Zitat

    so ist es bei allen anderen kämpfen auch

    Kommt auf die Seltenheit an. Dass dein Szenario so eintritt ist einfach weitaus unwahrscheinlicher als die im Kampfsport/in der Selbstverteidigung trainierten Szenarien.

    Zitat

    hach, da gibt es soviele faktoren die das beeinflussen.. da hilft es auch nicht techniken zu automatisieren wenn man sich dann nicht traut wenns drauf ankommt ..

    Deswegen trainiert man ja auch die Hemmschwelle und Angst ab.


    Was wirklich nicht hilft ist sich auf "Techniken" zu verlassen, die sowieso nicht funktionieren werden wenns drauf ankommt ;-)

    Zitat
    Zitat

    ein 50 kg mädel kann auch ein kerl mit 100kg ausser gefecht setzen. einmal unten reingetreten und ruhe ist ^^

    Kann// funktionieren, wird es aber selten ;-)

    das problem ist vor allem: falls es nicht funktioniert, hat man den kerl nur noch wütender gemacht. und bei dieser gewichtsdiskrepanz reicht wohl ein schlag von ihm und sie geht komplett KO...


    erinnert mich an die diskussion zwischen tyrion und bronn in der vierten staffel von game of thrones. es ging darum, ob bronn für tyrion im gottesgericht gegen diesen typen hier kämpft (genannt "der berg der reitet"):


    http://vignette1.wikia.nocookie.net/gameofthrones/images/b/be/Gregor_Clegane_4x07.jpg/revision/latest?cb=20140707234843


    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/9d/a0/b0/9da0b044f8e3018b17e594093c6e8f71.jpg


    zitat, sinngemäß:


    "Der 'Berg' ist wahnsinnig groß und wahnsinnig stark - und erstaunlich schnell für einen Mann seiner Größe. Vielleicht kann ich ihn besiegen, wenn ich so lange um ihn rumtänzle bis er müde wird und seine Deckung fallen lässt. Aber nur ein einziger Fehler, ein einziger falscher Schritt - und das war's für mich. Warum sollte ich dieses Risiko eingehen?"




    es mag ja sein, dass kleinere menschen gegen größere gegner gewinnen können, aber der reichweitenunterschied macht es schwierig und riskant, gute schläge oder griffe anzubringen. und der gewichtsunterschied bedeutet zwingend einen unterschied in der durschlagskraft. diesen unterschied kann man durch überlegene technik abmildern, aber nie aufheben. wenn ein 1,95m/110kg kerl gegen einen 1,70m/70kg kerl kämpft braucht der erstere keine kampfkunst oder tolle technik um wirkung zu erzielen, ein simpler faustschlag ins gesicht reicht wahrscheinlich schon für den KO.


    es ist ab einem gewissen größen- und gewichtsunterschied ist es - mal völlig unabhängig von der frage nach waffen, die der andere möglicherweise dabei hat - schlichtweg nie ratsam, sich auf so einen "uphill battle" einzulassen, kampfkunst hin, kampfkunst her. ein kampf 50kg vs 100kg ist weit weit jenseits dieser grenze.

    In den Eiern treten, ist bei kyokushin verboten. Aber auf der Strasse, wohl möglich – sollte es aufs Leben oder Tod gehen. Es gibt auch viele andere Tricks, die möchte ich aber nicht ausbreiten hier-)


    Was haben wir hier: (1,80 cm, 95 kg) gegen (1,95 cm, 152 kg)


    Und das grosse Ding, kann fallen wie eine Birne. Auch wenn das so gross ist:


    https://www.youtube.com/watch?v=z-w407p_Mm8

    Zitat

    Kampf 50kg vs 100kg

    Wenn es aber sein muss, was soll man da machen?-) Angenommen Frau 50 Kilo gegen Mann 65 Kilo.. Weglaufen wäre eine Lösung. Und genau in solchen Fällen, wäre eine Hilfe von außen für die schwächere Frau ganz sinnvoll. Männer mit 100 Kg Gewicht greifen keine kleinere Frauen an, das ist schon mal klar-)

    Zitat

    naja, ein profi-kampfsportler mit weltklassetechnik schafft es vielleicht, einen soviel größeren gegner zu fällen, wenn er einen schlag voll ins ziel bringen kann. auch dieser kampf hätte aber anders ausgehen können, man hat auch genau das gesehen was ich oben beschrieben hatte: der große hatte eine sichtbar schlechtere technik, aber hatte trotzdem in seinen aktionen viel mehr durchschlagskraft. dass ein voll durchgezogener kick eines profikampfsportlers gegen den kopf jeden gegner ausschaltet steht auf einem anderen blatt. aber wieviel prozent aller hobby-kampfsportler wären zu so einem kick wohl in der lage? vielleicht einer von 1000?

    Zitat

    Männer mit 100 Kg Gewicht greifen keine kleinere Frauen an, das ist schon mal klar-)

    erzähl das mal der toten Tugce A.... bei diesem fall damals war das verhältnis wohl grob geschätzt 60kg vs 90kg und das hat gereicht, damit dieser Sanel M. ( [...] ) sie mit einem einzigen schlag derart KO hauen konnte, dass sie wie ein nasser sack auf den boden gestürzt ist.

    Zitat

    Aber auf der Strasse, wohl möglich – sollte es aufs Leben oder Tod gehen. Es gibt auch viele andere Tricks, die möchte ich aber nicht ausbreiten hier-)

    Ich würde den "Eiertritt" auch nicht als "Trick" bezeichnen. Man verlässt sich auf einen Glückstreffer auf einen kleinen Bereich.

    Zitat

    Was haben wir hier: (1,80 cm, 95 kg) gegen (1,95 cm, 152 kg)


    Und das grosse Ding, kann fallen wie eine Birne. Auch wenn das so gross ist:

    Wobei 95kg gegen 150kg auch wieder etwas ganz anderes ist als 50kg gegen 80-100kg. Da steckt eine ganz andere Wucht hinter.

    Zitat

    Kampf 50kg vs 100kg

    Zitat

    Wenn es aber sein muss, was soll man da machen?-)

    Laufen.

    Zitat

    Männer mit 100 Kg Gewicht greifen keine kleinere Frauen an, das ist schon mal klar-)

    Wo hast du denn den Blödsinn her?


    Was ist mit 99kg Männern? 98kg? Ab wann ist eine Frau "safe"?

    ich war vor Jahren mal in einer ähnlichen Situation, ein Ausflug zum Männertag und wir standen dichtgedrängt in einer Gruppe von Männern. Meine damalige Freundin, heute Frau stand hinter mir und ein paar Männer in der Gruppe waren alkoholisiert und hatten Spaß drann sie zu necken, nix schlimmes, am Ärmel oder an den Haaren ziehen etc.


    im Prinzip war es harmlos aber sie hatte Spaß daran das ich als Einzelner zu Ihnen in der Gruppe quasi machtlos war.


    Das Problem war die Männer der Gruppe ca. 20 Mann kannten sich alle und wir standen so dicht gedrängt das ich nicht mal den Arm für einen Faustschlag hoch bekommen hätte. Zumal mir jeder mit Leichtigkeit in den Arm fallen hätte können. Nach ein paar scharfen Worten und deren Gegenworten liessen sie von Ihr ab.


    Wenn deutsche Männer die bedrängten Frauen hätten raushauen wollen so geht das nur mit massiver und rücksichtsloser Gewalt. Und selbst das wäre allein völlig aussichtlos, man bräuchte mehrere Männer und müsste quasi eine Bresche in die Menschen schlagen um überhaupt in die Nähe der Frauen zu gelangen.

    In solchen (beengten) Situationen stehe ich (1,92m und 111 kg, sportlich trainiert!) hinter meiner Frau (1,68m und 55 kg) und schaue mir das "Schauspiel" über den Kopf meiner Frau an. Zur Not lege ich meine Arme um sie ...


    Bisher gab es keinen, der meine Frau angefasst hat! ;-D Das wäre auch noch schöner! :=o

    Es gewinnt i.d.R. der, der die wenigsten Skrupel hat einen anderen Menschen schwer zu verletzen, zu verkrüppeln oder zu töten. Das zeichnet Menschen wie die "netten Intensivtäter" aus, die immer wieder durch körperliche Gewalt auffallen und teils kaum eine vernünftige Impulskontrolle haben. Und das hat ein Onur und wie sie alle heißen den anderen Mitmenschen "voraus". Der haut dann eben direkt beim ersten Angriff ohne Hemmungen voll zu oder sticht direkt zu etc. (ohne jede Vorwarnung/Vorgeplänkel) - und wenn der Schlag gegen den Kopf oder andere empfindliche Körperstellen geht, wars das oft für den so attackierten, der mit so wenig Hemmungen beim Gegenüber und einer so krassen Eskalation typischerweise nicht rechnet.


    Insofern stellt jemand, der so tickt, auch mit 1,7m und 60 kg eine große Gefahr für Mitmenschen, ja auch für den 1,9m und 100kg schweren Kampfsportler dar. Im Zweifel hat der andere nämlich gewisse Fairnessregeln verinnerlicht; sein Angreifer aber nicht.


    Und es kommt bei solchen Straßenangriffen bytheway gar nicht zu "richtigen Kämpfen". Das geht im Zweifel deutlich schneller und es gibt nur eine (Blitz)attacke.

    Zitat

    der sinn eines kampfsportlers ist unter anderem sich gegen überlegende gegner zu wehr setzen zu können.

    Falsch.

    Zitat

    wer techniken beherrscht hat auch keine probleme mit nem größeren und kräftigerem kerl

    Falsch.


    Glaub nicht alles, was du in billigen Jackie Chan Filmen siehst. Oder informiere dich zumindest mal. Meine Güte, bist du 16 oder was?

    Hallo Leute. Ich habe auch einige Jahre Kampfsport betrieben, doch ich wäre nicht bereit mich wegen einer fremden Frau zu prügeln. Wer sagt denn, dass der Gegner nicht auch Kampfsport betreibt ?? Es ist für mich auch nicht einsehbar, dass ich meine Gesundheit /Leben aufs Spiel setze, [...] oder ihr das Handy geklaut wird. Würde sie denn umgekehrt ihre Gesundheit für mich riskieren ?? Mit Sicherheit nicht !!! Wir leben auch heute nicht mehr in Max Schmelings Zeiten, wo ein am Boden liegender Gegner nicht mehr geschlagen oder gar getreten wurde. Das Riesiko nach einer Niederlage noch den Schädel zertrümmert(zertreten) zu kriegen ist heutzutage recht hoch. Und das alles für eine fremde [...]?? Erst werden die jungen Männer von dem Feminismus verweichlicht, da dürfen sie Geschirr spülen oder Kinder wickeln und dann sollen sie wieder den tapferen Ritter für die ach so emanzipierten Frauen spielen. Pustekuchen, ich verteidige nur mich selbst und notfalls noch meine Angehörigen. Die ach so emanzipierten Frauen sollen doch selbst die Selbstverteidigung erlernen.