Nett ist die kleine Schwester von Scheiße? Ist da was dran?

    Gerade in Bezug auf Kennenlernen und Beziehungen...!? ???":/

    Meine Kumpels schätzen es gar nicht, wenn Frauen das Wort „nett“ verwenden. Es ist ein Janus-köpfiges Wort, ein Wort eben, das zwiespältige Gefühle auslöst.


    Manchmal verwende ich nett und konnotiere damit tatsächlich was Positives wie behaglich oder liebenswürdig.


    Wenn nett als die „die kleine Schwester von Scheiße“ empfunden wird, bedeutet das wohl, dass man jemanden oder etwas als nichtssagend oder wenig inspirierend / beeindruckend / wichtig empfindet.


    Bösartige Zungen behaupten sogar, dass "nett" im Grunde schlimmer konnotiert als "scheiße" rüberkommt, weil dem "nett-sein" in seiner banalen Seichtigkeit sogar der Biss oder die Wucht der Abscheu / des Angewidert-Sein fehlen.

  • 34 Antworten
    Geissler80 schrieb:

    Meine Kumpels schätzen es gar nicht, wenn Frauen das Wort „nett“ verwenden. Es ist ein Janus-köpfiges Wort, ein Wort eben, das zwiespältige Gefühle auslöst.

    Ich denke, das kommt von dem Ausdruck : „ „etwas/jmd ganz nett finden“. Bedeutet in dem Zusammenhang oft „ ok, aber nicht umhauend“.

    Aber „ nett“ bedeutet nichts anderes als freundlich, sympathisch.

    Wer da „ scheisse“ mit meint, ist zynisch und wer da „ scheisse“ raushört hat Komplexe.

    Manchmal ist es allerdings so, dass jmd eben nicht als Partner/ sexuell/ als nicht begehrenswert empfunden wird, und man ihn trotzdem sympathisch - oder „ nett“ empfindet. Das ist doch vollkommen legitim.

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was Du ausdrücken möchtest.


    "Nett" bedeutet für mich auf Menschen bezogen nichts anderes als sympathisch oder liebenswürdig. Allerdings kann es auch sein, dass ich auf die Frage, ob mir die Ausstattung eines bestimmten Wohnzimmers gefällt, mit "nett" antworte. Das bedeutet dann eher sowas wie "naja, nicht unbedingt mein Geschmack".


    Manchmal ist was dran (heißt: Joa kein übler Kerl aber für mich uninteressant), manchmal heißt es gar nix, manchmal eben auch das Gegenteil (wenn man Tuscheleien vorbeugen will, obwohl man sehr interessiert an jemandem ist).

    Welches Frau es wie genau meint, wird man nicht über Grübeln, Umfragen oder Ärgern darüber genauso wenig herausfinden, wie durch wortreiches Philiosophieren.

    Sondern einfach durch Kennenlernen. Macht's euch doch nicht so schwerfällig.

    Weniger Labern, mehr machen.

    Ich nutze "nett" ausschließlich positiv. Ich würde auch sagen nein Partner ist nett. Sogar einer der nettesten und liebenswertesten Menschen überhaupt.

    Das gute Wort "nett" kann nichts dafür, dass es in seiner Bedeutung von den geistlosen homo sapiens mehr und mehr verhunzt wird.


    Nett ist nett und kann nur etwas Gutes heißen.


    Ich hasse dieses Verändern von eindeutigen Begriffen: z.B. fett für toll anstatt für fett, usw....mir fällt gerade kein weiteres Beispiel ein, aber es gibt viele davon....

    @ TE

    schreiben dir die Frauen beim Onlinedating immer dass sie dich nett finden?

    Ich kenne nett in dem Zusammenhang als lieb und freundlich, aber der Funke ist nicht über gesprungen. Die Frauen nehmen dich als netten Kumpel wahr.

    Mit Scheiße hat das nichts zu tun.

    Nett sind für mich persönlich Menschen, die sympathisch, lieb sind und Mitgefühl, Hilfsbereitschaft zeigen können. Dazu gehören mein Partner, meine Mutter und meine Freunde. Die Definition von Scheiße: Kot, Stuhl, Exkremente, Kacke etc.

    Das Wort "nett" brauche ich selber nicht.

    Ich verstehe es aber als freundliches ("nettes") Lob, bei dem man sicht nicht gross verausgabt.

    Trastevere schrieb:

    Die Definition von Scheiße: Kot, Stuhl, Exkremente, Kacke etc.

    "scheiße" ist hier aber eine Beschreibung, also kein Hauptwort ;-)


    und übrigens das einzige Wort das ich als Schweizer mit ß schreibe :-p

    Du hast doch sicher die Ironie erkannt.

    Nett kann tatsächlich bedeuten, dass eine Frau einen Mann sympathisch findet, aber dass der Biss fehlt, das gewisse Etwas. Sonst wäre er "interessant", bei Jüngeren "cool" oder bei ganz Jungen "süß" (was ich persönlich immer grauselig finde).

    Wenn also ein Mann im Zusammenhang mit dem Thema Frau nichts anderes verknüpft als die Frage, ob sie mit ihm ins Bett steigen würde, ist "nett" tatsächlich häufig eine Absage. Für den Mann, der in einer Frau nichts anderes erkennen kann als eine Sexpartnerin, ist das dann in der Tat gleichzusetzen mit Sch***e. Aber das ist dann genaugenommen seine eigene Einstufung, nicht die der Frau. Die würde mit ihm ja vielleicht auch mal einen DVD-Abend machen, ins Kino gehen, verreisen.... aber darum geht es offensichtlich nicht. ]:D

    Geissler80 schrieb:

    Wenn nett als die „die kleine Schwester von Scheiße“ empfunden wird, bedeutet das wohl, dass man jemanden oder etwas als nichtssagend oder wenig inspirierend / beeindruckend / wichtig empfindet.


    Bösartige Zungen behaupten sogar, dass "nett" im Grunde schlimmer konnotiert als "scheiße" rüberkommt, weil dem "nett-sein" in seiner banalen Seichtigkeit sogar der Biss oder die Wucht der Abscheu / des Angewidert-Sein fehlen.

    Netter Beitrag.