Ich bin auch 25 und ich kämpfe ebenso wie du darum, ein "normales" Verhältnis hinzukriegen. Seitdem ich in die Pubertät kam und eben Dinge begann zu reflektieren.


    Einerseits ist man halt super traurig, dass die Eltern sich nicht für einen freuen und man doch eigentlich sooo schön all diese Dinge zusammen plant und von Mutter einen Rat braucht, und eben andererseits erkennt, dass das so nicht funktioniert und dass sie wahrscheinlich nie ein normales (ich sag mal wie die meisten Deutschen Eltern) Verhältnis aufbauen werden, weil das einfach wirklich noch ein riesiges Stück eigene Kultur und eigene Wertevorstellung ist.


    Da mein Vater nicht mehr lebt und mein Stiefvater sich eher zurück hält, habe ich das Problem vor allem mit meiner Mutter. Mir hat es wahnsinnig geholfen einerseits diese Seite hier zu lesen:


    http://www.narzissmus.org


    Und andererseits hier im Forum einfach zu hören "Du bist normal!", weil man von den Eltern teilweise völlig in eine Bahn gelenkt wird, dass man selbst nicht mehr weiß, ob man jetzt überreagiert oder zu empfindlich ist oder ob sie doch Recht haben. :)_

    Zitat

    Und andererseits hier im Forum einfach zu hören "Du bist normal!", weil man von den Eltern teilweise völlig in eine Bahn gelenkt wird, dass man selbst nicht mehr weiß, ob man jetzt überreagiert oder zu empfindlich ist oder ob sie doch Recht haben. :)_

    Du sprichst mir so aus der Seele... wie oft hatte ich den Gedanken "vielleicht haben sie ja tatsächlich recht und ich kann die Realität gerade nicht richtig wahrnehmen". Irgendwann hört das aber auf, da ich mir denke mit 25 Jahren seh ich meine Realität halt so wie ich sie sehe, und wenn es eine andere Realität ist, die meine Eltern wahrnehmen, ist das auch in Ordnung so. Warum in ein Bild zwängen lassen? Nur damit Mami & Papi zufrieden sind?


    Ich war heute bei meinem Psychotherapeuten und hab mit ihm über das Ganze gesprochen. Auch er hat, wie ihr alle, mich bestärkt hinter meiner Entscheidung zu stehen. Meine Eltern sind einfach geplagt von Ängsten und sehen die Beziehung mit mir und meinem Verlobten noch nicht als reif genug an für eine Ehe. Aber wie sollen sie auch? Sie kriegen von uns ja kaum was mit.


    Außerdem brauchen die von reifen Beziehungen nicht anfangen. Was die sich zeitweise erlauben in ihrer Ehe geht ja gegen jegliche polnische, katholische und sonst jegliche Moral ;-D ;-D


    Auf jeden Fall scheint mein Vater das Ganze etwas überdacht zu haben und ich bilde mir ein, dass er etwas Einsicht zeigt. Von meiner Mutter kam nämlich Mal ne Nachricht "Wir reden wenn wir zu Hause sind, hab keine Angst, wir wollen doch nur das Beste für dich. Der Papa sagt dir einfach seine Meinung und du machst dann was du für richtig hältst. Eltern sind dafür da dir einen Rat bzw. ihren Senf dazu zu geben, da sie das alles schon durch haben, außerdem sollten wir da darüber reden, da es was Besonderes ist und nicht irgendein 18. Geburtstag."


    Klingt ja sehr vernünftig. Trotzdem kam aber noch ein "ich hoffe du hast den Saal noch nicht bestätigt" ":/


    Und warum ich mir einbilde, dass mein Vater Einsicht zeigt ist, dass er sonst immer recht zurückhalten beim chatten ist und mir jetzt 100000 Kusssmileys schickt. Z.B. hat er mich gebeten bei jmd für ihn anzurufen und mitzuteilen, dass sie morgen Nachmittag wieder da sind. Allein bei der Frage fielen die Wörter "Schatzi", "bitte" und einige Bussismileys ;-D


    Als ich dann nur ein kaltes "ok" geantwortet hab, kamen noch Mal 2 Bussismileys hinterher.


    Und als ich ihm später nur ganz emotionslos geantwortet hab "gut, ist erledigt", kamen wieder Bussismileys :-o


    Könnte ich aber natürlich auch falsch interpretieren. Wir werden sehen, Bammel hab ich trotzdem noch vor dem Gespräch.


    Sie kommen morgen Nachmittag aus dem Urlaub zurück. Ich werde sie morgen Abend dann Mal anrufen und fragen ob sie die Woche noch Mal zeit für uns finden.

    Zitat

    Außerdem brauchen die von reifen Beziehungen nicht anfangen. Was die sich zeitweise erlauben in ihrer Ehe geht ja gegen jegliche polnische, katholische und sonst jegliche Moral ;-D ;-D

    Ich weiß soooo gut, was du meinst... Predigen Wasser und trinken Wein.


    Ich bin da aber wohl "härter". Ich habe bisher nirgendwo Beziehungen (partnerschaftliche oder familiäre) gesehen, die einfach sooo verdammt scheinheilig sind! Nach Außen hin hui ( ;-) ;-) ;-) ), nach Innen hin pfui.


    Ich habe da längst keine Lust mehr. Mit hilft inzwischen nur noch Abstand, räumlich wie zeitlich.


    Lass dich nicht manipulieren, die machen da doch weiter, wo sie aufgehört haben. Jetzt wird die Strategie gewechselt.


    Vorher wurde Sturm gelaufen, damit kamen sie nicht weiter, jetzt sind es die netten verständnisvollen Eltern, die dich ja soooo lieb haben und nur helfen und beraten wollen.


    Nein! Lass dich nicht einlullen. Ich weiß nicht, wie oft ich weich wurde und dann kam der nächste Klopper. Und dann war ich wieder enttäuscht und es ging von vorn los.

    @fussel88

    Zitat

    Ich weiß soooo gut, was du meinst... Predigen Wasser und trinken Wein.


    Ich bin da aber wohl "härter". Ich habe bisher nirgendwo Beziehungen (partnerschaftliche oder familiäre) gesehen, die einfach sooo verdammt scheinheilig sind! Nach Außen hin hui ( ;-) ;-) ;-) ), nach Innen hin pfui.

    Allein in was für Geschichten mich meine Eltern gezogen haben. Mein Vater als ich 13 war eine Affäre. Damals haben sich meine Eltern getrennt. Nach 3 Monaten kam mein Vater zurück und hat meine Mutter tatsächlich davon überzeugt, dass er mit dieser Frau nur Kaffee-trinken war und sich etwas in sie verguckt hat.


    Blöd, dass ich seine ganzen Emails mit dieser Frau gelesen hab und da ging es ordentlich zur Sache.. Mein Vater weiß bis heute nicht, dass ich es weiß, meine Mutter auch nicht.


    Das könnte ich irgendwann Mal als Druckmittel verwenden ]:D ]:D ]:D nein Spaß...


    Aber meine Mutter, selbes Spiel... Redet seit Jahren nur schlecht über meinen VAter, er sei ja so unaufmerksam und sie haben nicht ein Mal mehr Sex miteinander ( :(v MAMA ICH WILL DAS NICHT WISSEN), flirtet aber auf die heftigste Art und Weise hinten rum mit dem Ehemann ihrer eigenen Cousine und schreiben sich versaute Dinge. Dann kam immer nur der Anruf: Liebe Tochter kannst du die Nachrichten löschen, ich weiß nicht wie das geht, damit das der Papa nicht liest.


    Und jetzt wollen sie mir ihre ach so reife und weise Meinung mitteilen?


    Ich hatte 6 Jahre eine Höllenbeziehung mit meinem Ex, hab mich unterdrücken, betrügen, schikanieren lassen vom Feinsten. Wäre es Ihnen lieber gewesen, dass ich bei dem bleibe? Der hat sie nämlich regelmäßig besucht.


    Unglaublich.... meine jetzige Beziehung ist ja Mal auf nem ganz anderen Level. Sowas wie den anderen anlügen oder hintergehen, sowas exsitiert gar nicht. Wir sind so wahnsinnig auf Augenhöhe miteinander und unterstützen und ergänzen uns, haben Spaß, unternehmen viel, lieben uns UND HABEN SOGAR REGELMÄßIG SEX (sollte ich ihnen vielleicht extra reindrücken) - genau das will ich haben, für immer und will das vor Gott und dem Staat Deutschland versprechen! ;-D

    Oh man, in meinem tiefsten Innern hab ich ja gehofft, dass sie für immer in Polen bleiben (wo sie jetzt 3 Wochen im Urlaub waren), da ihnen auffällt, dass sie dort viel glücklicher sind, weil mehr Menschen so verklemmt denken, wie sie selbst ;-D


    Verdammt, aber sie kommen tatsächlich morgen nach Hause.

    Zitat

    Und warum ich mir einbilde, dass mein Vater Einsicht zeigt ist, dass er sonst immer recht zurückhalten beim chatten ist und mir jetzt 100000 Kusssmileys schickt. Z.B. hat er mich gebeten bei jmd für ihn anzurufen und mitzuteilen, dass sie morgen Nachmittag wieder da sind. Allein bei der Frage fielen die Wörter "Schatzi", "bitte" und einige Bussismileys ;-D

    gut, das würde mein vater niemals machen.. aber


    du siehst: sobald du dich erwachsen benimmst- nämlich eigenständig entscheidungen triffst, ändert sich was.


    vermutlich hatter angst, daß ihm sein kleines töchterlein entgleitet und will das jetzt mit viel liebesbekundung aufhalten..


    darfst dich davon jetzt nur nichzu sehr beeindrucken lassen. auf der emotionsebene agieren hat schon auch was manipulatives in der situation

    Ich hab sie mal angerufen und gefragt wir die Fahrt so läuft und wir weit sie es noch haben. SIe waren totale schleimer, Wie es mir geht, ob alles in Ordnung is, wie ich derzeit arbeite. Meine Mama hat sogar selbst angesprochen wann wir denn dann reden wollen und ob sie kommen sollen oder wir kommen möchten. Haben uns erst mal so grob für morgen Abend verabredet. Meine Mutter hat auch gleich gefragt warum ich ihr damals nicht mehr geantwortet habe, sie wollte doch nur ein "gute Nacht" haben (die whats App Geschichte mit ich sein zu unerfahren im Leben und hätte ne rosarote Brille auf). Hab ihr gesagt dass ich einfach nichts mehr zu sagen hatte.


    Naja, mein Vater meinte dann nur "gut Schatzi dann schlaf noch etwas wenn du Nachtschicht hast und morgen rufst du an und sagst bescheid wann ihr kommt, kriegen wir schon hin" und das alles mit seiner alles-wird-gut-stimme. Das könnte jetzt natürlich ne Taktik sein zu sagen wir sind jetzt noch nett damit sie unsere kommende Reaktion nicht so übel nimmt oder sie sind etwas einsichtig und sehen ein dass sie nicht mehr raum kriegen als es zu akzeptieren.


    Na ich bin ja mal gespannt.

    So meine Lieben, das Gespräch ist gelaufen.


    Mein Vater war sichtlich emotional berührt und es fiel ihm tatsächlich schwer seine einzige Tochter "gehen" zu lassen.


    Wir haben Ihnen alles vorgestellt wir wir uns das so gedacht haben usw.


    Sie haben sich alles angehört und uns nur einmal gefragt, sehr respektvoll ob wir beide uns denn dafür bereit fühlen. Sie haben sofort gesagt dass sie nicht das Recht haben uns hier irgendwas zu verbieten aber sie möchten dabei sein, mein Vater hat gesagt er will unbedingt mithelfen und unabhängig finanziell unterstützen weil er sich das sonst niemals im Leben verzeihen könnte wenn er nicht helfen kann. Haben dann nur noch etwa so über paar Details der Feier gesprochen und uns überlegt was besser sein könnte. Danach sind kein Vater und mein Verlobter alleine auf den Balkon um eine zu rauchen, da saßen sie auch ne gute halbe std und haben sich weiter unterhalten. Mein Freund ist wohl der tollste Mann auf der Welt, er hat meinem Vater versucht zu erklären was mich an seiner ersten Reaktion so verletzt hat und warum ich ihm das Angebot überhaupt geschickt habe. Er hat mit ihm auch ganz ehrlich darüber gesprochen ob mein Vater bedenken hat ob er der Richtige für mich sei. Mein Vater hat gesagt vielleicht ein bisschen aber das sei wohl eher die normale Sorge eines Vaters. Mein Freund hat dann etwas über sein Leben und seine Einstellung erzählt und gesagt dass er gut für mich sorgt und immer für mich und zukünftige Kinder sorgen wird. Ihm gesagt was ihm wichtig ist usw. Mein Vater war daraufhin wohl ziemlich sprachlos. Das Gespräch hätte perfekter nicht laufen können. Die ganzen Sorgen und Bauchschmerzen waren absolut umsonst. Mein Vater hat mich auch in den Arm genommen und mir wohl das erste mal so richtig emotional mit Tränen in den Augen gesagt dass er mich über alles liebt. (Dass er mich liebt hat er mir sehr oft gesagt Aber noch nie so wir heute)


    Meine Mutter hat dann gesagt dass ich jetzt mal nicht so schockiert gucken soll, sie weiß dass mein Vater in einem sehr viel Angst auslösen kann aber jetzt hab ich ja keinen Grund mehr Angst zu haben.


    Ich bin echt baff, mein Kopf tut unglaublich weh und ich kann es noch nicht so wirklich begreifen, aber ich bin erstaunt und unglaublich erleichtert.

    Wow toll! Das ist ja super!


    Freut mich sehr für dich, dass ihr heute wirklich ein klärendes Gespräch hattet und jeder dem anderen anscheinend wirklich zugehört hat.


    Hoffentlich bleibt es so und sie sind jetzt offen für eure Beziehung.


    Eins macht mir (wegen meinen eigenen Problemen bei der Planung) vielleicht noch ein bisschen Bauchschmerzen: das Geld. Deine Eltern wollen die ja was dazu schießen. Das war bei mir auch so, meine Eltern wollten sogar alles bezahlen. Aber: die hatten bzw. hätten dann auch Ansprüche da ordentlich mitzubestimmen.


    Ein Beispiel war mein Kleid. Meine Muttwr wollte mir das unbedingt bezahlen (so als Geschenk der Mutter an die Tochter...), dann sagte ich, Ok ich fahre mit meiner Trauzeugin dann und dann dahin. Und meine Mutter war so sauer, dass sie es mir dann doch nicht mehr bezahlen wollte. Nur, wenn sie es auch aussuchen kann...


    Ich hoffe, dass das bei dir nicht der Fall sein wird. Alles Gute!