• Nach dem ONS, Gefühle spielen verrückt?

    Hallo, ich hatte vor kurzem einen ONS mit einer tollen Frau. War sehr schön, wirklich schön. Sehr zärtlich und gefühlvoll. Hatte ich seit Jahren nicht mehr solchen Sex... sie hat mir all das gegeben, was ich in meiner Beziehung nie hatte... Vllt. fühle ich mich deshalb so, ich hab das Gefühl ich bin verliebt... sehr verliebt in jemand, der erstens…
  • 81 Antworten

    Glaub mir lieber TE, auch wenn ich manchmal direkt schreibe, es ist nicht so, dass ich nicht nachvollziehen könnte, wenn man eine Begegnung im Leben hat, auf die man nicht vorbereitet ist, die einen völlig von den Latschen holt, wie sich das anfühlt. Verstehe Deine Lage da schon recht gut, eben auch, dass man 11 Jahre, vor allem jene Zeit zwischen 20 und 30, nicht wie einen Federstreich weghaut. Da gibt es vieles, was verbindet, was durchlebt wurde.


    Aber dann ich eben an Threds, wie den von @ sheepi, die genau diese andere Seite beschreibt, (auch real bei Freundinnen mit erlebt), wie sich eine Beziehung dann wie "über Nacht" im Nichts auflöst, ohne das man darauf noch Einfluss nehmen kann, etwas klären oder die Entscheidung anfechten kann. Man quasi mit allen Hoffnungen, und Ängsten allein bleibt, während der andere in ein zufriedeneres Leben geht, all das Beengende zurück lässt.


    Wobei mir klar ist, dass wir alle kein Leben ohne emotionale Risiken führen. Aber dennoch versuchen sollten, in unserer Haltung einem Menschen gerecht zu werden, der vertraut. Das der Spagat schwer sein kann bleibt von meinem Verständnis nicht unberührt. Es geht mir oft so, wenn ich hier den einen oder anderen Beitrag schreibe, dass es nicht nur Ratio ist, sondern durchaus verstehende Empathie – manchmal sogar für beide Seiten. Weil ein perfekt sein, keinem von uns gegeben ist. Mir selbst natürlich selbstredend auch nicht.

    Ich verstehe nun was du meinst, ich will meiner Freundin nicht wehtun, das hat sie nicht verdient... ich hab sie ja auch noch nicht aufgegeben!!! ich empfinde immer noch was für sie... das kann und werde ich sicher nicht tun, sie von heute auf morgen einfach stehen lassen... uns verbindet ja sehr viel... :-(


    Ich werde das Treffen am Freitag abwarten, wenn man sich persönlich trifft ist es meiner Meinung nach nicht zu vergleichen mit Mails/Nachrichten über whatsapp... hab mir grad vorgestellt wenn wir uns begrüßen... ich wüsste nicht mal ob ich ihr die Hand geben, Kuss links/rechts oder per Zungenkuss begrüßen soll ???


    Übrigens hat besagte sie auch eingewilligt, mit mir ein WE gemeinsam zu verbringen... und nicjt nur für Sex... auch was gemeinsam erleben...


    Ich ärgere mich nur über mich, bin ich zu blöd zu verstehen was sie will? Liebt sie mich?


    Ich könnte eine Ohrfeige gebrauchen ;-)

    Rede endlich mit deiner Partnerin, wenn du sie gerne hast. Sei endlich ehrlich, es geht hier ja nicht nur um dich sondern um deine Beziehung zu ihr, die gerade beeinflusst wird durch deine Verliebtheit zu einer anderen.


    Sag ihr, was du für die andere fühlst, dann gibst du nicht nur ihr die Chance damit umzugehen, sondern auch eurer Beziehung eventuell sogar aus dieser Erfahrung zu wachsen.


    Du verhälst dich gerade wie ein unverantwortliches,kleines Kind, dass ein anderes Spielzeug erwartet und ganz aufgeregt ist und daher ein anderes ignoriert.


    Brinh ein bisschen Struktur an, in dem du dich überhaupt erstmal fragst: WAS WILLST DU? Wenn du jetzt wieder scheibst, 'öööhhh, ich weiss ja nicht', dann, verdammt nochmal, schalte den Verstand ein und überlege : Was magst du an deiner Partnerin, welche Vorteile hat sie, wer ist sie denn eigentlich nochmal? Magst du euere Beziehung, wenn ja, was KONKRET?


    Über die andere: Was weisst du von ihr, und was spräche dafür deine lagjährige Beziehung zu beenden um mit der neuen etwas neues auszuprobieren. Wichtig SEI KONKRET!


    (sorry, wenn ich etwas harsh klinge, aber mir geht es auf die Nerven, dass du auf Kosten anderer (hier deiner Partnerin)nicht mal konkreter wirst. Ich sehe vor meinem geistigen Auge echt einen kleines, dünnes Männchen auf und ab springen, total nervös und aufgebracht, aufgeregt 'Findet sie mich toll

    Finde ich sie denn toll????. An sich kein Problem Rumpelstielzchen zu spielen, aber nur, wenn du dabei kein Schneewittchen verletzt, die du absichtlich in Unwissenheit lässt).

    @ flatwhite...

    ich finde du reagierst ziemlich emotional... meine Freundin und ich haben uns inzwischen "emotional" auseinander gelebt... glaubst du nicht, dass Monate ohne Sex eine Beziehung emotional verarmen lassen? Ich habe ihr eine Paartherapie angeboten, sagte ihr ich wolle noch immer Sex mit ihr... es geht von ihr aus, sie wollte es so... das mit der offenen Beziehung ist noch nicht so lange her, das stimmt... trotzdem würde sie ein "Geständnis" von mir sicher nicht so schlimm treffen wie du befürchtest.


    Ich hab diesen Tread erstellt, damit ich lerne, wie ich mit der Situation mit "der besagten Frau, mit der ich den ONS hatte" besser umgehen kann... ich bin nicht perfekt... nobody is perfect... du auch nicht, dein Post lässt erahnen, dass du mal schrecklich verlezt wurdest. Wenns so war, ich bin daran nicht schuld, sei mir nicht böse. Ich hab doch vorhin geschrieben ich werde meine Freundin nicht von heute auf morgen sitzen lassen...


    Spielen wir das mal durch, die besagte Frau würde mir ihre Liebe gestehen... das wäre für mich sehr schön, dann wüsste ich wie ich dran bin, wüsste, ich kann mich mit ihr treffen und sie will es auch... wüsste ich, ich kann mich für sie emotional ganz öffnen und mich auf sie einlassen... das kann ich jetzt nicht weil ich es nicht weiß...


    Ich würde mir das so vorstellen, dass wir so weitermachen wie bisher, uns regelmäßig sehen und uns besser kennen lernen. Und wenn es dann noch immer so schön ist kann ich mir vllt. vorstellen wirklich eine Beziehung mit ihr einzugehen. Jedoch zusammenziehen würde ich sicher nicht sofort... da würde ich mir sicher mehrere Monate, wenn nicht ein Jahr Zeit nehmen... glaube nicht dass es vernünftig ist eine Beziehung auf einer "zerbrochenen Beziehung" aufzubauen...


    Wie gesagt ist meine jetzige Situation eben diejenige, dass ich es nicht weiß! Ich werde nicht "konkret" und rational die Optionen durchgehen, ich werde die Treffen abwarten und auf meine Gefühle achten... dann werde ich weitersehen.


    Du kennst auch meine Freundin nicht und mich auch nicht, ich bin nicht dünn ;-D und ein Männchen auch nicht, finde ich sehr abwertend von dir, dankeschön


    Du rätst mir überstürzt zu handeln, was aber wenn diese besagte Frau genau die Frau ist, auf die ich gewaret habe??? Es ist wie ich sagte, ich habe mich verliebt, denke ich und ich weiß nicht was ich will und das muss ich erst mal rausfinden...


    Grüß dich

    Mein Beitrag war tatsächlich darauf ausgerichtet dich zu ohrfeigen, weil du das schriebst, dass du das wolltest... und ja, ich finde dein Verhalten irgendwie etwas nervig, und ein bisschen lustig, dass du die Vorstellung von dem Rumpelstielzchen nicht ebenso lustig findest wie ich :-DAber nein, ich wurde nicht verletzt, damit hat es nichts zu tun. Ich finde nur, du schreibst so, als wolltest du halt schauen, was so mit dem besagten Mädel geht, und wenn was geht, dann machst du mit deiner Freundin Schluss, wenn nicht, bleibst du bei deiner Freundin. Richtig? :D


    Das ist so... so, mhh, ich will nicht schon wieder unfreundlich wirken, aber man, sei doch mal weniger 'waschlappig'. Ich finde dein Verhalten sooooo treibend, und eben auch sehr unfair deiner Freundin gegenüber. Ja, wenn das mein Freund mit mir machen würde, so hinter meinem Rücken, und ich das erfahren würde, ich würde keinem mehr vertrauen. Nein, soetwas ist mir glücklicherweise nie passiert und passiert mir hoffentlich auch nicht.


    Klar, man kann sich immer mal verlieben, darum geht es bei dir aber nicht, sondern wie du damit umgehst, so lasch, so verantwortungslos, so 'hintenrum'. Sag deiner Freundin was los ist....aber dafür bist du zu feige, richtig? Lieber die Freundin sicher haben und währenddessen mal eine andere ausprobieren, und wenn die dann zusagt...was dann?


    Was machst du, wenn das Mädel dich will?


    Was ist dein Plan?


    Denn das würde endlich mal zeigen, was du eigentlich willst! Und ich glaube, du hast dir darüber noch keine Gedanken gemacht. In deiner Situation ist das aber nötig, denn du bist in einer Beziehung, du bist kein Single!


    Diese Unehrlichkeit aufgrund von Feigheit mag ich nicht.

    Aus deiner sicheren Position heraus ists leicht andere von obemn herab zu behandeln...


    Ich werd meiner Freundin das sicher nicht zu diesem zeitpunkt sagen... weil ich noch gar nicht weiß ob es wirklich so ist, dass ich mich in die andere verliebt habe... das wird das nächste Treffen zeigen.


    Reite doch nicht drauf herum, dass ich das meiner Freundin sage... meine Güte... immer die selben Ratschläge :)=


    Ich befolg deinen Rat aber nicht, sei mir net böse... und wenn du es bist... jo mei...


    Meine Entscheidung lautet erst mal das Treffen abwarten... und hinten rum ist da gar nix, sie ist selber schuld, sie bemüht sich ja auch nicht um mich... und sie weiß indirekt, dass da was mit einer älteren läuft... aber kommen tut da nix...


    Überstürzt du alles gleich so und rennst dann wehmütig zurück???

    Außerdem nimmst du nicht Bezug auf das was ich schreibe... mir geht es heute nicht gut mit der ganzen "Geschichte"... was glabst du würde ich damit erreichen, wenn ich meiner Freundin sage, du ich glaub ich hab mich in eine andere verliebt, aber ich weiß es nicht sicher...


    :(v

    Du wartest also das nächste Treffen ab und damit entscheidet sich, was du tun wirst?


    Welche Optionen siehst du, was genau entscheidest du mit dem anstehenden treffen? Welche Fragen soll das Treffen beantworten?


    Ich meinte damit nicht ' mal schauen wie es wird' sondern: Ich will nach dem nächsten Treffen konkret das und das wissen und meiner Partnerin dies und jenes sagen können. Und für mich soll sich damit dies und das entscheiden.'


    Bevor ich nämlich weiter schreibe, will ich dir nicht irgendwas unterstellen.


    Magst du schreiben, welche Fragen beantwortet und welche Entscheidungen du treffen möchtest mit dem Treffen? Also was wirklich ganz konkret, ist das Ziel? Schreibe mal konkrete Fragen und Punkte auf, die du sozusagen damit 'abhaken' möchtest. Wenn das und das so ist, dann machst du hinterher so und so weiter.


    Ich will dich nicht von oben herab behandeln, sondern dich mal aus deinem Schwebezustand herunterholen und dafür sorgen, dass du deinen Verstand einschaltest, dass du etwas Struktur an deine Situation bringst. Ich sehe keine Kriterien, Prioritäten nach denen du handelst in deinen Beiträgen. Dabei gibt einem sowas sehr viel Halt und der Stress, den du momentan erfährst, wird sich um einiges runterfahren, wenn du dir selbst definierst,am besten konkret aufschreiben!, was genau du wie machen willst, was konkret ist dir wichtig, was soll sich durch das treffen klären? Wie soll es weitergehen mit deiner Beziehung, wenn das und das?


    Wie würde ich das regeln?


    Im ersten Moment klinge ich vielleicht gruselig harsh, aber wenn du das ausprobierst für dich wirst du merken, dass das seehr viel von dem Durcheinander in Kopf und Herz ordnen kann


    Nimm Stift, Papier, begebe dich an einen ruhigen Ort, wo dich keiner stören kann, und schreibe mal auf.


    Oder schreibe hier...

    Im übrigen finde ich es aber auch seeehr seltsam, dass deine Partnerin sich darum nicht kümmert, dass da was läuft. Das würde mir zu denken geben...

    Hallo... ich mal wieder...


    Ich hab mir in letzter Zeit Gedanken gemacht... hab mir wirklich alle Punkte aufgeschrieben, die ich klären wollte...


    Meine Situation: Ich bin verliebt. In eine verheiratete Frau. Die 41 Jahre alt ist. Ich bin 30.


    Wir haben uns jetzt nochmal getroffen und es war genauso schön wie beim ersten Treffen :-D


    Mein Problem: Sie ist verheiratet... sie sagte mir vor kurzem auch, sie hat sich in mich verliebt. Seither sagt sie (eigentlich schreiben wir uns das... weil wir uns so selten sehen) mir jeden Tag, dass sie mich liebt.


    Irgendwie glaub ich es ihr, aber es hält mich etwas zurück igr zu vertrauen... sie ist verheiratet, ich habe große Angst davor für sie nur eine "Bettgeschichte" zu sein... ich meine... nein... sie hat sicher Gefühle für mich... echte... aber wie kann ich mich voll auf sie einlassen ohne Zweifel... ohne Hemmungen... das würde ich gerne aber ich kann nicht...


    Und das hängt damit zusammen, dass sie eigentlich ja "vergeben ist" als verheiratete Frau. Sie sagte sie ist über 20 Jahre verheiratet... sie liebt ihren Mann auf eine eigene Art und Weise... es ist einfach eine große Vertrautheit zwischen ihrem Mann und ihr... sie hat aber gesagt mit mir ist es anders... die Gefühle für mich kommen aus ihrem tiefsten Herzen und es ist Liebe!


    Sie betrügt aber ihren Mann... belügt ihn... wie bringt sie das übers Herz wo sie ihn doch noch immer "liebt"... und ich frage mich wie passe ich da hinein ???


    Wie kann sie sich in mich verlieben wenn sie doch ihren Mann auch liebt? Und was will sie von mir?


    Ich bin mittlerweile so weit drinnen, dass ich mir eine Beziehung mit ihr vorstellen kann... sie sagte mir bereits sie finde, wir sind bereits in einer Beziehung und sie ist meine Freundin... und für sie ist Treue zwischen uns sehr wichtig...


    Was mache ich nur? Ich habe ANgst sie meint es nicht ernst mit mir und holt sich von mir nur, was sie von ihrem Mann nicht bekommt... und früher oder später lässt sie mich sitzen...


    Ich hab ihr meine Gefühle und Gedanken alle mitgeteilt... sie sagte ich solle ihr vertrauen, sie meine es ernst mit mir... nur sie will ihr jetziges Leben nicht so mir nichts dir nichts aufgeben für jemand, den sie erst 2 mal persönlich getroffen hat... sie wei aber dass sie mich liebt...


    Was meine Freundin betrifft, ich habs ihr gesagt... :)z erst war sie betroffen aber dann hat sie mir erzählt, sie hat auch jemanden kennen gelernt... das hat mich wiederum ziemlich getroffen... das war alles vor paar Tagen erst dass wir miteinander über alles gesprochen haben...


    Mittlerweile freue ich mich für sie und sie für mich auch... wir sind sagen wir irendwas zwischen Freunde und Geschwister füreinander... aber kein Liebespaar mehr... finds auch schön wie das ist... erst mal bleiben wir zusammen wohnen, mal schauen wie es weitergeht...


    Was soll ich aber wegen meiner Liebe tun? Ich weiß einfach nicht woran ich bei ihr bin... ich glaub ihr dass da echte Gefühle sind... beim zweiten Treffen sagte sie, wie seien in einer Affäre... ich hab dann zu ihr gemeint das ich nicht weiß wie sie das definiert... für mich ist das eine reine Sexbeziehung auf freundschaftlicher Basis... ohne dass man sich eine gemeinsame Zukunft wünscht... und ich sehe es nicht so zwischen uns sondern als mehr... weil sie mir etwas bedeutet... sie hat dann gemeint, "dass man auch in einer Affäre viel Gefühl einbringen kann"... das hat mich ziemlich verstört... sie hat das gemerkt und es dann revidiert und gemeint es ist eigentlich eine "Beziehung" die wir haben... das war aber alles noch bevor wir uns offen gesagt haben wir lieben uns...


    Mich verstört das sehr, dass sie gesagt hat eine Affäre mit viel Gefühl... das klingt für mich wie der blanke Horror... :-( Warum? Wie kann ich echte Gefühle für einen Menschen entwickeln und mir keine gemeinsame Zukunft vorstellen (wollen)

    Da komme ch mir verarscht hoch eine Million vor...


    Ich hab ihr dann mitgeteilt, dass ich nicht weiß was sie nun eigentlich von mir will... ob sie es ernst meint oder nur was lockeres will... sie sagte ich solle ihr vertrauen... sie liebt mich und sie will sich 100% sicher sein bevor sie eine Entscheidung treffen wird... ich verstehe ihren Standpunkt... ob sie meinen versteht bezweifle ich... vllt. drücke ich mich undeutlich aus??


    Ich würd mir eine Zukunft mit ihr wünschen... sie aber erst mal für den Moment besser kennen lernen und nichts an unserer jetzgen Situation verändern... jedoch mache ich mir große Sorgen... ihr stürze mich da in etwas und nehme es ernst und stele mir eine gemeinsame Zukunft vor... und ich bin für sie nur ein "Spielzeug"... das sie nach Lust und Laune nimmt wenn sie mich will und wenn sie keine Lust mehr hat geht sie zurück zu ihrem Mann und ihrem "richtigen Leben"...


    Vll.t bin ich auch zu blöd, ich checke nicht in wecher Situation ich mich grade befinde...

    Mal ehrlich @ mike_0084, vor kurzem warst Du Dir selbst noch gar nicht sicher, was genau Du willst. Außer das es aufgrund eurer Zärtlichkeiten, Sympathie und dem tollen Sex bei Dir zum Verliebtheitsgefühl wurde.


    Da gibt es eine Ehe, die bereits über 20 Jahre B. Ihr estand hatte, mit sicher sehr guten, aber auch schwierigen Phasenlebt beide einen getrennten Alltag und viele Kilometer auseinander. Du hattest in Deinen anderen Beiträgen selbst geschrieben, es ist etwas das sich erst allmählich entwickeln soll.


    Für 2 romantische Treffen, einem jungen Mann der ebenso wie sie mit dem aktuellen Partner zusammen lebt, weil es sicher und bequem ist, wenig Veränderung bedarf – soll sie Hals über Kopf alles aufgeben?


    Sich Mails und SMS zu schreiben ist noch keine Liebe. So ein Gefühl braucht Zeit und Sicherheit zum wachsen. Was würde es derzeit bringen ihr ganzes Leben über den Haufen zu werfen? Im Grunde lebt sie doch in der gleichen Zwickmühle wie Du. Ein junger Mann von 30 der mit einer erfahrenden Liebhaberin schöne Stunden verbracht hat, von dem sie auch nicht wissen kann, ob das alles ein kurzes Strohfeuer ist.


    Zudem, Du schreibst öfter von einer gemeinsamen Plänen. Wie sollen die Deinerseits aussehen ? Hast Du einen Fahrplan für das was Du Zukunft nennst? Ihr lebt ein paar hundert Kilometer auseinander, nichts was man spontan für Treffen mal so eben überwindet. Hat sie einen Job ? Wenn ja, wird sie den nicht einfach kündigen.


    Hast Du einen, kannst Du das alles ohne Risiko so hinter Dir lassen bzw. willst Du das? Ganz so einfach, weil verliebt idealistisch, ist das Ganze nicht. Zwanzig Jahre Leben packt man nicht einfach an die Seite und dann ist das erledigt. Offensichtlich führt Deine Affären-Frau, ich nenne sie jetzt einfach mal so, weil Beziehung ist in meinen Augen etwas anderes ist, ein noch harmonisches Eheleben, wenn sie von einer gewissen 'Art Liebe' zum Ehemann spricht. Das ist vielleicht nicht das was ihr gerade als romantische-erotische Begegnung lebt, aber etwas gewachsenes, was sie nicht ohne die Sicherheit einer stabilen Gefühlsbasis aufgeben wird.


    Es gibt keinen gelebten Alltag zwischen euch, keine zusammen verbrachten verlängerten Wochenenden. Wie wollt ihr zwei für euch raus finden, ob eure Gefühlsbasis und Lebenswerte für mehr taugt als romantische Treffen in Hotels?


    Gibt es noch zu versorgende Kinder auf ihrer Seite? Möchtest Du in der Perspektive noch eigene Kinder. Das sind irgendwann Dinge die zwischen euch eine Rolle spielen könnten. Sich mal so eben trennen und mit keiner konkreten Vorstellung außer gut gelebter Erotik von gemeinsamer Zukunft zu reden, ist nach ein paar Stunden Zweisamkeit in meinen Augen verfrüht.


    Entweder springt ihr dann beide mit voller Konsequenz ins kalte Wasser, eigene Wohnung suchen und sich dann über regelmäßige Treffen annähern oder das Ganze wird zu einem Dauerkonflikt, weil keiner dem anderen über den Weg traut. Sie könnte tief in sich genau die gleichen Ängste haben, dass Du nur eine abenteuerliche Zeit mit einer reifen Frau suchst, aber daheim so weiter machst wie bisher.

    Zitat

    Vll.t bin ich auch zu blöd, ich checke nicht in wecher Situation ich mich grade befinde...

    In der Situation eines Toyboys und maßlosem Hineinsteigern. 2 Treffen und große Liebe also. Ihren Mann liebt sie auch, nur ist sie mit dem schon 20 jahre verheiratet. Du glaubst nicht wirklich, dass sie sich in naher Zukunft für dich von ihm trennen wird....

    Danke für eure Sichtweisen... ich weiß, ich steigere mich hinein... kommt von alleine... es ist aber zur Zeit etwas besser, ich lebe ja auch mein eigenes Leben weiter und denke nicht mehr so oft nach...


    Was ich nach wie vor nicht verstehen kann ist, wie kann sie sich in mich verlieben wenn sie meint sie liebt ihren Mann noch immer???


    Sie sagte zwar dass es anders ist mit mir (bitte meinen letzten Post lesen) aber ich versteh nicht wie das passieren kann...


    Das wär mir mal geholfen wenn mir das einer sagen kann wie das passieren kann...


    Gruß

    Menschen verbinden sich gefühlsmäßig auf verschiedenen Ebenen. So wie Du jemand bist mit eigener Persönlichkeit, Vorzügen, charakterlichen Eigenschaften, Ausstrahlung, Anziehung, Erotik etc. – ist dies bei dem Ehepartner Deiner Affären-Frau.


    Wobei Du davon ausgehen kannst, dass nach 20 Jahren Ehe manches im Alltag verloren gehen kann, wie in Deiner 11 Jahre andauernden Beziehung auch. Es verändert sich durch verschiedene Beziehungsphasen zwischen 2 Menschen, auch durch äußere Einflüsse sehr viel.


    Denke an Deinen eigenen Lebenshunger, Deine steigende Lust, weil sich Bedürfnisse innerhalb Deiner Beziehung massiv verändert haben. Sicher auch unter dem Hintergrund, dass Du mit Deiner langjährigen Freundin keine erfüllte Sexualität hattest. Du magst sie ja als Menschen nach wie vor, sonst würdest ihr nicht weiterhin trotz anderer Partnerkonstellation zusammen leben können. Da Deine Freundin Dir sexuell nicht mehr nahe ist, entfällt ein großer Spannungsherd zwischen euch. Ihr mögt euch quasi plantonisch als "Freunde". Du kannst Dich mit ihr mitfreuen, dass sie nun einen anderen Partner Dir körperlich vorzieht.


    Was Deine Affären-Frau mit ihrem noch aktuellen Ehemann verbindet kann nur Spekulation sein, kann sich auf der Ebene bewegen, wie es bei Dir ist, kann aber auch völlig anders sein. Immerhin haben die beiden über ein Jahrzehnt mehr Zeit miteinander verbracht, vielleicht auch Kinder und andere schwierige Phasen durchlebt. Sowas streift man nicht einfach ab.


    Ob sie in Dir mehr als einen erotisch kribbligen Rausch sieht, den Frauen wie Männer durchaus in der Mitte des Lebens erfahren, kann ich nicht schlüssig beantworten. Sicher scheint nur, dass Du derzeit in ihr Bedürfnisse wecken/stillen kannst, die vorhanden sind. Jedoch durch den Ehemann nicht ausreichend oder gar nicht angesprochen werden bei ihr als Frau/Mensch. Ursachen können viele sein. Auf jeden Fall schließe ich nicht aus, dass man zu verschiedenen Menschen völlig anders geartete Liebesgefühle entwickeln kann u.U. Wird von Individuum zu Individuum komplett verschieden sein, die Welt ist bunt, ihre Bewohner auch.


    Maße mir also nicht an, jedem sein Gefühlskorsett zu verpassen. Seine eigenen Bedürfnisse kennt nur der Betreffende selbst. Dies gilt für Dich, wie für Deine aufregende ü 40 Frau selbst.