• Nach dem ONS, Gefühle spielen verrückt?

    Hallo, ich hatte vor kurzem einen ONS mit einer tollen Frau. War sehr schön, wirklich schön. Sehr zärtlich und gefühlvoll. Hatte ich seit Jahren nicht mehr solchen Sex... sie hat mir all das gegeben, was ich in meiner Beziehung nie hatte... Vllt. fühle ich mich deshalb so, ich hab das Gefühl ich bin verliebt... sehr verliebt in jemand, der erstens…
  • 81 Antworten
    Zitat

    Das wär mir mal geholfen wenn mir das einer sagen kann wie das passieren kann...

    Verknallen kann man sich schnell mal. Auch wenn man einen Partner hat. Ist z.b. einfach mal aufregung. Tiefe Liebe zu euch beiden gleichzeitig wirds eher nicht sein .

    Hey, Kinder hat sie mit ihrem Mann keine...


    Dass wir uns ineinander verliebt haben ist so passiert... wir wollten es beide nicht, haben nicht danach gesucht... und sie sagte mir, dass sie mich auch gerne sieht oh Sex zu haben... weil es ihr um mir geht... sie meine Gesellschaft genießt...


    Versteht mich hier keiner? Ich will einfach kein "Toyboy" sein, dazu stecke ich zu tief drinnen... ich hab sie am Anfang, als sie mir sagte, dass sie mich sehr gut leiden kann (mit anderen Worten sie sich in mich verliebt hat), gefragt ob sie mich als ihren Liebhaber a la Affäre haben will... sie sagte dass da mehr ist und sie sich mehr vorstellen könnte... ich hab sie bnach dem zweiten Treffen auch gefragt ob sie sich noch immer mehr vorstellen kann, sie sagt ja...


    Wie sol ich mit dieser Situation umgehen? Kann aus unserer "Affäre" oder "Beziehung" (was mir lieber ist) "mehr" werden? Wie soll ich mich verhalten? Manchmal bin ich sehr unruhig... es kommen alte Beziehungslasten hervor, hab Angst sie spielt nur mit mir und hat eh noch 5 andere von denen sie mir nix sagt und mir erzählt sie ihr sei Treue sehr wichtig...


    Dass es Zeit braucht weiß ich... ich will doch auch nicht hals über Kopf in was hineinschlittern... das Problem ist eben, das sie verheiratet ist... das ist für mich eigentlich ein No go... wärs nicht passiert... und hätte sie mir nicht so oft geschrieben/gesagt dass sie mich so gern hat/liebt usw... hät ich mich nicht drauf eingelassen...


    Grüße

    Zitat

    Ich will einfach kein "Toyboy" sein, dazu stecke ich zu tief drinnen...

    Dann sag ihr, dass sie sich frei machen soll (also von ihrem Mann ;-D) und ihr beiden dann gemeinsam weitermachen könnt.


    Zum Toyboy machst du dich ganz von allein (analog zu den Frauen, die Geliebte sind und sich mit "Ich liebe dich viiiiel mehr und werde mich trennen, bald!" ewig hinhalten lassen).


    Ihre Ehe ist allenfalls ein bürokratisches Hindernis, weil ne Scheidung kein Fingerschnips ist.

    Wenn ich da keine "Zukunft" sehn kann was bringt mir dann ein weiteres treffen mit ihr?


    Ich könnte heute noch eine andere finden wenns mir nur ums eine gehn würde...

    Unverständlich ist nicht, was Du haben möchtest. Aber wie soll Dir jemand hier im Forum Deine Ängste und Zweifel nehmen? Wenn sie das als Mensch und Frau nicht kann/schafft, ihr beide euch nicht über euer weiteres Vorgehen verständigt – wie bitte soll das dann hier jemand aus dem Forum können?


    Es kennt euch beide persönlich niemand. An dieser Stelle sollten dann vermutlich /innen schreiben, die Dir gleich unter ähnlichen Umständen ein Kennen- und Liebenlernen erlebt haben. An dieser Stelle wäre ich dann raus. Dazu kann ich keine eigenen Erfahrungen beibringen.


    Wenn ihr beide ernsthaft eine Beziehung haben und leben wollt, dann wird sich auch der Weg dazu finden. Wie lang dieser dann für ein Happy End ist, bleibt eure gemeinsame Aufgabe.

    Und sie hätte mich ja auch offiziell als "Toyboy" haben können hätte sie mir gsagt sie wills so... dann wär ich mit einer ganz anderen Einstellung "da ran gegangen"... auch in einer Affäre sollte manehrlich und respektvoll miteinander umgehen...

    Zitat

    Es kennt euch beide persönlich niemand. An dieser Stelle sollten dann vermutlich Forenunser /innen schreiben

    Zitat

    Wenn ich da keine "Zukunft" sehn kann was bringt mir dann ein weiteres treffen mit ihr?


    Ich könnte heute noch eine andere finden wenns mir nur ums eine gehn würde...

    Dass du eine Zukunft siehst ist mir bewusst, auch wenn ich nicht weiß, woran du das festmachst. Bis auf laue Worte, wie verliebt sie doch ist, folgen von ihr jedenfalls keine eindeutigen Handlungen in Form einer Trennung.


    Vielleicht sehe ich das falsch und die Frau ist einfach nur unbeholfen.

    Zitat

    Und sie hätte mich ja auch offiziell als "Toyboy" haben können hätte sie mir gsagt sie wills so... dann wär ich mit einer ganz anderen Einstellung "da ran gegangen"...

    Naja, nein. Dann hätte sie ja keinen hoffnungslos verliebten, sie anhimmelenden Liebhaber gehabt. Du sagst ja selbst, dass du dann anders an die Sache herangegangen bist.


    Aber letztlich hast du die Fäden in der Hand. Entweder du lässt dich auf unbestimmte Zeit vertrösten, oder gibst ihr zu verstehen "Pass auf, ich bin verliebt. Ich will aber nicht Nummer sein. Lass uns da weitermachen, wo wir aufgehört haben, wenn du dich getrennt hast".

    Ich finde selbst, dass es noch zu früh ist für solche Handlungen... wir kennen uns noch zu wenig... wir treffen uns demnächst für 2 Tage um miteinander mehr Zeit zu verbringen und nicht nur stundenweise... ganz ehrlich, ich würds ja verstehn wenn sie sich nicht gleich für einen "unbekannten Mann" trennt und alles hinter sich lässt... das behalte ich mir aber im Hinterkopf, ewig wird das sowieso nicht funktionieren, irgendwann wird mir das auch zu wenig sein...


    Ich bin da halt ganz anders, wenn ich eine fixe Beziehung hötte (und keine offene) dann würd ich mich NIE auf sowas einlassen... und noch dazu meine Partnerin betrügen... da würd ich sie vorher verlassen... ich versteh so einen MEnschen nicht, sie hat erotische Abenteuer gesucht... und sich in mich verliebt... wie kann sie das ihrem Mann antun und das beste... sie bleibt noch bei ihm???

    Für sie gilt mMn dasselbe, was ich auch dir gesagt hätte (hättest du dich nicht inzwischen eh getrennt):


    Wenn eine alte Beziehung wirklich am Ende ist, beendet man sie unabhängig davon, ob die neue Bekanntschaft sicher eine Langzeitbeziehung ist oder nicht. Wieso sollte man das nicht tun? Weil man nicht ganz allein dastehen will und den aktuellen Partner auf Reserve warmhalten will? Sehr nett.

    Zitat

    ch bin da halt ganz anders, wenn ich eine fixe Beziehung hötte (und keine offene) dann würd ich mich NIE auf sowas einlassen... und noch dazu meine Partnerin betrügen...

    Genau das hast du doch gemacht.

    warum sollte sie mich dazu bringen mich in sie zu verlieben statt mir zu sagen sie will mich als "Toyboy"... wenn sie eh keine Zukunft für "uns" sehen würde... das ist schlicht ein teuflisches Spiel, mehr fällt mir dazu dann nicht mehr ein...

    Ich hab meine Freundin nicht betrogen, sie gab mir einen Freibrief... und dass ich mich verliebt habe, das war nicht geplant... und mittlerweile weiß sie es auch... sie hat ja auch nicht an uns arbeiten wollen, dann hött ich mich vllt,. für sie entschieden...

    Warum Leute das tun weiß ich nicht, ich gehöre nämlich nicht dazu. Dass es aber laufend passiert, kannst du hier hundertfach nachlesen.



    Zitat

    Ich finde selbst, dass es noch zu früh ist für solche Handlungen... wir kennen uns noch zu wenig..

    Der einzige Unterschied, wenn es ihn denn gibt, dass Deine Partnerin von Deinem Verliebtsein weiß. Mir erschließt sich an dieser Stelle jedoch nicht, was genau Du haben willst. Du sprichst selbst von ..

    Zitat

    wenn ich eine fixe Beziehung hötte (und keine offene)

    So geht es bei Dir immer noch um eine Paarbeziehung und keine reine platonische WG, als Übergangszeitraum zu einer getrennten Wohnung. Sie lebt ebenfalls noch mit ihrem Mann an einem gemeinsamen Lebensmittelpunkt. Unter einer offenen Beziehung verstehe ich offen gelebte Sexualität zwischen dem Paar. Darüber hinaus eine stabile emotional verbindliche Paarbeziehung. Verbessere mich, wenn Du das anders siehst.


    Was erzählt sie Dir denn dazu; ?

    Zitat

    wir treffen uns demnächst für 2 Tage um miteinander mehr Zeit zu verbringen und nicht nur stundenweise.

    Was erzählt sie daheim? Mal unabhängig davon, ob das Ganze dann wahrhaftig ist oder nicht? Sagt sie ihrem Mann offen, dass sie sich mit Dir treffen wird? Wenn ihr Mann davon weiß, habt ihr doch den Status Quo. Nur eben der Unterschied, dass sie verheiratet ist. DAS wusstest Du allerdings vorher und hast Dich darauf eingelassen. Dies hinterher zu monieren ist in meinen Augen heuchlerisch.

    Zitat

    ich versteh so einen MEnschen nicht, sie hat erotische Abenteuer gesucht... und sich in mich verliebt... wie kann sie das ihrem Mann antun und das beste... sie bleibt noch bei ihm ???

    Wenn ich mich richtig entsinne war dies auch Deine anfängliche Intension neben Deiner Beziehung zur langjährigen Freundin. Du hattest mehrere ONS vor der Affären-Frau. Dann seid ihr euch begegnet und es dann gleich Peng gemacht, bei Dir schon nach 1. Mal, bei ihr vielleicht richtig erst nach dem 2. Treffen.


    Wenn ihr euch das nächste Mal für ein ganzes WE seht, steht euch absolut frei über eure gemeinsame Marschrichtigung zu sprechen. Im Gegensatz zur ihr scheint in Dir die große Eifersucht zu wohnen. Ob das schon ein Gradmesser für eine unterschiedlich empfundene Verliebtheit ist. Wer kann das hier sagen?


    Ihr seid die Handelnden, es liegt an Dir bzw. euch von beiden akzeptierte Rahmenbedingen für eine Entscheidung zu formulieren. Um Augenhöhe zu haben, einigt euch auf einen angemessenen Zeitpunkt der offiziellen Trennungen in der jeweils eigenen Beziehung.


    Du willst nichts übereilen, sie offensichtlich auch nicht. Außer heißen Liebesschwüren zwischen euch bisher nichts von struktureller Sicherheit passiert ist. Kommuniziert DAS offen, wenn ihr euch seht und dann sollten doch alle Zweifel Stück für Stück ausgeräumt sein, oder ?


    Wenn Dir das was bisher zwischen euch besteht nicht reicht, musst Du das ansprechen. Sie umgekehrt für sich ebenso. Macht klare Regeln aus, wie oft es die Möglichkeiten für Treffen gibt. Sinnvoll wäre zum besseren kennenlernen so oft als möglich. Ob dies eure Entfernung finanziell und zeitlich zulässt, ist eure Sache.