@ Xirain

    Meinst du nicht, dass er sie noch mit ins Boot kriegt...oder meinetwegen in die Dusche ;-D


    Also wenn mich ein 14 Jahre jüngerer Partner so dermaßen in die Defensive bringen würde, hätte ich auch daran zu knabbern und würde mir ernsthaft überlegen, woran es liegt. Daher würde ich auch erst Mal ein paar Experimente fahren, bevor ich mich geschlagen gäbe.


    Die beiden sind ungebunden, haben keine Kinder, etwas finanzieller Spielrahmen ist gegeben…hallo? Da geht doch noch was….


    Weniger Machtspiele dafür mehr Spaß, Lockerheit und gemeinsam gelebte Erotik. Warum sollte sie das ablehnen?

    @ Grapefruitsaft:

    Warum ich mich damals sexuell zurückgezogen habe lag wohl daran, dass Sie einfach zu oft wollte... damals war es sogar so, dass ich keine lust hatte, sie oral zu befriedigen... trotzdem wollte Sie immer Sex... Sie hat meinen Körper so sehr begehrt und hat sich mir in ALLER Hinsicht angeboten... "mach mit mir was du willst"...


    Es war irgendwie genau umgekehrt(im vergleich zu jetzt). Sie hat mich "angehimmelt" und wollte mich zu 100% für sich haben... das hat Sie wohl für mich sexuell unatraktiv gemacht...


    ich glaube, danach war es eine Zeit lang ganz ok auf der sexuellen ebene. Seiddem ich "versuche" auch auf Ihre Bedürfnisse einzugehen, zog sie sich immer mehr zurück.


    Wir waren anfang 2016 kurz vor der Trennung... wir wohnten in einer Villa mit meinen Brüdern zusammen... das hat nicht funktioniert und ich hatte Angeboten, dass Sie eine eigene Wohnung nimmt(hatte ich bereits geschrieben)... Das hat bei Ihr dann wohl einen "Vertrauenbruch" verursacht, an dem Sie bis jetzt angeblich zu kämpfen hat. Dass ich schlussendlich in die Neue Wohnung mit ihr gezogen bin, hat leider nicht dazu geführt, dass sie wieder Vertrauen aufbaut(das ist eine Version der Probleme, die sie hat).


    Ich versuche ja, mich sexuell etwas zurückzuhalten.. Eine zeit lang hat das mit Selbstbefriedigung gut funktioniert... aber ich hab einfach keine Lust auf selbstbefriedigung, wenn ich eine Partnerin habe... Das konnte auch nicht die Lösung sein... Wir machen beide Selbstbefriedigung und keinen Sex miteinander?!?!


    Am Sonntag kamm es wieder zu einer Eskalation. Wir saßen draußen und sie hat dann ihre füße in meinen Schritt gelegt und fing an mich zu erregen mit ihren Füßen.. Ich hab dann gefragt ob ich ihn rausholen soll... sie bejahte und wir redeten über Fantasien(mit ner zweiten Frau usw... haben uns also geil gemacht)... na ja... dann irgendwann wollte ich ins Haus und weitermachen, aber sie wollte nicht und Fragte, ob ich lust habe es mir selbst zu machen... hmmm.... Dann der Streit, den ich dann abgebrochen habe mit dem Satz: "Ja ich weiß... entweder komm ich damit klar, oder ich mache Schluss"... Gestern kommt sie von der Arbeit und entschuldigt sich mehrfach bei mir wegen dem Streit... und gestern abend gab es dann Sex auf ihrer initiative hin. So ist es nahezu immer... Es knallt und am nächsten gibts sex... Ich habe wieder versucht auf Sie einzugehen aber wie so oft, will sie dass ich eindringe... Oral macht Sie bei mir auch nicht... Ich hab echt das gefühl, dass Sie das nur tut, damit ich ruhe gebe und wieder "Bessere Laune" bekomme.


    An der Körperhygiene liegt es auf keinen Fall. "Ich bin nicht geducht" kam von ihr.. also sie war nicht geduchst in diesem Moment...


    ich dusche jeden Tag NACH der Arbeit, und Sie vor der Arbeit. Des weiteren schnüffelt sie gerne an meinen Axeln, weil sie meinen Geruch so gerne mag. Im Intimbereich sind wir beide sehr pingelig was Hygiene angeht(Rasieren und mach mal nen spritzer Parfüm usw.). Mein Duchgel und Parfüm haben wir zusammen ausgesucht bzw. hat sie mir geschenkt.


    Ja, sie steht nur auf ältere Männer. Ja, ich mag auch lieber jüngere Frauen, bin da aber nicht drauf fixiert, hätte also auch mit ner älteren kein Problem... ich habe auch einen gewissen "Beschützer-Instinkt". Ich kann mir auch vorstellen, dass sie eine parallele zu ihrer letzten Beziehung sieht, und deswegen jetzt wirklich bis es nicht mehr geht, für die Beziehung kämpfen will. Weil sie wohl auch diese wiederkehrende Muster sieht und sich eingesteht, dass es wohl eher NICHT an den Männern liegt sondern an ihr.


    Was meinst du genau mit "entsprechend reflektieren"?


    Ich hatte auch schon vermutet(und ihr das gesagt), dass sie nicht zum orgasmus kommt, weil sie es sich zu oft selbst macht... Sie gibt mir sozusagen keine chance und wir befinden uns in einem teufelskreis. Das Thema "pronosucht" habe ich auch mal angedeutet... Sie sagte auch bereits schon dass sie Jahrelang mit Pronos sich selbst befriedigt hat(als sie single war) und sie es ohne Pronos nicht mehr hinbekommt... JA, das habe ich natürlich sofort ausgenutzt und mal am handy nen prono angemacht... Sie war sofort extrem feucht... ich hab ihr das handy gegeben und es ihr oral gemacht... ZACK- Orgasmus und sie fand es super, weil ich zeitgleich mit dem Finger etwas am G-Punkt gespielt habe(das hatte sie extra gesagt, dass es ein sehr extremer Orgasmus war)... Warum Sie sich auf sowas nicht mehr einlässt? keine Ahnung... Sie sagt, dann kann sie sich nich "Fallen lassen"... das ist ja auch ok... aber nichtmal der ehrlichgemeinte Versuch ist derzeit zu spüren bei ihr.


    Der Umzug liegt auf jeden Fall an, da ich mir diese Wohnung nicht mehr leisten kann. Diese Entscheidung beruht also in erster linie aus finanziellen Gründen. Was den Hund angeht: also wenn sie überhaupt einen Hund bekommt, dann ist für mich klar dass es ihr hund sein wird und der würde dann auch mit ihr die Wohnung verlassen oder in der Wohnung mit ihr bleiben falls wir uns trennen. Aber das ist nur "treumerei" von ihr... ein Hund ist abhängig von der Finanziellen seite garnicht möglich... beide sind Volzeit am arbeiten.. sie teilweise bis 21Uhr.

    Zitat

    Am Sonntag kamm es wieder zu einer Eskalation. Wir saßen draußen und sie hat dann ihre füße in meinen Schritt gelegt und fing an mich zu erregen mit ihren Füßen.. Ich hab dann gefragt ob ich ihn rausholen soll... sie bejahte und wir redeten über Fantasien(mit ner zweiten Frau usw... haben uns also geil gemacht)... na ja... dann irgendwann wollte ich ins Haus und weitermachen, aber sie wollte nicht und Fragte, ob ich lust habe es mir selbst zu machen... hmmm....

    Und dann kam es zum Streit....????


    Also...ich hab das Gefühl sie will schon sexuelle Aktivitäten, aber ihr seid momentan nicht eingegroovt...


    Es muss ja nicht immer Sex sein... Vielleicht steht sie darauf dir dabei zuzusehen, wie du es dir selbst machst? Warum habt ihr diese absolute STEILVORLAGE so vergeigt, dass ihr euch gestritten habt


    "Hilf mir doch dabei, es mir selbst zu besorgen" in anzüglichem Ton, oder genießerisch sich einen runterholen und nebenbei an ihr rumspielen... klar ists kein Sex, aber das bestätigt mir eigentlich, dass sie eventuell beim Akt selbst eben nicht kommt und andere Stimulation brauch (optische) um in den Genuss zu kommen.


    Ihr Männer....also wenn ihr ne Frau von hinten nehmt, seht ihr genüsslich wie der Penis rein raus tralalala, wir Frauen...sehen davon nicht viel.


    Ich könnte mir vorstellen, dass sie diese optische Reize sehr mag, aber eben nicht genießen kann...


    Vielleicht, aber nur vielleicht, wäre es ja was, wenn ihr euch dabei filmt, und es auf einen Bildschirm übertragt oder keine Ahnung was...


    Ich versteh nicht, wie ihr diese perfekte Situation beide so versauen konntet, dass ihr streitet....


    Ich mag mir grad echt den Kopf gegen ne Wand werfen...

    Zitat

    sie bejahte und wir redeten über Fantasien

    Wie kommt ihr vom Schwanz rausholen zu einer Aussprache über Fantasien?! Wer ist denn da falsch abgebogen?


    Wie verlief der Streit? Was war das Thema? Argumente?

    Zitat

    Oral macht Sie bei mir auch nicht...

    Weißt du warum? Interessiert dich dich das?

    Zitat

    und gestern abend gab es dann Sex auf ihrer initiative hin.

    Wie lief das ab, dass es dazu kam? War es direkt nach der Entschuldigung ihrerseits oder erst später? Hat es ihr gefallen?


    Man liest deine Zeilen, kann sie aber eigentlich gar nicht glauben.

    Es wirkt schon irgendwie etwas unbeholfen, von der offenbar schwierigen Kommunikation mal ganz abgesehen. Natürlich kann man jetzt hier für jede Situation Tipps geben wie man es besser machen könnte usw., unterm Strich hilft das aber alles nur was wenn es spontan und von einem selbst ausgeht.

    @ Xirain:

    ja, ich bin vor dem "Versuch" frisch geduscht :-) rest siehe mein letzter beitrag. Bzgl. Körgergrüche sind da alle Menschen unterschielich. wie bereits gesagt, mag meine Freundin meinen natürlichen Geruch, gemischt mit meinem Deo/Duschgel sehr gerne.. hier kann man nicht verallgemeinern... ich kenne viele Frauen, die grade auf den Männlichen Geruch stehen... dieser Beinhaltet natürliche Stoffe, die einiges aussagen und bei der Frau hervorrufen können(natürlich unbeswusst... stichwort "Uhrinstinkte").

    Zum Glück haben wir beide genau die gleiche Einstellung... ich versichere dir, dass ich mich nahezu täglich unten herum rasiere und immer sauber bin, wenn es zu sex kommt/kommen soll.


    Die "" sehen für ein Zitat... sorry wenn ich da nicht eindeutig genug war... SIE hatte abgelehnt, weil SIE nicht geduscht war... das hatte ich auch nur erwähnt, wenn sie sagte, dass ich Sie einfach mal "nehmen" soll wenn ich lust habe... also spontat/quicky... das ging dan nicht weil SIE dann sagte dass SIE nicht frisch geduscht war.

    @ Verhueter:

    he he.. dein Wort in Gottes OHR... wie froh wäre ich, wenn es daran liegt... lass bitte das theme mit Hygiene hiermit beenden... daran liegt es nicht.

    @ FeinerKerl,

    deine Antwort auf Grapefruitsafts Beitrag (11.04.17 14:36) hat mich meine letzte Antwort nochmals überdenken lassen. Ich glaube du hast dich "selber bei ihr verbrannt". Und zwar in dem Sinne, dass bei Frauen die sexuelle Lust an einem Mann relativ leicht flöten gehen kann, wenn er ihre Erwartungen in allen möglichen Hinsichten nicht erfüllt.


    Ich glaube auch gar nicht mehr so sehr, dass es bei ihr Faulheit ist, die sie in die SB treibt, sondern schlicht, dass du nicht ihr sexuelles Beuteschema bist. Deine Freundin scheint devot zu sein. Devote Frauen müssen anders angefasst werden wie nicht devote Frauen. Deine Freundin genießt es vermutlich dir beim Sex ausgeliefert zu sein. Du hättest sie in der Anfangszeit hemmungslos vögeln können, einfach so nur um deine sexuellen Gefühle zu befriedigen. Genau das erregt eine devote Frau.


    Aber genau in der Zeit warst du überfordert und hast dich als "Weichei" entpuppt. Das meine ich mit dem dich selber verbrannt. Jetzt ist nämlich das Kind in den Brunnen gefallen. Du kannst deine Freundin nicht mehr so einfach davon überzeugen, dass du der dominate Mann im Bett bist, den sie gerne hätte. (Also ich rate dir davon ab, sie jetzt einfach so mal "herzunehmen". In der jetzigen Situation, könnte sie dir das als Vergewaltigung auslegen.)


    Was du allerdings tun könntest und was auch für uns vielleicht aufschlußreich wäre, wenn wir wüßten was für Pornos sie sich anschaut, was darin gespielt wird. Ob's darin genau um den Sex geht, den ich geschildert habe. Wenn ja, dann müßtest du dir überlegen, ob es dir Spaß machen würde solchen Sex mit ihr zu haben und ihr müßtet reden, wie ihr dahin kommen könntet. Aber das ist jetzt reine Spekulation meinerseits und dein Job wäre das abzuklären.

    @ Xirain:

    wir haben die Situation in der Tat vergeigt :-( also vorgeschlagen hatte ich ihr schon so Dinge wie schönen Filmchen gucken und unabhängig voneinander Selbstbefriedigung machen und sich gegenseitig zugucken. Ich hab hab ihr auch schon gesagt, dass ich ihr gerne dabei zusehen möchte... Sie wollte nicht... aber ich sollte in der Tat mehr machen und weniger reden... in der Situation am Sonntag hätte ich wirklich selbst hand anlegen sollen.. einen Versuch wäre es wert gewesen.

    @ Verhueter:

    wir waren halt draußen und unsere Nachbarn waren am Grillen(2 m entfernt), aber außer sichtweite. Sie fing dann an, mit so aussagen wie "lass uns die nachbarin dazu holen"... ich hab Ihr in Vergangenheit öfter Phantasie-Geschichten ins Ohr geflüstert während wir sex hatten... sowas macht uns an, das ist also ab und zu mal bestandteil des Vorspiels. alles lief so, dass es eigentlich zum Akt kommen MÜSSTE. Streit gab es dann, als sie mir vorgeworfen hat, dass sie den ganzen Tag wusste, dass ich sex will und sie mir das angesehen hat und sich wieder Bedrängt fühlte... Das doofe ist nur, dass ich NICHT drängen wollte... Sie ergriff die Initiative. Aber sie scheint mich so gut zu kennen, das Sie sowas einfach merkt... JA, ich bin jeden Tag geil auf meine Freundin, aber ich dränge nicht jeden Tag nach sex.


    Oral: Am Anfang hat sie mich "sehr gerne" und auch intensiv(Deep-Throat) oral befriedigt. ich will da nicht zu sehr ins Detail gehen. Vor 2 Monaten ca. sagt mir mir dann dass sie das überhaupt nicht gerne macht, und dass keine Frau das gerne macht... das würden die Frauen(also grundsätzlich oral und nicht auf die extreme Deep-Throat methode) nur den Männern zu liebe machen.. ich bin vom Glauben abgefallen... aber ein Paar Tage später hat sie es dann doch wieder getan^^ Keine Ahnung... ihr merkt es schon... diese Frau VERWIRRT mich... Dann mach ich mal einen Prono an, dann heißt es "mach das aus, das ist ekelig"... ein paar Tage später schnappt sie sich mein Handy und öffnet Prono-Seiten aus meiner Historie und wir gucken und zusammen pornos an und haben dann auch sex^^ sie guckt fast täglich pornos und befriedigt sich dabei selbst, und kommt auch scheinbar nur mit pornos^^


    Den Sex gab es später abends. Ich hatte mich nach dem Essen etwas zurückgehalen... also ihr nicht die Haare gekrault oder so, sondern hab einfach neben ihr gelegen auf dem Sofa... sie nahm dann meinen arm und hat ihn um sich gelegt... ich hab nichts weiter getan... dann dreht sie sich um, fasst mir zwischen die beine.. So läuft es immer ab, nach einem Streit... das war genauso, als ich einfach alleine in die Stadt gefahren bin(hatte ich bereits geschrieben), oder als ich mal eine alte Sex-bekanntschaft wiedergetroffen habe und Sie einen RIESEN Terror gemacht hat weil ich diese Frau angeblich angeguckt habe usw.


    Ob der Sex ihr gefallen hat weiß ich nicht... ich denke schon... aber mittlerweile bin ich mir da nicht sicher... Frauen können das wirklich gut vortäuschen.

    @ Mann042:

    ich bin nach wie vor der Dominante im Bett. Sie sagte mir auch schonmal, dass Menschen die im richtigen leben dominant sind, meistens beim sex dann dominiert werden wollen(dies hatte sie auf sich bezogen). ich gebe dir ein Beispiel:


    vor ca 1 Monat haten wir(in meinen Augen) richtig guten Sex. ich habe mit Ihr getan worauf ich grade lust hatte und ich habe auch gemerkt, dass sie es genossen hat. Es ging dann auch richtig hart her(Schläge auf den Popo, an den Haaren ziehen, beißen, Ihren Kopf führen beim Oralsex...) Ich hatte sie dann gefragt, wo ich kommen soll... Sie wollte dass ich auf ihre brüste komme.. ich so: "nein ich komme in deinem Mund"... das wollte sie nicht... als ich soweit war hat sie mich zu sich gezogen und ich kam in ihrem mund. Und ich fühle mich sehr wohl in der dominanten rolle.


    Also sie guckt sich relativ unterschiedliche Filme an... aber in letzter Zeit geht es da oft um Analsex z.b. Auch darüber haben wir gesprochen.. sie möchte das auf jeden Fall mal machen, aber traut sich noch nicht... ich will sie auch nicht unter druck setzen.


    Nun ist es aber so, dass sie nicht nur Sexuell Devot ist, sondern "komplett" devot ist.. also im Alltag, obwohl sie das eigentlich nicht will. Ich kann mir vorstellen, dass Sie im allteäglichen Leben auch die Dominanz benötigt Stichwort "ich will mich wie ein mädchen fühlen und nicht alles selbst entscheiden müssen"

    wir sind beide ziemliche Sexmuffel, sind jetzt auch über 3 Jahre zusammen, und haben vor paar Tagen geheiratet :-Dwir haben auch ca 2-3 Mal im Monat Sex, manchmal auch 4 oder 5, je nachdem wie wir arbeiten. Der Alltag ist anstrengend und man hat nicht immer Zeit und Lust. Aber keiner von uns ist darauf fixiert. Wir sind froh wenn wir einfach Mal zusammen sind, Zeit zusammen sind, ob Sex oder nicht ist da ganz egal :)