[…]"die Dame sich was traut und auf irgendwelche Konventionen pfeift... sie hat ihren Spaß und sch**ßt auf die Moral und Dir bleibt nur die Empörung." - auch nicht nett. Und so eine wilde Maus, die auf alles scheißt und ihren Spaß hat, scheint sie ja auch nicht zu sein, wenn sie dem Kerl so verfallen ist, dass sie sich irgendwelche kack Versicherungen verscherbeln lässt und andere nach ihrer Meinung fragen muss :=o

    PS: Dass ihre Affaire ein ziemlich schmieriger Betrüger ist, entsteht nicht durch eine Konvention, sondern die Abmachung, die er mit seiner Ehefrau getroffen hat. Man kann Monogamie uncool und doof finden, aber dann sollte man sich eben auch nicht drauf einlassen. Das ist auch genau das Detail, was du ignorierst, Ella. Hier geht es nicht um einfach unkonventionelle Leute.

    Warum denn ekliger Betrüger? ":/ Nur, weil er eine Affaire hat? Das haben doch einige Menschen.


    Und ich sehe auch kein 'nach Strich und Faden verarschen'. Die Freundin weiß doch, dass sie die Affaire ist.


    Und warum er wie wo diese angeblich überteuerte Versicherung verkauft hat können wir so doch auch garnicht wissen. Vermutlich hat da jemand gegoogelt und gefunden, dass eine andere nur die Hälfte im Monat kostet. Und dann gemeint die sei zu teuer. Ohne Laufzeit, Gesamtsumme, Zinssatz etc zu vergleichen.

    Zitat

    viele heucheln nur Moral vor ,und haben die tollsten Phantasien, jeder Ich auch .

    Moral ist etwas, nach dem ich lebe. Fantasien dürfen daneben aber durchaus vorkommen. Da sind die Grenzen aufgehoben. Aber das lebe ich halt nicht, daher finde ich meine Moral nicht heuchlerisch.

    Zitat

    Eine Affäre haben ist eine Sache, aber es gibt für mich ein no go die Affäre mit in den gemeinsamen wohlverdienten Urlaub mitzunehmen das finde ich ehrlich gesagt nochmal eine Steigerung und irgendwie auch sehr abgestumpft meiner Meinung.

    Wem wirfst du das denn vor? Deiner Freundin oder dem Mann? Wenn sie es mitmacht, was unterscheidet die beiden dann?


    Was macht das eigentlich mit eurem Verhältnis, also zwischen dir und deiner Freundin? Hast du mit ihr darüber gesprochen, distanzierst du dich, oder wie gehst du damit um? Ich weiß ja nicht, ob du Männlein oder Weiblein, da du dich ohne Geschlecht hier angemeldet hast. Aber nur mal so am Rande: was empfindest du selbst für deine Freundin, wie nahe steht sie dir?

    Zitat

    Warum denn ekliger Betrüger? ":/ Nur, weil er eine Affaire hat? Das haben doch einige Menschen.

    Man darf dazu ja eine Meinung haben und vor dem Menschen wenig Achtung. Nur weil es andere auch machen, wird es ja nicht besser.

    Zitat

    Und warum er wie wo diese angeblich überteuerte Versicherung verkauft hat können wir so doch auch garnicht wissen.

    Ich frage mich eh, was das mit dem Thema zu tun hat. Ein Versicherungsvertreter legt den Beitrag ja nicht nach Gutdünken selbst fest, sondern es gibt Tarife. Wenn Außenstehende schon beurteilen können, dass die Versicherung "doppelt überteuert" war, dann kann es die Betroffene erst Recht.

    5 Beiträge gelöscht.


    Ich möchte euch bitten, auch wenn die Grundsatzdebatte sehr emotional ist und man verschiedener Meinung sein kann über Moral, dass ihr euch ein bisschen auf eure angemessene Wortwahl besinnt und nicht beleidigend werdet. Danke.

    Und mit so einer kannst du befreundet sein? Ich finde das Verhalten des Mannes und der Affäre einfach nur widerlich und hoffe, dass beide richtig schön auf die Schnauze fallen. Ekelhaft sowas, Anstand bei Null.

    JessSlytherin

    Zitat

    Warum denn ekliger Betrüger? ":/ Nur, weil er eine Affaire hat? Das haben doch einige Menschen.

    Sofern sie in einer monogamen Beziehung stecken sind sie auch alle Betrüger. Selbst wenn man das okay findet, ist es so.


    Und zum "eklig" - im Familienurlaub die Affäre mitnehmen zu wollen erfüllt für mich dieses Kriterium und geht von der Dreistigkeit über "normale" Affären noch hinaus.

    Zitat

    Und ich sehe auch kein 'nach Strich und Faden verarschen'. Die Freundin weiß doch, dass sie die Affaire ist

    ":/ Es ging in diesem Beitrag um die Frau, mit der er in einer monogamen Beziehung lebt. Nicht um die Frau, mit der er eine Affäre hat.


    Dass er seine Affäre nicht betrügt, ist klar, aber die Ehefrau wird nach Strich und Faden verarscht.

    Ja das ist sehr wohl eine Steigerung, es zeigt das bei dem Mann wirklich die letzten Hemmschwellen gefallen sind ,mit diesem Urlaubs Angebot wenn Er nicht mal mehr vor dem Ehebett zurückschreckt, aber das war selbst ihr zu krass.

    Comran

    Zitat

    Wenn sie es mitmacht, was unterscheidet die beiden dann?

    Naja, es ist seine Frau, die hintergangen wird. Ob die Affäre sich auch unsauber verhält, allein dadurch, dass sie mitmacht, darüber kann man endlos diskutieren. Aber sie steht mit der Betrogenen in keinem Verhältnis, in dem etwas bestimmtes (hier: monogamie) vereinbart wurde, wogegen sie zuwider handeln könnte.