Zitat

    Aber jetzt habe ich ihm gestern gegen 18 Uhr geschrieben und gefragt was er heute morgen (also heute) vor hat. Naja er war halt nicht mehr online und es nervt mich halt schon etwas, dass wir so wenig kommunizieren. Ich kenne es in meiner Generation einfach nicht so.

    Ich wage die Frage jetzt doch nochmal: Warum rufst Du ihn nicht einfach an? Oder hat er kein Festnetz und das Handy ist generell aus? Er hat Dir doch sogar von sich aus gesagt/erklärt, dass sein Handy häufig aus ist? Das Handy, die Schreiberei, ist ihm einfach nicht so wichtig - das heißt aber nicht zwangsläufig, dass Du ihm unwichtig bist.


    Und was das WhatsApp-Verhalten angeht, bzw. die Handyschreiberei (auch SMS oder Facebook): Ich kenne so Einige auch in Deinem Alter, die das nicht so stark nutzen bis hin zu gar nicht ;-).


    Ach und nochwas zu Eurem Dialog von vor ein paar Tagen:


    Ich kenne da so einige, die diese Schreiberei regelrecht hassen, sich da einfach nicht so ausdrücken können wie sie eigentlich wollen.

    Und noch etwas:


    Ich würde ihn ruhig beim nächsten Treffen mal drauf ansprechen, dass Du Dir ein wenig mehr Erreichbarkeit wünschen würdest (mußt es ja nicht auf WhatsApp beschränken, sondern insgesamt). Wäre Jemand nämlich auch telefonisch nur schwer erreichbar und ich würde tagelang in der Luft hängen - das würde mich auch nerven, also so ist das ja nicht ;-).

    meine persönliche Prognose: er hat nur was lockeres gesucht, und wird sich nicht ändern. Schliesslich hast du liebe TE in der ersten Woche gleich mit ihm geschlafen. Wäre da Interesse an mehr, würde er sich in der Tat öfter melden, anstatt weiter auf Datingplattformen rum zu lungern.

    Pummelluff


    Ich finde es immer interessant wie oft bei einseitigen Berichten dem Gegenüber um das es geht sehr schnell ein gewisser Grad an - ich nenne es mal - "Emotionalslosigkeit" und "bösen" Absichten unterstellt wird.


    Sie berichtet hier auch von seinem Verhalten und ich finde von ihre Seite aus geschieht das auch fair.


    Was ich da so sehe wenn ich das zusammenfasse: Er hat sich innerhalb von 6 Tagen drei Mal Zeit für sie genommen und das in genau der Zeit des Jahres, in der die Meisten vollgepackt mit stressigen (Familien)Terminen sind. Und vor allem auch schon Planungen getroffen haben weil sie ja nicht wußten, dass da dann Jemand kommt der sie in dieser Weise interessiert....


    Dann muß er zusätzlich wohl auch wieder arbeiten seit 5 Tagen, hat hier sogar gesagt, dass das wohl recht stressig für diese Woche war. Er zeigt ein geringes Meldeverhalten, dies aber bisher nur aus der Sicht der TE, weil sie extrem auf den Kontakt über das Handy, respektive WhatsApp konzentriert ist (warum sie ihn nicht anruft/angerufen hat, hat sie bisher noch nicht beantwortet). Und genau deswegen: Wenn man es von Außen betrachtet ist der Kontakt in den nun mittlerweile 11 Tagen nie wirklich abgebrochen, er hat sich immer wieder - auf seine Art und wie es seine Situation zuließ- gemeldet. Wenn man den Freitag Abend mit ein bezieht (den er vorschlug, sie aber absagte) - dann sind es nun in 11 Tagen schon 5 Dates.


    Und auch wenn dieser Kontakt auf der Schreibebene mal etwas holprig lief (wer weiß, wie ich oben schon schrieb, vielleicht ist er einfach nicht der Schreibtyp) - der Abend gestern war doch wohl schön, sein Verhalten liebevoll, interessiert etc..


    Wie man da auf solch eine Prognose kommen kann wie Du sie abgibst ohne mal ein wenig abzuwarten, sich vielleicht auch mal zu äußern, auch mal nachzuhaken wie er es sich insgesamt vorstellt.....ich bin erschrocken über solch vorschnelle Bewertungen.


    Sicher kann es sein, dass es so ist wie Du sagst - aber den Eindruck habe ich von dem was ich bisher weiß, überhaupt nicht.

    Also es ist an sich ja auch nicht so, dass er meine Nachrichren liest und diese ignoriert. Er ist eben einfach nicht online. Klar stelle ich mir da schon die Frage ob ein Mann der Interesse hat nicht doch mal öfters das Handy in die Hand nimmt?


    Zum Thema einfach anrufen..fragt mich nicht wieso, da hab ich aber total Schiss vor (schon immer) :-D


    Ja also wir haben uns jetzt in 1,5 Wochen 4 mal getroffen (2 mal mit übernachten), letzten Mittwoch fragte er ja auch aber da hatte ich ja nein gesagt.


    Keine Ahnung ob das ein gutes Zeichen ist? Ich hatte auch schon lockere Sachen mit Männern, aber da wurde sich dann auch nur alle 2-3 Wochen mal getroffen..mhm...

    Mich würde seine schlechte Erreichbarkeit auch nerven. Vor allem, wenn es anfangs anders war (wobei ihr ja immer noch anfangs seid). Wenn er auf Facebook online ist, dann schreib ihm doch dort? Mein Freund und ich schreiben dort immer, wenn sein Handy leer ist und er nicht weiß, wo er es hingelegt hat.

    Nimm den eigenen Erwartungsdruck etwas aus dem Focus, und gib der Kennenlernphase eine faire Chance. Nachdem was Du beschrieben hast, gab es zwischen euch für die kurze Zeit sehr viel Kontakt und auch Nähe, die sich bei einigen Menschen viel langsamer entwickelt und die deshalb auch keine kompletten Zweifel haben.


    Ohne merwürdig klingen zu wollen, aber mir macht diese vielfach rast- und ratlose Deuterei der heutigen Zeit was das Verhalten junger Menschen angeht in Sachen Liebe pures Kopfschütteln.


    Mädel es läuft wie Du es beschreibst super und es besteht kein Grund ein immer noch mehr mehr und viel mehr gedanklich einfordern zu wollen. Gerade dieser ständige vorallem Onlinekontakt macht soviel schwierig, führt zu Missverständnissen und eigener Verunsicherung. Es fehlt die Mimik, Gestik und der Klang der Stimme.


    Sind es wirklich immer diese tiefsinnigen Gespräche, die dabei über viele Stunden des Tages geführt werden? Was hat man sich denn zig Mal pro Stunde in Kurzzeilern so wichtiges mitzuteilen, als das man es open End ausreizt?


    Es macht die Entwicklung der Gefühle nicht zwingend besser, schneller und aktiver. Die hängen oft von ganz anderen Faktoren ab, als von einer dauerpräsenten Handykommunikation.


    Versuche es mit etwas mehr innerer Gelassenheit. Ich weiß es ist von außen leicht gesagt, wenn man den Kerl minütlich innerlich auffessen könnte. :-D ;-) Aber es geht, dass haben viele Generationen vor euch auch geschafft und wurden zu Paaren, wenn alles passt. Ganz ohne Handy, Internet, ständiger Verfügbarkeit des Liebsten. Das macht die schöne Phase der Verliebtheit doch mit aus, dass es dieses ungeduldige Kribbeln und Fiebern gibt. Eure Emotionen Zeit bekommen zu wachsen und beständig zu werden.


    Eindeutiges Interesse hat ganz sicher nicht einzig damit zu tun, wie viel What's App über Tag eure beiden Handy's wecheln. Glaub mir, Du wirst (sollte es eine Beziehung werden) sehr gern an die Anfänge zurück denken, als noch nicht alles so klar und eindeutig zwischen euch war. Erst einmal im Beziehungsalltag angekommen, beklagen sehr viele Menschen, dass ihnen die Leichtigkeit der Anfänge zu schnell verloren gegangen ist und sich danach zurück sehnen.


    Zeig Dich entspannter, statt zu übertrieben und emotional beziehungsbedürftig. Telefonierst Du generell sehr ungern, oder nur in Bezug auf einen potentiellen Partner?


    Persönlich würde ich jeder Zeit einem persönlichen Telefonat den Vorzug geben, statt ständig ein Handy in Sicht- und Tippnähe haben zu müssen, weil Mann es von mir erwartet. Klappt bei mir absolut nicht. ;-D Euch für das neue Jahr eine weiter positive Entwicklung und Dir eine erfüllte neue Liebe.

    Zitat

    Ohne merwürdig klingen zu wollen, aber mir macht diese vielfach rast- und ratlose Deuterei der heutigen Zeit was das Verhalten junger Menschen angeht in Sachen Liebe pures Kopfschütteln.

    Daseist aus meiner Sicht kein Phänomen der heutigen Zeit, sondern hat eher etwas mit dem Lebensalter zu tun. Wenn man noch (relativ) jung ist, fokussiert man sich tendenzielle mehr auf das Gegenüber, ist weniger "bei sich selbst". Im besten Fall ändert sich dies mit zunehmender Erfahrung. Heutzutage haben jedoch sicherlich durch Smartphone und Co. die Gelegenheiten zum Deuten zugenommen.

    Ich denke mir dann nur wieder, dass er doch mal öfters auf das Handy gucken würde oder ist er nie neugierig ob ich geschrieben habe?


    Hab mir noch mal durch den Kopf gehen lassen, dass sich viel melden auch nichts heißt. Hatte auch schon Männer die sich oft gemeldet haben und viel geschrieben haben und am Ende wurde ich doch nur verarscht (einer hatte z.b. eine Freundin).

    Hmm am besten du fragst ihn mal danach. Es kann auch sein, dass er Whatsapp gar nicht so oft nutzt und es nur vor dem Date zur Dateanbahnung öfter genutzt hat, vielleicht kennt er sonst kaum Leute mit denen er da schreibt und nutzt es daher auch nicht oft.


    Ich finde das angesichts dessen, dass er dich in 6 Tagen dreimal persönlich getroffen hat (!) nicht wirklich schlimm. Da kanns auch einfach sein, dass er dir persönlich schon so viel erzählt hat, dass ihm schlicht nichts mehr einfällt, was er schreiben kann.


    Also ich würde die Diskrepanz zwischen Dateverhalten und Melden bei Whatsapp schon mal kurz ansprechen, dass dich das verwirrt. Er sagt dir dann entweder, warum er so selten online ist oder er druckst rum und schon weißt du ja, ob es dich weiter verwirren sollte oder ob du sorgenfrei sein kannst. ;-)

    Zitat

    Ich denke mir dann nur wieder, dass er doch mal öfters auf das Handy gucken würde oder ist er nie neugierig ob ich geschrieben habe?

    Ich sehe es ähnlich wie die Userin Waterli2. Es gibt Menschen, die lieber im direkten Umgang kommunizieren und über ihren Alltag erzählen, Gefühle und Gedanken nicht so gern in kurze Zeilen per WA rüber bringen.


    So wie Du nicht so gern telefonierst oder von selbst anrufst, gibt es andere Leute, wie Dein neuer Bekannter, der andere Abneigungen in Bezug auf das Onlineverhalten oder der Handyschreiberei hat.

    Zitat

    Hatte auch schon Männer die sich oft gemeldet haben und viel geschrieben haben und am Ende wurde ich doch nur verarscht (einer hatte z.b. eine Freundin).

    Hier gibst Du Dir bereits selbst eine Antwort, die Dir zeigen könnte, dass viele Worte zumal geschriebene sehr oberflächlich und unzuverlässig sein können. Nach so kurzer Zeit der Begegnung entwickeln sich Gefühle und Paarrituale erst, auch oder gerade das Onlinekontaktverhalten.


    Sprich es an, was Du Dir wünschen würdest und bring in Erfahrung, wie es Dein potentieller Freund bei sich hält oder welche Art von Kompromissen er dies bezüglich Dir zuliebe eingehen würde. Wenn es wie bisher viel persönlichen Kontakt und den regelmäßig gibt, löst sich Deine innere Anspannung vielleicht zunehmend und das Handy und die WA-Kommunikation stehen bei Dir nicht mehr so hoch im Kurs, weil ihr euch auf persönlicher Ebene viel besser verständigt. ;-)

    Guten Morgen :-)


    Moah kennt ihr das wenn ihr mitten in der Nacht aufwacht und nicht mehr einschlafen könnt? zzz


    Heute geht auch die Uni wieder los und ich bin totmüde.


    Was neues gibt es leider nicht..frage mich ob da überhaupt noch mal was kommt und wir uns überhaupt noch mal wiedersehen :-D

    Er hat mir gerade einen guten Morgen gewünscht und meinte, dass er hofft, dass ich noch ein schönes Wochenende hatte und das er gestern den ganzen Tag unterwegs war und hat gefragt wie es die Woche bei mir aussieht (denke er meint wann wir uns sehen?).

    Zitat

    Ich denke mir dann nur wieder, dass er doch mal öfters auf das Handy gucken würde oder ist er nie neugierig ob ich geschrieben habe?

    Komm' mal ein wenig von Deiner eigenen Sichtweise weg. ;-)


    Er denkt/tickt einfach anders als Du.


    So wichtig wie für Dich das ständige online (WhatsApp) sein ist - so unwichtig ist es für ihn, er kennt das gar nicht.


    Wie soll er also (zumindest von alleine!) auf die Idee kommen, dass Du so denkst wie Du denkst - wenn Du es ihm nicht sagst?


    Und nun:

    Zitat

    Er hat mir gerade einen guten Morgen gewünscht und meinte, dass er hofft, dass ich noch ein schönes Wochenende hatte und das er gestern den ganzen Tag unterwegs war und hat gefragt wie es die Woche bei mir aussieht (denke er meint wann wir uns sehen?).

    Trotzdem schreibt er Dir heute Morgen um 07:55 Uhr!


    Das heißt, er hat durchaus Interesse und sogar schon ohne deutliche/direkte Worte von Dir gemerkt, dass Dir dieser Kommunikationsweg wichtig ist.


    Mensch Mädel..... ;-)