Mit mir will niemand etwas zu tun haben

    Hallo,


    eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben, aber es hat keinen Zweck mehr und mir fällt keine andere Anlaufstelle ein. Ich habe mir die 6 Jahre in jeglicher Hinsicht den Arsch aufgerissen, aber es hat rein gar nichts gebracht. Ich bin völlig isoliert und werde weder als normaler Gesellschaftsteilnehmer noch als potenzieller Beziehungspartner auch nur ansatzweise akzeptiert. Die Gründe sind völlig banal: Ich bin 30 und sehe aus wie Anfang 20. Für meine eigene Altersklasse bin ich ein Kind und die Leute Anfang 20 sehen sich auch nicht für mich zuständig, weil ich doch irgendwie anders bin und es ablehne, über mein tatsächliches Alter zu lügen. Mein "Bekanntenkreis" frisst mich regelrecht auf, da die ganze Interaktion eigentlich nur aus Gefälligkeitsgesuchen besteht und ich sonst unsichtbar bin. Ich habe null Privatleben und existiere quasi nur noch für die Arbeit. Nebenher hatte ich mein Studium, aber das ist jetzt beendet. Ich dachte, als Akademiker fände ich, insbesondere im Internet, wieder Anschluss zu Leuten mit weiterem Horizont, aber es hat sich rein gar nichts geändert und ich bin und bleibe weiterhin eine Anomalie.


    Meine Sozialkompetenzen nützen mir nichts, weil sofort abgeblockt wird und von vornherein keine Interaktion mit anderen stattfindet. Ich beiße nur noch auf Granit. Null Feedback und schleichender Verlust des Realitätsbezugs. Drei Personen haben in den letzten Jahren versucht, mir zu helfen, aber die haben logischerweise auch ihr Leben und ich mag sie nicht weiter beanspruchen, zumal sie genauso machtlos sind. Der Rest agiert wie schematische Trugbilder, zieht mich wahlweise ins Lächerliche oder versucht mich auszunutzen. Ich bin nicht hässlich, aber partnerschaftlich die unattraktivste Person des Planeten!


    Ich will so nicht mehr so weiterleben und in einen Topf mit diesen gestörten, frauenverachtenden Dauer-Singles geworfen werden. Das passt einfach nicht zu dem, worum ich die letzten Jahre bemüht und was ich erreicht habe. Bitte helft mir, aber ich weiß nicht wie!

  • 259 Antworten

    Tut mir leid dass du dich so alleine fühlst :°_


    Hast du mal die Leute, die dich ablehnen gefragt, warum es denn so ist?


    Hast du vielleicht ein Wesen was anderen irgendwie aufstößt? Eine Art mit der andere nicht umgehen können?


    Ich glaube nämlich nicht dass es nur am Aussehen Scheitert, denn zumindest Freude haben auch Leute die (zumindest nach den "Standards") weniger gut aussehen.


    Inwiefern hast du dir den arsch aufgerissen?


    Welche positiven Eigenschaften hast du?


    Was würdest du als negativ einstufen?


    Was arbeitest du? Hast du da Chance Anschluss zu finden? Sport oder Hobbys wo du Leute kennenlernen könntest?

    Zitat

    Für meine eigene Altersklasse bin ich ein Kind und die Leute Anfang 20 sehen sich auch nicht für mich zuständig, weil ich doch irgendwie anders bin und es ablehne, über mein tatsächliches Alter zu lügen.

    In die Altersklasse der Zwanziger-Leute gehörst du auch definitiv nicht mehr rein. :-) Das was die erleben, hast du schon lange erlebt und noch so einiges mehr, so dass du in einigen Bereichen erfahrener bist. Das müssten doch auch Kinder für dich sein, oder wie siehst du das?


    Und dass die Leute in deinem Alter sich über dich stellen, finde ich mehr als lächerlich. Die sind sicher auch nicht weiter als du, haben aber andere Dinge erlebt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass du keine Leute kennenlernst, mit denen du dich verstehst.

    Hallo Honey91,


    ich danke dir für die Mühe!

    Zitat

    Tut mir leid dass du dich so alleine fühlst :°_


    Hast du mal die Leute, die dich ablehnen gefragt, warum es denn so ist?

    Ich hab es am Rande und es liegt tatsächlich daran, dass ich jünger aussehe. Man schämt sich für mich, weil man es nicht einordnen kann. Und im Internet (also beispielsweise Single-Börsen) macht sich normalerweile niemand die Mühe eines Negativ-Feedbacks.

    Zitat

    Hast du vielleicht ein Wesen was anderen irgendwie aufstößt? Eine Art mit der andere nicht umgehen können?

    Ich bin ein reiner Kopfmensch, also total emotions- und leidenschaftslos. Ansonsten haben mir Einige attestiert, dass ich zwischenmenschliches Verhalten usw. sehr wohl beherrsche, aber ich bin für andere komplett uninteressant und nicht mehr als ein effizienter Erfüllungsgehilfe. Ich hab so wenig Eigenbedürfnisse, dass mich meine letzte Frauenbekanntschaft nach einem halben Jahr Kennenlernphase mit einer erstunkenen und erlogenen Story abserviert hat, weil sie es plausibel darstellen konnte.

    Zitat

    Ich glaube nämlich nicht dass es nur am Aussehen Scheitert, denn zumindest Freude haben auch Leute die (zumindest nach den "Standards") weniger gut aussehen.

    Ja, weniger gut, aber offenbar ist durchschnittliches und gleichzeitig Milchbubi-haftes Aussehen noch mal was anderes. Ich werde gar nicht in Betracht gezogen, bin von Beginn an raus aus dem Spiel.

    Zitat

    Inwiefern hast du dir den arsch aufgerissen?

    Vollzeitjob, Studium, Feuerwehr, zuletzt verstärkt körperliches Training.

    Zitat

    Welche positiven Eigenschaften hast du?

    Ehrgeiz, Effizienz, Selbstreflexion, Ehrlichkeit und ein hohes Maß an Empathie (dass ich irgendwie kompensatorisch entwickelt habe).

    Zitat

    Was würdest du als negativ einstufen?

    Bei meinem letzten Thread (damals noch mit meinem alten Account) hat mich hier jemand als "leidenschaftsloser Milchbubi" bezeichnet, was sicherlich nicht ganz unzutreffend ist. Mittlerweile greife ich negative Reaktionen anderer bereits vorweg, weise vorsichtshalber darauf hin, dass ich diese und jene Reaktion verstehen und respektieren kann. Das wirkt natürlich auch abschreckend, aber ich bin zum jetzigen Stand wie ein aufgescheuchtes Huhn.

    Zitat

    Was arbeitest du? Hast du da Chance Anschluss zu finden? Sport oder Hobbys wo du Leute kennenlernen könntest?

    Öffentlicher Dienst, aber bei uns wird dahingehend nichts geduldet. Ich war früher in 1 bis 2 Vereinen, aber dort verliert man sich an der Basis als Arbeitskraft und der Bekanntenkreis erweitert sich dadurch auch nicht. Für mich bleibt eigentlich nur der direkte Weg und mir würde eine weitere Person im Leben auch reichen.

    Moment worum soll es denn jetzt hier primär gehen? Um einen Freundeskreis oder ein Partnerschaft?


    Letzteres ist mit

    Zitat

    Milchbubi-haftes Aussehen

    wohl kaum möglich. Wobei da auch ein Unterschied zwischen "Milchbubi" und "10 Jahre jünger" besteht. Nur wenige 20 Jährige sehen aus wie Milchbubis. Also was nun eher? Milchbubi oder 20 Jähriger? Falls letzteres kannst du dich noch auf Frauen dieser Altersklasse konzentrieren.


    Einen Freundeskreis solltest du aber aufbauen können. Klar wirst du es da auch schwerer haben, aber unmöglich ist das sicher nicht. Was kannst oder machst du denn besonderes? Spannender Job, spannende Hobbies, spannendes Wissen?

    Hallo Die Keltin,


    dir ebenfalls vielen Dank!

    Zitat

    In die Altersklasse der Zwanziger-Leute gehörst du auch definitiv nicht mehr rein. :-) Das was die erleben, hast du schon lange erlebt und noch so einiges mehr, so dass du in einigen Bereichen erfahrener bist. Das müssten doch auch Kinder für dich sein, oder wie siehst du das?

    Sehe ich auch so, aber die Älteren können sich mich nicht als "Mann" umdenken und ich kann das auch zu einem gewissen Grad verstehen, da ja doch jeder (ich genauso) mindestens zum Teil visuell tickt. Es ist nur schade, weil ich gerade nicht in festgefahrenen Geschlechterrollen denke und eigentlich tageslichttauglich bin.


    Was meine Lebenserfahrung angeht: Beruflich ja, zwischenmenschlich zumindest, was theoretische Verhaltensnormen angeht, aber ansonsten bin ich auf dem Level eines 14jährigen stehengeblieben. Sicherlich trage ich mindestens eine Mitschuld, da ich das Problem erst mit Mitte 20 vollends realisiert habe und vorher dachte, ich bräuchte durch mein Äußeres einfach mehr Zeit. Ich hatte zu wenig einkalkuliert, dass die nachfolgende Generation mir schon 10 Jahre in praktischer zwischenmenschlicher Lebenserfahrung voraus ist.

    Zitat

    Und dass die Leute in deinem Alter sich über dich stellen, finde ich mehr als lächerlich. Die sind sicher auch nicht weiter als du, haben aber andere Dinge erlebt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass du keine Leute kennenlernst, mit denen du dich verstehst.

    Gut erkannt, und ich finde es ebenfalls lächerlich. Mein letzter Versuch war halt, durch das nachgeschobene Studium wieder in meinem "normalen Milieu" Anschluss zu finden, aber der Zug ist anscheinend abgefahren. Glück hatte ich in der Vergangenheit tatsächlich nur hier im Forum, aber ansonsten macht sich wegen mir niemand die Mühe, auch nur 1 Meter über den Tellerrand hinaus zu sehen. Dafür bin ich dann wohl doch zu unspektakulär-durchschnittlich und dann kommt das mit meinem äußerlichen Alter als Malus oben drauf.

    Hallo Paul_Revere,

    Zitat

    Moment worum soll es denn jetzt hier primär gehen? Um einen Freundeskreis oder ein Partnerschaft?

    Letztendlich Partnerschaft. In einem "Freundeskreis" werde ich nur zum Erfüllungsgehilfen gemacht und mir ist Freundschaft mittlerweile auch zu austauschbar bzw. ein Synonym für Beziehungs-Trostpreis.

    Zitat

    wohl kaum möglich. Wobei da auch ein Unterschied zwischen "Milchbubi" und "10 Jahre jünger" besteht. Nur wenige 20 Jährige sehen aus wie Milchbubis. Also was nun eher? Milchbubi oder 20 Jähriger? Falls letzteres kannst du dich noch auf Frauen dieser Altersklasse konzentrieren.

    Eine Mischung aus beidem. Ich habe eher dezente Gesichtszüge, mit denen ich eigentlich ganz zufrieden bin. Und wie gesagt - ich mache mittlerweile Krafttraining, das auch anschlägt, aber ich kann als Vegetarier keine Wunder vollbringen. Allerdings denke ich nicht, dass sich dadurch meine Gesichtszüge verändern und dann bleibt der Internet-Auftritt fast derselbe.

    Zitat

    Einen Freundeskreis solltest du aber aufbauen können. Klar wirst du es da auch schwerer haben, aber unmöglich ist das sicher nicht. Was kannst oder machst du denn besonderes? Spannender Job, spannende Hobbies, spannendes Wissen?

    Einen Freundeskreis aufzubauen, über den ich irgendwann jemanden finde, wäre bei mir eine Lebensaufgabe. Ich habe mitbekommen, wie ich systematisch aus Unternehmungen herausgehalten werde, wo so was zumindest grundsätzlich möglich wäre. Man schämt sich wie gesagt. Was ich Besonderes kann? Ich bin bei so ziemlich allem, was ich anpacke (außer sportlichen Aktivitäten), über kurz oder lang weit überdurchschnittlich, aber das kotzt wiederum auch einige Leute ganz gewaltig an.

    Zitat

    aber ansonsten bin ich auf dem Level eines 14jährigen stehengeblieben. Sicherlich trage ich mindestens eine Mitschuld, da ich das Problem erst mit Mitte 20 vollends realisiert habe und vorher dachte, ich bräuchte durch mein Äußeres einfach mehr Zeit. Ich hatte zu wenig einkalkuliert, dass die nachfolgende Generation mir schon 10 Jahre in praktischer zwischenmenschlicher Lebenserfahrung voraus ist.

    Das würde dann ja bedeuten, dass alle Singles und alle Leute, die keine Kinder haben, ebenso wie Nicht-Berufstätige auf dem Stand eines 14jährigen geblieben sind. :-D Mensch, Walking Ghost, du wirst dafür andere Erfahrungen gemacht haben und zukünftig andere machen, so dass du letztendlich auf dem gleichen Entwicklungsstand wie andere bist. Gut, andere haben dir in zwischenmenschlichen Bereichen etwas voraus, das kannst du aber kompensieren, weil du Zeit für andere Dinge hast und dann eben andere Erlebnisse hast und dich so weiterentwickelst.


    Es gibt so viele verschiedene Arten, das Leben zu gestalten, so viele Leute mit verschiedenen Persönlichkeiten, die alle selber sowas von unvollkommen sind, auch wenn sie meinen, etwas Besseres zu sein als du! Lass' dich auf keinen Fall verunsichern und gestalte dein Leben so wie es für dich am besten passt und vor allem - bleib' authentisch und versuche dich nicht für andere zu verbiegen. Wenn dich keiner so schätzen und akzeptieren will, wie du bist - scheiß' drauf! Dann bist du alleine besser dran! In ein paar Jahren wirst du feststellen, dass du die Leute gar nicht mehr so brauchst, weil du sie selber totlangweilig findest.


    Ich wünsche dir alles Gute! @:) Bleib' stark. :)*

    Zitat

    Eine Mischung aus beidem. Ich habe eher dezente Gesichtszüge, mit denen ich eigentlich ganz zufrieden bin. Und wie gesagt - ich mache mittlerweile Krafttraining, das auch anschlägt, aber ich kann als Vegetarier keine Wunder vollbringen. Allerdings denke ich nicht, dass sich dadurch meine Gesichtszüge verändern und dann bleibt der Internet-Auftritt fast derselbe.

    Dann sehe ich kein großes Problem. Wenn du groß genug bist und entsprechend muskulös (das müssen ja keine Wunder sein. Es muss eben nur männlich aussehen) und ein attraktives Gesicht hast, dann sollte die Partnersuche erfolgreich enden.


    Und wie gesagt: Wenn das Gesicht doch sehr jung aussieht dann halte auch Ausschau nach jungen Frauen.

    Zitat

    Man schämt sich wie gesagt.

    Naja man wird mit dir wohl in keine Bar und keinen Club gehen, aber gar keine Unternehmungen? ":/ Das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

    Zitat

    Was ich Besonderes kann? Ich bin bei so ziemlich allem, was ich anpacke (außer sportlichen Aktivitäten), über kurz oder lang weit überdurchschnittlich, aber das kotzt wiederum auch einige Leute ganz gewaltig an.

    Aber beeindruckt die meisten.


    Das ist ein selbstgemachtes Problem, das nur in deinem Kopf besteht. Wenn du überdurchschnittliche Fähigkeiten hast gleichen die deine jungen Gesichtszüge locker aus. Zeig was du zu bieten hast, darauf stehen die Leute ;-)

    @ WalkingGhost

    Ich glaube Dir, was Du schreibst, aber ich kann es mir trotzdem absolut nicht vorstellen, dass da wirklich KEINER sein soll, der mit Dir Kontakt haben möchte, einfach nur, weil Du mit 30 wie 20 aussiehst. ":/

    "Selbstreflexion und Empathie" gehören zu Deinen stärken. ???


    Wenn dem so ist, müsste es ja ein leichtes für Dich sein, Menschen für Dich ein zunehmen.


    "Ehrlichkeit" erwähnst du ja auch noch... dennoch kannst Du ohne dich völlig zu verleugnen etwas mehr auf Deine Empahtie hören? Die Menschen etwas emotional "beliefern".




    Versteh ich nicht.. nichts ist doch beliebter als ein empathischer Mensch? Selbst wenn Du wie auch immer aussiehst.

    Ich glaube, dass du dir an irgendeiner Stelle selbst in den Sack lügst. Zunächst mal solltest du (hier) Freundschaft und Partnerschaft trennen. Denn es geht dir doch ausschließlich um letzteres, oder? Freundschaften knüpft man nicht im Internet (Singlebörsen) und, mit Verlaub, ich halte es für völligen Unsinn, dass man keine Freundschaften haben kann, weil man ein junges Gesicht hat. Auch wirklich sehr unattraktive Menschen haben Freundschaften, denn in Freundschaften spielt das Aussehen keine besondere Rolle. Es sei denn du bewegst dich in der Bussi-Bussi-Gesellschaft und möchtest Freundschaften nur mit Leuten aus der absoluten Oberschicht?


    Für das partnerschaftliche Kennenlernen kann ein unmännliches Gesicht (Achtung: nicht "jung") evtl. etwas problematisch sein. Aber es gibt auch Frauen, die explizit auf den "Milchbubi-Typ" stehen. Also wenn du, wie du schreibst, attraktive Gesichtszüge hast und ein ganz toller Mensch bist, dann ist auch ein junges Gesicht sicherlich nicht der wahre Grund für die Ablehnung, die dir begegnet. Es ist natürlich ein "guter" Grund für dich, denn er nimmt dich aus der Verantwortung - schließlich kannst du nichts für dein Aussehen.


    Vielleicht fischst du im falschen Teich? Oder du bist doch nicht so empathisch, wie du glaubst? Oder aber deine Fixierung auf das Erreichen einer Partnerschaft kriecht durch alle Zeilen, die du in den Singlebörsen schreibst oder zu Frauen sagst? DAS schreckt tausend Mal mehr ab als ein jungenhaftes Äußeres.

    Zitat

    Ich bin ein reiner Kopfmensch, also total emotions- und leidenschaftslos.

    Zitat

    Ehrgeiz, ... und ein hohes Maß an Empathie

    Für mich sind Leidenschaftslosigkeit/Ehrgeiz sowie Emotionslosigkeit/Empathie zwei totale Widersprüche.


    Wie würdest du diese mit eigenen Worten erklären?


    Die Fixierung auf dein Äußeres halte ich hingegen für nicht sonderlich plausibel. Wenn du aussiehst wie 20 siehst du aus wie ein erwachsener Mensch, den man bei entsprechendem Charakter/Bildung/Intellekt auch durchaus ernst nimmt. Ich bin Ende 40 und habe Kontakt zu einigen Anfang-Zwanziger - privat wie beruflich. Niemand ist da uninteressant, nur weil er aussieht wie ein junger Erwachsener. Und wenn ich mich gedanklich so durch mein Umfeld bewege erscheint mir die Idee auch etwas absurd, dass man für dieses Aussehen von 30-Jährigen abgestraft werden würde. So etwas erlebe ich nicht und habe es noch nicht erlebt.


    Ich sage es nur ungern, aber ich glaube, mit dem Aussehen bist du auf dem falschen Dampfer - oder du hast eine Affinität zu einem sehr merkwürdigen und oberflächlichen Personenumfeld. :-/

    @ TE

    Sicher dass die Leute sich für dich schämen und das nicht nur ein "eingeredeter" Eindruck von dir ist und du dich dadurch automatisch eher abseits bewegst weil du Angst davor bzw allgemein vor Ablehnung hast?


    Ich hab mich noch nie für das Aussehen anderer geschämt. Maximal für ihr Verhalten.


    Solange du nicht "stinkst" oder optisch verdreckt etc aussiehst sehe ich auch keinerlei Grund dafür warum du dich verstecken solltest!


    Hast du mal versucht dir ein Hobby zuzulegen was viele Anhänger hat und wo du Leute kennen lernen kannst? Bei mir ist es zB dass ich animes mag und gerne zu cosplay conventions gefahren bin. Da lernt man x Leute kennen! Mit vielen bin ich heute noch befreundet auch wenn man sich durch den km abstand nicht soooo häufig sieht.


    Bei den Unternehmungen aus denen andere dich heraus nehmen: vielleicht denken Sie du bist desinteressiert? Sagst du den Leuten denn was du möchtest oder bist du eher zurückhaltend? *:)


    Und Da das Thema aussehen dich sehr beschäftigt:


    Vielleicht hast du ja Lust mal ein Bild von dir zu posten, hier, im fotobewertungsfaden oder gerne auch per PN.


    Vielleicht kann man dir Tipps geben was du verändern könntest, damit du älter / "erwachsener" wirkst - zumindest optisch @:)


    Die Fotos kannst du zB bei Seiten wie Fotos-hochladen oder directupload hochladen und anschließend den Link dazu hier (oder per PN oder im fotobewertungsfaden) Posten @:)

    Lieber WalkingGhost,


    hast du schon einmal daran gedacht, dass du es dir zu einfach machst.


    Alle oder fast alle Probleme mit deinen Mitmenschen schiebst du auf dein jugendliches Aussehen. Wobei ich nicht sagen würde, dass ich mit 30 gesagt hätte, mit dem gehe ich kein Bier trinken, der ist ja erst 23. Ich glaube, wenn ein Kollege nett war, war es mir egal.

    Zitat

    Man schämt sich für mich, weil man es nicht einordnen kann.

    Ich hätte mich mit 30 nie für die Freundschaft mit einem 23jährigem geschämt.


    Und jetzt zu meiner These:


    Kann es sein, dass du Eigenschaften hast im mitmenschlichem Umgang, die dich ins Abseits stellen. Und statt dich zu hinterfragen, machst du es dir einfach: es liegt am jugendlichen Aussehen.


    Könnte es hieran liegen:

    Zitat

    Ich bin bei so ziemlich allem, was ich anpacke (außer sportlichen Aktivitäten), über kurz oder lang weit überdurchschnittlich,

    Solche Leute (mit einem solchen Auftreten) mag man nicht so sehr. Allein schon, wenn man merkt, was sie von sich halten...

    Da du hier ja nix zu verlieren hast und dein Hauptproblem anscheinend dein Äußeres ist, poste doch bitte ein Foto (Frontal und im Profil) von dir und dann können wir dich beraten.


    Auch dein Kleidungsstil, Größe, Gewicht wären wichtig.


    Anscheinend brauchst du ertmal ne Typveränderung um dich selbst neu wahrzunehmen und um mehr Selbstvertrauen aufzubauen...

    @ WalkingGhost

    Zitat

    Ich bin ein reiner Kopfmensch, also total emotions- und leidenschaftslos.

    Ich kann mich entsinnen, dass Du vor längerer Zeit mal, noch unter dem alten Nick, dazu mehr geschrieben hast. Du hast damals auch einen Fachbegriff dafür benutzt (ich finde das aber nicht mehr wieder) ??würde es aber auch hier nicht posten, möchte niemanden bloßstellen, wenn Du das möchtest, wirst Du das schon selbst benennen??


    Und ich weiß noch, dass ich zu der Zeit dachte: "Ach Mensch, das erklärt tatsächlich eine ganze Menge". Dabei ging es darum, wie ich Dich in vielen Diskussionen hier wahrgenommen habe. Da war/ist für mich ganz oft ein absoluter Mangel an Empathie spürbar und dadurch klang - wenn man eben nicht weiß, warum - eine derartige Härte durch, dass es mich immer unangenehm berührte, wenn Du darüber berichtet hast, dass Du mit Menschen, die es nicht so leicht haben im Leben, arbeitest.


    Gleichzeitig bist Du, was das Fachliche betrifft, unheimlich überzeugt von Dir, aber ebenso von der Unfähigkeit vieler anderer. Selbstbewusstsein ist das eine und ich mag gar nicht bestreiten, dass Du fachlich gut bist. Wenn das aber einhergeht mit der Abwertung anderer, hat es eher den Touch von Arroganz.


    Ich kann mir schlecht vorstellen, dass Du hier so rüber kommst und im Privatleben das alles aber ganz anders sein soll. Zumal ich denke, Empathie lässt sich nicht erlernen bzw. nur bis zu einem gewissen Grad "nachstellen", wenn man nicht darüber verfügt.


    Daher kann ich nur vermuten, dass Deine Probleme weniger auf Deinem Äußeren fußen als vielmehr auf der fehlenden Fähigkeit, Dich in andere einzufühlen und Mitgefühl empfinden zu können.


    Und das ist nicht vorwurfsvoll gemeint. Das ist nur mein persönlicher Eindruck.


    Gehst Du in Deinem näheren Umfeld offen damit um, dass Du in manchen zwischenmenschlichen Bereichen Schwierigkeiten hast? Falls bisher nicht, kann ich das als ersten Schritt empfehlen. Ich für meinen Teil lese Deine Beiträge inzwischen anders, habe ein gewisses Verständnis dafür, weshalb Du sie so schreibst, wie Du sie schreibst. Was natürlich nicht heißt, dass ich nicht widersprechen würde, wenn ich eine andere Meinung dazu habe. Nur fassen sie mich inzwischen nicht mehr so an, wie sie es vor dieser Info taten, da ich weiß, woran es u.a. liegt.

    Zitat

    "Selbstreflexion und Empathie" gehören zu Deinen stärken. ???


    Wenn dem so ist, müsste es ja ein leichtes für Dich sein, Menschen für Dich ein zunehmen.


    "Ehrlichkeit" erwähnst du ja auch noch... dennoch kannst Du ohne dich völlig zu verleugnen etwas mehr auf Deine Empahtie hören? Die Menschen etwas emotional "beliefern".

    Völliger Unsinn - Man kann sich auch über die Gefühlslage, Stimmung, Gedanken, etc. des Gegenübers bewusst sein und sich trotzdem - vielleicht sogar bewusst - wie ein totaler Arsch benehmen. So viel zu Selbstreflexion und Empathie. "Ehrlichkeit" könnte ihm in dem Fall sogar im Weg stehen, wenn er ein vielleicht eher unangenehmer Zeitgenosse wäre, der seine geballte Antipathie dann ungefiltert rausbläst. Vor allem, da "Ehrlichkeit" generell oft von Leuten als Entschuldigung missbraucht wird, um sich so unmöglich und ätzend wie möglich benehmen zu dürfen ... "Sorry, das war vielleicht gemein und verletzend, aber ich bin nur ehrlich"

    Zitat

    Völliger Unsinn - Man kann sich auch über die Gefühlslage, Stimmung, Gedanken, etc. des Gegenübers bewusst sein und sich trotzdem - vielleicht sogar bewusst - wie ein totaler Arsch benehmen.

    Wer Empathie hat kann sie einsetzen um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten oder um andere Menschen auf Abstand zu halten.


    Der Teilnehmer im Ausgangsbeitrag beschreibt sich als empathisch und sucht nach einer Beziehung. Es liegt nahe sich zu fragen warum er die Fähigkeit der Empathie dann nicht entsprechend diesem Wunsch einsetzt. Das kann ja Gründe haben.


    Deshalb ist der Beitrag bezogen auf den Teilnehmer wichtig, weil es helfen würde das individuelle Problem des Teilnehmers einzugrenzen und dadurch deutlicher zu sehen.