Zitat

    Unter dem Gesichtspunkt solltest du auch nochmal den selbstgewählten Titel dieses Fadens beachten. "Meine Freundin ist zu attraktiv und ich habe damit ein "Problem"". Da steht nicht "Meine Freundin wird angestarrt".

    Du kannst natürlich jedes wort von mir auf die goldwaage legen, aber das ist nicht der sinn meines fadens gewesen. Ich bezog:

    Zitat

    "Meine Freundin ist zu attraktiv und ich habe damit ein "Problem""

    auf

    Zitat

    "Meine Freundin wird angestarrt"

    . Damit kalr ist, dass sie wegen ihrere attraktivität und nicht wegen Behinderung, Nacktheit angestarrt wird.


    Aber wie bereits erwähnt: denke dir bitte sachen so aus, wie es deinen Vorstellungen entspricht)

    Ich kann hier in der Tat primär als Problem erkennen dass es Dich stört, wenn die Leute sich nicht so verhalten, wie Du es für richtig hältst.


    Sie starren Deine Freundin an - das ist unhöflich und "das tut man nicht".


    Und sie antworten hier im Faden nicht wunschgemäß - das ist auch "falsch" und ärgert Dich irgendwie.


    Wie gesagt, Du hast immer noch nicht erklärt (oder ich habs überlesen) was Dich nun KONKRET stört am Gestarre. Nur "das tut man nicht und ist unhöflich" sagt nichts darüber aus warum es DICH stört. Und solange das nicht klar ist, kann man auch keinen Ansatz herausfinden, um das Problem zu lösen.

    Zitat

    Und jetzt bin ich schlauer und doch gelassener geworden durch eure Ratschläge)

    Ja, genau. All die Unkenrufe, Du seist "beratungsresistent" oder Dein "Problem" sei unlösbar, haben sich als etwas arg pessimistisch erwiesen. ??Insoweit sie überhaupt ernst gemeint waren.??


    Zumindest wir beide sind im Verlauf der Diskussion etwas schlauer geworden. Denn auch ich habe mich gedanklich weiter entwickelt, und möchte Dir deshalb einige meiner aktuellen Gedanken mitteilen.


    Hier wurde nämlich bisher immer so diskutiert als seien es zwei Möglichkeiten, die sich ausschließen, wenn Du vor der Wahl stehst, es mit Gelassenheit hinzunehmen oder den Mund aufzumachen und etwas zu sagen.


    So ist es jedoch nicht. Deshalb will ich die Fragestellung des Fadens, so wie ich sie verstehe, neu formulieren:


    In welchen Situationen möchtest Du etwas sagen? In welchen Situationen könntest Du es auch mehr oder weniger gelassen hinnehmen?

    @ gutenmorgen2018

    Zitat
    Zitat

    Richtig - Attraktivität liegt im Auge des Betrachters! Ein dunkelhäutiger Mensch, der am besten noch mit einem unüberhörbaren sächsischen oder bayrischen Dialekt spricht, wird wahrscheinlich im Hotel/Café angestarrt.

    Aber dir ist schon klar, dass er dann nicht wegen seiner "Attraktivität" angestarrt wird? Aber auch egal, ob wegen "Attraktivität" oder "Nicht-Attraktivität", in beiden Fällen muss man damit klar kommen.

    Das war auch die Intention meines Beispiels :-D Wer sagt das deine Freundin aufgrund ihrer Attraktivität angestarrt wird? Das ist deine Interpretation des Gestarres oder hast du die Menschen schon mehrfach gefragt warum sie gucken? Vielleicht trägt sie so ein markantes Makeup, eine auffällige Frisur, hat Ähnlichkeiten mit einem VIP, spricht einen ungewöhnlichen Dialekt oder redet/lacht sehr laut - solche Menschen fallen auch auf, wenn auch nicht unbedingt immer positiv!


    Na du hast ja praktischerweise schon die Lösung deines Problems gefunden, nämlich im oben genannten Zitat: Aber auch egal, ob wegen "Attraktivität" oder "Nicht-Attraktivität", in beiden Fällen muss man damit klar kommen. Man muss damit klarkommen wie oder was der Partner ist, richtig! Und auch mit all den Konsequenzen! Ein Rollstuhlfahrer wird angeglotzt wobei die allermeisten davon wohl aufgegeben haben, Menschen darauf anzusprechen nicht mehr zu glotzen!

    Zitat

    Wie gesagt, Du hast immer noch nicht erklärt (oder ich habs überlesen) was Dich nun KONKRET stört am Gestarre. Nur "das tut man nicht und ist unhöflich" sagt nichts darüber aus warum es DICH stört.

    Um die Frage von rr2017 aufzunehmen. Stört dich einfach nur, dass jemand deine Freundin ansieht, nur um des Ansehens wegen - wenn ja kann man lernen es zu ignorieren. SIE wird angelotzt und nicht du! Interessanterweise steht deine Partnerin über dieser Angelegenheit und ignoriert das Gegaffe, wohingegen du dich über diese "Unanehmlichkeiten" ziemlich echauffierst. Wenn es dich einfach nur stört, weil du es unangemessen findest, worin genau liegt das Problem zu sagen "Entschuldigung, ich habe das Gefühl sie beobachten uns die ganzen Zeit, kann ich ihnen helfen?" oder "Entschuldigung, ich habe das Gefühl sie beobachten uns die ganzen Zeit, das uns sehr unangenehm!" ":/


    Bitte frage bei Gelegenheit mal den ein oder anderen Gaffer, warum er deine Partnerin so anglotzt, die Antworten würden mich ehrlich interessieren ;-D So eine Gelegenheit bietet sich ja allem Anschein nach beinahe täglich ;-)


    P.S.: Gegen Gaffer ist leider kein Kraut gewachsen, erlebe ich auch oft genug im Rettungsdienst... >:(

    Die Antworten sind meines Erachtens nach jetzt schon klar, ich denke nämlich nicht, dass ein Gaffer die Courage besitzt zu sagen, warum er gafft. Der Gaffer wird rot anlaufen und peinlich berührt sein.


    Um ehrlich zu sein, würde ich das peinlich von meinem Freund finden, wenn er auf einmal jemanden anspricht und fragt, warum er "glotzt" ... das wäre mir als Frau schon sehr, sehr peinlich.


    Ignorieren und lächeln solltest du @gutenmorgen2018 *:)

    Eine dritte Variante bei schwierigen Fällen: zurück glotzen/gaffen. So richtig unverschämt, damit es die Begleitung auch merkt. Naja, es hilft auf jeden Fall, ist leider nicht angenehm, wenn man ein anderes Höflichkeitsverständnis hat.

    Zitat

    mir auch.

    Mir auch. Hat etwas sehr Unsouveränes und zeigt Unsicherheit, wenn ein Partner sowas macht.

    Zitat

    Eine dritte Variante bei schwierigen Fällen: zurück glotzen/gaffen. So richtig unverschämt, damit es die Begleitung auch merkt. Naja, es hilft auf jeden Fall, ist leider nicht angenehm, wenn man ein anderes Höflichkeitsverständnis hat.

    Das wäre mir noch peinlicher, weil ebenfalls sehr Unsouverän. Ein selbstsicherer Mann, der in sich ruht und sich seiner Beziehung sicher ist, der reagiert nicht aggressiv und provokant in so einem Fall.

    Zitat

    Um ehrlich zu sein, würde ich das peinlich von meinem Freund finden, wenn er auf einmal jemanden anspricht und fragt, warum er "glotzt" ... das wäre mir als Frau schon sehr, sehr peinlich.

    Ich würde im Erdboden versinken! Aber da der TE das unverschämte Verhalten seiner Mitbürger nicht akzeptieren möchte und nicht so recht weiß damit umzugehen, kann er ja auch einfach mal fragen. Wenn er sie schon auf das Starren ansprechen würde, kann die Frage des Grundes nicht noch peinlicher sein, was seine Partnerin davon hält, ich weiß es nicht X-

    Meine Frau darf jeder anstarren wie er möchte und solange es meine Frau nicht stört. Erst wenn meine Frau mich darum bitten würde, ich solle ihr dabei helfen, den Glotzer abzubestellen, würde ich das tun. Das ist jedoch nie vorgekommen, da meine Frau Glotzer schlichtweg ignoriert oder schief ansieht- das ist dem Glotzer peinlich genug (das "schief" angesehen werden). Dass meine Frau auf irgendwelche gaffenden Typen positiv reagieren würde, schließe ich aus- die hält sie eher für blöd und lästig. Und flirtende Männer lässt sie nach einer Weile ins Leere laufen, solange es für sie lustig ist (und sie nicht angetascht wird), spielt sie mit- das ist ihre Sache, meine Sache ist, ihrer Liebe zu vertrauen.

    Vertrauen ist das Zauberwort.


    Ich fände es ehrlich sogar beleidigend von meinem Partner, wenn er offensichtlich nicht das Vertrauen in mich setzt, dass ihm das Interesse anderer Männer an mir keine Gefahr bringt - weil ich mich an unsere Vereinbarungen in Sachen Treue usw halte.


    Es ist doch besser, der Partner ist stolz und glücklich, und reagiert nicht mit völlig diffuser Angst sobald andere Kinder sein Spielzeug auch toll finden... das ist echt nervig. Nerviger als blödes aber leichter zu ignorierendes Gaffen Wildfremder.

    @ Paritu und Andere

    Zitat

    Ich fände es ehrlich sogar beleidigend von meinem Partner, wenn er offensichtlich nicht das Vertrauen in mich setzt, dass ihm das Interesse anderer Männer an mir keine Gefahr bringt - weil ich mich an unsere Vereinbarungen in Sachen Treue usw halte.

    Jetzt muß ich doch mal in die Bresche springen: der Fadenersteller ist nicht eifersüchtig oder zweifelt an seiner Freundin. Er stört sich an dem Gestarre selbst.