Zitat

    Ich hab halt die Angst etwas kaputtzureden, bevor es überhaupt angefangen hat, oder fordernd zu wirken und damit automatisch Widerstand zu erzeugen.

    fragen kommen selten fordernd rüber - und mal ehrlich, wenn sich der typ dann ablehnend zurückwindet, dann ist es doch für dich auch besser, als zuviel gefühl zu investieren.

    @ Alias

    Ich kann schon verstehen, dass du enttäuscht wärst. Aber du wirst dann eben auch nicht mehr "getäuscht". Fordernd wirken würdest du, wenn du sagst: "So, sind wir jetzt zusammen oder nicht? Wenn nicht, will ich dich nicht mehr sehen." Wenn du aber sagst: "Du, haben wir hier eigentlich (schon) was Exklusives oder würde es dich stören, wenn ich noch andere treffe?" Damit definiert ihr immernoch nicht klar, was ihr da habt, und er hat die Wahl. Ob du mit der Antwort leben kannst, musst du natürlich wissen.

    Zitat

    "Du, haben wir hier eigentlich (schon) was Exklusives

    So eine Frage würde ich persönlich niemals stellen. :|N Ich versuche vorab die Werte und Einstellung meines Gegenübers abzuschätzen ggf. auch mit direkten Fragen. Manche Dinge findet man durch eine direkte Frage nicht heraus, also kann man sich die Frage m.E. auch gleich spraren. Wenn man es wirklich mit jemandem zu tun hat, der mehrgleisig fährt ist die Chance hoch, dass man belogen werden würde und das bringt einem dann ja nichts. Und jemand für den Exklusivität in der Kennenlernphase eine Selbstverständlichkeit ist, könnte man mit der Unterstellung, dass es anders sein könnte auch vor den Kopf stoßen.

    Zitat

    oder würde es dich stören, wenn ich noch andere treffe?"

    und DAS würde ich schon dreimal nicht fragen, weil es ein ganz verkehrtes Signal gibt, wenn man doch eigentlich Exklusivität will und lebt. :-o Das ist doch nichts anderes als die Botschaft "Du bist schon ok, aber nicht wirklich berauschend, du hast doch sicher nichts dagegen, wenn ich nebenbei weitersuche bis ein echter Treffer dabei ist?" :-o %:| Jemanden, der mich das fragt, würde ich postwendend abschreiben und sagen: "Nein, stört mich überhaupt nicht - schönes Leben noch!"

    Schön, dass du so ausführlich auf meinen Zweizeiler eingegangen bist ;-D ! Das passt ja auch dazu, dass du anscheinend - so schreibst du es zumindest - den anderen lieber zu lesen versuchst, anstatt in den Dialog zu treten.

    Zitat
    Zitat

    "Du, haben wir hier eigentlich (schon) was Exklusives

    So eine Frage würde ich persönlich niemals stellen. :|N

    Ich schon :)z .

    Zitat

    Ich versuche vorab die Werte und Einstellung meines Gegenübers abzuschätzen ggf. auch mit direkten Fragen. Manche Dinge findet man durch eine direkte Frage nicht heraus, also kann man sich die Frage m.E. auch gleich sparen. Wenn man es wirklich mit jemandem zu tun hat, der mehrgleisig fährt ist die Chance hoch, dass man belogen werden würde und das bringt einem dann ja nichts.

    Mir ist es zu blöd, an meinem Gegenüber rumzurätseln und zu versuchen, ihn zu lesen. Da kann man sich erst recht täuschen und es ist einfach Energieverschwendung. Wenn ich meinem Gegenüber nicht traue, seine Worte keinen Wert für mich haben, ist die ganze Beziehung ja eh fürn Arsch. Da brauche ich dann auch nix mehr zu lesen versuchen.

    Zitat

    Und jemand für den Exklusivität in der Kennenlernphase eine Selbstverständlichkeit ist, könnte man mit der Unterstellung, dass es anders sein könnte auch vor den Kopf stoßen.

    Wenn ich jemanden mit dieser Frage vor den Kopf stoße, würde ich ihn/sie für sehr engstirnig halten. Ich meine, das Leben ist ziemlich bunt und es gibt so viele unterschiedliche Einstellungen zu den Dingen, wie es Menschen gibt. Wenn Exklusivität für mich sehr wichtig wäre, würde mich die Frage vielleicht verunsichern, ja. Aber ich würde es auch als Vertrauensbeweis und gesunde Basis sehen, diese Frage gestellt zu bekommen.

    Zitat
    Zitat

    oder würde es dich stören, wenn ich noch andere treffe?"

    und DAS würde ich schon dreimal nicht fragen, weil es ein ganz verkehrtes Signal gibt, wenn man doch eigentlich Exklusivität will und lebt. :-o

    Aber die TE spielt doch mit dem Gedanken? Da hat deine Weltsicht ja gar nichts mit zu tun. Ich konzentriere mich hier auf die Bedürfnisse der TE. Und du?

    Zitat

    Das ist doch nichts anderes als die Botschaft "Du bist schon ok, aber nicht wirklich berauschend, du hast doch sicher nichts dagegen, wenn ich nebenbei weitersuche bis ein echter Treffer dabei ist?" :-o %:|

    Da sieht man mal, dass Gespräche unter Menschen helfen ;-D . Für mich heißt das einfach nur, dass ich derzeit an keiner exklusiven Partnerschaft interessiert wäre. Nicht mehr und nicht weniger. Aus solchen Gründen halte ich nichts vom Interpretieren und Herumrätseln.

    Zitat

    Jemanden, der mich das fragt, würde ich postwendend abschreiben und sagen: "Nein, stört mich überhaupt nicht - schönes Leben noch!"

    Und ich fände das dann umgekehrt sehr wohltuend, weil es mir viel zu anstregend wäre, mit jemandem meine Zeit zu vergeuden, der jedes Wort auf die Goldwaage legt anstatt Tacheles zu reden. Probleme und Missverständnisse sind dazu da, geklärt zu werden. Ich würde durchdrehen, wenn ich immer rätseln müsste, was mein Gegenüber wohl gerade denkt. Wahnsinn, wie man das schafft ;-D !


    Ich denke, Menschen sollten sich zusammenfinden, die gut zueinander passen. Ich denke, du Lola und ich würden mal so gar nicht zusammen passen ;-D ! Aber das ist ja auch okay. Leben und leben lassen.


    Nur ist meine Sicht auf die Dinge eben genauso richtig wie deine. Wir ziehen damit nur unterschiedliche Menschen an und ich glaube, dass das sehr gut so ist, weil wir sicherlich beide unglücklich würden, würden wir uns verstellen und dann Menschen anziehen, die nicht zu uns passen.


    Es findet ja Gott sei dank jeder Topf seine(n) Deckel.


    In diesem Sinne: Auf die Vielfalt *:) !

    Zitat

    Unsinn! Es ist auch absolut sauber, einfach auf eine Option zu verzichten!

    Ja gut, die Option hatte ich mal vorausgesetzt. Schien mir nur nicht erwähnenswert, weil die TE ja scheinbar nicht so klar und deutlich verzichten kann.


    Dass "waa sind wir eigentlich?"-Gespräche nicht so der Bringer sind sehe ich eigentlich wie du.


    Allerdings: Die Situation ist nun so, die TE grübelt darüber. Ab dem Punkt könnte solch ein Gespräch doch einiges klären und vereinfachen.


    Sicher, wenn Mann 1 eine unentspannte sich reinsteigernde Dramaqueen ist, könnte er das als "druck-machend" und gaaanz schlimm fordernd empfinden - aber wer würde so einen Typ wollen, bei dem nichtmal solche klärenden Gespräche locker möglich sind?

    Zitat

    natürlich würde mich das nicht erfreuen, aber wäre ok, schließlich haben wir nichts ausgemacht.

    Dann nochmal konkreter: Wärst du eifersüchtig? Enttäuscht, wenn er nochmal schnell rumdatet um zu sehen, ob der Singlemarkt nicht doch noch bessere als dich hergibt? Würde dich die Vorstellung verletzen, dass Mann 1 gerade eben ein romantisches Date mit einer anderen, sie danach ordentlich vögelt und sie dann eng umschlungen einschlafen, um danb morgen fröhlich miteinander zu frühstücken?


    Ich schmücke das bewusst so aus. Denn das etwas okay ist, weil nichts gegenteiliges abgemacht ist, macht es noch lange nicht richtig.


    Ich habe den Eindruck, dass dich das durchaus verletzten und wurmen würde. Und damit ist dann auch alles gesagt: Es wäre nicht fair und "ok weil nix abgemacht" wäre nicht direkt unwahr, aber eben auch sehr kurz gedacht.


    Ich schließe mich da auch grundsätzlich Seherin kann. Zwar bedeutet einmaliges Vögeln nicht gleich Exklusivität, aber das was ihr da habt wäre für mich genug, um Exklusivität auch unausgesprochen als selbstverständlich zu sehen.

    ich habe Mann zwei jetzt vor den Kopf gestoßen und ihm geschrieben, dass ich mich die Woche nicht mit ihm getroffen habe, weil ich verschnupft bin (was ich behauptet hab um der Entscheidung zu entgehen) sondern weil ich mich in ner Kennenlernphase mit nem anderen befinde und ich es deswegen nicht möchte...

    Zitat

    und hey, ich bin single

    ja, und das ist in der heutigen Zeit ja schon Verpflichtung sein Leben in allen Richtungen und ohne moralischen Hemmschuh auszuleben. Vielleicht bleibt dir ja einer der Beiden. Oder aber sie leben ihre Chancen in vollen Zügen aus...und pfeifen letztendlich auf eine Beziehung mit dir. Also ich würde da gründlich nachfühlen, -so in mich rein, tief rein.

    Zitat

    ich habe Mann zwei jetzt vor den Kopf gestoßen und ihm geschrieben, dass ich mich die Woche nicht mit ihm getroffen habe, weil ich verschnupft bin (was ich behauptet hab um der Entscheidung zu entgehen) sondern weil ich mich in ner Kennenlernphase mit nem anderen befinde und ich es deswegen nicht möchte...

    Mhh... das war zwar ehrlich aber damit hast du dir vermutlich auch die Möglichkeit mit Mann 2 verbaut. Wenn sich jetzt rausstellen sollte dass es mit Mann 1 nichts ernstes wird dann fühlt sich Mann 2 wie der Trostpreis der nur beachtet wird weil der Hauptpreis bereits vergriffen ist. Also ich würde mir das auf keinen Fall antun und ich würde darüber auch deutliche Worte verlieren im Sinne von "ich war früher nicht gut genug und dann bin ich es jetzt auch nicht".

    Ich denke Du bist für Dich überwiegend auf der richtig empfundenen Seite, wenn Du das was Du für Dich selbst erwartest und wünschst, auch Deinem Gegenüber entgegen bringst. Dabei nichts vermisst und es sich für Dich richtig anfühlt.


    Ist es Dir persönlich wichtig, dass eure Kennenlernphase ungestört von Dritten verläuft bis ihr konkreter wisst, ob ihr euch verbindlich für die Beziehung entscheidet - dann wäre es nur fair, wenn Du es auch so händelst.


    Ist Dir bei Dir das Bedürfnis allerdings noch groß, auch weiterhin zu sondieren, ob auch jemand anderer Interesse hat und Du zeitgleich nach anderen Erfahrungen suchst, dann ist der Mann aus der Kennenlernphase vermutlich noch nicht der Richtige. Dann würde Dir Dein Kopf- und Bauchgefühl von allein sagen, nöö brauch und will ich nicht. Bin zufrieden und glücklich an der Seite des Mannes mit dem ich gerade aktiver Lebenszeit verbringe. Auch unausgesprochen. ;-)

    Eine sehr ehrliche Antwort, meinen Respekt!


    Ich hatte auch mal warmgehalten und kein gutes Gefühl dabei gehabt. Dann kam es doch raus, weil ich mich verplappert hatte. Seitdem bin ich auch ehrlich und sage es direkt.


    Was Mann 1 angeht: zerrede nichts, frage erst nach einiger Zeit, wie er Eure Beziehung nun sieht.

    Du kannst das ja einfach mit deiner aktuellen Affäre klären?


    Oder muss man zwangsläufig warten bis er mal ein Gespräch in die Richtung anfängt?


    Spontan würde ich ja sagen: Besonders große Gefühle scheinst du nicht zu haben oder? Dem Lesen deiner Beiträge nach. Ich würde mal darauf tippen, dass dann auch schon längst ein Gespräch stattgefunden hat. Wobei ich auch sagen muss, je nachdem wie man sich verhält, ist es auch ohne Gespräch ganz klar, dass es eine feste Beziehung ist. Ich hatte bisher noch nie ein "Was ist das mit uns überhaupt?"-Gespräch.