Zitat

    Du fokussierst Dich immer noch recht einseitig auf das "Meldeverhalten". Wie sieht es denn emotional aus zwischen Euch, wenn Ihr Euch trefft? Wie oft seht Ihr Euch, und wie laufen diese Treffen ab? Habt Ihr eine gute Gesprächsbasis und gibt es auch ein Knistern zwischen Euch?

    Ja ich denke mir eben er würde doch mal mehr Kontakt suchen wenn er mich mögen würde? Wenn wir uns sehen ist es total schön, wir kleben eigentlich non stop aneinander und lassen uns auch nachts nicht los. Er küsst mich nachts dann auch immer mal wieder auf den Kopf oder im Nacken...Hatten uns jetzt 1,5 Wochen nicht gesehen..also haben uns jetzt 6 mal getroffen in 3,5 Wochen / 4 Wochen.

    Eure Treffensfrequenz ist doch völlig normal innerhalb der Kennenlernphase!? Die Treffen noch dazu super, also was willst Du mehr?? Dieser ständige virtuelle Kontakt, den Du da zwischen den Treffen einforderst, bringt doch rein gar nix. Sind ein paar blöde Buchstaben und Smileys auf einem Display. Das ist doch einfach NICHTS im Vergleich zu Euren realen Gesprächen und Berührungen. Ich verstehe echt nicht, wieso Du Dich an so einem Mumpitz so aufhängst.


    Seid Ihr denn nun eigentlich verliebt ineinander oder nicht? Falls nicht, verstehe ich das Ganze noch weniger.


    Hast Du ein Selbstwertproblem und möchtest Dein Ego ständig per WhatsApp aufgewertet sehen?

    Cupcake


    Wegen Leuten wie dir gibts bei WhatsApp die Funktion, die "zuletzt-online-Sichtbarkeit" auszuschalten ;-D


    Und ganz ehrlich... wenn er sich freiwillig nicht öfter bei dir meldet, dann ist es ihm vielleicht einfach nicht so ernst wie dir.

    Mädchen wirklich, mach das zuletzt online weg und die blauen Häkchen, oder noch besser, wirf dein Smartphone weg. Das hat ja schon fast wahnhafte Züge.

    Zitat

    Keine Ahnung ob ich mir da zu viele Gedanken mache.

    JA


    so wie es genug Leute dir hier auch im Faden versucht haben zu erklären.

    Zitat

    Ja ich denke mir eben er würde doch mal mehr Kontakt suchen wenn er mich mögen würde? Wenn wir uns sehen ist es total schön, wir kleben eigentlich non stop aneinander und lassen uns auch nachts nicht los. Er küsst mich nachts dann auch immer mal wieder auf den Kopf oder im Nacken...Hatten uns jetzt 1,5 Wochen nicht gesehen..also haben uns jetzt 6 mal getroffen in 3,5 Wochen / 4 Wochen.

    Es gibt beim Kennenlernen und im zwischenmenschlichen Bereich generell kein "normal". Richtig ist es, wenn es für beide Beteiligten passt und sich gut und richtig anfühlt.


    Manche Menschen ziehen direkt zwei Wochen nach dem ersten Treffen zusammen, andere behalten über Jahre oder Jahrzehnte getrennte Wohnungen und sehen sich nur sporadisch. Menschen sind verschieden! ;-D


    Hast du dir schon mal überlegt, warum es dir wichtig wäre mehr Kontakt zu haben? Was fehlt dir aktuell, was würdest du dir wünschen? Und hast du mit ihm schon mal darüber vorwurfsfrei gesprochen, dass du dir häufigeren Kontakt wünschen würdest? Zum Beispiel "Ich freue mich immer sehr, wenn ich was von dir höre bzw lese. Ich würde mir wünschen, dass wir öfter mal zwischen unseren Treffen kurz miteinander schreiben." :-)

    Zitat

    Seid Ihr denn nun eigentlich verliebt ineinander oder nicht?

    Das würde mich auch interessieren :-)

    Gesagt, dass ich mehr Kontakte möchte habe ich ihm bisher nicht, möchte auch nicht, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt.


    Wieso es mir so wichtig ist viel zu schreiben keine Ahnung...bisher kannte ich es nicht anders. Diese Bestätigung fehlt mir wohl.


    Also ich kann jetzt nur von mir sprechen: Verliebt bin ich noch nicht. Ich bin aufgeregt vor den Treffen und genieße es auch total wenn wir uns sehen und fühle mich sehr wohl. Wir lassen uns eigentlich gar nicht los wenn wir uns sehen. Aber verliebt noch nicht, könnte noch werden. Aber ich habe das Gefühl, ich baue auch eine Mauer auf was das angeht, da ich so verunsichert bin...

    Zitat

    Ja ich denke mir eben er würde doch mal mehr Kontakt suchen wenn er mich mögen würde?

    da gehst du für mein gefühl viel mehr von quantität, als von qualität aus!!! das, was du über eure treffen erzählst, klingt doch großartig - was bedeuten dagegen irgendwelche kurznachrichten, wie "schönen tag dir"! ich denke auch ganz oft an meinen liebsten, muss ihm das aber nicht ständig kommunizieren. und ich fände es echt strange, wenn jemand meine "meldefrequenz" der zuneigung gleichsetzen würde. das gilt im übrigen auch bei all meinen lieben.


    umgekehrt genauso: ich glaube nicht, dass meine tochter mich lieber hat, als mein sohn, nur weil die eine olle apperin ist und mein sohn lieber einmal die woche mit mir kaffee trinken geht ;-)

    Zitat

    Wieso es mir so wichtig ist viel zu schreiben keine Ahnung...bisher kannte ich es nicht anders. Diese Bestätigung fehlt mir wohl.

    Sehr schwache Begründung. Ich würde keinen Partner wollen, der so tickt. %:|


    Auch wenn Du es ihm nicht direkt kommunizierst (weil Du ihn ja nicht verschrecken willst), wird er wohl spüren, dass Du dauernd Bestätigung brauchst. In der Tat: mit Verliebtheit oder gar Liebe hat das wohl wenig bis nichts zu tun. Bis Du eine erwachsene und liebevolle Beziehung führen kannst, musst Du vermutlich noch ein wenig an Reife dazugewinnen. Der andere hat nicht in erster Linie die Funktion, um Deine Ego-Befindlichkeiten herumzukreisen.

    Zitat

    Ich würde keinen Partner wollen, der so tickt.

    Ich sehe es ja auch so ähnlich wie die Meisten hier was mich selbst betrifft. Ich selbst habe WhatsApp (dafür aber seit einigen Jahren kein FB mehr, hatte ich vordergründig sowieso nur wegen meiner Töchter als diese noch jünger waren) - stelle mich aber hier auf die unterschiedlichen Meldeverhalten ein. Heißt, ich lege da lange nicht so einen Wert drauf wie Cupcake, bzw. werte das Interesse an mir nicht über ein Meldeverhalten über diese App (bin selbst auch Jemand, auf den man manchmal warten muß, egal wer das ist. Ich hasse das Gefühl ständig erreichbar sein zu müssen).


    Andererseits aber sollte man bedenken, dass da nun mal Jeder anders ist und die TE sozusagen das "Pech" hat hier überwiegend auf Menschen zu treffen die es anders sehen als sie (anders ticken).


    Letztendlich ist es doch so, dass ein Meldeverhalten eines Paares ähnlich sein sollte damit es passt. Oder es muß eine nötige Akzeptanz gegeben sein. Wenn Cupcake auf Dauer nicht so "kann" wie er es handhabt, dann ist das auch völlig legitim.


    Zudem denke ich aber nicht mal, dass es inzwischen ausschließlich an seinem WhatsApp-Meldeverhalten liegt, sondern an seinem grundsätzlichen (Melde/Treff)Verhalten. Und da muß ich einräumen, dass ich es verstehen kann und selber auch ähnlich bin. Gerade wenn die (bisherigen) Treffen so schön waren und auch nah sind, dann würde es mich auch irritieren wenn ich z.B. immer mal wieder ein paar Tage lang gar nichts höre, nicht mal ein Anruf.


    Ich würde da aber gar nicht mal so über (genug) Interesse oder nicht nachgrübeln, sondern eher, ob ich so eine Beziehung weiterführen will.

    Cupcake, anders als einige andere Schreiber bisher, kann ich deinen Standpunkt nachvollziehen. Von meinen WhatsApp Kontakten, mit denen ich regelmäßig schreibe, gibt es niemanden, der tagelang nicht online ist und deswegen nicht zurück schreibt. Ich kenne es auch so wie du, dass man mit der Person, mit der man am anbandeln ist, viel Kontakt hat. Früher SMS, dann Facebook und mittlerweile WhatsApp.


    Natürlich kann es sein, dass er da wirklich anders gestrickt ist. Dass er an dich denkt, dich vermisst, auch wenn ihr keinen Kontakt habt und das nicht braucht ("braucht" ist dafür irgendwie unpassend, ich brauche das auch nicht, aber ich finde es schön, wenn man sich beieinander meldet). Und an dieser Stelle würde ich es so machen, wie von Isabell vorgeschlagen:

    Zitat

    Letztendlich ist es doch so, dass ein Meldeverhalten eines Paares ähnlich sein sollte damit es passt. Oder es muß eine nötige Akzeptanz gegeben sein. Wenn Cupcake auf Dauer nicht so "kann" wie er es handhabt, dann ist das auch völlig legitim. ... Ich würde da aber gar nicht mal so über (genug) Interesse oder nicht nachgrübeln, sondern eher, ob ich so eine Beziehung weiterführen will.

    Zitat

    Gesagt, dass ich mehr Kontakte möchte habe ich ihm bisher nicht, möchte auch nicht, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt.

    Woher soll er denn wissen, was du dir wünschst, wenn du das nicht auch artikulierst? Ich habe dir ja vorher schon geschrieben, dass du ihm keinen Vorwurf machen sollst und ihm vorschreiben, dass er dir gefälligst öfter schreiben soll. Du könntest schlicht auch kommunizieren, dass du dich jedesmal freust, wenn du von ihm hörst und dass du dir wünschen würdest, dass ihr zB am Abend mal zehn Minuten oder eine Viertelstunde schreibt.

    Zitat

    Wieso es mir so wichtig ist viel zu schreiben keine Ahnung...bisher kannte ich es nicht anders. Diese Bestätigung fehlt mir wohl.

    Also geht es dir nicht darum, dass du mit ihm ein Thema besprechen willst, sondern du willst mit ihm schreiben um des Schreibens willen? Und weil ihr kein sinnbefreites Dauergeplänkel betreibt, fühlt sich dein Ego nicht genug geschmeichelt?

    Zitat

    Also ich kann jetzt nur von mir sprechen: Verliebt bin ich noch nicht.

    Warum dann der dringende Wunsch nach möglichst permanentem virtuellen Kontakt?

    Zitat

    Aber ich habe das Gefühl, ich baue auch eine Mauer auf was das angeht, da ich so verunsichert bin...

    Aber nicht nur was diesen Mann angeht, oder? Wenn man in deine älteren Threads in diesem und anderen Foren schaut, sieht man ja, dass das bei dir ein Problem ist, dass sich regelmäßig immer mal wieder wiederholt.


    Ich glaube, Ella71 hat nicht ganz unrecht mit dem, was sie schreibt:

    Zitat

    In der Tat: mit Verliebtheit oder gar Liebe hat das wohl wenig bis nichts zu tun. Bis Du eine erwachsene und liebevolle Beziehung führen kannst, musst Du vermutlich noch ein wenig an Reife dazugewinnen. Der andere hat nicht in erster Linie die Funktion, um Deine Ego-Befindlichkeiten herumzukreisen.

    Ich kannte es bisher halt auch so, dass sich der Mann wenn er wirklich Interesse hatte sich viel gemeldet hat. Wobei ich dazu sagen muss, dass einer von denen z.b. die ganze Zeit eine Freundin hatte, also mir was vorgespielt und mich komplett verarscht hat. Hat mir also null komma nichts gebracht das melden ;-D


    Ich schrieb ihm gestern Morgen als ich gegangen bin, dass ich so müde bin und kaum meine Augen offen halten kann, er schrieb mittags zurück ihm ginge es auch so. Abends schrieb ich noch dass das kuscheln aber dafür schön war (mit nem Lachsmiley) und dass ich hoffe er hat noch einen schönen Tag gehabt. So dann wieder erst mal nichts. Vohin kam dann eine Nachricht, dass er es auch schön fand (mit einem lächelnden Smiley) und hat gefragt wie mein Tag war.


    Jetzt höre ich bestimmt wieder erst mal nichts ;-D Mich wundert es halt nur, dass er ewig nicht online ist, selber aber wenn ich mal 3 Stunden nicht antworte fragt ob ich böse bin.

    Also ich habe Verständnis für Cupcake. Mir wäre das auch eindeutig zu wenig. Ich meine, an so einem Abend wo er bei seinem Freund sass wegen dem Liebeskummer, also da erwarte ich schon das er dann schreibt, passt grade doch nicht etc. weil der Freund grade in einer Krise steckt. Aber vorher ankündigen, er hat vor zu ihr zu kommen und dann kommt nicht mal ein Furz zurück. Auch nicht nach dem Besuch bei seinem Freund, schreibt er wenigstens eine Nachricht, sondern fast 24 Std. später kommt dann erst was.


    Ne, für mich wäre das auch nicht ok. Verlangt doch keiner das er ständig am Handy hängen muss und Küsschen schreibt, aber solche Sachen wie dieser Abend, da denkt man doch auch an den anderen und meldet sich in so einer Situation. So wirklich interessiert kommt er mir nicht rüber. Ich hätte schon fast den Gedanken, er hat eine Freundin, oder was auch immer.

    Zitat

    Ich kannte es bisher halt auch so, dass sich der Mann wenn er wirklich Interesse hatte sich viel gemeldet hat.

    Vielleicht kannte er es bisher halt so, dass sich die Frau, wenn sie wirklich Interesse hatte, gegebenenfalls halt per Telefonanruf gemeldet hat? ;-D Du siehst, worauf ich hinaus will. Du fühlst dich ja zB beim Telefonieren unwohl und lehnst es deswegen ab. Du gehst ja auch nicht auf ihn zu.


    Und Menschen sind nun mal verschieden. Er ist halt anders als seine Vorgänger, was nicht notwendigerweise schlecht oder gut sein muss. Es ist halt, wie es ist.

    Zitat

    Jetzt höre ich bestimmt wieder erst mal nichts ;-D Mich wundert es halt nur, dass er ewig nicht online ist, selber aber wenn ich mal 3 Stunden nicht antworte fragt ob ich böse bin.

    Ihr habt also eh täglich Kontakt? Und ihm scheint ja durchaus was an dir zu liegen, wenn es ihm wichtig ist, dass du nicht böse bist. Und im Endeffekt wird es wohl so sein, dass du deutlich mehr am Handy / Whatsapp / Messenger hängst als er. Und dass deine durchschnittliche Antwortgeschwindigkeit deshalb auch kürzer ist als seine.


    Ich habe von meinem Freund heute zB auch noch nichts geschrieben bekommen, ausser einem Herzchen zu Mittag. Weil man tagsüber nun mal oft andere Dinge zu tun hat, als Herumzuplänkeln ;-)

    Cupcake

    Zitat

    Ich kannte es bisher halt auch so, dass sich der Mann wenn er wirklich Interesse hatte sich viel gemeldet hat.

    Wie gesagt, die/Deine Frage sollte nicht sein ob es "normal" ist wie er sich verhält (bzw. ob er Interesse hat oder nicht) - sondern, Du solltest Dich selbst fragen ob Du damit zurechtkommst wie er/es ist.


    Deshalb sehe ich es auch so ähnlich wie blackhartedqueen, dass Du ihn drauf ansprechen solltest. Das hat nichts mit Druck machen zu tun wenn Du es nicht fordernd rüberbringst, sondern als Dein (legitimes) Bedürfnis darstellst. Wenn er damit dann Probleme hat, dann passt es eben nicht.....

    Zitat

    Mich wundert es halt nur, dass er ewig nicht online ist, selber aber wenn ich mal 3 Stunden nicht antworte fragt ob ich böse bin.

    Auch das würde ich dann mal ansprechen. Ich finde das auch etwas schräg. Kann nicht sein, dass er selbst sich meldet wann er Lust hat, dann aber auf der anderen Seite sofort eine Antwort erwartet wenn er mal schreibt....


    blackheartedqueen


    Ich finde (siehe oben), dass es hier mittlerweile um weit mehr als die Kommunikationsart, sondern vielmehr um das Kommunikations- sowie auch ein generelles Meldeverhalten.


    Ich will ihm da gar nichts (Negatives) unterstellen, ich will auch noch nicht mal sein Verhalten werten - aber es passt eben nicht so wie es jetzt läuft. Und in meinen Augen kann man das durchaus schon nach so kurzer Zeit feststellen. Ich würde sogar sagen: Gerade in dieser ersten Zeit (ca. 1 Monat jetzt) sind solche 'Eckdaten' festzustellen sehr wichtig.

    Zitat

    Ich habe von meinem Freund heute zB auch noch nichts geschrieben bekommen, ausser einem Herzchen zu Mittag. Weil man tagsüber nun mal oft andere Dinge zu tun hat, als Herumzuplänkeln

    Ist bei meinem Freund und mir auch so. Ab und zu mal schicken wir uns SMS (kann man an einer Hand abzählen bezogen auf das Jahr ;-)) - die sind dann auch was Besonderes usw..


    Jetzt kommt das Aber ;-): Wir hatten seit unserem Kennenlernen keinen einzigen Tag an dem wir keinen Kontakt hatten, bzw. wenn wir keinen hatten war aber klar, wann wir uns das nächste mal (mindestens) hören oder sogar sehen. Diese Zuverlässigkeit war uns Beiden wichtig und ich glaube auch eine anfänglich wichtige Basis auf der wir weiter die Struktur unserer Beziehung aufbauen konnten.


    Und nicht zuletzt: Ihr seid doch auch schon länger ("richtig") zusammen, habt doch schon diese ganze Basisarbeit hinter Euch - denke ich mal - , willst Du das wirklich vergleichen? ;-)