Meint er es ernst?

    Hallo ihr Lieben,


    ich weiß irgendwie nicht mehr weiter und hoffe, dass ihr mir Tipps und Ratschläge geben könnt, die mir ein wenig weiterhelfen.


    Ich habe Mitte Januar auf einem Singleportal einen Mann kennengelernt. Seitdem schreiben wir uns bei FB. :-) So, er ist momentan in Afghanistan stationiert, hat Urlaub Mitte Mai beantragt und hofft ihn auch zu bekommen. Wir schreiben uns wirklich täglich abends so ca. 2-3 Stunden und am Tag 2 SMS (morgens und abends) Manchmal auch die eine oder andere mehr, wenn er weiß das ich mir Sorgen mache, weil sie irgendwo unterwegs sind. Telefoniert haben wir auch schon.


    So weit so gut.


    Mir wurde nun mehrfach gesagt, das er mich evtl. nur als Zeitvertreib sehen könnte..als willkommmene Abwechslung für die sicher nicht leichte Zeit dort unten. Natürlich hatte ich das auch angesprochen bei ihm, aber was sollte er auch anderes sagen, als das, dass es nicht so sei. Er schreibt mir, das er mich mag und sich schon freut wenn wir uns im Mai dann persönlich kennenlernen.


    Wie ernst kann ich das nehmen? Ich mag nicht schon wieder den Fehler machen wollen, wo ich alles in Frage stelle. :°( Ich mach mir sehr viele Gedanken, wenn es nicht so wäre, wäre mir ja alles egal. Und das ist er mir ja schon gar nicht mehr. Man baut ja auch Gefühle auf, "investiert" Zeit und Energie. Ich glaube immer noch an das Gute im Menschen. Bin ich zu naiv?


    Woran merke ich denn, ob er es ernst meint? Im Internet lässt sich doch alles sooo leicht schreiben.


    Was soll ich eurer Meinung nach tun? Einfach alles auf mich zukommen lassen? Ich kann ihn doch nicht immer wieder fragen, ob er es ernst meint und ehrlich ist. ???


    Vielleicht hat ja schon jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht.


    Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar! Natürlich muß ich letztendlich selbst sehen, was ich mache. ":/


    Danke schonmal im Voraus!


    Liebe Grüße

  • 185 Antworten

    Solange man sich nicht persönlich kennen gelernt hat, lässt sich gar nix sagen, finde ich.


    Genieße einfach die schöne spannende Zeit bis zum Treffen, steigere Dich aber nicht mordsmäßig rein, als ob Dein ganzes Wohlbefinden nun nur noch von dieser Internetbekanntschaft abhängen würde.


    Diese Form von "Verliebtheit" enthält naturgemäß sehr viele Projektionen – und die Gefahr ist groß, dass die Realität dem nie standhalten kann/wird.

    Zitat

    Ich glaube immer noch an das Gute im Menschen. Bin ich zu naiv?

    Naiv finde ich das nicht, allerdings sehe ich auch nicht ganz, wo er der Böse sein soll, was du ihm indirekt unterstellst oder vermutest. Für die Hoffnungen, die du dir selbst machst und für deine möglicherweise nicht so positiv verlaufende Vergangenheit kann er nichts. Wenn du für ihn momentan nur eine nette Abwechslung bist und er dir auch keine andersartigen Versprechungen macht, ist das vielleicht nicht schön für dich, aber alles andere als böswillig, allerhöchstens etwas unsensibel.

    @ Rebelution

    unterstellen tu ich ihm ja nichts direkt, nur weiß ich nicht, ob er es wirklich ernst meint. Er sagt mir schon, das er sich freut mich endlich kennenzulernen im Mai, wir uns definitiv treffen und er es ehrlich und ernst meint. Nur wie kann ich jemandem vertrauen, den ich noch nie persönlich gesehen habe? Woher weiß ich, dass er nicht mit mir spielt oder noch andere Mädels nebenher laufen hat?


    Ich weiß, das mir das eigentlich niemand beantworten kann, außer vielleicht er selber. Die Situation ist dahingehend für mich so schwer, da ich nicht persönlich mit ihm reden kann, Gestik, Mimik...das fehlt alles.


    Ich muß es wahrscheinlich wirklich auf mich zukommen lassen, was anderes bleibt mir nicht übrig.

    Zitat

    Er sagt mir schon, das er sich freut mich endlich kennenzulernen im Mai, wir uns definitiv treffen und er es ehrlich und ernst meint. Nur wie kann ich jemandem vertrauen, den ich noch nie persönlich gesehen habe?

    versuch dich ein wenig "runterzufahren"! er kann dir nur versprechen, dass er das, was er bisher von dir mitbekommen hat mag, dass er dich kennen lernen möchte und sich ehrlich auf dich einlassen will. mehr kannst du ihm doch auch nicht versprechen, solange du ihn nicht als reale person einschätzen kannst.


    deswegen sollst du auch gar nicht ihm vertrauen, sondern seinen bisherigen aussagen :)z

    flowerly77

    Zitat

    Ich muß es wahrscheinlich wirklich auf mich zukommen lassen, was anderes bleibt mir nicht übrig.

    Ja. Wieso bist du schon jetzt beim Thema "ernst meinen"? Was soll er denn "ernst meinen"?

    Zitat

    nur weiß ich nicht, ob er es wirklich ernst meint.

    Du schrebist es ja schon selbst:

    Zitat

    Ich weiß, das mir das eigentlich niemand beantworten kann, außer vielleicht er selber.

    Auch er weiß doch noch gar nichts über Dich. Die Mimik, Gestik und den Gegenüber, den Du vermisst, fehlt ihm ja auch. Er kann es jetzt ernst meinen und beim ersten treffen merkt er, dass es doch nichts ist. Dasselbe gilt für Dich auch.


    Alles ist möglich und ich würde an Deiner Stelle Deine Erwartungshaltung zurückschrauben.

    lass es einfach mal auf dich zukommen...wenn man sich noch nicht persönlich getroffen hat, sollte man sich auch nicht zuu viel einreden...


    ich selbst habe einige mädels übers netz kennen gelernt...man schreibt sich lange und oft und ist der meinung...boah, da könnt ich mir echt mehr vorstellen...nach dem ersten oder zweiten treffen hat man aber dann doch gemerkt, dass es nix ist/wird....


    von daher mach dir keinen stress...alles kommt wie es kommt...

    Zitat

    nur weiß ich nicht, ob er es wirklich ernst meint.

    Was soll er deiner Meinung nach denn ernst meinen?

    Zitat

    Nur wie kann ich jemandem vertrauen, den ich noch nie persönlich gesehen habe?

    Wo liegt das Problem? Will er, dass du ihm Geld leihst? Will er dich heiraten? Er will dich treffen und kennenlernen. Das Vertrauen, dass er sich an einen dann vereinbarten Termin hält, wirst du doch noch hinbekommen, oder?

    Zitat

    was anderes bleibt mir nicht übrig.

    Doch – es sein lassen. Dem vielleicht richtigen Mann unter den falschen Umständen näher kommen zu wollen, führt meistens nämlich auch am Ziel vorbei.


    Bleib locker, leb dein Leben, mach, was dir Spaß macht und mach dir dann Gedanken, wenn euer Date vor der Tür steht oder schon vorbei ist und du neue Erkenntnisse hast.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo,


    ich hab mich eine Weile nicht gemeldet hier ;-) es gab sowweit nix neues und ich hab mir gesagt, das ich es einfach so laufen lasse und schaue wie es sich entwickelt.


    Nun ja, ich hatte ja erwähnt, dass er im Mai auf Urlaub kommt, Flüge sind gebucht für den 11.5. und zurück gehts wieder am 18.5. Wir hatten uns ja abgesprochen, das wir uns dann in dieser Zeit persönlich kennenlernen. Nun schrieb er mir letztens, das er nich wirklich Zeit dafür hat und wir es dann auf Juli( wenn der Einsatz vorbei ist) verschieben. Hm..das hat mich dann doch ziemlich enttäuscht und verwundert, denn er sagte ja selbst, das er sich freut mich endlich zu sehen.


    Was soll ich denn jetzt davon halten? ":/ Meint er es doch nicht so wie er sagt? Ist es ihm mittlerweile nicht mehr so wichtig? Weil, ganz ehrlich, wenn ich jemanden sehen mag, dann seh ich aber zu, das ich mir Zeit freischaufel, und wenn es nur eine Stunde ist. Wir wohnen nicht ganz 70km voneinander entfernt.


    Mich irritiert das ganze ein wenig und ich würde ihm gern sagen was ich davon halte usw.


    Oder soll ich einfach abwarten was im Juli passiert? Vielleicht bin ich wirklich nur ein Zeitvertreib?


    Was meint ihr dazu?

    Wie lange ist er jetzt da unten?


    Er hat nicht viel zeit im Mai und er hat seine Freunde und Familie sehr lange nicht gesehen... Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht ob ich für einen Mann den ich noch nie gesehen habe Zeit freischaufeln würde, wenn ich so wenig Tage nur Zeit habe um Menschen zu sehen die ich sehr viel länger (auch persönlich) kenne.


    Warum ist es so wichtig für dich was du für ihn bist?


    Was ist er denn für dich? Verzichtest du "für ihn" auf irgendwas in deinem Leben? Opferst du etwas?

    Er ist seit Ende Januar dort unten.


    Ich versteh das ja auch, das seine Freunde wichtiger sind, und damit hab ich auch kein Problem, aber wenn er mir sagt, das er den Urlaub wegen mir genommen hat, und dann auf einmal keine Zeit hat, dann ist das schon ein wenig traurig.


    Was heißt "opfern" , ich würde es nicht direkt opfern nennen, da ich mein Leben weiterlebe, aber ich würde schon sagen, das ich eine Menge Zeit "investiere" um mit ihm Kontakt zu haben und der beschränkt sich eben nur auf Chat und sms.


    Was er für mich ist?Auf jeden Fall kein Zeitvertreib. Ich finde es schön, ihn kennengelernt zu haben und er sagt ja auch, das es ihm genauso geht.

    Und warum genau glaubst du ihm das jetzt nicht?


    Vielleicht hat er eben gemerkt, dass er die Zeit die er dann hier ist gerne mit Menschen verbringen würde die er sehr vermisst. Wenn sein Einsatz da unten beendet ist, ist es doch ohnehin viel sinnvoller, wenn ihr euch dann kennenlernt... So muss er ja wieder für eine ganze Weile weg.

    genau das hab ich ja auch schon gedacht, das man dann mehr Zeit hätte und das es sinnvoller wäre. Aber wer sagt mir denn, das er dann im Juli überhaupt noch Interesse hat, mich kennenzulernen? Natürlich kann man das nicht im Vorfeld wissen, aber man sollte niemanden falsche Hoffnungen machen. Er weiß ja, das ich mich freue, ihn persönlich kennenzulernen...ganz gleich, wie es dann weitergeht, wenn es nichts ist, dann ist es eben so.


    Ich weiß, das ich mir zuviele Gedanken mache, aber ich war noch nie in solch einer Situation. Wenn man sich keine Gedanken macht, ist einem ja alles egal. und das ist es mir ja nicht. Hab eben auch Bedenken, das ich nicht die einzige bin, und er halt mehrgleisig fährt. Ich weiß, das er mir nicht gehört und ich will ja auch nicht seine ständige Aufmerksamkeit.