es eine Belastung wenn ich um 22.00 oder sonst wann ins Bett muss.


    Da freut man sich doch über "Schlafen wie tot" und "Nachteulen" Männer, denn dieses "Ich bin älter als du, ich weiß was für dich gut ist", da würde ich sehr schnell sehr wütend werden.

    Zitat

    Weil sie mich vom schlafen abhält oder wach macht

    Dann soll die leiser sein, damit sie dich nicht weckt.

    Zitat

    ...es sicher nicht gesund ist, erst um 1,2, 3 Uhr schlafen zu gehen und dann um 19-20 Uhr kurz einzuschlafen...

    Da gibt es 1000 Dinge die eher nicht gesund sind. Das ist noch harmlos. Außerdem hat jeder einen anderen Rhythmus.

    Zitat

    Nach ihrer Krankheit war sie kaum gesund, da macht sie schon wieder so eine starke Belastung für ihren Körper... Sie hätte ja auch einen Rückfall bekommen können, daher sollte sie sich in meinen Augen erstmal wirklich richtig auskurieren.

    Sie war doch auskuriert, wenn die Erkrankung 10 Tage her war.

    Zitat

    Weil sie mich vom schlafen abhält oder wach macht, es sicher nicht gesund ist, erst um 1,2, 3 Uhr schlafen zu gehen und dann um 19-20 Uhr kurz einzuschlafen...

    Warum hält sie dich vom schlafen ab? Steh auf, geh ins Bett, schlaf und gut ist's.


    Woher kommt dieser Schwachsinn, dass spät schlafen gehen ungesund wäre? Ich müsste mich quälen um vor Mitternacht ins Bett zu kommen und für mich passt dieser Rhythmus bestens.

    Zitat

    Nach ihrer Krankheit war sie kaum gesund, da macht sie schon wieder so eine starke Belastung für ihren Körper... Sie hätte ja auch einen Rückfall bekommen können, daher sollte sie sich in meinen Augen erstmal wirklich richtig auskurieren.

    Deine Freundin ist 28 und nicht 82....da kann man sich durchaus schonmal eine Nacht um die Ohren schlagen.


    Ich würde eher mal drüber nachdenken, ob deine Sicht auf Dinge nicht etwas eigenartig/ungesund ist.

    Ok, ich sehe schon. Ich bin spießig. Bin ich zwar eigentlich nicht, so meine ich ;-) Aber gut...


    Naja ich habe eine andere Sichtweise als sie, aber nun einfach sagen es ist ok für mich, kann ich leider nicht.


    Was oder wie kann ich es denn anstellen, dass es für mich ok ist? Ein paar Tipps?