Zitat

    Er ist ein guter Mensch, ich habe ihn nicht verdient und er arbeitet und arbeitet damit wir uns was leisten können.

    Soso..... :=o


    Wenn du deinen Freund sowieso nicht verdienst, dann befrei dich von ihm. Such dir einen Ganztagsjob und verdien dein eigenes Geld. Und glaub einer lebenserfahrenen Frau, dass Kinder gerne unter ihresgleichen sind. So werden sie optimal sozialisiert und lernen sich in eine Gruppe einzufügen und durchzusetzen.


    Hab den Mut auf eigenen Beinen zu stehen!


    Alles Gute @:)

    @ coteSauvage

    Zitat

    Interessant wäre es auch zu erfahren, wie es zu dem "Unglück" kam, dass er diesen Thread in die Finger bekam.

    Er hat, nachdem er mein Handy durchforstet hat, meinen Laptop benutzt und den Faden gefunden....




    (Anm. d. Moderation: Formatierungsfehler - "Linksetzung" - beim Zitat korrigiert)

    Zitat

    Ich bin böse Ich habe einen Fehler gemacht Ich bin böse usw", sieht für mich weder nach Eskalation noch nach offener und ehrlicher Aussprache aus.

    Ich meine nicht ihren "reindiktierten" Beitrag.


    Ich meine, dass zwischen den beiden nun die Karten auf dem Tisch liegen. Das hat sie wirklich lange versäumt.


    Entscheidend ist, was nun nach diesem Abschiedsbeitrag passiert. Das werden wir zwar nun nicht mehr erfahren, aber darin liegt meine Hoffnung, dass sie das nun zum Anlass nehmen, miteinander Klartext zu reden. Ich gehe nach diesem Beitrag auch davon aus, dass die Kacke erst einmal am Dampfen ist. Das ist aber besser, als weiter so rumzueiern. Vielleicht kracht es bis zur Trennung - vielleicht arbeiten sie auch nun daran (z.B. die Therapie nicht nur für sie, sondern als echte Paartherapie) und kriegen die Kurve.


    Auf jeden Fall wird diese Offenlegung ein Katalysator sein - in welche Richtung auch immer.

    Etwas besseres hätte doch gar nicht passieren können. Wo die beiden nicht in der Lage sind, ihre Gedanken mal in einem Gespräch anzubringen, ist es vielleicht ungemein hilfreich, diese Gedanken dann mal schriftlich präsentiert zu bekommen. Ich drücke die Daumen, dass das der Anfang einer ernsthaften Kommunikation ist.

    Zitat

    Ich meine nicht ihren "reindiktierten" Beitrag.

    Aber ich meinte den. Ich sehe leider keinen Ansatz aus dem hier irgendwas Konstruktives für die TE Hilfreiches entstehen könnte, wünsche ihr das aber trotzdem. Nachdem sie ihren Nick hat löschen lassen, werden wir darüber eh nichts mehr erfahren.

    Zitat

    Aber man könnte doch jetzt an den Mann der TE schreiben, denn der liest den Faden doch bestimmt weiter! ]:D

    Glaubst du nicht, dass er und auch sie, besseres zu tun haben als das zu lesen, was wildfremde Menschen in einem Internetforum schreiben?


    Die TE hatte sich mit ihrer Sicht auf ihre Probleme an das Forum gewandt. Wenn sich ein Mensch an das Forum wendet, kennt man klarerweise auch nur eine Sichtweise auf das Gesamtbild. Wir Forumsschreiberlinge haben versucht der TE dadurch weiterzuhelfen, dass wir unseren persönlichen Senf dazu abgegeben haben. Im optimalen Fall konnte sie für sich dadurch das ein oder andere mitnehmen.


    Wüsste nicht, was für den Partner der TE hier so interessant sein sollte, dass er weiterliest, ohne dass er oder sie beteiligt sind?


    Miteinander kommunizieren können sie ja nun auch zuhause, auf einer Picknickdecke oder bei einer Paartherapie.

    Zitat

    Glaubst du nicht, dass er und auch sie, besseres zu tun haben als das zu lesen, was wildfremde Menschen in einem Internetforum schreiben?

    Mich würde es an Stelle von Beiden schon noch interessieren, ob da noch Etwas kommt.


    Wenn du den Faden durchliest findest du Beiträge, unter anderem Auch von mir, die durchaus Verständnis für seine Position gehabt haben.


    Ehrlich gesagt, war meine Aufforderung auch nicht wirklich ernst gemeint. ;-)

    Guten Morgen ,


    ich bin der Freund der TE und möchte nun auch etwas loswerden.


    zum Thema reindiktierten Beitrag nur soviel,ich habe ihr nichts diktiert und wenn dann währe es nicht so ein beledigter Leberwurst beitrag gewesen.


    Mein Wunsch war es lediglich das sie die Wahrheit schreibt und damit sich eigentlich mal überlegt was sie von sich gibt und damit vielleicht erkennt wie sehr sie mich damit verletzt hat.

    Hallo Benbear, das ist wirklich selten, dass bei Paarproblemen beide Seiten in einem Faden hier schreiben. Dabei wäre es manchmal wirklich hilfreich, beide Seiten kennenzulernen statt nur eine. Nun ist stattdessen deine Freundin weg.


    Ich kann mir vorstellen, wie das auf einen Partner wirkt, wenn man auf diese Weise damit konfrontiert wird. Und ihr Abschiedsbeitrag wirkte schon wie ein "erpresstes Geständnis".


    Was ihr untereinander klären müsst, ist, was nun wirklich eure Gefühlslagen sind und inwieweit sie übereinstimmen. Irgendeine Motivation wird es für diesen Faden ja gegeben haben - du schreibst aber von "Wahrheit". Was ist nun die "Wahrheit"? Und damit meine ich nicht so kleine Details wie "Ich darf mein Kind nicht in die Krippe geben". Sondern die Wahrheit, ob sie in der Beziehung zufrieden ist oder nicht. Ich glaube ja aktuell mal nicht, dass deine Freundin total happy lebt und diesen Faden lediglich zu unserer Unterhaltung aufgemacht hat. Das wäre schon sehr schade.


    Ansonsten bleibt nur zu hoffen, dass ihr die fehlende konstruktive Kommunikation (die wir ja auch deiner Freundin vorgeworfen haben) nun aufnehmen könnt. Ich denke mal, die Stimmung ist nach dieser Sache aktuell nicht die beste bei euch. Lasst euch etwas Zeit, aber nehmt dies zum Anstoß, mehr Offenheit und gegenseitige Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen.

    Zitat

    Aber man könnte doch jetzt an den Mann der TE schreiben, denn der liest den Faden doch bestimmt weiter!

    Zitat

    Guten Morgen ,


    ich bin der Freund der TE und möchte nun auch etwas loswerden.

    Ich galube ich ändere meinen Nickname in "Orakel"! ;-D

    @ Benbear

    Ich glaube dir absolut, dass du ihren Entschuldigungsbeitrag nicht diktiert hast.


    Da du den Faden sicher ganz gelesen hast, weißt du, dass ich eine eher kritische Position gegenüber deiner Partnerin eingenommen habe.


    Natürlich wäre es nun interessant, einmal deine Sicht der Dinge zu hören.