Muttisöhnchen - ich dreh bald durch!

    Hallo,


    Mein Freund und ich sind seit knapp einem Jahr zusammen. Anfangs lief alles wunderbar, aber zur Zeit bin ich an einem Punkt angelangt an dem ich nicht mehr kann. Bevor wir zusammen gekommen sind war es ein großes Hin- und Her da auf einmal jeder was von mir wollte. Es ist falsch wenn ich jetzt sage, das ich einfach jemanden ausgewählt habe, denn eigentlich hat es sich so ergeben, da er sich wirklich bemüht hat, ich mit ihm die meiste Zeit verbracht habe und mir eine Freundin gut zugeredet hat und ich sehr sehr große Gefühle entwickelt habe. Ich war glücklich weil ich dachte er ist nicht so wie alle anderen Kerle, er ist ein Traummann.


    Wie ich in diesem einem Jahr festgestellt habe ist er leider totales Muttisöhnchen und mir platzt bald der Kragen. Sie redet hinter meinem Rücken über mich und sagt wie faul ich bin, wenn ich bei ihm bin mache ich ja nichts. Das stimmt aber überhaupt nicht. Ich solle doch immer Bitte und Danke sagen (was ich IMMER mache), etc. pp... Am Wochenende hatte ich nur sehr starke Bauchschmerzen (habe dazu auch einen Beitrag gemacht) und deshalb überwiegend auf dem Sofa gelegen und gelernt. Davor habe ich aber auch im Garten geholfen und die schweren Kannen getragen womit die Schmerzen eben stärker wurden. Das schlimme ist das sie so etwas grundsätzlich hinter dem Rücken erzählt, das ist bei der Freundin seines Bruders genau so. Und sobald ich etwas gegen das Verhalten der Mutter erzähle ist es wieder schlimm, dass er ausrastet oder die Augen verdreht.


    Sein Bruder ist schon mit 18 ausgezogen (jz ist er 30, hat halt Medizin studiert) und hat jahrelang in anderen Bundesländern gelebt, seit Ende letzten Jahres wohnt er wieder im selben Ort.


    Mein Freund soll immer 22 Uhr zu Hause sein, kommt er später wird er ignoriert und bekommt gesagt auf ihn ist kein Verlass.


    Sogar in unser Sexleben mischt sie sich ein.. Sie meinte sie denkt das schlafen bedeutet automatisch auch Sex.. Ich meine Hallo?! es geht sie doch gar nichts an?! Sobald mein Freund seiner Mutter die Meinung geigt droht sie ihm das er ja ausziehen kann aber definitiv keine Unterstützung mehr von seinen Eltern bekommt. Er wird von oben bis unten verwöhnt. (Muss er sich Schnitten alleine schmieren jault er rum und dann werden ihm doch die Schnitten geschmiert.) Nicht nur mich nervt es, sondern auch seine Freunde. Aber bei den Freunden geht es weiter, passt ihr ein Freundeskreis nicht so wird ihm wieder gedroht das er ausziehen kann und keine Unterstützung mehr bekommt. Ich habe ihm gesagt er muss sich jetzt wirklich was überlegen, denn so wird unsere Beziehung zu Bruch gehen weil ich das rumkommandieren nicht länger ertrage.


    Ich meinte zu ihm es täte ihm mal gut einfach paar Jahre woanders zu wohnen, ich habe ihm auch angeboten einfach mal 2 Wochen bei meiner Familie zu hausen um auf Abstand zu gehen. Das will er nicht.. Ich hätte mir an seiner Stelle schon längst eine eigene Wohnung gesucht. Leider werde ich erst 18 und mache erst 2020 mein Abi, da ich es nachhole. Er ist 20 und hat seine Lehre letztes Jahr abgeschlossen.


    Ich verzweifel langsam und weiß nicht mehr weiter.. hört er weiterhin auf seine Mutter geht es nicht gut für die Beziehung aus. Ich habe heute mehrmals gesagt das ich nicht mehr kann und wenn es so weiter geht ich die Reißleine ziehen werde so schwer es mir bzw uns fällt.


    Habt ihr vielleicht Tipps die unsere Beziehung retten könnten?


    Ich könnte noch so viel mehr erläutern .. Vielleicht finde ich hier auch jemanden zum reden.

  • 81 Antworten
    Zitat

    Sie meinte sie denkt das schlafen bedeutet automatisch auch Sex..

    Hä?

    Zitat

    aber zur Zeit bin ich an einem Punkt angelangt an dem ich nicht mehr kann

    Ich habe alles gelesen. Aber was genau schafft dich so? Nur das Blah Blah von ihr?


    Warum zieht dein Freund nicht aus?

    Um es kurz zu machen: Das Problem ist nicht die Mutter, sondern dein Freund. Es gibt immer einen der macht uns einen der es mit sich machen lässt.

    Zitat

    Muss er sich Schnitten alleine schmieren jault er rum und dann werden ihm doch die Schnitten geschmiert.

    Falls Du mal seine Schnitten schmieren (seine Wäsche waschen, sein Bett machen, seinen Kaffee kochen...) willst, dann ist das Dein Traummann.


    Falls nicht, wird's eher schwierig.

    Oje, da hast Du aber einen schweren Stand. Nichts ist schlimmer als ein Schwiegertiger, der sein Junges nicht hergeben will. Auch dein Freund hat wohl noch nicht wirklich begriffen, welche Auswirkungen das auf sein Leben haben könnte, wenn er nicht endlich Nägel mit Köpfen macht. Solange er nichts ändert und es offenbar auch (noch) nicht vor hat, stehst Du mMn auf verlorenem Posten und reibst dich dabei auf.


    Wenn Du noch Hoffnung hast und der Beziehung eine Chance geben möchtest, würde ich zu einer konsequenten Trennung auf Zeit raten. Mit etwas mehr Abstand weiss oder fühlt man dann auch besser, ob es überhaupt noch passt. Ich denke ein Problem dürfte auch sein, dass Du viel Reifer bist als dein Freund.

    @ Verhueter

    Meine Schule ist 2min von seinem Zuhause entfernt und deshalb übernachte ich gerne mal bei ihm und seine Mum sagt immer nein, eben wegen der Sache. Ich versteh es selbst nicht.. :-/


    Er will nicht ausziehen. Er ist der Meinung er hat dort alles was er braucht. Und seine Eltern drohen das er keine Unterstützung mehr bekommt, was ich aber eher als "Drohung" ansehe die sie nicht wahr machen würden.

    @ Sheilagh

    Natürlich werde ich mich voll und ganz um ihn kümmern und ihn Schnitten schmieren, das habe ich schon mal gemacht.. da hat er sich allerdings beschwert ":/ Und Wäsche waschen mache ich auch schon bei mir zu Hause.. wir sind in dieser hinsicht halt auch relativ verschieden, da ich eher zur Selbstständigkeit tendiere und er lässt sich lieber mal komplett verwöhnen


    Ich weiß auch nicht so genau warum es mich aufregt.. :(v


    Ach ich bin so verzweifelt :°(

    @ Fizzly.puzzly.

    Du bist mit der "Reifer" Tatsache tatsächlich nicht die erste. X-
    Ich liebe ihn wirklich sehr, und ich bin kein Mensch der jedem so schnell vertraut und bin halt eigentlich eher zurückhaltend in einer Beziehung. Er hatte am Anfang für alles Verständnis. Aber das ist auch nach und nach abgeklungen.


    So wie ich es gerade mitbekommen habe hat er wohl mit seiner Mutti Klarschiff gemacht.. Er möchte mir später mehr erzählen. Er hat mir gerade geschrieben das die Traurigkeit jetzt auch bei ihm angekommen ist und erstmal unsere Runde (also wo lang wir immer spazieren) gehen will um einen klaren Gedanken fassen zu können.. na da bin ich mal gespannt :-(

    Lass das lieber und suche dir einen Mann. @:)


    Nicht's ist nerviger als ein Muttersöhnchen auf Dauer.


    Schnitten schmieren.....brauchst du auch nicht. Er ist schon ein großer Junge bzw. wäre gut er wäre einer. Du bist nicht seine Mutter sondern die Freundin.


    Löst er sich da nicht dann bekommst du jetzt einen Vorgeschmack auf eure weitere Zukunft. Möchtest du das so wirklich?

    @ sweeny72

    einer Freundin ging es genau so wie mir, sie hat ihn aber dann auf die richtige Bahn lenken können.


    Ich wollte schon lange nach der Schule in ein anderes Bundesland, als er mir sagte er will immer da wohnen bleiben dachte ich mir schon so: "Bitte nicht."


    Ich habe einen klitzekleinen Funken Hoffnung, das sich etwas positiv verändert X-

    Ach meine Pumpe geht so.. Ich habe irgendwie Angst davor was er mir schreiben wird


    Ich fühle mich wiederum auch richtig schlecht, weil ich das Gefühl habe das ich seine Beziehung zu den Eltern kaputt mache. :-/ Aber es muss sich einfach etwas ändern..


    Bei meiner Oma väterlicher Seits ist es genau das selbe .. sie hat auch schlecht über meine Mutti geredet.

    Zitat

    einer Freundin ging es genau so wie mir, sie hat ihn aber dann auf die richtige Bahn lenken können.

    Oh je, den Mann erziehen zu müssen. %:|


    Man entwickelt sich zusammen aber erziehen.....ne. :|N


    Ich drücke dir wirklich die Daumen das es sich zum Guten wendet. :)_

    Sie war eh etwas eigens.. wollte ich nur angemerkt haben :=o Und mein Freund hält von ihr auch nichts.. obwohl sie diejenige ist durch die wir letztendlich zusammen gekommen sind, da sie mir mehr als eine Gehirnwäsche verpasst hat :=o


    Ich danke dir @:)

    Zitat

    Ich fühle mich wiederum auch richtig schlecht, weil ich das Gefühl habe das ich seine Beziehung zu den Eltern kaputt mache.

    Sarina


    Wer eine partnerschaftliche Beziehung eingeht/eingehen will, muss sich vom Elternhaus trennen und von den Eltern abnabeln. Kaputt machst Du diese Beziehung mit Sicherheit nicht, lass bitte diese Gedanken. So kann man keine Beziehung führen. Wenn Du schon soweit bist mit deinen Gedanken das es dich ängstigt, läuft für dich jetzt schon vieles falsch. Deshalb achte auf dich, nicht das Du nicht in zwei Jahren schon eine unglückliche Frau bist, weil Du an deren Beziehung denkst. Nur deine Beziehung zu deinem Freund - oder auch in einer evtl. anderen Partnerschaft ist für dich wichtig.

    lauf!


    dieser Mann wird von dir immer das gleiche Verlangen wie von seiner Mutter, er wird keine Unterstützung sein sondern ein ewiges unselbstständiges Kind.


    du bist noch jung, es werden definitiv Männer in dein Leben treten die besser zu dir passen

    Jetzt habe ich einen Text von ihm bekommen der beschreibt was er für eine Angst hat das unsere Beziehung endet und er es verhindern möchte. Das seine Mutter ihn 20 Jahre gepflegt hat und er jz als Dank sie scheiße behandelt. Da hab ich erstmal gesagt das das nicht der Fall ist, selbst wenn er auszieht.. Dann hat er noch geschrieben das er seiner Mutter nichts gutes tun kann wie sein Bruder, da er Geld gegeben hat damit sie sich den Urlaub leisten können. Ich rede aber schon seit Wochen darüber das er seine Eltern alleine fahren lassen sollte um lieber mit mir iwo hinzufahren und seine Eltern auch mal Ruhe vor ihm haben.. Würde er mit mir wohin fahren würde es seinen Eltern auch zeigen das er erwachsen wird.. Außerdem würde es unserer Beziehung ziemlich gut tun, da er auch mal weg von seinen Eltern ist.. das ist in diesem einem Jahr noch nie vorgekommen.. Aber jz denke ich mir schon wieder das ich es ihm nicht verbieten kann und das dann doch wieder zu heftig wäre.. Ich habe gerade einfach keinen Plan und fühle mich als würde ich Übertreiben..


    Ich bekomm hier gleich nen Herzkasper :|N