• Meldeverhalten in Kennenlernphase

    Hallöchen :) Neues Jahr, neues Glück dachte ich mir :D Seit 6 Tagen date ich einen Mann, haben uns 3 mal getroffen in der Zeit (er hat jedes Mal gefragt). An sich kein schlechtes Zeichen denke ich. Es ist auch schon mehr gelaufen, haben dann auch darüber gesprochen und er meinte er hätte doch deutlich klar gemacht, dass er keinen One Night Stand oder…
  • 421 Antworten

    Danke euch, total lieb, dass ihr daran gedacht habt :-)@:)


    Bin ja mal gespannt ob er sich heute meldet..ich denke ja eher nicht.


    Muss gleich erst mal arbeiten :(v

    Er hat sich tatsächlich nicht gemeldet..unfassbar. Hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht..


    Desweiteren gehts mir elend, musste gestern noch mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus weil ich auf der Arbeit ganz plötzlich Magen- und Darm und einen Kreislauf Zusammebruch bekommen hab :(v

    Oh je, und das gleich im neuen Lebensjahr. Meine herzlichen Glückwünsche nachträglich zu Deinem Geburtstag, wünsche Dir für das Studium alles erdenklich Gute und für das Privatleben Gesundheit, Wohlergehen und das Du im neuen Leben eine glücklich lächelnde Frau wirst, die mit sich und ihrem Leben mehr als zufrieden sein kann.


    Hoffe, dass Du Dir nix eingefangen hast, und schnell wieder nach Hause kannst. Was den jungen Mann betrifft, wusste er, dass Du gestern Deinen Geburtstag hattest? Falls ja, dann ist es in der Tat kein guter Zug komplett abzutauchen und nix zu schreiben oder gar anzurufen. Leider erlebt man in der Kennenlernphase nicht nur positive Empfindungen. Irgendwie schade, wenn nicht offen kommuniziert wird, in welche Richtung man sich zusammen bewegt oder auch nicht.


    Wünsche Dir, trotz das es Dir momentan nicht gut geht, dass es bald wieder besser wird. Toi toi dafür.

    Danke dir @:) Naja da es eigentlich angedacht, dass wir uns heute sehen (Stand der Dinge von vor etwas über einer Woche) falls er das Wochenende nicht weg ist und Facebook ihn dran erinnert haben muss, müsste er schon wissen wann ich Geburtstag habe...

    Ohje, gute Besserung!!! :)* Wie geht's dir heute?


    Ehrlich, ich würd den Kerl vergessen. Ihr passt was die Kommunikation angeht einfach nicht zusammen. Ich hätte keine Lust, mich ständig darüber zu ärgern, dass er sich nicht meldet. Vor allem am Geburtstag oder wenn ein Treffen angedacht war. Selbst wenn du ihn versuchen würdest anzurufen, glaube ich nicht, dass er a) rangehen würde (er scheint ja immer soooo im Stress zu sein und b) würde er auch nicht zurück rufen. Schließlich antwortet er ja auch nicht auf geschriebene Nachrichten.

    Ja denke auch, dass ich ihn vergessen muss...Habe ihm jetzt vorhin geschrieben dass ich irritiert und verletzt bin und gefragt was los ist und meinte er kann ja wenigstens kurz Rückmeldung geben wenn die Sache für ihn gelaufen ist..Bisher keine Reaktion.


    Aber wollte jetzt nicht länger mit dieser Ungewissheit leben...

    Das Thema ist durch.


    "Ja, ich denke es ist durch. Versteh mich nicht falsch, der sex war super, aber so hatten wir ja nicht wirklich einen Draht zueinander" .


    Tja...hat er mich doch nur an der Nase herum geführt...

    Oh je... :°_


    Dass er Dich bewusst an der Nase herumgeführt hat, glaube ich aber nicht unbedingt.


    Ihr habt den Sex gleich an den Anfang Eurer Kennenlernzeit gestellt und auf anderen Gebieten keine Vertiefung angestrebt. So hatte es von Beginn an einen Affärencharakter, für ihn noch mit der aus seiner Sicht vermutlich nervigen Meldepflicht.


    Mit Sex lassen sich keine Gefühle kaufen, höchstens unterstreichen.


    Angesichts Deiner Fäden habe ich den Eindruck, dass Du es tunlichst vermeiden möchtest, länger Single zu sein, regelrecht abhängig von einer Beziehung bist und Dich dadurch kopflos in so halbgare Geschichten stürzt, mit den immer gleichen Hoffnungen und Enttäuschungen.


    Das gilt es zu durchbrechen, sonst kommt hier bald der nächste Faden nach dem gleichen Strickmuster.

    Auch, wenn Du an einigen Stellen künftig etwas mehr Gelassenheit zeigen könntest. Dennoch finde ich, dass Du Dein eigenes Bauchgefühl nicht unterdrücken solltest. Wenn es Dir etwas signalisiert, sei es Unzufriedenheit mit der Situation, sei es Unsicherheit oder weil Du Deine Bedürfnisse nicht authentisch ausleben darfst/kannst - dann ist der Zeitpunkt gekommen kritischer zu hinterfragen, ob das was Du vermeintlich gespürt hast einer Probe auf Exempel standhält.


    Von jemandem, mit dem ich einige Male intime Nähe geteilt habe, dem ich mich versucht habe Stück für Stück zu öffnen, erwarte ich ein Mindestmaß (unabhängig vom vermuteten Beziehungsstatus) von Respekt, Achtung und Ehrlichkeit. Das sind für mich keine Ansprüche, die ich insbesondere von einem Mann meines Interesses erwarte und nicht nur erhoffe, sondern von allen Menschen mit denen ich vertrauten Umgang haben möchte.


    Einen Geburtstag kann man (vielleicht) im Alltagstrott verschwitzen, wenn es um lose weniger vertraute Bekannte geht. Bei mir wichtigen Menschen passiert das nicht. Für mich ein Zeichen von Vertrauen, menschlicher Nähe und persönlicher Wertschätzung. Unterlassen tue ich es bei Leuten, von denen ich weiß, dass sie sich davon genervt fühlen, weil ihnen ein Geburtstag und deren Erwähnung nicht wichtig, sondern eher unangehm ist. Problem mit dem eigenen Älterwerden inclusive.


    Bei euch scheint es nicht nur das Kommunikationsproblem zu geben, sondern auch in der Tiefe eurer Emotionen und in der Art von Verbindlichkeit zwischen euch, die es in Worten mehr gibt als in seinen Taten.


    Hier nutzt es nichts verbal auf Dich "einzudreschen", Dir etwas von Geduld und mehr Muße zu schreiben. Zwischenmenschliche Beziehungen sind einfach und unkompliziert, je gleichgesinnter sich die beteiligten Menschen auf ihren Ebenen ihrer Bedürfnisse begegnen. Individuen, die ähnlich denken und empfinden/fühlen in Bezug auf sich und den anderen, verstehen eineinander meist (nicht immer) einfacher und intensiver. Außer sie unterscheiden sich explizit in Temperament und in der Mentalität und es nervt zu sehr.


    Wenn es Dir mit dem was ihr beide (er)lebt schlechter geht im Vergleich zum Singledasein, dann passt es mit euch nicht.


    Mach das neu begonnene Lebensjahr zu einem Jahr konkreter Entscheidungen. Schlucke keine Kröte an der Du innerlich erstickst (sinnbildlich gemeint). Erzwingen lässt sich weder das Gefühl des Verliebtseins noch das der Liebe. Es entsteht aus den unterschiedlichsten Gründen und Motiven was in Ordnung ist.


    Gefühle füreinander sind Geschenke, die weder erwartbar noch wertvoll sind, wenn sie nicht allein in sich selbst entstehen und von Herzen kommen. Hör auf Dein inneres Ich Cupake und handel danach. Alles Liebe und gute Besserung für Dich. :)_ @:)