Oh Gott, wie tief will man eigentlich noch sinken?


    Ich würd ja direkt drauf anspringen und mir den Urlaub zahlen lassen.


    Ich würde aber Abends nicht die Türe öffnen, wenn es es klopft.


    Am letzten Tag würde ich dann aber die Bombe platzen lassen, und mich zu denen an den Frühstückstisch setzen. "Ich 'hab grade gewaltige Unterleibsprobleme.... phu.... aber Gnädigste, konnte Ihr Mann wenigstens bei Ihnen in den letzten Tagen zum Stich kommen?! Ich musste ja leider verweigern... ;-) "

    Zitat

    obwohl seine Frau dabei ist die von nichts weiss, auch nicht von der Affäre.

    Von was soll sie denn sonst noch nichts wissen?

    Zitat

    Finde dies ziemlich riskant und auch dreist und ziemlich erniedrigend sagte ich ihr

    @Binblossich:


    Du findest es riskant und dreist und erniedrigend - was genau? Dass die Affäre im gleichen Hotel absteigen würde und Besuch bekommt?


    Wie stehst du denn generell zu einer solchen Affäre? Jetzt mal von der ganzen Urlaubsgeschichte abgesehen? Sind Affären ganz OK, solange man nicht im gleichen Hotel absteigt?

    Ich würde meine Nase da nicht in fremde Angelegenheiten stecken. Die Freundin ist vermutlich erwachsen und Mündig und somit Herrin über ihr eigenes Leben.


    Dazu gehört es auch gegebenenfalls selbst zu recherchieren, welche Versicherung für einen selbst am besten geeignet ist. Und notfalls auch unnötige oder zu teure Versicherungen selbst zu kündigen oder zu wechseln.


    Wie sie ihren Urlaub gestaltet, ist ihr Bier. Ich selbst als Single würde wahrscheinlich lieber alleine verreisen und mir auf Reisen gegebenenfalls einen Bettteiler suchen. Oder mir eine ungebundene Affäre zulegen und mit dieser gemeinsam verreisen. Aber ich bin nicht die Freundin.


    Wenn sie es für sich selbst für eine gute Idee hält zeitgleich wie ihre verheiratete Affäre am selben Ort Urlaub zu machen und gelegentliche heimliche Sexdates zu haben, soll sie es doch machen, oder?


    Welche Vor- oder Nachteile ergeben sich für dich, Binblossich, aus der Urlaubsplanung deiner Freundin?

    Zitat

    Finde dies ziemlich riskant und auch dreist und ziemlich erniedrigend [...] aber sie fand den Vorschlag mit dem Urlaub auch noch gut.


    Aber so was kann doch nicht gut gehen ?

    Dreist finde ich es auch. Erniedrigend ist es, wenn deine Freundin es als erniedrigend empfindet. Wie du dich dabei fühlst, hat doch mit ihre Affäre rein gar nichts zu tun ":/ Sie findet das offensichtlich nicht erniedrigend, sonder gut. Wo ist also das Problem?


    Und sicher kann so etwas gut gehen. Oder aber auch nicht. Man geht auf jeden Fall ein Risiko ein, eben weil es mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch in die Hose gehen kann.


    Aber selbst wenn es nicht gut geht, was hat das mit dir zu tun, Binblossich?

    Zitat

    Dieses Prachtexemplar von mann

    Aber irgendein Kunstück wird er ja können.. sonst würde die Dame nicht zu horrenden Eigenkosten mitfahren und sich nicht von ihm vö****n lassen


    ABER - immer noch ihre Sache.. nicht Deine @ binblossich

    Wie effektiv der Mann doch ist- immerhin beglückt er gleich zwei Frauen und macht nebenbei noch Urlaub.


    Damit keine zeitlichen Konflikte mit dem Mann auftreten, können die beiden Frauen sich ja mal zusammensetzen und noch eine gemeinsame Terminplanung aushandeln.


    Noch effizienter könnte es sein, wenn er beide Damen gleichzeitig auf das Zimmer nimmt. Vielleicht haben die Damen auch noch Spaß miteinander ... ]:D ]:D

    Letztendlich gehts Dich nichts an, es ist die Entscheidung Deiner Freundin. Möglicherweise ist auch genau das der Kick - der verbotene, reizvolle Sex, während im Nachbarzimmer die Ehefrau wartet...


    Ich war mit meiner Affäre auch schon im Urlaub, allerdings ohne Ehefrau und er hat bezahlt, wobei er mich aber auch gefragt hat, ob ich mit möchte. Mit Ehefrau wäre ich nie und nimmer mitgefahren, das wäre für ihn aber auch nie in Frage gekommen.

    Es ist ihre Sache, ob sie sich darauf einlässt. Kann aber ganz schnell in einem Desaster enden. Wenn sie dann noch im gleichen Hotel wohnen, kann man sich da ganz schnell verraten (wenn die Ehefrau entsprechende "Antennen" hat). Habe vor kurzem eine ähnliche Geschichte von einer Arbeitskollegin gehört. Die war mit ihrem Ehemann auf Kreuzfahrt - und mit ihrer Affaire. Nach ein paar Tagen hatte sie eine Reisebekanntschaft schon darauf angesprochen: "Sag mal, der Typ da, hast Du was mit dem? Der schaut immer so und Du bist dann irgendwie unruhig". Nur ihr Mann war auf beiden Augen blind, der hat nichts gerafft :|N

    ganz ehrlich das klingt wie in einer schlechten Soap - ich würde mich zurücklehnen, Popcorn knabbern und gespannt darauf warten was sie nach dem Urlaub zu berichten hat. ]:D


    mein Mitleid hält sich jedenfalls in Grenzen

    Natürlich ist es ihr Bier ob sie es macht, ob es mir was angeht oder nicht sch....egal wir leben im Zeitalter wo jeder möchtegern Promi über seine sexuellen eskapaden spricht, es interessiert mich halt wie viele über das Thema denken ,viele heucheln nur Moral vor ,und haben die tollsten Phantasien, jeder Ich auch .


    Aber wie weit würde jeder in der Realität gehen ich gönne ihr ja ihre Affaire, das der Typ das natürlich schamlos ausnutzt, obwohl er sie auch noch übers Ohr gehauen hat, und sie sich ihm hingibt,auch wenn sie es will zeigt auch das er seine Manipulations Techniken beherrscht und sie an ihr perfektioniert beruflich ,wie sexuell das muss man ihm lassen.


    Eine Affäre haben ist eine Sache, aber es gibt für mich ein no go die Affäre mit in den gemeinsamen wohlverdienten Urlaub mitzunehmen das finde ich ehrlich gesagt nochmal eine Steigerung und irgendwie auch sehr abgestumpft meiner Meinung.

    Zitat

    ich gönne ihr ja ihre Affaire

    Bist Du Dir sicher ?

    Zitat

    Eine Affäre haben ist eine Sache, aber es gibt für mich ein no go die Affäre mit in den gemeinsamen wohlverdienten Urlaub mitzunehmen das finde ich ehrlich gesagt nochmal eine Steigerung und irgendwie auch sehr abgestumpft meiner Meinung.

    Oder möchtest Du Dich einfach nur moralisch entrüsten, weil sich jemand, den Du kennst, sich was traut, was Du nie tun würdest, weil es ja moralisch so verwerflich ist.


    Deine moralische Empörung in allen Ehren - aber es geht Dich nichts an, was andere erwachsene Menschen in ihrer Freizeit tun oder lassen. Deine Bekannte oder Freundin, oder wie auch immer, tut sich das freiwillig an, es ist allein ihr Ding. das kann man gut finden oder auch nicht.

    Zitat

    wir leben im Zeitalter wo jeder möchtegern Promi über seine sexuellen eskapaden spricht, es interessiert mich halt wie viele über das Thema denken ,viele heucheln nur Moral vor ,und haben die tollsten Phantasien, jeder Ich auch .

    Vielleicht lese ich da auch ein wenig Neid heraus, weil, wie schon gesagt, die Dame sich was traut und auf irgendwelche Konventionen pfeift... sie hat ihren Spaß und sch**ßt auf die Moral und Dir bleibt nur die Empörung.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.