• Neue Vorliebe von ihm kennengelernt (FKK) und Problem damit

    Ich habe mit meinem Mann dieses Jahr zum ersten Mal in seiner alten Heimat Urlaub gemacht und dabei eine ganz neue Seite an ihm kennengelernt, nämlich FKK oder evtl. sogar eine exhibitionistische Neigung. Da bin ich noch unschlüssig und deshalb schreibe ich hier, denn mit letzterer Sache hätte ich irgendwie ein Problem. Wir sind schon über 7 Jahre…
  • 93 Antworten
    Zitat

    Aber wenn er es vor allem deshalb macht, damit mich andere Weiber dort beneiden, wenn sie seinen Penis sehen, na ich weiß nicht :-/ :-|

    Dann zeigst du eben deine Möpse und dann werden die anderen Typen vielleicht auf ihn neidisch. :-D

    ich kann die Verunsicherung nachvollziehen und fände das auch ziemlich albern, wenn mein Mann sich so verhalten würde. Manche Dinge kann man ja noch mit Humor nehmen, aber andere zu diffamieren gehört für mich nicht dazu. Obwohl ich persönlich ja glaube, dass er seine eigenen Unzulänglichkeiten damit überspielen will. Ist häufig zu beobachten, dass Menschen, die andere schlecht machen, selbst ein Problem mit dem Selbstbewusstsein haben.

    Also für mich ist FKK nicht nur praktisch. Es regt auch die Gedanken an. Und macht frei. Auch im Kopf. Für mich ist FKK heute der enspannte Umgang mit Nacktheit. Gern als "clothes optional", wo sich das mischt und beide Seiten sich respektieren. Erst heute hier

    am Badesee erlebt.

    Zitat

    Ich such meinen Bikini übrigens nicht danach aus, besonders sexy und attraktiv für andere zu erscheinen. Er muss gut sitzen und bequem sein, damit alles Halt hat ;-) und sich einfach angenehm auf der Haut anfühlen.

    Wie würdest du reagieren, wenn dein Mann dir bestimmte Bikini-Schnitte oder andere Kleidungsstücke vergrämen würde, weil er den Eindruck hätte, sonst könnten ja andere Männer dir was weggucken?


    Ich kenn auch andere Menschen, die eher deiner Meinung sind: wo Nacktheit in die Exklusivität einer Paarbeziehung gehört (wurde hier schon oft thematisiert). Und ich respektiere diese Einstellung. Da wird wohl jedes Paar seinen Weg finden müssen.

    @ Lewisa

    tantig bedeutet:


    uninspirierend und ohne Visionen, oder eben wie eine alte Tante.... ;-)


    Ist leider keine Eigenerfindung von mir

    Zitat

    Ist häufig zu beobachten, dass Menschen, die andere schlecht machen, selbst ein Problem mit dem Selbstbewusstsein haben.

    Und gleichzeitig macht ihr doch "den Gockel" schlecht, oder nicht?

    Zitat

    Für mich ist FKK heute der enspannte Umgang mit Nacktheit.

    Gegen den entspannten Umgang mit Nacktheit hat die TE doch auch nichts einzuwenden... herumgockeln und sich über die Beschaffenheit anderer lustig zu machen, klingt alles andere als entspannt.

    Mir wäre dieses Verhalten auch unangenehm.


    Andererseits: Andere machen das immer so, auch angezogen. Wenn er es auf die Gelegenheiten beschränkt, wo er am FKK-Strand ist, dann ist das ja recht begrenzt. Aber ich denke schon, daß ich ihm sagen würde, daß mich die Vergleicherei stört bzw. ihn das Aussehen anderer doch recht wenig angeht.

    Zitat

    Gegen den entspannten Umgang mit Nacktheit hat die TE doch auch nichts einzuwenden... herumgockeln und sich über die Beschaffenheit anderer lustig zu machen, klingt alles andere als entspannt.

    Sehe ich auch so. Für mich wäre schon entspanntes FKK nichts, aber das beschriebene Verhalten ist echt mehr als affig und peinlich. :-o


    Ich vermute, das Hauptproblem ist jetzt, dass du ihn mit dieser neuen Erfahrung im Hintergrund, um einiges unattraktiver findest also vorher, richtig? :-/


    Ich hätte auch ziemliche Probleme, jemanden weiterhin anziehend zu finden, der sich so eitel und affig aufführt UND nebenbei auch noch andere herabwürdigt. :(v


    Und als wäre das alles nicht schon schlimm genug, muss man auch noch an seiner Intelligenz zweifeln, wenn ihm nicht klar ist, dass der eine oder andere der bemitleideten Männer womöglich besser bestückt ist als er... :=o

    Zitat

    Und als wäre das alles nicht schon schlimm genug, muss man auch noch an seiner Intelligenz zweifeln, wenn ihm nicht klar ist, dass der eine oder andere der bemitleideten Männer womöglich besser bestückt ist als er... :=o

    ;-D


    Also ich finde sein Verhalten auch affig – aber andererseits: Jeder verhält sich mal blöd, und wenn das das einzige Mal in 7 Jahren ist, dass dir da was aufgefallen ist – meine Güte, gibt ja velleicht noch Schlimmeres ...

    Wir machen auch ab und zu FKK, wenn es gerade passt. Kein Problem. Aber was dein Mann macht, scheint mit FKK nicht wirklich was zu tun zu haben. Er nutzt seine Nacktheit,um sich selbst in Szene zu setzen. Armes Würstchen. Ist er jemand, der auch sonst Statussymbole braucht (z. B. dickes Auto, teure Uhr usw.)?

    Zitat

    Wie würdest du reagieren, wenn dein Mann dir bestimmte Bikini-Schnitte oder andere Kleidungsstücke vergrämen würde, weil er den Eindruck hätte, sonst könnten ja andere Männer dir was weggucken?

    Es geht ja weniger um die anderen und deren Intention dabei, ich hab nicht das Gefühl, dass ihm andere etwas weggucken, wenn er "einfach" nur nackt baden würde. Ich hab ja nur ein Problem mit SEINEM Verhalten und das Gefühl, dass er daraus eine sexuelle Sache macht und das gefällt mir nicht. Mir ist das einfach fremd, weil Sexualität bisher etwas ganz Privates war für mich und ich könnte deshalb auch verstehen, wenn es ihm nicht passt, wenn ich mich extra scharf für andere anziehen würde (um beim Bikini oder anderen Kleidungsstücken zu bleiben).


    Mich irritiert, wenn es bei der FKK-Sache überhaupt um andere gehen sollte. Um's Angeschaut und Bestauntwerden und um Reaktionen anderer. Ich frag mich, was das soll, warum er das (plötzlich?) "nötig" hat, ob er sich von mir nicht genug bewundert fühlt, dabei sage ich ihm regelmäßig, wie attraktiv ich ihn finde und welche körperlichen Details mir ganz besonders gut bei ihm gefallen.


    Aber der Gedanke, dass es mich freuen soll, wenn mich andere "beneiden", nur weil er im schlaffen Zustand einen großen Penis hat, der ist mir einfach total fremd und mich stört es, wenn er Sexualität nicht mehr als Privatsache sehen sollte, sondern sich gerne darstellt und das erotische Gefühle bei ihm auslösen sollte. Mal ganz davon abgesehen, dass ich es eben auch affig finde, sich überhaupt etwas auf die Penisgröße, ob nun schlaff oder erregt, etwas einzubilden. So habe ich ihn nicht kennengelernt, als jemand, der das wichtig findet und sich etwas darauf anbildet bzw. andere deshalb abwertet. Ich würde auch nicht von anderen so bewertet werden wollen am Strand, finde das einfach daneben.

    Zitat

    Ist er jemand, der auch sonst Statussymbole braucht (z. B. dickes Auto, teure Uhr usw.)?

    Nein, deshalb wundert es mich ja so, so kenne ich ihn wie gesagt gar nicht. Ich hab ihn immer eher in sich selbst ruhend wahrgenommen und nicht mit einem Blick nach links und rechts, sich vergleichend, auf- und abwertend. Dass er da so im wahrsten Sinne auf "dicke Hose" gemacht hat (auch wenn sie nicht vorhanden war ;-D) passt für mich gar nicht zu dem Bild, das ich von ihm hatte. Und deshalb tu ich mir auch schwer, das jetzt einfach abzuhaken und sagen, ach na ja, die paar Tage im Jahr... weil ich den Eindruck habe, dass es grundsätzlich was mit dem Charakter zu tun hat und ich wundere mich, dass ich ihn da so falsch eingeschätzt habe :-/

    Zitat

    Mich irritiert, wenn es bei der FKK-Sache überhaupt um andere gehen sollte. Um's Angeschaut und Bestauntwerden und um Reaktionen anderer. Ich frag mich, was das soll, warum er das (plötzlich?) "nötig" hat, ob er sich von mir nicht genug bewundert fühlt, dabei sage ich ihm regelmäßig, wie attraktiv ich ihn finde und welche körperlichen Details mir ganz besonders gut bei ihm gefallen.

    Ja, da hat er eine gewisse Eitelkeit. Und wie es so ist bei Eitelkeiten, mag sein, dass das Lob der eigenen Frau nicht das (vermeintliche) Bewundern der anderen ersetzt. Dabei hast du ihn jetzt erlebt, er ist stolz auf seinen Fiffi und hat es ausgelebt. Hätte sich vielleicht gefreut, wenn du auch stolz gewesen wärst. Anscheinend ist das für ihn nicht so sehr Privatsache wie für dich.

    Zitat

    weil ich den Eindruck habe, dass es grundsätzlich was mit dem Charakter zu tun hat und ich wundere mich, dass ich ihn da so falsch eingeschätzt habe

    Vielleicht weil du da viel zu sehr ein grundsätzliches "Problem" daraus machst? Ich kanns nicht so ganz nachvollziehen. Er hat sich eben mal auf eine Art verhalten, die dir nicht passt, ich halte das für ganz normal, dass man nicht immer auf der gleichen Wellenlänge ist.

    Zitat

    weil ich den Eindruck habe, dass es grundsätzlich was mit dem Charakter zu tun hat und ich wundere mich, dass ich ihn da so falsch eingeschätzt habe :-/

    Wer sagt denn, dass er den Drang hat, sein Gemächt regelmässig öffentlich bewundern zu lassen? Und wer ist schon sein Leben lang andauernd "in sich selbst ruhend"? Vielleicht war's auch bloss eine einmalige seltsame Anwandlung. Kann passieren.