Zitat

    War doch schonmal ein grund sich 10 tage(?) nicht zu melden

    Er hat sich nie 10 Tage nicht gemeldet, es waren 3 Tage oder so ;-D


    Aber er ist ja oft online, also scheint er ja mit anderen Leuten schreiben zu können :-)

    Zitat

    Ich geh aber davon aus, dass das noch nicht das Ende der Geschichte ist. Ich denke schon, dass er sich bei dir melden wird mit sowas wie "Entschuldige, aber ich hatte die letzten Tage sehr viel Stress weil xyz". Wirst du dann darauf reagieren?

    Ich denke nicht dass da auf einmal plötzlich doch noch was kommt :-) Wieso sollte es?


    Ob ich darauf reagieren werde? Kann ich mir momentan nicht vorstellen. Sein Verhalten verletzt mich.

    Ich bin irgendwie irritiert.....Du selbst hast ihm doch nicht nur signalisiert, sondern sogar auch klar gesagt, dass Du nicht verliebt bist und es langsam angehen lassen willst, wenn überhaupt "mehr" daraus werden sollte - oder?


    Das muß zwar nicht auf ihn zutreffen:


    aber wenn mir ein Mann so begegnet, mir so etwas sagt - dann bin ich zwar dankbar für seine Ehrlichkeit, verliere aber auch recht schnell das Interesse. Es sei denn, ich spüre da mehr von ihm. Denn zum Verlieben, zum Vertiefen einer (Liebes)Beziehung gehört für mich ein (stetes) Wachsen der Nähe und der Gefühle. Und dies während der Dauer von 8 Dates (respektive 1,5 Monaten) und nicht immerwährend noch zu sagen: "Ich weiß noch nicht ob "es" (was auch immer "es" sein mag) reicht, lernen wir uns erst mal besser kennen". Das ist mir zu Wischi-Waschi. Entweder ein (der) bestimmter Funke der zu einer gewissen Anbahnung gehört ist da (von Anfang an) oder eben nicht. Bei so einem verkopften Vorgehen - da verliebe ich mich gar nicht erst (weiter).


    Ich rede da nicht von dem Extrem gleich sozusagen eine Heirat anzustreben - aber dieses "meine Gefühle müssen noch wachsen oder auch nicht" wäre mir einfach - nach dieser Zeit - zu wenig. Jemand der so dermaßen verkopft an eine Sache herangeht die erstmal (!) ein reines Gefühlsding ist, der wäre nichts für mich.


    Du stellst in meinen Augen ein gewisses Verhalten seinerseits als Bedingung - verhält er sich so wie es für Dich sein muß, dann hättest Du Dich auch verliebt - tut er es nicht, dann wartest Du zwar ab, gibst nicht schnell auf - aber weiterhin stellst Du Deine Bedingungen (Bedürfnisse) in den Vordergrund, versuchst sie zu erzwingen. Ok, ist legitim, aber wie gesagt - für mich wäre das auch nichts. Und Deine letzte Nachricht würde mir an seiner Stelle das Ganze nur noch bestätigen: eine Erwartungshaltung mit der ich nicht will.


    Das soll jetzt keine Anklage an Dich sein, nur der Versuch einer Erklärung. Dass Du für das (offenbare) Schwinden seines Interesses genauso verantwortlich sein könntest. Und dass Du vor allem Dir selbst keinen Gefallen damit tust ihn nun als den "Bösen" hinzustellen, sondern lies Dir lieber den Faden nochmal durch und reflektiere Dein eigenes Verhalten.


    Auch zum Verlieben (können) gehören immer Zwei.

    Zitat

    aber wenn mir ein Mann so begegnet, mir so etwas sagt - dann bin ich zwar dankbar für seine Ehrlichkeit, verliere aber auch recht schnell das Interesse. Es sei denn, ich spüre da mehr von ihm. Denn zum Verlieben, zum Vertiefen einer (Liebes)Beziehung gehört für mich ein (stetes) Wachsen der Nähe und der Gefühle. Und dies während der Dauer von 8 Dates (respektive 1,5 Monaten) und nicht immerwährend noch zu sagen: "Ich weiß noch nicht ob "es" (was auch immer "es" sein mag) reicht, lernen wir uns erst mal besser kennen". Das ist mir zu Wischi-Waschi. Entweder ein (der) bestimmter Funke der zu einer gewissen Anbahnung gehört ist da (von Anfang an) oder eben nicht. Bei so einem verkopften Vorgehen - da verliebe ich mich gar nicht erst (weiter).

    Naja es ist ja nicht so, dass ich ihm gesagt habe ich weiß es nicht und er hat das Interesse verloren..wir tun uns ja da beide nichts.


    Ja warscheinlich wäre es eh nicht mehr geworden, da von seiner Seite aus auch nicht mehr kam habe ich mich eben auch zurück gezogen und zurück gehalten.


    Hätte nur ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass so absolut gar kein Statement mehr kommt. Zumindest nicht nachdem er vor einer Woche als wir uns gesehen haben noch so liebevoll war. Naja nennt sich wohl ghosting.

    Ich muss sagen, dass ich sein Verhalten auch nicht nachvollziehen kann.... so plötzlich und ohne das irgendwas sonderbares vorgefallen ist.


    Du hast ja auch null Druck gemacht! Ich habe einige männliche Freunde, und bei denen zeigt sich solch ein Verhalten, wenn die Frau sie extrem zu einer Beziehung drängt bzw. ständig anruft etc.


    Aber nichts davon hast du gemacht! Finde sein Verhalten nicht in Ordnung! Sicher, ihr hattet keine Beziehung, aber zumindest habt ihr euch einige Zeit getroffen, miteinander geschlafen, etc.


    Ich finde es vorallem deswegen nicht okay, da du ihm sogar nochmal um Rückmeldung gebeten hast. Hätte sich keiner von beiden jemals wieder beim anderen gemeldet, wäre es was anderes gewesen, aber so....Ich selbst habe sowas auch schonmal erlebt, allerdings war es wirklich so, dass weder von mir noch etwas kam, noch von ihm! Deswegen war das nicht weiter tragisch für mich.


    Ich denke da hat sowieso jeder eine andere Einstellung! Andere finden das vollkommen okay, andere nicht.


    Ich hoffe echt für dich, dass du deine Prüfungen gut meistern kannst. Was studierst du denn?

    Zitat

    Hätte nur ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass so absolut gar kein Statement mehr kommt.

    Sein Statement würde vielleicht so ähnlich ausfallen wie das von an_re. Warum sollte er Dir so etwas schreiben?


    Du schreibst ihm doch auch nicht die Vorwürfe, die Du ihm hier machst.

    cupcake

    Zitat

    Naja es ist ja nicht so, dass ich ihm gesagt habe ich weiß es nicht und er hat das Interesse verloren....(...)...

    Woher weißt Du das? So richtig offen (wie z.B. hier) hast Du (habt Ihr) ja nie gesprochen.

    Zitat

    ...(...)...wir tun uns ja da beide nichts.

    Stimmt ;-).

    Zitat

    Sein Statement würde vielleicht so ähnlich ausfallen wie das von an_re. Warum sollte er Dir so etwas schreiben?


    Du schreibst ihm doch auch nicht die Vorwürfe, die Du ihm hier machst.

    Auf welche Aussage von an_re beziehst du dich? :-) Finde sie leider gerade nicht.

    Zitat

    Woher weißt Du das? So richtig offen (wie z.B. hier) hast Du (habt Ihr) ja nie gesprochen.

    Naja, da er offensichtlich keinen Klärungsbedarf hat, nehme ich das an. Dass ich verletzt bin wird er ja wohl spätestens nach meiner letzten Nachricht gemerkt haben...

    Zitat

    Habe ihm geschrieben, dass ich es respektlos finde dass er sich nicht mehr äußert und dass ich mich offensichtlich in ihm getäuscht habe und das Ehrlichkeit nicht zu seinen Stärken zu gehören scheint und das ich mir da mehr wert bin.

    War das Deine letzte Nachricht?


    In meinen Ohren klingt das nach einer Mischung aus Vorwürfen und Abschied. Ob er sich angesichts der Vorwürfe Gedanken darüber macht dass Du verletzt bist, weiß ich nicht.


    Wenn er es als Abschied interpretiert, wird er sich wohl nicht mehr melden. Warum sollte er?


    Wenn er auf Deine Vorwürfe anspringt, werden ihm sicherlich ein paar Dinge einfallen, die er Dir vorwerfen kann.


    Ein Grund, sich mit Deinen Verletzungen auseinanderzusetzen, über die er vermutlich genausowenig weiß wie ich, sehe ich nicht.

    Zitat

    Auf welche Aussage von an_re beziehst du dich? :-) Finde sie leider gerade nicht.

    Es freut mich für Dich, dass Du damit abgeschlossen hast. ;-) Ich will das jetzt nicht wieder ausgraben, weil es nicht besonders nett war.


    Mir ging es nur darum, dass er Dir im Prinzip sicherlich auch einige Dinge an den Kopf werfen könnte, die nicht gerade nett sind.

    Zitat

    Es freut mich für Dich, dass Du damit abgeschlossen hast. ;-) Ich will das jetzt nicht wieder ausgraben, weil es nicht besonders nett war.

    Ach das mit dem Hündchen? Das habe ich nicht ernst genommen, da ich es nicht als nachlaufen empfinde ihn zu fragen ob wir uns sehen. Bin mir da ja selbst treu bei geblieben :-)


    Naja komplett abgeschlossen nicht, sonst würde ich hier ja nicht weiter schreiben :-) Aber was bleibt mir anderes übrig als es hinzunehmen?

    Zitat

    In meinen Ohren klingt das nach einer Mischung aus Vorwürfen und Abschied. Ob er sich angesichts der Vorwürfe Gedanken darüber macht dass Du verletzt bist, weiß ich nicht.


    Wenn er es als Abschied interpretiert, wird er sich wohl nicht mehr melden. Warum sollte er?

    Naja ich denke, wenn ich ihm auch nur ansatzweise "wichtig" gewesen wäre, hätte er sich doch trotzdem geäußert und sich entschuldigt? So würde ICH es zumindest machen :-)

    Das kannst Du doch dem Weihnachtsmann erzählen.


    Du hast ihm haltlose Vorwürfe gemacht, weil Du Dich verletzt fühlst, und ich sehe bei Dir keine Bereitschaft, Dich dafür zu entschuldigen.


    Wenn Du an seiner Stelle wärst, hättest Du noch nicht einmal einen Grund, Dich bei ihm zu entschuldigen.

    Zitat

    Du hast ihm haltlose Vorwürfe gemacht, weil Du Dich verletzt fühlst, und ich sehe bei Dir keine Bereitschaft, Dich dafür zu entschuldigen.


    Wenn Du an seiner Stelle wärst, hättest Du noch nicht einmal einen Grund, Dich bei ihm zu entschuldigen.

    Ich fand diese Vorwürfe aber meiner Meinung nach berechtigt (ich rede jetzt von meiner Sichtweise, was er denkt weiß ich natürlich nicht). Jemanden 5 Tage zu ignorieren auf eine für MICH wichtige Frage mit exakten Zeitvorschlägen wann wir uns sehen können und erneutes nachfragen ob alles ok ist finde ich eben nicht ok...Offensichtlich hatte er kein Bock mehr mich zu sehen, sonst hätte er ja mal reagiert.