• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Reizgas ist genau so sinnlos wie ein Messer oder ein Elektroschoker in der Tasche. Entweder bekommt man die Anwendung nicht richtig hin, hat Hemmungen andere Menschen zu verletzen oder der andere kann einem das "Hilfsmittel" abnehmen und gegen einen selbst einsetzen. Ist halt alles ganz extrem trügerische Sicherheit.

    Zitat

    ..und dann bekommste eine Geldstrafe, weil du den Typen im Eifer des Gefechts "unnötig" die Nase gebrochen hast...

    Na ja.. :-)


    https://dejure.org/gesetze/StGB/32.html

    Zitat

    § 32 Notwehr.


    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.


    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Zitat

    Es geht um folgenden Artikel aus der Welt:


    Click

    es wurde bislang recht wenig über den vorschlag aus dem Artikel diskutiert. der Autor schlägt vor, bei angriffen mit dem mobile zu filmen, am besten im dutzend. das würde wohl zumindest die aufklärungsquote erhöhen...

    Ich finde hier müssen sich auch Männer einfach mal emanzipieren. Ich bin nicht auf die Welt gekommen um als Bodyguard für jedermann zu dienen! Punkt!


    Wenn ich eingreifen sollte dann mache ich das aus eigenem befinden aber das ist absolut keine Pflicht und verlangen kann das keiner. Innere Ordnung und Sicherheit ist der Job der Polizei, nicht meiner.

    Zitat

    bei angriffen mit dem mobile zu filmen, am besten im dutzend.

    Tolle Vorstellung: du bist in Not, und um dich herum stehen untätig ein Dutzend Menschen und filmen. So schafft man eine bessere Welt. Wo ist hier der an-die-Stirn-klatsch-und-würg-Smilie? ":/

    Wenn das die Allgemeinheit so sieht dann sollte in der Konsequenz direkt jeder Feministin verboten werden irgendwas öffentlich zu sagen, sämtliche Genderforschung gehört auf "Halt" oder komplett abgeschafft und Männer sollten im Gesundheitssystem bevorzugt werden weil sie "allgemeine Sicherungsaufgaben" erledigen. Bin ich dabei.

    Hier zeigt sich doch nichts anderes als der Erziehungserfolg der letzten 30 Jahre. Schon bei kleinen Jungen wird "jungenhaftes" Verhalten sofort unterbunden. Und andererseits werden sie auf Erfolg und "Ellenbogenmentalität" getrimmt. Das trägt jetzt einfach Früchte.


    Man kann doch nicht erwarten, dass Jungs, die zu egoistischen Pussys erzogen wurden auf einmal zu richtigen Männern werden! Und ganz ehrlich...wenn ich sehen würde, dass ein Dutzend Kerle nur mit dem Handy draufhält, wenn eine Frau angegriffen wird, dann wären das für mich die letzten Heuler! :(v

    Zitat

    Hier zeigt sich doch nichts anderes als der Erziehungserfolg der letzten 30 Jahre. Schon bei kleinen Jungen wird "jungenhaftes" Verhalten sofort unterbunden. Und andererseits werden sie auf Erfolg und "Ellenbogenmentalität" getrimmt. Das trägt jetzt einfach Früchte.

    Ganz genau. Ich glaube, vielen ist garnicht klar was das bedeuten würde. Es müsste hinterfragt werden welchen Anteil Frauen daran haben dass offensichtlich Männer jahrelang falsch erzogen worden sind denn soweit ich mich erinnern kann ist der Haupteil der Erzieher / Lehrer weiblich. Ob andauernder einseitiger Feminismus nicht doch schädlich für die Gesellschaft ist und ob nicht doch Männer in der Gesellschaft bevorzugt werden sollten. Den offenbar wird von denen doch "mehr" erwartet als von Frauen. Solange das nicht passiert und alles so weiter läuft wie bisher ist doch jede Diskussion über geschlechtsspezifisches Männerverhalten oder welches man gerne hätte eine pure Farce. Sofort müsste eine Geschlechterquote in Bildungseinrichtungen her. Frauenanteil fast 100%? Tja pech gehabt, anscheinend haben die Jahrelang nur Shice gebaut und müssten sofort gekündigt werden.


    Das kann ich alles nicht fassen. Willkommen im Mittelalter.

    Zitat

    Echt, jede Person dir mir in Zukunft was von Feminismus und Gleichberechtigung erzählen will den lache ich einfach nur aus.

    Was hat das überhaupt mit Gleichberechtigung zu tun? Von mehreren wurde geschrieben, dass sie von jedem, der dazu in der Lage ist, erwarten würden dass die Person auch eingreift - ganz egal ob Mann oder Frau.


    Und das sehe ich auch so.


    Würdest du von anderen nicht erwarten, dass man dir hilft? Würdest du es in Ordnung finden wenn andere dann einfach weiter gehen, obwohl sie in der Lage wären dir zu helfen?

    Zitat

    s müsste hinterfragt werden welchen Anteil Frauen daran haben dass offensichtlich Männer jahrelang falsch erzogen worden sind denn soweit ich mich erinnern kann ist der Haupteil der Erzieher / Lehrer weiblich.

    Übrigens: Die Hälfte der Elternteile ist männlich, warum kümmern die sich eigentlich nicht um Erziehung? ]:D

    Zitat

    Was hat das überhaupt mit Gleichberechtigung zu tun? Von mehreren wurde geschrieben, dass sie von jedem, der dazu in der Lage ist, erwarten würden dass die Person auch eingreift - ganz egal ob Mann oder Frau.

    Ja - verstehst du das nicht? Es wird erwartet dass derjenige der dazu in der Lage ist eingreift. Wer ist denn öfter körperlich in der Lage einzugreifen. Mann oder Frau?

    Das hat aber doch nichts mit mangelnder Gleichberechtigung zu tun?


    Hier geht es lediglich um Fähigkeiten, nicht um das Geschlecht. Wirfst du Frauen nun vor dass sie durchschnittlich gesehen Männern körperlich unterlegen sind?